Wer kann mir helfen.

Gleichrichter???
 
Coni64
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 9
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 30.10.2022 - 22:27 Uhr  ·  #1
Hallo ich habe vor kurzen ein Windrad mit diesem (Gleichrichter) bekommen. Leider habe ich keinerlei Unterlagen dazu und kenne mich noch nicht so richtig aus. Kennt jemand das Modell und kann mir Helfen.


[mmgr]1699_hb9czgyy[
Anhänge an diesem Beitrag
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221029_1627222.jpg
Dateigröße: 634.87 KB
Titel:
Heruntergeladen: 209
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221029_162734.jpg
Dateigröße: 528.57 KB
Titel:
Heruntergeladen: 198
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 30.10.2022 - 23:03 Uhr  ·  #2
Hallo,

das ist ein Laderegler für 24 V Akkus. Ich schätze Blei Säure Akkus.
Daran kannst du die drei Kabel vom Windrad anschließen.

Dann musst du noch drei mal eine Dumpload an den Laderegler anschließen, so sieht es für mich aus.
Die Dumpload ist ein Stromverbraucher (Heizung ...),
der wenn der der Akku voll ist, verwendet wird um das Windrad weiter zu belasten oder abzubremsen.

Welche Hilfe brauchst du denn genau?

Grüße
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3288
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 31.10.2022 - 06:36 Uhr  ·  #3
Rot und Schwarz gezeichnete Anschlussstellen bedeuten in der Regel dass dort die jeweils Plus & Minus Pole anzuschliessen sind. Möglicherweise hilft es die Beschriftungen unter den Anschlüssen hier mit einem weiteren Foto besser sichtbar zu machen.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2781
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 31.10.2022 - 12:24 Uhr  ·  #4
Rot und Schwarz zumindest bei den unteren beiden, wo die Batt. dran kommt.

Die DumpLoads (Ersatzlasten), hier mit Unload bezeichnet, dann in Stern oder Dreieckschaltung.
Über deren Größe (3 Stück) wird es noch Gesprächsbedarf geben.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2954
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 07:51 Uhr  ·  #5
Hallo , gibts den kein Foto von der Windturbine , oder Typenschild am Generator

Das mit den 3 schwarzen "Unload Polen ist etwas befremdlich bei meinen ähnliche 24 Volt Laderegler waren diese Plus und Minus also Rot und Schwarz also auch Gleichstrom
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2781
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 07:58 Uhr  ·  #6
Wieso wurden die DumpLoad-Widerstände nicht mit verkauft?
Wieso keinerlei Informationen zu dem Gerät?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3288
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 08:47 Uhr  ·  #7
Die Differenzierungen durch Schwarz Rot sind in jedem Fall für Wechselstromanschlüsse ungewöhnlich. Bevor man die Schrift unter den Kontakten nicht gelesen hat staht da noch das Fragezeichen nach einen schärferen Foto.
o_lampe
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 150
Dabei seit: 09 / 2022
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 09:10 Uhr  ·  #8
Ich finde es ganz logisch, dass es drei Dumploads sein sollen: dadurch wird der Gleichrichter geschont, oder?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3288
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 12:59 Uhr  ·  #9
Dumploads nutzt man eher für Strom Überschüsse, z.B. wenn der Akku voll ist und das Windrad bei starkem Wind danach noch weiterlaufen darf/soll.

z.B. wird damit eine Heizpatrone in einem Warmwasserspeicher aktiviert vom Laderegler - mit diesem Überschuss - Strom gespeist.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2954
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 13:09 Uhr  ·  #10
Dumploads normallerweise werden via ( PWM) Reglelung in der Endladephase der Batterie Volladung , also ab einer gewissen Voltage der batterie bestimmt der Laderegler anteilig welchen Strom bzw Ampere die Batterie noch verträgt , und teilt sozusagen die Ampere auf welche in die Batterie fliessen und welche abgeleited werden in den Dump . Also je voller die Batterie (bei Blei) wird umso mehr wird abgeleitet bis die Batterie komplett voll ist , dannach läuft die Windturbine klar weiter und verwertet dies in zb dem Heitzellement , Fällt die Batterie Spannung wegen Verbrauch auf eine gewisse Voltage , entscheidet der Laderegler und schaltet zurück auf Batterie-ladung das läuft aber normalerweise eher DC also Gleichstrom

