Probleme mit 3 kW on-grid Inverter

Sobald die Leistung auf ca. 39 bis 45 Volt steigt, fällt er sofort immer wieder auf 20 Volt zurück
 
Windmann56068
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 2
Dabei seit: 03 / 2022
Betreff:

Probleme mit 3 kW on-grid Inverter

 · 
Gepostet: 02.10.2022 - 16:54 Uhr  ·  #1
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen 3 kW on-grid Inverter (siehe Bild), der mit einer 3 kW vertikale Windkraftanlage verbunden ist. Der Inverter ist an das Hausnetz Angeschlossen.

Sobald die Leistung auf ca. 39 bis 45 Volt steigt, fällt er sofort immer wieder auf 20 Volt zurück.

Ich habe versucht bei dem Inverter Programm optional sämtliche Hindernisse aufzuheben. Aber bisher hat das nichts gebracht, er fällt immer wieder auf 20 Volt zurück.

Habt ihr eine Idee wie ich das verhindern kann bzw. das er von 39 bis 45 Volt nicht runter auf 20 Volt fällt?

Im voraus Danke für eure Antworten.
Anhänge an diesem Beitrag
Inverter 3 kW
Dateiname: 3 kW Inverter.JPG
Dateigröße: 121.36 KB
Titel: Inverter 3 kW
Information: Probleme mit dem Invertzer
Heruntergeladen: 138
cerco
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 997
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Probleme mit 3 kW on-grid Inverter

 · 
Gepostet: 02.10.2022 - 22:45 Uhr  ·  #2
Indem Du die WKA viel höher aufbaust..
EISOL80
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 42
Beiträge: 164
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Probleme mit 3 kW on-grid Inverter

 · 
Gepostet: 03.10.2022 - 08:56 Uhr  ·  #3
Normales Verhalten will er damit sagen. Weil dein Generator bis zum Start des SUN unter Leerlaufspannung steht. Die bricht dann ein, wenn der SUN die erste Last vom Generator abfordert. Du kannst zum einen im SUN die erste Laststufe klein einstellen, das hast du aber sicher schon probiert. Zum anderen auf mehr Wind warten. Soviel dazu.

Andere Frage, welches 3KW Windrad hast du denn? Hat es wirklich 3KW? Wie bremst du es? Und auch rechtzeitig?
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Probleme mit 3 kW on-grid Inverter

 · 
Gepostet: 03.10.2022 - 10:11 Uhr  ·  #4
Ob das beim User schon soweit durchgedrungen ist, dass sich die Übertragungskennlinie auslesen lässt und auch editieren, da wäre ich mir nicht mal sicher.

Ja bitte, Windmann, mal Datenblätter von der WEA und dem WR posten! dann kann ich Dir Erwartungswerte errechnen bei jeder vorkommenden Windgeschwindigkeit.
Dann kann verglichen werden, ob die Kennlinie vom WR dazu passt.

Mit "Bremsen" hat der Vorgänger wahrscheinlich die Art der Abregelung im Sturm gemeint,
denn zur Funktion einer WEA an einem WR muss man nicht "Bremsen".

Wenn der Leistungsinhalt bei 39 bis 45V aber so gering ist, dass nicht mal die Eigenversorgung des WR gedeckt ist (vermutlich auch wieder ca. 11W, kann hier aber auch mehr sein), dann brauchst Du Dich nicht wundern, wenn der jedesmal auf 20V zurück fällt.

Auch bitte genau angeben! V AC, von außen zu messen,
oder V DC, intern nach Gleichrichtung, am Display angezeigt.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0