Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 03.10.2022 - 14:29 Uhr  ·  #1
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 05.11.2022 - 22:33 Uhr  ·  #2
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 19.12.2022 - 16:56 Uhr  ·  #3
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 19.12.2022 - 22:51 Uhr  ·  #4
Sind nur 100 Ah @12V für 289.64 $
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 07:32 Uhr  ·  #5
Danke Erdorf!

Das Kleingeschriebene! Man muß wirklich dauernd aufpassen. Täuschungen über den Wunsch Hebel sind ja bekannt bei den technischen Angaben. So wie hier mit den Preisangaben zu tricksen scheint noch nicht so verbreitet, ich bin auch darauf hereingefallen und hätte es vielleicht erst beim Versuch zu kaufen bemerkt.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 09:37 Uhr  ·  #6
Danke, stimmt.
Allerdings Angabe tatsächlich in EUR, Unterschied aber eher gering.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 12:28 Uhr  ·  #7
Immer noch spannend der Preis oder täusche ich mich?

24V 100Ah LiFePO4

Für dann 614.41 $
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 13:42 Uhr  ·  #8
Wenn kein Zoll und Versand dazukommt ja. Leider weiß man dann nicht was für Lifepo Zellen drin sind. Mit BMS dabei sagt aus dass es vielleicht keine genau gleichen Zellen sind wie z.B. bei Akkus bekannter Markenhersteller ohne BMS.

Sowas habe ich mal gekauft, einen 12 V / 100Ah Winston Akku, die verbauen da genau ausgesucht gleiche Zellen mit gleichen Werten. Akku bei mir bisher ok, aber ich will da keine Werbung machen, dazu müßte man sehr viele weitere Erfahrungswerte einholen um einen Hersteller loben zu können.

Bei der Zellen Herstellung treten immer kleine bis sogar größere Unterschiede auf. Die Zellen werden immer geprüft, sortiert und weniger gute sind wohl auch immer dabei.

Als Kunde ist man vielleicht eher auf der sicheren Seite wenn man den Zellenhersteller kennt und Gutes von der Akku Firma die das Gebinde anbietet weiß.

Bei Blei Säure ist so ein Risiko wohl weit geringer.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 16:46 Uhr  ·  #9
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 18:04 Uhr  ·  #10
Wer sich zutraut einzelne Zellen selber zu Akkupacks zusammenzustellen und mit einem BMS zu verschalten kommt günstigenfalls auch bei deutschen Importeuren vergleichbar günstig auf seine Kosten und kann die Zellen vorher selber prüfen. Das geht dann vorab als erstes mit Bestimmung des Zellengewichtes denn auch von daher gibt es Unterschieder bei den Zellen gleicher Nenngröße und demselben Hersteller.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 20.12.2022 - 20:12 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Carl

Wer sich zutraut einzelne Zellen selber zu Akkupacks zusammenzustellen und mit einem BMS zu verschalten kommt günstigenfalls auch bei deutschen Importeuren vergleichbar günstig auf seine Kosten und kann die Zellen vorher selber prüfen. Das geht dann vorab als erstes mit Bestimmung des Zellengewichtes denn auch von daher gibt es Unterschieder bei den Zellen gleicher Nenngröße und demselben Hersteller.


Denke auch bei dieser Zellenanzahl ist ein recht hohes Risiko dabei , bin aber trotzdem noch erstaunt nicht mehr Ausfälle zu höhren

Die Zellen die die verlinkte Firma verbaut sind mit "Neue 3,2 V 32700 6000mAh LiFePO4 Batterie Max 30A...
€ 13,88 / stück" beschrieben
also sind 4 St für eine 12 V Bat verbaut mit 6 Ah
und 80 St für eine 12 V Bat mit 120 Ah die dann max ca 1,5 kWh speichern kann ..... also hochgerechnet auf einen Heimspeicher mit 15 kWh dann 800 Einzelzellen die alle via BMS/Balancer verbunden sind .... :D