Wie dies mit Drehstrom hier im Fall wohl ? mit den 3 schwarzen Anschlüssen gemacht wird um eine gute batterieladung zu versichern , weiss ich nicht
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 76
Beiträge: 3288
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 15:05 Uhr  ·  #11
Vielleicht mit 3 separaten Dump - Loads, jeweils 1 Anschluss schwarz zu einer und vom Windrad Eingang rot jeweils auch so mit einer Phase?

Anders sehe ich da keinen Sinn in der komischen Anordnung.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2954
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 01.11.2022 - 15:46 Uhr  ·  #12
viel anders Carl . kann ichs mir auch nicht erklären , aber wie das gehen soll verschliest sich mir .
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 00:14 Uhr  ·  #13
Leute,

An die Unload Klemmen, kann man, wie schon von Che erwähnt, eine Dumpload anschließen.
Je 3 Lastwiderstände, entweder im Dreieck oder im Stern verschaltet.

Wenn der Akku voll ist, wird das Windrad, vor dem Gleichrichten, mit der Dumpload voll belastet.
Die Dumpload wird mit Drehstrom betrieben.
Eventuell sogar zusätzlich zum Gleichrichter, so dass das Windrad auch noch durch den Akku belastet wird.

Je nach Größe der Dumpload wird das Windrad dann stark oder weniger stark gebremst.
Stark ist vielleicht sicherer, man erreicht vielleicht einen Abriss der Strömung, was gewollt wäre,
weil der Akku ja voll ist. Zu stark kann schlecht sein, weil der Akku ja meisten gleichzeitig entladen wird.
Das kann dann zu häufigem ein und Ausschalten der Dumpload führen.

Weniger stark macht auch Sinn, wenn die Windenergie über die Dumload sinnvoll verwendet werden kann
und man einen Abriss der Strömung deshalb verhindern möchte.
Das muss ohne Elektronik sehr sorgfältig abgestimmt sein!

Eine stufenlose Steuerung der Dumpload (PWM, Elektronik ...) kann ich nicht erkennen.
Ich kann überhaupt keine Elektronik erkennen.
Ich vermute viel Kupfer und viel klassische Elektrik.
Dazu noch einen Akkuwächter, der über fette Relais die Dumpload schaltet.
In Kombination mit einem Bleisäure Akku, mit definierter Knallgasabführung ist das,
gut abgestimmt durchaus robust und langlebig.

Zitat Che
Zitat
Über deren Größe (3 Stück) wird es noch Gesprächsbedarf geben.

Genau so ist es! Zu schwach ist schlecht und zu stark auch!

Grüße
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2954
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 04:00 Uhr  ·  #14
Bitte dann mal ein Beispiel nennen von einem bzw 3 Dump load Teil für die 3 phase wild AC Windturbine die die Windturbine dann belastet .

Zitat
Eine stufenlose Steuerung der Dumpload (PWM, Elektronik ...) kann ich nicht erkennen.


Wie solltest Du auch das erkennen ?

Wäre aber schön zu wissen wie dies gehen soll !

Um eine genauere Batterieladung zu durchlaufen , wird wohl eher der Ladezustand der Batterie von Wichtigkeit sein , als das Abschalten bzw Bremsen der Windturbine auf der AC Seite

Wenn dieser Laderegler sich eher nur um die Windturbine und deren Betriebssicheheit kümmert , und nicht eingeht auf die Batteriepflege , dann sollte man den vergessen , natürlich , wenn die Windturbine auf der AC Seite so durch die Dump load elemente gebremst wird , dass eine richtige Batteriepflege betrieben wird dann ok , nur mir unbekannt bisher

Ist aber auch irgendwie Wurst ,Hauptsache man hat einen Laderegler im Systhem der die korrekte Volladung der Batterie durchzieht
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2781
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 08:14 Uhr  ·  #15
Komisch, alle Welt redet hier, nur der Starter der Anfrage nicht.

