SUN 1000 G2 defekt?

 
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 28.08.2022 - 17:23 Uhr  ·  #1
Moin zusammen.

Beim Stöbern bei EBay Kleinanzeigen ist mir ein SUN 1000 G2 22-65 überm Weg gelaufen der in annehmbarer Entfernung zu holen war.
Also, ab ins Auto und los.

Nun habe ich ihn hier und zweifle ob der in Ordnung.

Angeschlossen und rumexperimentiert.

Er hat 1,7kwh produziert (laut Display). Erst positive Überraschung, Eigenverbrauch aus dem Netz 4Watt. Diese sind durch das Windrad auch zu 99% selbst gedeckt. Meist steht der Verbrauchszähler in der Steckdose auf 0 Watt.

Jetzt kommt aber das Erwachen. Erzeugung gleich null. Spannung ist immer bei 22V DC. Ob Böe oder nicht. Nichts tut sich. Ok… ab ins Menü und Kurve anpassen. Keine Änderung. Dann in der Kurve die ersten Werte bis 36V auf null gestellt. Den Rest weit nach unten. Keine Änderung.

Interessant dabei. Wenn ich das Menü verlasse wird kurz das Windrad freigegeben. Es kann hochlaufen auf 30-50 Volt. Dann wird ganz kurz eingespeist. Display sagt was zwischen 20-50 Watt. Und dann bleibt es wieder bei 22V.

Sind die SUN einfach nix, oder habe ich einen defekten ergattert der nicht auf die Kurve hört und solange zieht bis er 22V erreicht?

Gruß,

Chritz
EISOL80
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 42
Beiträge: 164
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 28.08.2022 - 18:19 Uhr  ·  #2
Kann ich dir in paar Wochen sagen, wenn meiner aus China kommt. @Che hat wohl auch schon ein paar SUN programmiert. Wenn die Kennlinie untenrum nicht passt, wird dein Windrad ja abgewürgt. Speichert es denn deine Werte? Hast du beachtet, das es daAmpere sind?

Was hat denn der Verkäufer gesagt? Hast den mal kontaktiert? Kleinanzeigen hat ja jetzt neuerdings auch Käuferschutz. Kenn aber die Randbedingungen dafür nicht.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 28.08.2022 - 18:51 Uhr  ·  #3
Ich hab die Kennlinie von 0 bis 50V auf 000 und dann bei 52V auf 001. Ändert nix am Verhalten. Oder, mein Standort ist doch unbrauchbarer als ich dachte. Der Eigenverbrauch wird ja gedeckt. Darüber hinaus reicht vielleicht der Wind nicht um es in Schwung zu bekommen / halten.

Verkauft hat er wegen Umbau auf Insel.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 29.08.2022 - 06:00 Uhr  ·  #4
Denke mal habe einen defekten ergattert. Habe ein Netzteil mit genügend Leistung angeschlossen. Es wird auch jetzt bei 27V 22Watt produziert. Aber mit erhöhen der Spannung singt die produzierte Leistung.

Verkäufer kontaktiert. Hoffentlich können wir uns da einigen. So ein Mist. Da es bis dort doch 120km eine Richtung sind bin ich auch nicht mal eben da. So ein Sch…
Windstärke1203
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Norddeutschland
Alter: 47
Beiträge: 35
Dabei seit: 10 / 2012
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 30.08.2022 - 11:44 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Chritz

Denke mal habe einen defekten ergattert. Habe ein Netzteil mit genügend Leistung angeschlossen. Es wird auch jetzt bei 27V 22Watt produziert. Aber mit erhöhen der Spannung singt die produzierte Leistung.

Verkäufer kontaktiert. Hoffentlich können wir uns da einigen. So ein Mist. Da es bis dort doch 120km eine Richtung sind bin ich auch nicht mal eben da. So ein Sch…



Hallo

Ich habe dasselbe Modell und dieselben Probleme. Bis 22V dreht das Windrad hoch und bei Einspeisung wird der Generator abgewürgt. Auch habe ich die Einstellung für die Leistung nur bei den letzten drei Werten vorgenommen. Der Sun braucht einfach höhere Windgeschwindigkeiten. Bei einer kurzen Flaute würgt er den Generator ab. Auch bedarf es einer Böe, um ihn wieder zum Einspeisen zu bringen. Auch bei mir hilft eine Anpassung der Amperèzahlen kaum.