So wie ich das auf der Webseite sehe , bekommt man dies für ca 4000 Euro

PS:
Zitat
Das Model S mit 85-kWh-Akku-Pack hat zum Beispiel 7.104 Einzelzellen
sind aber "nur" Lion
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 21.12.2022 - 08:27 Uhr  ·  #12
Hallo Lars,

die LIFEPO4 Einzel - Zellen mit 3,2V die auf dem Markt zu haben sind gibt es in unterschiedlichen Größen, so ein marktüblicher 12 V 100Ah Fertigakku ( mit oder ohne BMS ) zum Beispiel besteht eigentlich immer aus nur 4 Zellen mit der jeweilig nötigen Einzelkapazität, also 4x in Serie jeweils 3,2V 100Ah Zellen.

Es gibt Einzel - Zellen die noch mehr Kapazität haben, 200 AH und mehr. (und mit weniger) Erst wenn Du die Akkunennspannung höher möchtest müssen auch mehr Einzelzellen a 3,2 V in Reihe geschaltet werden.

Da dann (schon beim 12 V Akku in der Regel Unterschiede der einzelnen Zellspannungen ausgeglichen werden müssen wird das elektronische Batteriemanagementsystem BMS dort eingebaut.

Kommt so ein Akku ohne BMS dann sind die Zellen von Fabrik aus genau ausbalanziert und handverlesen. Wenn es ein verläßlicher Herstelle ist erwartet man das jedenfalls. Ohne BMS sind die Preise etwas günstiger, aber wenn die Zellen gut sind wäre sowas immer noch besser als ein mit Schrottzellen bestückter Akku der BMS hat.

Also selber zusammenstellen mit BMS wäre ein gangbarer Weg wenn man dem Hersteller der Fertiggebinde nicht trauen kann.

Gebraucht gibt es grosse Zellen z.B. bei Ebay billig, aber Achtung, wenn die mit noch 80% ihrer ursprünglichen Nennkapazität angeboten werden - sie werden ja auch neu so beworben, nach 10 Jahren noch 80% Kapazität!

Genau hinschauen lohnt sich jedenfalls, und selber einen grossen LIFEPO4 Akku aus unzähligen kleinen 32700 "Taschenlampenzellen" parallel und seriell bauen, den müsstest so verpacken das Du später bei Bedarf jede Zelle prüfen und auswechseln kannst, eigentlich blöde, ich würde das nur machen wenn ich müßte und es nicht anders geht.

Besser gleich die Einzel - Zellen in der Nennkapazität des Wunsch Akkus nehmen und auch gleich mit BMS zusammenbauen, Zellen z.B. von Kalb sind verbreitet, das ist aber nicht der einzige größere Hersteller.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 21.12.2022 - 08:41 Uhr  ·  #13
... Du weisst ja Carl , was ich nehmen würde für eine zb 15 kWh Batterie .... einfach nur 6 Zellen für 12 V oder halt 24 Zellen für 48 Volt , halt in Blei und via Schraubverbindung ein einfacher Zellentausch möglich O-) neben der Möglichkeit der Ausgleichsladung und Wassernachfüllung , ..... Auch bei den Preisen die mir immer wieder vorgerechnet wurden und werden , das die Li Technologie mal sooo günstig wird , hat sich nicht viel geändert bei mir
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3293
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 21.12.2022 - 12:08 Uhr  ·  #14
Ich gebe Dir voll recht Lars, Blei Säure ist überschaubar unkompliziert und kostengünstig.

Bei mir machen die LIFEPO4 Akkus auf ihre Weise Sinn, geringes Gewicht, damit Mobilität und der Vorteil das LIFEPO eigensicher ist hatte mich dazu bewogen. So preiswert kommt man nicht weg wie mit Deinen Panzerplatten.

