Wer kann mir helfen.

Gleichrichter???
 
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2064
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 11:59 Uhr  ·  #41
Hallo

Heizen ohne pipapo sollte doch auch gehen da ein Heizwiederstand den Strom Linear regelt , also auch kein Kurzschluß beim Anlauf verursacht.
An zb 30 V und 1 000 W sind das 33,3 A und bei 3 V dann natürlich nur 3,33 A und darunter noch weniger Strom.
Laß dich nicht verrückt machen ! weniger Elektronik ist auch schon mal mehr Ersparniß.

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3618
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 13:42 Uhr  ·  #42
Aber die Leistung eine WEA steigt mit v³. Wenn belastet wird mit nahezu Nenn-TSR, dann auch mit U³.
An einem Widerstand aber nur mit U².

Beide Kurven treffen sich bestenfalls 2x, dazwischen Fehlanpassung.

Aber bischen probieren und sich davon überzeugen kann man schon.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 15:37 Uhr  ·  #43
Zitat
Aber die Leistung eine WEA steigt mit v³. Wenn belastet wird mit nahezu Nenn-TSR, dann auch mit U³.
Versteht niemand !
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 18:48 Uhr  ·  #44
Doch ich und zum Glück noch ein paar andere mehr.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 20:44 Uhr  ·  #45
Zitat geschrieben von Erdorf

Doch ich und zum Glück noch ein paar andere mehr.


ist dies nun eine fachlich bezogene Aussage? und dem Thread dienlich ?

Weitere Information von Dir oder Che kommt aber nicht ! Zur Beratung wie man eine Heitzung hinbekommt
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 21:20 Uhr  ·  #46
Zitiere Alois:

"Heizen ohne pipapo sollte doch auch gehen da ein Heizwiederstand den Strom Linear regelt , also auch kein Kurzschluß beim Anlauf verursacht."

Hallöchen! Stimmt ja. Und nix mit in jeder Windsituation schlagartig total Abbremsen. Das Abbremsen geschieht allerdings dann wenn die Abschaltspannung des Akkus erreicht wurde mit der Dumpload in dem Fall dass sehr starker Wind weht und das Heizelement durch die Dumpload entsprechend der dann hohen Leistung des Windgenerators belastet wird.

Daran ändert auch V3 U3 und U2 nichts, im Gegenteil!
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 10.11.2022 - 23:33 Uhr  ·  #47
Wozu denn Informationen von mir?
Ich sage doch es geht nicht!
Was fehlt denn hierbei noch an Information?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 06:22 Uhr  ·  #48
Zitat geschrieben von Erdorf

Wozu denn Informationen von mir?
Ich sage doch es geht nicht!
Was fehlt denn hierbei noch an Information?


Was geht denn nicht ?

Gut das du diesen Satz verstehst

Zitat
ber die Leistung eine WEA steigt mit v³. Wenn belastet wird mit nahezu Nenn-TSR, dann auch mit U³.


Ich verstehe ihn jedenfalls nicht !

Verstehen tue ich aber Wege wie man Heitzen kann , neben der Stromversorgung

Zitat
6.1 Diversion Charge Control
In the diversion mode, the TriStar will use PWM charging regulation to divert excess
current to an external load. As the battery becomes fully charged, the FET switches are
closed for longer periods of time to direct more current to the diversion load.
As the battery charges, the diversion duty cycle will increase. When fully charged, all the
source energy will flow into the diversion load if there are no other loads. The generating
source is typically a wind or hydro generator. Some solar systems also use diversion to
heat water rather than open the solar array and lose the energy.
The most important factor for successful diversion charge control is the correct sizing of
the diversion load. If too large, the controller's protections may open the FET switches and
stop diverting current from the battery. This condition can damage the battery.


https://www.morningstarcorp.co…ual-en.pdf

Alles eigentlich ganz einfach :-/
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2064
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 12:15 Uhr  ·  #49
Hallo

In der Natur regelt sich sehr viel von alleine zb
Doppelte Spannung und doppelter Strom gleich 4 fache Leistung obwohl die 8 fache möglich wäre.
Aber --- weniger belastet steigt die Drehzahl und damit die Spannung und der Strom, die Leistung liegt dann irgent wo zwischen dem 4 und dem 8 fachen.
Und ganz ohne teure Elektronik, einfach nur Windrad mit Generator und die Wiederstände, bei dreien ist nicht einmal ein Gleichrichter nötig , und es gibt kein Kabelsalat.
Preiswerter geht es doch gar nicht, und die TSR ( Euer Liebling) ist immer obtimal.

Gruß Aloys.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 18:14 Uhr  ·  #50
Den Link auf den Heizwiderstand 900 W hatte ich schon gepostet.
Der kann auch im Stern verschaltet werden und so bei 24 V nur ca. die Hälfte der Leistung verheizen.
Das kostet auch nicht viel, ich meine unter 30 Euro.
Dann kann man das ja mal einfach so machen und versuchen.