Welches Windradmodell hast du?

MfG
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 30.08.2022 - 12:41 Uhr  ·  #6
Naja , mag nicht von Belang sein , aber ich diese Sun G Netzwechselrichter nur eingesetzt um unterhalb der Batteriespannunnug etwas in mein Hausnetz einzuspeisen mit der Windturbine an der irischen Süd-West Küste be ca 5,5-6 m pro s Wind Jahresdurchschnitt , hat für mich geklappt ab 22 V die Windturbine zu benutzen .... 30 Volt ...darüber hinaus hab ich keine Erfahrung
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1635
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 30.08.2022 - 17:58 Uhr  ·  #7
Hallo

Wenn bei den ersten Werteistellungen nichts Programiert ist geht ER wohl direckt auf Bremsen ??
Stelle dort mal ganz geringe Werte wie 10 W ein und probiere noch einmal.

Gruß Aloys.
cerco
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 997
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 30.08.2022 - 20:23 Uhr  ·  #8
Hallo,

der zieht im ersten Moment einfach zuviel Strom.
Das bremst runter, Spannung unter 22 V
Und Ende..
EISOL80
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 42
Beiträge: 164
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 30.08.2022 - 23:49 Uhr  ·  #9
Eine Überbelastung untenrum hindert jedes Windrad am Hochdrehen. Gerade Schnellläufer sind da sehr empfindlich und reagieren ganz schnell mit Abwürgen. Vielleicht solltest du dein Windrad nicht schon bei 22V einsetzen lassen. Es erstmal bis 30V oder ähnlichem hoch laufen lassen. Ich glaube und hoffe für dich der Fehler liegt in der Kennlinie.

Geht das mit dem SUN überhaupt, erst bei 30V starten... hab meinen auch erst seit heute. Siehe meinem anderen Thread: Forum/cf3/topic.php?t=6618&page=7#real65336

Welchen Softwarestand hat deiner. Meiner anbei siehe Bild Version 6.1.

Edit: kann dir die Tage auch mal Vergleichswerte von meinem liefern. Hab aber noch nur den Akkuschrauber am Generator... Max 50W packt der so.
Anhänge an diesem Beitrag
Software
Dateiname: 20220830_205124.jpg
Dateigröße: 3.47 MB
Titel: Software
Information: Aktuelle Lieferung
Heruntergeladen: 178
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 31.08.2022 - 16:15 Uhr  ·  #10
Ok. Dann ist er wohl nicht defekt. Immerhin. Mal sehen was sich damit machen lässt. Hab schon überlegt ihn als bat wr ein zu setzen. Muss ich mal testen.

Dran ist eine Black300 48v

Ich hatte in der Kurve schon alle Werte auf den kleinsten wert eingestellt. Und auch mal erst bei 52v. Alles brachte keine Änderung.

Software ist die 5. irgendwas. Bin nicht zu Hause. Kann also grade nicht nachsehen.

Danke für die rege Beteiligung.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 02.09.2022 - 11:04 Uhr  ·  #11
Zitat
Geht das mit dem SUN überhaupt, erst bei 30V starten...
Wenn bei 23 und 26V als Strom Null einzutragen geht, dann ja.

Im Anhang Erwartungswerte.
Jahresenergie wahrscheinlich schon zu hoch, da 4,5 m7s Mittewind nicht anliegen werden.

Aber mal bitte die kleinen Leistungen im unteren Windbereich besehen!
Wenn bei 5 m/s gerade mal 27W, davon für den WR noch 10W drauf gehen, was soll dann noch übrig bleiben?
Bei 4 m/s vielleicht mal Einspeisebeginn, danach aber sofort Ruhe und also Abwürgen.

Dass das Windrad für den WR ansich zu klein ist, sollte klar sein.

Eine Batterie anstatt des Windrades an zu schließen, mag irgendwie gehen. Dafür ist er aber ansich nicht vorgesehn.
Ist aber egeal, wo 24V oder 48V DC her kommen. Umgesetzt wird die in der Kennlinie eingestellte Stromstärke.
Liegt die Spannung dazwischen, wird meines Wissens nach linear interpoliert.
Am Drehstomeingang kann man auch Gleichstrom anschießen. Wird im Glerichrichter entsprechend durchgezogen, als wäre es eine Halbwelle vom Sinus.
Dumpload und Kurzsschluss dürfen aber nie, nie auch nur in die Nähe der höchsten Batteriespannung kommen!