Zum Akkukauf kommt noch dazu dass auch der Ladekontroller mit seinen Ladealgorythmen passend zu LIFEPO4 ins Geld geht.

Zumindest dann wenn man kompromislos einen Markenkontroller nimmt, bei mir Smartsolar von Victron. Das ginge bei Dir mit 20 kwh Speicher und entsprechender Solaranlage dann bis zum kleinen 4 stelligen Bereich.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Wege zur wenergetischen Autarkie

 · 
Gepostet: 30.01.2023 - 20:41 Uhr  ·  #15
Soeben beim hr im Fernsehen gesehen. https://www.ardmediathek.de/vi…S8xOTI3NTE
Ausgesprochen gut! Insbes. weil von angenehmen Leuten vorgetragen, die völlig unaufgeregt sind.

Einige Themen:

1. Sehr bald am Anfang Hinweis auf den Li-Titanat Akku. Weniger Spannung, mehr Kosten, aber ohne Gefahr thermischen Durchgehens und mit bis zu 20.000 Zyklen. Damit relativiert sich wahrscheinlich der Preis.

2. Man sieht mal, wie Piggott-Anlagen gebaut werden. Hier Blattfinisch mit einem Fein-Ziehhobel, Nabenplatten aus Sperrholz.
Auch zu sehen, wie als Lagerung für das Knicklager der Windfahne einfach nur Rohr in Rohr dient.

Und vieles mehr.

Möglicherweise Video speichern! Da i.A. nur begrenzte Zeit gehostet.

Grüße, Che
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 30.01.2023 - 21:26 Uhr  ·  #16
Geil , :D Danke für den Link

Sehr schön , auch rauszuhöhren das es eher um die Erzeugung geht als um das Speichermedium ,..... weill der produziert halt keine Energie

"7.7 kWh die letzten 12 Wochen " min 9:30 hmm dann doch der falsche standort für das Windrad
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 589
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 31.01.2023 - 18:45 Uhr  ·  #17
Ich hab das auch gesehen,mit dem Workshop ,alles schön und gut 12Leute ergänzen sich und bauen ,ein zwar handwerklich ,von A -Z
gefertigtes Windrad für die Tallage in Hessen,da wundert es doch nicht mit dem lächerlichem Ertrag von 7,.7kwh inm 12 Wochen!
ich habe im Schnitt 60kwh im Monat, momentan blubbern die 600Ampere Stunden 24Volt Stapler Akkus , und und zieh denn schon mal manuell eine Mühle aus dem Wind, aber ich war ja immer Alleinunterhalter und Maloocher!
Ich für mein Teil sehe es nicht so rosig, unseren super Power Industrie Staat nur mit erneuerbaren zu bestromen ,mit seinen 85 Millionen Menschen ,aufgrund meiner zwar lächerlichen KLeinwindkraft Experimente!

Aber was für eine Wahnsinns Anstrengung wird von verantwortlicher Seite nötig sein, so viele Speicher schaffen, auch die 3000t Beton und Stahl ,und Kuper ,für einen Koloss der 3mgw Klasse, mit 200mtr. Höhe ,ja und die höchsten Strompreise in Europa !
Immer schön wenn im kleinen die Leute von Workshops so überzeugt rüber kommen, jeder der geeignete Standorte hat ,kann ja für sich was machen, die Biogas Anlage ,die ein Dorf mit thermischer Energie versorgt ,macht in der Sendung, noch was her, das andere ist Spielerei von Fantasten !
Mfg.H.Sch.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2960
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 31.01.2023 - 20:15 Uhr  ·  #18
Zitat
Immer schön wenn im kleinen die Leute von Workshops so überzeugt rüber kommen, jeder der geeignete Standorte hat ,kann ja für sich was machen, die Biogas Anlage ,die ein Dorf mit thermischer Energie versorgt ,macht in der Sendung, noch was her, das andere ist Spielerei von Fantasten !


