Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 
wauzzz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 52
Beiträge: 9
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 01.03.2023 - 22:26 Uhr  ·  #1
Guten Abend.
Ich habe folgende Eckdaten für ein kleines Insel-Wasserkraftwerk in meinem kleinen Feldschuppen:

Wasserleitung in 1"-Ausführung:
Mit 12m Höhenunterschied
Und Durchfluss von 1000l / 40min= 0,4l/sec

Das entspricht ~300Watt (wenn ich mich nicht verrechnet habe bzw. die Formel richtig gerechnet habe)

-Antrieb mit einer Kfz-Lichtmaschine
-der Einfachheit halber sollte die Schuppenbeleuchtung mit 12V ausgestattet werden

Jetzt die eigentliche Frage:
- geht die Idee?
- Pelton-Turbine? Oder welche Technik?
- Bitte eine wirklich günstige Lösung

Es ist eher Spielerei und ein Spleen😃, deshalb meine Frage 😉

Grüße in die Runde, Sven
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 01.03.2023 - 22:30 Uhr  ·  #2
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 01.03.2023 - 23:34 Uhr  ·  #3
Servus ,

Turgo runners sind ähnlich aufgebaut wie Pelton , aber halt eher für mittlere Fallhöhen
sehr beliebt und recht günstibg aus China oder Vietnam , ich hatte eine laufen über jahre

Bekannter Lieferant war damals Exmork http://www.exmork.com/eproducts/145.html

Vielle Modelle liefern aber direkt 230 Volt AC Strom , wie meine damals auch , sehr sauberer Strom und gleich ein Lastelement dabei

Auf alibaba findet man die zb 300 watt für um die 300 Euro
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3732
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 11:33 Uhr  ·  #4
Dann schon eher auf Aliexpress.de suchen. Ist eher auf den Endverbraucher zugeschnitten.

Mit Auto-Lima, wenn zuvor mit Riementrieb Drehzahl auf mind. 2000 U/min gebracht wird,
könnte es evtl. sogar gehen.
Nur regelt der Lima-Regler auf schnelle Akku-Ladung. Lässt also durchaus 50A zu, wenn Batterie recht leer.
Wären dann mehr als 600W, welche die Wasserturbine nicht bringt. --> Evtl. Abwürgen.
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4924
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 13:18 Uhr  ·  #5
Das könnte man ja aber recht einfach regulieren indem man den Erregerstrom drosselt bzw. begrenzt
wauzzz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 52
Beiträge: 9
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 18:54 Uhr  ·  #6
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 01:45 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von wauzzz

Gutten Abend in die Runde😃

Mensch, vielen Dank für so viele Infos.

Sprechen wir über eine solche Variante mit 220V?
https://www.amazon.de/CHIXIA-W…24&sr=8-26

Halt nur über ALIBABA?

https://m.alibaba.com/product/…Hydro.html

Erstmal gaaanz lieben Dank für Eure Unterstützung....



Servus , ich kenn mich mit Alibaba oder Aliexpress Unterschieden nicht so aus , da ich eher nicht dort kaufe

Ich hab damals bezahlt von meinem Lieferant 400 $ geliefert für eine 1100 watt , 220 Volt ac Wasser.-turgo Turbine , und ich hatte ca 20 Meter Höhenunterschied , bestelllt hatte ich aber eine 500 Watt turbine :D

Ist ne lange Geschichte , und eventuell too much for you ,

Aber klar , diese Teile werden gebaut und angedacht wie Notstromgeneratoren , also was an AC rauskommt ist Max was man verbrauchen kann , natüerlich rosten die Schrauben gleich etc , aber hat gute dienste erledigt
Sind auch umzubauen , was ich dann gemacht habe zum Batterie laden

Aber hier liegst Du leider sehr falsch
Zitat
Wasserleitung in 1"-Ausführung:
Mit 12m Höhenunterschied
Und Durchfluss von 1000l / 40min= 0,4l/sec

Das entspricht ~300Watt (wenn ich mich nicht verrechnet habe bzw. die Formel richtig gerechnet habe)



Benutze mal diesen Calculator https://www.powerspout.com/pag…calculator
wauzzz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 52
Beiträge: 9
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 06:04 Uhr  ·  #8
Ok.... resultierende Energie= 16W bei meinen Daten....
dann hat sich das ja alles eh' alles erledigt 😳
wauzzz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 52
Beiträge: 9
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 06:31 Uhr  ·  #9
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4626
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 07:47 Uhr  ·  #10
ungefähr 130 kwh im Jahr, Stromkostenersparnis 50 - 60 Euro, pumpe in 4 Monaten amortisiert, davon träumen wir Windmüller!

Kleinvieh macht eben auch Mist, man muß nur genauer hinschauen um den Klecks zu finden. :-)
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 08:52 Uhr  ·  #11
wauzzz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 52
Beiträge: 9
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 09:38 Uhr  ·  #12
Wenn ich mir vorstelle, dass ich ein 1000l Wasserfass in 40Minuten fülle....
Und das Wasser nach einer Düse im harten und stabilen Strahl 15m weit spritzt....

Dann sind mir die 15W relativ schlecht vorstellbar.... aber es ist wohl so

Es ist ja auch nur eine Idee, falls ich h 3x im Jahr abends Beleuchtung benötige..... Deshalb so günstig wie möglich....
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 11:55 Uhr  ·  #13
Ja , stimmt schon , da ist einiges an Druck und Volumen nötig um was zu produzieren

Bei mir waren 360 meter 110mm Abwasserrohr als Minimum an Durchmesser , alle 6 Meter Stücke muste ich die verschrauben , dieser volle Schlauch ist nach ca 20 m Höhenunderschied an einer Peltonturbine angekommen mit glaube ich 30 mm Düse anstatt 1 kw hat die Turbine dann ca 750 watt produziert gut dass es 230 Volt waren sonst hätten wohl die 350 Meter Kabel ein Vermögen gekostet

Ach noch was , eine kleine Turbine mit generator hatte ich an meinem Küchenwasserhahn waren aber auch gut druck r von der Brunnenpumpe da , hat gut funktioniert

https://saip666.en.made-in-chi…Y007-.html
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4626
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 12:20 Uhr  ·  #14
Kann das möglich sein dass mit 30 mm Düse etwas verloren geht?