Hier im Forum hatte das auch schon einer versucht:
Black 600 als Heizung, Controller zur Nutzung von 24VAc gesucht
Forum/cf3/topic.php?t=5233

Sowohl Wieso als auch Famzim waren übrigens auch dort schon beteiligt. :D

Das hier, ist so als ob man mit einem Gang ein Verbrenner Auto fahren möchte.
Entweder das Auto wird abgewürgt oder man kann nicht schnell fahren und der Motor dreht hoch.
Deswegen gibt es Kupplung und Getriebe.

Als Kupplung wurden Bipolare Kondensatoren in Reihe verwendet.
Als Getriebe würde sich eine Stern-Dreieck Umschaltung anbieten.
Aber Achtung bei solchen Experimenten!
Die Black600 ist einmal geschmolzen.

Grüße
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2064
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 18:26 Uhr  ·  #51
Hallo

Ich stelle es mir ganz anders vor als

Das hier, ist so als ob man mit einem Gang ein Verbrenner Auto fahren möchte.

Es ist wie das langziehen eines Gummis, wie beim Hochstart mit Segelflugzeug.
Je kräftiger man das Gummi lang zieht um so grösser wird die Zugspannung, beim Beginn ist dieses ganz lose.
Die Spannung und die Zugkraft steigt dann mit der gezogenen Weite,
Endlastet man das Gummi sinkt die Zugkraft ( Strom ) und die Länge (Spannung) geht wieder bis null.

Gruß Aloys.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 18:52 Uhr  ·  #52
Zitat
Hier im Forum hatte das auch schon einer versucht:
Black 600 als Heizung, Controller zur Nutzung von 24VAc gesucht
Forum/cf3/topic.php?t=5233

Sowohl Wieso als auch Famzim waren übrigens auch dort schon beteiligt. :D

Das hier, ist so als ob man mit einem Gang ein Verbrenner Auto fahren möchte.


in dem Thread gings aber um DC und mit Batteriespeicher , wie sich hier der Controller verhält mit den 3 AC Kontakten weiss so genau wohl grad keiner :-/

Fachlich inkorrekt bleibt aber, ohne Dump load die Turbine zu betreiben .

wie ein AC Heitzelement mit 24 Volt und mehr zurechtkommt , darüber könnt ihr wegen, mit gerne wieder mit Berechnungen kommen, die keiner versteht

Fakt ist das dieseses Windrad bei viel Wind gefärdet ist und eine Bremse braucht !
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 19:27 Uhr  ·  #53
Hallo Lars,

Zitat
in dem Thread gings aber um DC und mit Batteriespeicher

Nein, es ging in dem verlinkten Thread darum, Heizpatronen direkt AC anzuschließen und ohne Akku zu arbeiten.
Das wurde dort auch so gemacht, jedoch mit bipolaren Kondensatoren in Reihe um je ca. 2.2 µF.
Und dennoch, eine Wicklung brannte durch und am Ende des Tages war bei viel Wind wenig Leistung da.
Deswegen hätte man gerne, eine irgendwie gesteuerte, Umschaltung von Stern auf Dreieck realisiert.

Zitat
wie sich hier der Controller verhält mit den 3 AC Kontakten weiss so genau wohl grad keiner :-/

Mindestens schaltet der Controller einfach die Unload Eingänge 1:1 auf den Generator durch, wenn der Akku voll ist.
Stufenlose optimale Belastung durch die Dumpload mit passender Kennlinie zum Windrad, wie der Midnite ? Bestimmt nicht :happy:
Eine PWM, wie der Morning Star, wo alles ab 30 V per PWM auf die unload gepulst wird?
Auch nicht! Dann bräuchte man eine DC Dumpload und nur zwei unload Eingänge.
Was bleibt denn dann noch? :D

Der Controller schaltet einfach die Unload Eingänge 1:1 auf den Generator durch, wenn der Akku voll ist.

Grüße
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 19:42 Uhr  ·  #54
Zitat
Deswegen hätte man gerne, eine irgendwie gesteuerte, Umschaltung von Stern auf Dreieck realisiert.

Hallo Frank

Wie gesagt bin etwas blöd und Stern und Dreieck sagt mir gar nix , neben
Zitat
WEA steigt mit v³. Wenn belastet wird mit nahezu Nenn-TSR, dann auch mit U³.
ca 30 volt sagen mir mehr als Grenze der Laderegelung einer 24 V Batterie !

Geklärt hats nun leider bisher niemand wie die Ladereglung letztendlich funktioniert
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 11.11.2022 - 19:51 Uhr  ·  #55
Das einzige was unklar ist, ob der Akku getrennt wird bei 30 V.
Also ob die Dumplod zugeschaltet wird oder ob auf die Dumplod umgeschaltet wird.
Ich vermute es wird zugeschaltet, weil das sicherer ist.
Das könnte man, bei vollem Akku und Wind messen.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 12.11.2022 - 09:20 Uhr  ·  #56
Was Alois sagte ist doch (wenn ich das nicht falsch verstehe) folgendes, dass man eine entsprechend ausgelegte Heizpatrone direkt ohne Ladekontroller an das Windrad klemmen kann. Ohne Kondensatoren.

