Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 
marcowalch123
 
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 20
Beiträge: 1
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 06.02.2023 - 09:58 Uhr  ·  #1
Hallo,

Im Rahmen einer Diplomarbeit will ich eine Windkraftanlage mit mehreren Savonius Rotoren bauen. Die gewonnen Energie wird dann mit einem Generator über einen Laderegler in eine entsprechende Batterie geladen. Nun wäre mein Frage ob man zwischen Generatoren und Laderegler oder zwischen Laderegler und Batterie parallel schaltet. Mit welchen Spannungsverlsuten ist hier zu rechnen und welche Methode ist wirtschaftlicher?
Würde mich über eine positive Rückmeldung freuen.

Mit freundlichen Grüßen,
Marco Walch
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 06.02.2023 - 14:21 Uhr  ·  #2
Ich würde das zunächst so andenken dass man wegen dem Kostenaufwand für mehrere Laderegler und den Leitungsweg der ja vielleicht länger sein könnte mit entsprechend mehr Innenwiderstand und dadurch mit höheren Spannungsverlusten behaftet sein kann, überlegt die Savonius Anschlüsse evtl. am Generator untereinander direkt schon gleichgerichtet linear miteinander zu verschalten,

also dann immer Plus an minus am nächsten Generator, also mit nur einer Litze von Generator zu Generator und der 2.te Pol am Anfang dieser Kette direkt mit einer entsprechend langen Litze zum einzigen dann größeren Laderegler (nicht mehrere) und der freibleibende Pol - Ausgang am letzten Generator der Kette an den anderen noch freien Pol am Laderegler angeschlossen wird.

Das Ganze kann man ja mal ohne Laderegler ausprobieren und dabei die Ströme und Spannungen messen.

So wäre eine hohe verlustarme Spannung durch längeren Leitungsweg mit kleinerem Leitungsdurchmesser möglich stellt aber auch vor das Problem einen dafür passenden Laderegler zu finden.

Gewöhnliche Windladeregler haben leider nur 3 Phasen Wechselstrom Eingang vom Generator und machen die Gleichrichtung für das Akkuladen im Gerät. Solarladeregler haben Gleichstrom Eingänge aber da bei Windgeneratoren und besonders auch hier sehr hohe von der Drehzahl der Rotoren im Wind abhängige Spannungen verarbeitet werden müssen ist das sicherlich ratsam zuerst die möglichen Spannungs- und Stromstärken in V & A zu bestimmen oder zu messen.

Leider weiß ich auch nicht ob man Generatoren auf solche Weise wie bei einer Lichterkette linear verschalten kann, diese Frage können vielleicht unsere Experten bedeutend besser beantworten.
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 06.02.2023 - 16:56 Uhr  ·  #3
Hallo

Das hinter einander schalten von Generatoren ist nicht sinnvoll, da die Laufenden Generatoren ein zuschalten (in Reie) verhindern können.
Sobald schon Strom "von einem" abgenommen wird vom Regler, muß das zugeschaltete Windrad vom Start her schon diesen Strom liefern , was meist das Anlaufen verhindert, (das hatten Wir schon alles mal besprochen) .
Also Gleichrichten und dann parallel schalten , dann haben die zugeschalteten Windräder bis zur Spannung dem, oder der schon laufenden einen Freilauf, und werden erst danach durch Last gebremst.

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 06.02.2023 - 17:41 Uhr  ·  #4
Auch merere Systeme Generator-Laderegler lassen sich problemlos an eine Batterie anklemmen. Kostet nur eben mehr.
Ist Alles auch abhängig von der Größe der Einzel-Komponenten, und ob die LR die Gleichrichter schon implementiert haben.

Damit Du nichts Falsches kaufst, was schwebt Dir eigentlich vor? Ist, weil im Netz viel Schrott angeboten wird.
Grüße, Che
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 06.02.2023 - 19:04 Uhr  ·  #5
Zitiere Marcowalch123: "Nun wäre mein Frage ob man zwischen Generatoren und Laderegler oder zwischen Laderegler und Batterie parallel schaltet."

Um diese Frage dann näher anzugehen: Beides kann man, also sowohl mehrere Laderegler (optimalerweise alle so wie die Savoniusse auch die gleichen Modelle) parallel an ein und dieselbe Akkubank anschliessen und gleichzeitig - wie Aloys sagt - mehrere Savoniusse (gleichgerichtet) an nur einen Laderegler schliessen

(vorausgesetzt man findet einen solchen mit DC Eingängen passend für Eingangsgleichstrom und die dabei zu erwartenden Spannungsspielräume bei Windgeneratoren)

Ob man die 3 Phasen Wechselstrom Anschlüsse wie man sie gewöhnlich bei Windgeneratoren findet alle gemeinsam

(das war vielleicht die Frage bei "zwischen Generatoren und Laderegler")

an die 3 Phasen Eingänge eines einzelnen grösseren (üblichen) Wind-Ladereglers klemmen kann - da wäre ich erstmal skeptisch und gebe die Frage weiter an unsere Chefexperten. :-)
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 07.02.2023 - 11:28 Uhr  ·  #6
Hallo

Ja AC Synkronisation geht sicher auch bei gleichen Windverhältnißen an allen Windkraftanlagen.
Diese werden sich aber beim Anlaufen auch stören bis sie im Einklang sind.
Das geht mit Motoren an einem Steller ja auch, ABER eben nicht immer.
Bei Generatoren ist das Problem wohl nicht ganz so groß.
Dabei kann dann die Spannung für einmal Gleichrichten gesparrt werden, sehr gut bei niedrigen Spannungen.
Statt Einzelgleichrichtung, und nochmal im Regler.