Einfach mal in der kennlinie paar werte eintragen, geht nicht. Es müssen alle belegt sein, und möglichst stetig, so dass die Stromstärke und damit die Leistung mit wachsender Spannung (vorgegeben) ansteigt.
Anhänge an diesem Beitrag
SUN 1000 G2 defekt?
Dateiname: Black-300.png
Dateigröße: 50.64 KB
Titel:
Heruntergeladen: 170
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 02.09.2022 - 11:46 Uhr  ·  #12
Zitat
Eine Batterie anstatt des Windrades an zu schließen, mag irgendwie gehen. Dafür ist er aber ansich nicht vorgesehn.


Ja aber in dieser Konstellation ist er doch auch gut zu gebrauchen :D , leider halt zu gross (wohl waren die kleineren Modele mehr dienlich) , deshalb wohl eher einen Micro PV Wechselrichter, um Nacht zum Tag zu machen ..... und dann mit say... 300 watt in mein Haus einspeisen von einer Batterie , welche Tags von der Sonne geladen wurde .

Aber wie gesagt , Kennlinien - Programierungen bei meinen 2 Sun Wind Wechselrichtern gabs nicht ... damals , jedoch haben beide artig ihren Dienst geleistet , der Kleine 300 watt 10-30 Volt , hats aber leider nicht überlebt .... :'(


Seit etwas gewarnt , wenn Ihr einen Dumpload Controller/Idee in ein Systhem einfügt , denn im schlimsten Fall denkt der Dump load im China Wind- Netzwechselrichter .... er müsse all den Überschuss verwerten

Also macht klar , dass an/zu keinem Zeitpunkt nie meht Strom ankommen darf welches der Sun und dessen Dump load vertragen kann .... sonst rauchts kräftig
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 02.09.2022 - 15:14 Uhr  ·  #13
Aus Batterie einspeisen:
Zitat
Ja aber in dieser Konstellation ist er doch auch gut zu gebrauchen
Aber nur kurz zur Probe oder ansonsten unter Aufsicht! Denn es gelint nicht, die Kennline so um zu stricken, dass Tiefentladung vermieden wird, geschweige denn, dass 30% oder mehr ständig in der Batterie verbleibt.
Da müsste man die Stützstellen für die Spannung bei der Üb.-Kurve sehr eng setzen. Geht aber nicht, da vorgegeben, s. Forum/cf3/attachment_processor…le&id=5713

Zitat
dass an/zu keinem Zeitpunkt nie meht Strom ankommen darf welches der Sun und dessen Dump load vertragen kann
Dafür ist der ja so niederohmig, dass er quasi den Charakter eines Softkurzschlusses hat. Wenn richtig abgestimmt reißt die Ströhmung ab und die Mühle dreht in - ich sage mal 6s - nur noch bischen mit.

Gelingt das nicht, gibts immer noch den harten Kurzschluss, in der Spannung geringfügig höher angesetzt.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 03.09.2022 - 23:14 Uhr  ·  #14
Bei unter 22v nimmt der sun nix mehr von dem Akku. Ist klar, ist schon viel zu tief. Werde den sun wieder verkaufen und auf den Schams LR warten.
Man kann wenn man die oberen beiden Knöpfe vom sun drückt und Netz anschließt auch den Betriebsmodus ändern. Aber bei 24v akkubank auf bat wr Modus kommt man nicht auf Leistung. Auch sind die start und stopspannungen nicht gut regelbar. Die Werte die man einstellen kann entsprechen nicht der Realität mit Multimeter gemessen. Gibt irgendwo Messungenauigkeit.

Natürlich ist der Dumpload bei solchen Tests nicht angeschlossen. Als Akku hängen da 2 220ah lkw Akkus dran. Wenn da was daneben geht gibt das Kernschmelze.

Die Akkus habe ich geschenkt bekommen. Sind neu und sollten verschrottet werden. Ich weiß, alles andere als optimal zum speichern, aber für umsonst. Entsorgen kann man die immer noch wenn die tot sind. Es sind zumindest Akkus die auch als Versorger Akkus im lkw dienen. 60kg wiegt eine.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 06.09.2022 - 18:08 Uhr  ·  #15
Ist das so Che ?