Dass also eine Heizpatrone nicht dauernd und zwingend volle Spannung und vollen Strom bekommen muss, sie wird dann nur nicht so heiß bei Schwachwind, das ist (fast) alles.

Sie müßte - wenn das passt und das Windrad dann bei Schwachwind nicht wie bei Kurzschluss total ausgebremst wird - so stark ausgelegt sein dass sie bei voller Leistung, also bei sehr starkem Wind dann den Generator nicht abfackelt und/oder den Rotor durchdrehen läßt.

Meine noch sehr geringe Erfahrung mit Heizschlangen (vergleichbar mit Heizpatronen) sagt dass bei Schwachwind dann nur weniger Wärme erzeugt wird, insofern bestätige ich Alois Aussage.

Alois hat mir auch schon einmal deswegen geholfen und vorgeschlagen mehrere Heizelemente bei steigender Spannungshöhe über Diode zuzuschalten um so bei Schwachwind oder ggf. wenig Solarleistung nur ein Heizelement und dann bei mehr Wind oder Solar entsprechend mehr Heizelemente zu belasten um so eine in etwa gleichbleibende Temperatur auf den jeweilig von ZENER Dioden zu- oder abgeschalteten Heizelementen zu erhalten.

Gemacht habe ich es zwar noch nicht - es hilft Projekte eine Weile liegen zu lassen wenn man noch nicht sicher ist - man denkt ja doch ab und zu daran und irgendwann kommt dann oft eine Erleuchtung wie man es noch besser machen kann.

Das habe ich schon so oft erlebt!

Beim Machen später fällt einem dann noch mehr ein, wir wissen es alle, der Teufel steckt ja im Detail.
o_lampe
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 59
Beiträge: 150
Dabei seit: 09 / 2022
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 12.11.2022 - 09:56 Uhr  ·  #57
Es gibt viele Beispiele, wie man (auch bei E-bikes) mit drei Phasen Motor/Generator eine gesteuerte Rekuperation (hier: gesteuerte Dumpload) hinbekommt.
Ob sowas in diesem Fall vorhanden ist, sehen wir frühestens, wenn wir ein paar Bilder vom Innenleben bekommen.

Ich frage mich allerdings, ob die Kiste völlig ohne externen Akku auskommt? Da sind doch sicher ein paar Schaltelemente und Anzeigen drin, die schon mit Strom versorgt werden wollen, bevor das Windrad Strom erzeugt?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 12.11.2022 - 11:05 Uhr  ·  #58
Oft genug üblich ist die Notwendigkeit einer korrekten Reihenfolge der einzelnen Komponenten: Akku, - dann erst der Windgenerator und danach am Schluss die Last bzw. im gegebenen Fall die Dumpload.

Würde bedeuten dass der Akku bei so einem Ladegerät schon wichtig ist.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3246
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 12.11.2022 - 12:26 Uhr  ·  #59
Hallo Carl,

Zitat
Was Alois sagte ist doch (wenn ich das nicht falsch verstehe) folgendes, dass man eine entsprechend ausgelegte Heizpatrone direkt ohne Ladekontroller an das Windrad klemmen kann.


Können kann man schon, nur funktionieren tut es nicht.

Es gibt nicht umsonst so teure Elektronik wie den Midnite oder Morning Star.
Es hilft nicht die Hinweise zu ignorieren und sich zu wiederholen, nur weil offensichtlich das Verständnis fehlt.

Es braucht eine Art Gangschaltung, am besten stufenlos, wie bei MPPT oder Kennlinien geführt.
Diese muss irgendwie gesteuert werden. Es gibt auch hier im Forum aktuell Ansätze so etwas mit Elektronik zu realisieren.
Es geht darum produzierte Leistung mit verbrauchter Leistung ins Gleichgewicht zu bringen.
Zu mindestens ungefähr so dass die Differenz noch über Veränderung der TSR abbildbar ist,
dass es also nicht zum Abriss der Strömung kommt, nicht zum Abwürgen beim Starten der Anlage und nicht
zum Durchdrehen bei viel Wind und nie zu einer Thermischen Überlastung der Wicklungen.

Grüße
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 12.11.2022 - 14:34 Uhr  ·  #60
Zitat geschrieben von o_lampe

Es gibt viele Beispiele, wie man (auch bei E-bikes) mit drei Phasen Motor/Generator eine gesteuerte Rekuperation (hier: gesteuerte Dumpload) hinbekommt.
Ob sowas in diesem Fall vorhanden ist, sehen wir frühestens, wenn wir ein paar Bilder vom Innenleben bekommen.

Ich frage mich allerdings, ob die Kiste völlig ohne externen Akku auskommt? Da sind doch sicher ein paar Schaltelemente und Anzeigen drin, die schon mit Strom versorgt werden wollen, bevor das Windrad Strom erzeugt?


Da war ich auch verwundert als ich mal die Batterie abgetrennt hatte , ging die Turbine drehfreudiger weiter bis der Dump dann die Geschwindigkeit gebremst hat
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0