Ein Trichter mit der großen Weitung Deines Abwasserrohrs würde zwar einen kräftigen Strahl durch die Auslasstülle fliessen lassen aber ich könnte mir vorstellen dass die gleiche Menge Wasser die im Trichter durchläuft weniger Zeit benötigen würde wenn sie ohne diese Düse die gleiche Strecke zurücklegt.

Daraus könnte man mit etwas Nachdenklichkeit schlussfolgern dass Verluste auftreten und das evtl weniger Druck mit mehr Wasser auf dann größerer Pfanne mehr bringen könnte...
Benny aus der Mühle
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Maihingen in Bayern
Alter: 27
Beiträge: 40
Dabei seit: 10 / 2021
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 13:31 Uhr  ·  #15
Als Wasserkraft Nutzer weiß ich das du das doch nutzen kannst. Entweder mit Durchströmturbine bzw Banki Turbine oder einem kleinen oberschlächtigem Wasserrad. Mit Riemengetriebe (Flachriemen oder Längsrillenriemen) das funktioniert doch ganz gut.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 18:53 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von Carl

Kann das möglich sein dass mit 30 mm Düse etwas verloren geht?

Ein Trichter mit der großen Weitung Deines Abwasserrohrs würde zwar einen kräftigen Strahl durch die Auslasstülle fliessen lassen aber ich könnte mir vorstellen dass die gleiche Menge Wasser die im Trichter durchläuft weniger Zeit benötigen würde wenn sie ohne diese Düse die gleiche Strecke zurücklegt.

Daraus könnte man mit etwas Nachdenklichkeit schlussfolgern dass Verluste auftreten und das evtl weniger Druck mit mehr Wasser auf dann größerer Pfanne mehr bringen könnte...



Carl , aber wir reden doch über ein Pelton Turbine , die Düse bei denen verjüngt sich doch immer , damit der Penstok /Rohr voll bleibt und sich Druck aufbaut
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4626
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 19:04 Uhr  ·  #17
Pelton schon klar. Bei dem relativ hohem Gefälle bei Dir war der Druck hoch genug dafür. Wenn etwas durch eine Düse laufen muss geht das nicht ohne Reibungsverluste.

Wenn Du Wasser aus einem Wasserhahn ablaufen lässt und das Wasser nur der Schwerkraft gehorcht, glaubst Du doch nicht, dass der Eimer bei halb zugedrehtem Hahn genauso schnell voll wird wie wenn der Hahn voll offen ist?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4626
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 04.03.2023 - 13:06 Uhr  ·  #18
Schau mal hier wovon Du hier ausgehen musst:

Wasserleitung in 1"-Ausführung:
Mit 12m Höhenunterschied
Und Durchfluss von 1000l / 40min= 0,4l/sec

Eigentlich geht man bei der Beschreibung mit dünnem Rohr davon aus dass da keine Düse nur dafür nötig sein dürfte dass die Leitung immer schön voll bleibt wie das bei Dir mit der dicken Röhre wohl war.

Also wenn durch die 1" Zoll Leitung das Wasser nicht nur pieselt sondern die Leitung am oberen Eingang unter Wasser liegt und durch das Gefälle abgeht wird vorausgesetzt das Roh r "schlürft" keine Luft , dann würde ich unten keine Düse dran machen sondern offen lassen und die Turbine an den gleichen Durchfluss anpassen auch wenn dann die Drehzahl zugunsten von Drehmoment geringer wird.

Unterm Strich wahrscheinlich mit dem höheren Wirkungsgrad denn so sagte es schon ALOYS:

"Drehzahl ist nicht alles, die Leistung setzt sich aus Drehzahl und Drehmoment zusammen."

Wauzz kann ja mal die Gegenprobe machen - wieviel Wasser fliesst ohne Düse und wieviel mit Düse in der Sekunde. Er gibt ja an o,4 l pro sekunde wir wissen nicht ob mit oder ohne Düse.

Also Wauzz: Auf die Uhr gucken und einen Eimer vollmachen. Was dauert länger?
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2104
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 04.03.2023 - 15:59 Uhr  ·  #19
Hallo

Der Denkansatz ist aber völig falsch.
Bei 0,4 Ltr / sek, wird die ganze Energie für den Wiederstand beim Durchfluß verbraucht.
Möchte man davon etwas ernten muß dieser Verbrauch reduziert werden, sonst erntet man nur wie ein oberschlächtiges Wasserrad die Fallhöhe des Durchmessers, und nicht von 12 mtr.

Gruß Aloys.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4626
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Inselanlage mit Wasserkraft OHNE NETZSTROM

 · 
Gepostet: 04.03.2023 - 19:00 Uhr  ·  #20
Hallo Aloys,
Mit einer Düse tritt das Wasser sicherlich mit höherem Druck aus aber wahrscheinlich doch mit weniger Volumen. Wenn mit Düse die gleiche Menge Wasser durchläuft wie ohne Düse gebe ich mich geschlagen.

Schliesslich müsste an der Mündung des Fallrohres bei beiden Varianten der gleiche Druck vorherrschen der in der Düse dann zwar verstärkt austritt aber ohne Düse so belassen wird mit zwar weniger Druck aber mit mehr Durchsatz.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0