Klingt ja fast schon verbittert :-/

Aber klar macht die Biogasanlage in deinen Augen was her , als Landwirt , ..... Ich hab mir gestern bei einem LKW Unternehmen Preise sagen lassen um "Muttererde" also Oberboden -Aushub abfahren zu lassen , Die Antwort war dass gewöhnliche Ackererde bzw Gartenerde umsonst recyckled/entsorgt wird in der örtlichen Kompostieranlage , Erde zb von einem Maisfels mit dessen überstapazierten Eigenschaften und den Rückständen an Spritzmitteln , nicht gerne angenommen werden von der Kompostieranlage .... also eher müll :-/

Sicherlich , blutet mein Hertz , das Deutschland als Wunderkind der Energiewende , heute noch einen sehr dreckigen Strom produziert , fast schon den dreckigsten in Europa , Schande !

Das sich eine Jugend fragt "Was is da los" ist sicherlich keine "Spielerei von Fantasten"
farmer
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 66
Beiträge: 589
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 01.02.2023 - 07:38 Uhr  ·  #19
Also allein schon mal wieder, die Betitelung von Mutterboden, von Maisfeldern als überstrapaziert an Rückständen zu bezeichnen ,oder eben dem Mainstream zu folgen,macht es ja so schwer ,der sogenannten "Wir sind mehr Fraktion"fachspezifisch etwas auf zu dröseln,ich sehe hier auf abgernteten Maisfeldern durchaus mächtige Maulwurfshaufen, da muss der Humusgehalt sehr gut sein, die Regenwürmer fühlen sich wohl !
Vor 20Jahren wurde den Landwirten immer gesagt, der Mais als MONO Kultur laugt euren Boden total aus, auch das hat sich nicht bestätigt ,es gibt da Betriebe ,die 15 Jahre Mais auf Mais anbauen, ohne das ein Wachstumsdefizit erkennbar wäre, außerdem hat der böse Mais auch noch die Eigenschaft in der Hauptvegetationsperiode von einem Hektar ,den gleichen Sauerstoff zu erzeugen ,wie ein Hektar Buchenwald!
Das die Begrifflichkeiten von den Medien so ausgewählt werden, das zb. der Sammelbegriff Pestizide ,sofort vom Verbraucher
als Ackergift war genommen wird ,oder die Pest aus dem Mittelalter in einigen Köpfen herum, schwirtt
Dabei ist es aus fachlicher Sicht Kulturpflanzenschutz ,die Bodenherbizide ,die Fungizide, die Insektizide, mit entsprechender strenger Zulassung ,zumindest in Deutschland !
Erkundigt euch mal bei Biobauern ,wo der Boden ein paar Jahre passable Erträge bringt, aufgrund der Düngung der konventionellen Landwirtschaft, und dann nach und nach absackt,auf Deutsch auslaugt ! Fragt sie nach der Pilzbildung im Getreide ,weil ja keine Fungizide eingesetzt werden, das kann dann im Lager toxisch werden, eigentlich nicht mal mehr als Futtergetreide einsetzbar,so ich habe nicht so die große Lust weiter einen Roman zu schreiben ,das es wohl höchst warscheinlich hier verpufft,selbst fundierte ,studierte Agrar -Ings. geben sich sehr viel Mühe ,aber auch das geht ja so an der verbildeten Mehrheit vorbei ! Mfg.H.Sch.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2785
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Beiträge, die es Wert sind, verlinkt zu werden

 · 
Gepostet: 01.02.2023 - 09:25 Uhr  ·  #20
Was soll so eine Diskussion hier, wo sie doch höchstens in ganz andere Foren passt?

Dass die Mühlenbesitzerin wenig Ertrag von Ihrer WEA haben wird, das hatte sie befürchtet.
Es geht um den Wert der Sendung, z.B. die Erstellung von Piggott-Anlagen mal illustriert zu haben.
Auch um Anregungen breit gefächert.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0