Gruß Aloys.
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 07.02.2023 - 12:29 Uhr  ·  #7
Hallo

Eine "Kleinigkeit" noch !!
Alle Drehstrom Systeme haben eine Phasenfolge für Ihre Drehrichtung.
Zum Beispiel L1 - L2 - L3 --
Das muß sicher gestellt sein, ist aber nicht so einfach zu Prüfen.
Für Netzstrom gibt es dafür extra Geräte die beim Elektricker zu suchen sind, aber bei ein paar V sicher nicht ansprechen.
Aber Elektromodelle werden mit Stellern betrieben in diesem Spannungsbereich.
Da dreht halt der Motor falsch herum, und es werden 2 Anschlußkabel getauscht.
Das geht mit den Generatoren auch so, also alle auf die gleiche Drehrichtung anschließen, ewetuell anschieben wenn es dem Modellbausteller zu schwer erscheint, die Antriebe sind normal sehr schnell auf Drehzahl.
Wer ein Diplom macht sollte das schon hinkriegen.

Gruß Aloys.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 07.02.2023 - 12:47 Uhr  ·  #8
Und warum nicht nur einen (Divertion load controler) Laderegler für alle gleichgerichteten Generatoren, direkt an die Batterie gekoppelt ?

Ganz klar kam aber die Eingangs-frage nicht rüber
Zitat
Im Rahmen einer Diplomarbeit will ich eine Windkraftanlage mit mehreren Savonius Rotoren bauen. Die gewonnen Energie wird dann mit einem Generator über einen Laderegler in eine entsprechende Batterie geladen.


Gegebenenfalls sind die einzelnen Rotoren ja auch mechanisch verbindbar bei gebündelten Aufbau und gleichen ähnlichen Windverhältnissen ?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 07.02.2023 - 14:36 Uhr  ·  #9
Ja Lars, die Anfangsfrage ist nicht eindeutig, sollen nun mehrere Laderegler an eine Akkubank - das wäre ja noch zu enträtseln weil man ja sonst nichts parallel an eine Akkubank anschliessen könnte -

aber ob alle Savoniusse parallel hintereinander geschaltet gemeinsam auf nur einen Ladereglereingang gehen sollen oder ob jeder Savonius immer nur einzeln auf den einen Eingang soll, das ist aus der Frage nicht klar zu erkennen.

@Aloys: Danke für den Hinweis dass man bei Beachtung Deiner Maßnahmen auch mehrere Generatoren AC hintereinander oder gemeinsam an den selben 3 Phasenanschluss des Ladereglers legen kann! Das kann mir auch irgendwann einmal weiterhelfen!

Ich stelle mir dabei vor dass es im Einzelfall auch einfacher gehen könnte sofern man es mit identisch gleichen Generatoren zu tun hat.

Die Phasenausgänge am Generator sind doch in der Regel farblich gekennzeichnet. Wäre es nicht logisch einfach nur die Litzen mit der jeweils gleichen Farbe des Isolierungsmantels miteinander zu verbinden? Das ist dann meine Frage! :-)
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 07.02.2023 - 19:07 Uhr  ·  #10
Hallo

Ein Auszug aus der Anfangsfrage.

mit mehreren Savonius Rotoren bauen. Die gewonnen Energie wird dann mit einem Generator über einen Laderegler--

Sieht nach mechanischer Koppelung aus oder ??
Ausgänge am Generator die farblich gekenzeichnet sind, sollten auch die gleiche Phasenlage haben, wie Carl vermutet.

Gruß Aloys.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikale Windkraftanlage parallel schalten?

 · 
Gepostet: 08.02.2023 - 09:09 Uhr  ·  #11
Hallo Aloys, nach mechanischer Kopplung eigentlich nicht weil er fragt ob man vom Generator her parallel oder zum Akku parallel schalten soll. Wären die Rotoren mechanisch gekoppelt auf nur einen Generator macht die Frage - ob Parallel zum LR verbinden -doch keinen Sinn.

Aber wie Lars schon sagte: Die Frage war insgesamt nicht eindeutig verständlich. Und da der Fragesteller auch nichts weiter vermeldet bewegen wir uns anscheinend - bis auf das was wir selber inzwischen lernen konnten - in einer Endlos - Schleife.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0