Zitat
Aus Batterie einspeisen:
Zitat
Ja aber in dieser Konstellation ist er doch auch gut zu gebrauchen

Aber nur kurz zur Probe oder ansonsten unter Aufsicht! Denn es gelint nicht, die Kennline so um zu stricken, dass Tiefentladung vermieden wird, geschweige denn, dass 30% oder mehr ständig in der Batterie verbleibt.


Naja , scheint ja in den Videos des hier bekannten "Der Kanal " (danke ausserdem dem Autor dieser Videos) Mein Beileid auch an die Schwierigkeit das 3 Phasen Netz zu durchsteigen ( da hatte ich es einfacher in Irland )

Das man den Sun Netzwechselrichter via diesen Limitter und der "Strommesszange" die mit dem Sun zusammenarbeitet und da die maximale Watt- Leistung an diesem Netzwechselrichter einstellen kann also zb von 1000 watt Abgabe , diesen zu limitieren auf zb 200 Watt , dies macht diesen Wechselrichter dann schon sehr flexibel ( bei dem Preis ...alle Achtung )

wenn ich dieses Video richtig deute https://www.youtube.com/watch?v=3cWAr8pE5-8 , dann kann ich sowohl den Sun Wechselrichter limitieren auf eine XY Gesamtwattleistung , aber sowohl auch mit dieser anschliessbaren "Strommesszange" auch klarstellen vieviel der Sun aus einer Batterie zieht (wenn er am DC-Eingang an einer Batterie betrieben wird) .

Und selbst wenn , der Wechselrichter bei 22 abschaltet , und die Batterie sich dann von dieser 22 Volt Situation , zb am nächsten Tag, bei Sonne wieder erhohlt , ist dies bei einer guten Batterie doch kein Problem , wenn das hin und wieder mal vorkommt .

Kommt halt nur darauf an wie man das Systhem auslegt das es passt ! Wenn der Wechselrichter 22-65V sich von der Batterie trennt bei 22 Volt , ist das noch nicht eine schadhafte Tiefenentladung einer guten Batterie , und wie gesagt wenn Nachts einfach limitiert wird was der Wechselrichter verbrauchen soll , und noch zeitgleich zum Verbrauch auch noch Wind mithilft , , wass sollte dann in Deinen Augen nur zur Probe sein ?

Ist erprobt .

Das sowas mit dem Sun heute wohl möglich sein kann war mir aber noch nicht klar
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 06.09.2022 - 22:22 Uhr  ·  #16
Ja wenn die 22V gerade als Schwelle gegen Tiefentladung ausreichen, dann ja.
Mit Erprobung habe ich kurze Erprobung des WR gemeint. Als Spannungsquelle eben ne Batterie, in Ermangelung eines Labornetzteils.

Wäre aber sehr verblüffend, wenn der bei wenig mehr als 22V, am Anfang der Kennlinie, schon wesentliche Leistung ünbertragen kann. Also z.B. 500W oder mehr.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 06.09.2022 - 23:15 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Che

Ja wenn die 22V gerade als Schwelle gegen Tiefentladung ausreichen, dann ja.
Mit Erprobung habe ich kurze Erprobung des WR gemeint. Als Spannungsquelle eben ne Batterie, in Ermangelung eines Labornetzteils.

Wäre aber sehr verblüffend, wenn der bei wenig mehr als 22V, am Anfang der Kennlinie, schon wesentliche Leistung ünbertragen kann. Also z.B. 500W oder mehr.



Kennlinie ? Was intessiert mich diese ? wenn der Generator eine Batterie ist ?

Ich hab erstmal nur geantwortet auf die Batterie betriebene Fragestellung , und nicht NICHT
auf eine Windturbinen Kennlinie !

Ich freu mich drüber , wenn Leute nicht entäuscht sind und weitermachen

Zitat
Wäre aber sehr verblüffend, wenn der bei wenig mehr als 22V, am Anfang der Kennlinie, schon wesentliche Leistung ünbertragen kann. Also z.B. 500W oder mehr


Sorry, eine gute Batterie ist eher bei 24-31 Volt , soweit ich das verstehe saugt ein Netzwechselrichter die Batterie aus , und deshalb meine Post dass ich den Hut nehme was mit diesem Wechselrichter möglich ist dies zu verhindern


Was der bei 22 Volt Batteriespannung , übertragen kann, an Watt müssen andere rausfinden

Schönen Abend noch
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 07.09.2022 - 08:18 Uhr  ·  #18
Wenn in Version Kennlinie gearbeitet wird, dann gehts auch bei ne Batterie nicht ohne. Wird eben nur der Anfang dieser benutzt.