Wenn das Teil deshalb ohne Papiere ist, und passende DumpLoad-R, weil es z.B. auf dem Wühltisch sehr günstig geschossen wurde, einverstanden.

Aber er sollte sich doch mal äußern, was er damit vor hat!
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1632
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 11:03 Uhr  ·  #16
Hallo

Möglich ist bei der Gehäusegrösse auch eine Elektronik die die DumpLoad taktet und dadurch die Ladeendspannung stabilisiert.
Die Wiederstände dürfen nur nicht zu hoch sein.

Gruß Aloys.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2689
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 14:41 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von wieso

Bitte dann mal ein Beispiel nennen von einem bzw 3 Dump load Teil für die 3 phase wild AC Windturbine die die Windturbine dann belastet .


Das Beispiel hier kann AC Stern/Dreieck und DC):
24 volt heizstab
Im Stern verschaltet 900 Watt
Im Dreieck verschaltet 450 Watt (meine ich, was zu prüfen wäre)

Zitat geschrieben von wieso
Wenn dieser Laderegler sich eher nur um die Windturbine und deren Betriebssicheheit kümmert , und nicht eingeht auf die Batteriepflege ...

Das ist genau so zu erwarten. Batteriepflege muss dann über zusätzliche PV und PWM/MPPT Ladegeräte im System erfolgen.

Grüße
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 1632
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 17:21 Uhr  ·  #18
Hallo

Sternschaltung ist für die gleiche Leistung an höherer Spannung zu betreiben, also 24 V mal 1,73 !
Oder hat bei 24 V nur 450 W und in Dreieck dann aber 900 W, alles klaar ?

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2781
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Wer kann mir helfen.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 17:57 Uhr  ·  #19
Höhere Spannung haben wir aber nicht, da System das Selbe bleibt!
Zum virtuellen Sternpunkt, den Widerstände in Sternschaltung bilden, ist die Spannung sogar /1,73 geringer.
Daher Wid. in Sternschaltung sogar um diesen Faktor geringer als in Dreieckschaltung. (Sind ja Quasi auch immer 2 in Reihe)


Ich tippe mal anhand der Fotos auf Systemspannung 24V, dann bei 2 kW 83A DC.

12V wird man nicht machen, bei 2 kW. 48V wäre auch möglich, aber das V-Meter endet bei 50V DC. Das würde für ne Ladeendspannung Blei nicht genügen.

Wenn beim Windrad keine aerodyn. Abregelung über Heli- oder Furl System verbaut wurde, bliebe nur Generator-Softkurzschluss durch die Dumploads, wenn die Batt. voll ist, oder bei Sturm.
Dann so, dass idealerweise nach 6s die Strömung abgerissen ist.

Rechenbeispiel für 2 kW Windrad:
Relaisauslösung 30V DC, ist 22,2V AC + 2x 0,7V = 23,6V DC
Phasenstrom: I_AC= 2000 VA/23,6V/1,73=48,9A AC

1. Mit Heli/Furl, DumpLoad in Dreieckschaltung:
Wenn man die 48,9A aufteilt in jeweils 1 benachbarten Widerstand, bekäme man als Gesamtleistung 1731 W < 2000W.
Daher anderer Ansatz:
2000W / 3 = 660W / 23,6V=27,97A AC
23,6V/27,97A=0,84 Ohm 660W
(Wenn ich mich nicht verrechnet habe, ein kleiner R-Wert!)
Heizstäbe sind ansich blöd, weil sie Kaltleiter sind. Bei Auslösung übermäßiger Drehmoment-Ruck, fast wie bei hartem Kurzschluss.

2. Ohne Furl/Heli:
Dann sollte sich ein Softkurzschluss einstellen, durch kurzzeitige Überlastung.
Darf allerdings ein Relais auch nicht sofort deswegen abfallen, denn dann Relaisklappern.