Zur Schwelle 22V:
Das wäre bei 6 Zellen 11 V und damit ziemlich genau 100% DOD! Forum/cf3/topic.php?p=24877#real24877
Wenn das ab und an mal vor kommt, o.K. Ist aber nicht ausgeschlossen, dass das die Regel ist. Dann nämlich, wenn weniger Ladung dazu kommt, als entnommen wird.

Die Kennlinie beginnt erst ab 23 V. (Ab 22V zunächst nur Eigenversorgung WR mit 10W)
Dann werden aus den 23V ca. 24,4V (23 + 2x 0,7V oder bei hohen Strömen mehr, Diodenspannung vom Gleichrichter)
24,4V ist bezüglich Tiefentladung schon besser als 22. Aber speziell für Einspeisung von einer Batterie gibts bei Solarinvert spezielle Batterie-WR, zu entsprechend deutschen Preisen ;-)
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 07.09.2022 - 09:58 Uhr  ·  #19
Musst halt mitlesen um es zu verstehen !

Wenn, so wie beschrieben , der Sun GTI limitierbar ist und ausserdem mit dieser "Stromzange" die um eine Phase geklemmt wird und mit dem GTI kommuniziert dann auch noch Verbraucher gerecht ins Hausnetzeinspeisen kann , dann sehe ich da eher weniger ein Problem der Tiefenentladung einer aussreichenden grossen Batterie .
Zb eines 1 kW PV Balkonkraftwerks , Also PV an Batterie - Batterie an GTI -Gti ins Hausnetz . Natürlich kommen andere Aspekte mit dazu
Als Beispiel diese Michmädchenrechnung :
Wenn ich den GTI auf 100-200 W limitiere ( 120 W Einspeisung 24/7 pro Jahr entspricht ca dem Sonnenertrag einer 1 kW PV im Jahr ) Und ca 2,8 kWh Abdeckung der Grundlast des Hauses am Tag ( Nacht incl.)

.... dann würde der Sun, Nachts say 12 Stunden ohne Sonne , ca 1,4 kWh bei 120 Watt Einspeisung aus der Batterie entnehmen

Ich denke nicht das dies eine schlechte Idee ist , eine zb 1 kW PV über 24 Stunden zu betreiben

Und wir reden ja noch garnicht von Mithilfe von Windkraft ;-)

Zitat
Zur Schwelle 22V:
Das wäre bei 6 Zellen 11 V und damit ziemlich genau 100% DOD!
Auch hier liegst Du falsch bzw nicht korrekt .
Denn soweit mir bekannt ist, gehen die Hersteller von 80 % Depth of Discharge aus , und bei guten BleiBatterien von 1500 Vollzyklen

Also nochmal , via Batterie mit verbundenen Netzwechselrichter , mag eine recht inntresante Lösung sein , und soweit ich dies nun durchschaue ist der Sun Gti dafür recht clever geeignet

Natürlich stellt sich die Frage warum nicht gleich eine Insel Anlage., bzw gar nicht erst mit dem Netz verbunden /oder nur bei Batterie-Notfall dann Netzbezug
Anhänge an diesem Beitrag
SUN 1000 G2 defekt?
Dateiname: BATER-Gebrauchsanwei … 10-3.jpg
Dateigröße: 130.46 KB
Titel:
Heruntergeladen: 102
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 303
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: SUN 1000 G2 defekt?

 · 
Gepostet: 07.09.2022 - 11:38 Uhr  ·  #20
Genau sowas habe ich vor. Grundlastspeicher 100w über Bat. WR ins Haus. Bin mehr oder minder soweit den Hybrid von Schams zu nehmen damit die Bleibatterien auf jeden Fall geladen werden. Egal ob Wind oder Sonne. An den Schams die Black sowie 2 x 400W PV Module. Nur mit dem Unterschied, womit dann auch ein tiefentladen verhindert wird, ein frei einstellbaren Batteriewächter mit 20A Leistung. Abwurf der Last bei ca. 70% Restladung. Wiedereinschalten bei etwa 29V Ladeschlussspannung.

Warum keine Insel?:
Das entlastet dann den großen PV Speicher. Der muss dann die großen Sachen stemmen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0