Ich würde hier mit 0,5 Ohm beginnen, in Dreieckschaltung. Wenn noch zu groß, dann 0,4 Ohm.
(Leitungswiderstände zählen mit!)
Leistung kann sogar noch geringer sein, wenn es funktioniert. Überlast ja nur kurz. (300W?)

Umrechnung in Sternschaltung s. mein Eingangsbemerkung.

Soweit von meiner Wenigkeit, welche auch zu Irttümern fähig ist, wie jeder hier.
Coni64
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 9
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Vielen Dank erst mal für die rege Beteiligung. Wenn ich ehrlich sein darf, weiß ich jetzt mehr bin aber noch nicht ganz schlau daraus geworden.

 · 
Gepostet: 02.11.2022 - 22:21 Uhr  ·  #20
 
Also noch mal von vorn. Ich hatte das Windrad bei jemand im Tal an einer Hauswand befestigt gesehen. Da es von der Größe 1 Flügel 1.30 m d. 3 m interessiert, hatte ich den Eigentümer gefragt, wo er es herhat.

Antwort. Vor 5 Jahren aus Cottbus für 2 T Euro geholt. Meine Frage, warum es sich nicht bei Windstärke 5 29-38 km/h dreht, konnte er nicht beantworten. Da er sehr unzufrieden klang, habe ich ihn ein Abkauf angeboten.

Nach einem viertel Jahr rief er mich an ich könne für mein Preisangebot (300 Euro) es abholen. Und nun habe ich es bei mir. Das Windrad war leider schon abgebaut und transportfähig zerlegt.

An dem Windrad bzw. Regler befindet sich kein Typenschild. Das ist weg. Die Löscher für die Nieten sind im Gehäuse vom Windrad vorhanden.

Das Gehäuse vom Generator und vom Mittlerengehäuse ist aus Guss.

Es ließ sich nicht leicht drehen.

Am Generator kommen drei 2,5 m² Kabel raus.

Die Windfahne (ich weis nicht die genaue Bezeichnung) ist über Kunststoffhülzenen auf der durchgehenden Stange drehbar gelagert. Diese habe ich wieder Gang bar gemacht. Ich nehme an das sie sich bei starkem Wind waagerecht stellt und somit das Rad aus dem Wind gedreht wird.

Zum Laderegler hat er mir keine Aussagen gemacht, er konnte mir auch nicht sagen, wie viel Strom er schon erzeugt hat.

Zur Verwendung: Ich wollte erstmal testen was/ ob es was bringt und danach weitersehen, wie ich den Strom verwenden kann. Die Heizpatrone Variante würde mir schon gefallen.

So nun stelle ich noch mal bar einzelne Fotos mit rein.

Und noch mal an dieser Stelle vielen, vielen Dank für eure Hilfe.

PS. Bis jetzt weiß ich links oben an die drei Anschlüsse kommt das Windrad und unten bei den zwei (rot/schwarz) ein 24 V Bleiakku.

“Glück Auf” aus dem Erzgebirge
 
Anhänge an diesem Beitrag
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20220904_152935.jpg
Dateigröße: 3.39 MB
Titel:
Heruntergeladen: 93
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221102_175505.jpg
Dateigröße: 1.87 MB
Titel:
Heruntergeladen: 94
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221102_175530.jpg
Dateigröße: 1.78 MB
Titel:
Heruntergeladen: 91
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221102_175611.jpg
Dateigröße: 2.39 MB
Titel:
Heruntergeladen: 93
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20221029_1627224.jpg
Dateigröße: 116.64 KB
Titel:
Heruntergeladen: 90
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20220406_170652.jpg
Dateigröße: 1.47 MB
Titel:
Heruntergeladen: 87
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20220406_170849.jpg
Dateigröße: 1.25 MB
Titel:
Heruntergeladen: 93
Wer kann mir helfen.
Dateiname: 20220406_171024.jpg
Dateigröße: 1.57 MB
Titel:
Heruntergeladen: 99
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0