vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

Unterstützung gesucht
 
P_Franky
*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Homepage: tsaiballs.com
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2023
Betreff:

vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 05.05.2023 - 17:12 Uhr  ·  #1
Hallo Zusammen,

ich möchte in einem grossen Park ein Kunstwerk installieren. Die Idee ist zunächst 3 vertikale Tulpengeneratoren auf ca. 5m Hohle Pfeiler zu setzen und die Energie zur Beleuchtung von LED und Ladestationen für Handys zu nutzen.
Die Tulpenform habe ich wegen dem Design ausgewählt.

1.) Welche Anbieter sind hier zu empfehlen für eine möglichst langen Wartungsfreien Einsatz.
2.) Kann ich die Rotorblätter ggf. umlackieren?
3.) Wie kann ich die 3 Generatoren am besten zusammenschalten.
4.) Macht es Sinn einen Akku zwischenzuschalten?
5.) Welche Möglichkeiten gibt es bei Sturm?

Vielen Dank für eine Nachricht.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 06.05.2023 - 07:50 Uhr  ·  #2
Hallo Franky,

danke für Dein Interesse - dennoch - eine solche Anfrage passt nicht wirklich in dieses Forum. Niemand hier beschäftigt sich damit, Tulpengeneratoren sturmfest zu machen oder sie sonst in ihrer Nutzleistung technisch zu optimieren.

Was Kunst mit Windenergie angeht, ja, da gibt es schon so einiges, Tulpenformen sollten sich auch relativ leicht mit schon vorhandener Technik (Vortriebsläufer, Savonius etc.) umsetzen lassen, Anbieter dafür sind mir aber nicht bekannt, da müsstest Du Dir schon selber etwas basteln.

Gruß, Carl
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 65
Beiträge: 442
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 06.05.2023 - 11:04 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von P_Franky

Hallo Zusammen,

ich möchte in einem grossen Park ein Kunstwerk installieren. Die Idee ist zunächst 3 vertikale Tulpengeneratoren auf ca. 5m Hohle Pfeiler zu setzen und die Energie zur Beleuchtung von LED und Ladestationen für Handys zu nutzen.
Die Tulpenform habe ich wegen dem Design ausgewählt.

1.) Welche Anbieter sind hier zu empfehlen für eine möglichst langen Wartungsfreien Einsatz.
2.) Kann ich die Rotorblätter ggf. umlackieren?
3.) Wie kann ich die 3 Generatoren am besten zusammenschalten.
4.) Macht es Sinn einen Akku zwischenzuschalten?
5.) Welche Möglichkeiten gibt es bei Sturm?

Vielen Dank für eine Nachricht.

Zu Windkraftanlagen mit Stil kenne ich höchsten diese "Baumform".
https://www.vattenfall.de/info…ma-newwind
https://efahrer.chip.de/news/v…gie_108208

Jedoch kann ich nichts über die Effektivität sagen. Die zahlreichen vertikalen Microgeneratoren in Tulpenform, die als "Blätter" eines Baumes fungieren, sind m.A. jedoch sehr ineffektiv (aus eigener traurigen Erfahrung: je kleiner desto ineffektiver) und wahrscheinlich, da sie als dekoratives "Kunstwerk" gelten auch sehr teuer (€ 50.990 Einstiegspreis für den Baum, € 22 500 für den Hybrid-Busch, € 37.500 für die Hybridpalme).
Ich kann allerdings auch nichts über die dahinterstehenden Technik sagen.

Sie schauen sehr schön aus, aber .... ich kann mir nicht vorstellen, dass die viel Strom erzeugen.

PS:
Hier ein aktueller Link zur Verkaufsseite:
https://www.newworldwind.com/our-products
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4920
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 06.05.2023 - 11:38 Uhr  ·  #4
Als Insliration vielleicht mal diese Seite und das darauf hochgeladene Video ansehen

https://www.euronews.com/green…ble-energy

Sicherlich nicht sonderlich effizient aber das steht hier ja auch nicht im Vordergrund.

VG
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 06.05.2023 - 12:18 Uhr  ·  #5
Funktionieren werden diese Modelle sicherlich nicht schlechter als jeder normale Savonius Rotor, man hat dort durch die bauchig gewölbte Tulpenform den Vorteil das keine Endkappen oder Abdeckscheiben zur Vermeidung von Randverlusten nötig werden.

Eine intelligente Lösung, die Tulpenform ist dabei eigentlich nur ein willkommener DEKO-Nebeneffekt!

2.) Kann ich die Rotorblätter ggf. umlackieren?
3.) Wie kann ich die 3 Generatoren am besten zusammenschalten.
4.) Macht es Sinn einen Akku zwischenzuschalten?
5.) Welche Möglichkeiten gibt es bei Sturm?

Um diese Fragen dann zu beantworten:

2.) Umlackieren grundsätzlich geht immer nur muss bei der Wahl der Emulsion darauf geachtet werden dass sich die Farbe mit dem Untergrund verträgt. Ölfarbe als Untergrund für eine Farbmischung mit agressivem Verdünnungsmittel wie Nitro wäre z.B. keine gute Idee.

3.) Wenn drei Phasen Generatoren dann am besten jeder vorher gleichgerichtet auf Gleichstrom und dann parallel (vielleicht auch linear) hintereinandergeschaltet sollte gehen.

4,) Die Frage ist nicht konkret genug. Akku zwischenschalten, dafür gibt es mehrere denkbare Szenarien. In jedem Fall nützt ein Akkuspeicher um Energie für Zeiten ohne Wind nutzen zu können oder um die Nutzlastspannung als Puffer zu glätten.

5.) Sturm normalerweise kein Problem, der Savonius - vorausgesetzt die Bauweise ist stabil genug - ist eigensicher weil er bei sehr starkem Wind nicht noch schneller drehen kann ein Teil der Strömung weicht wegen dem Stall-Effekt aussen herum aus.

Das ist nicht der einzige Vorteil des Savonius, abgesehen von einem geringeren Wirkungsgrad - etwa die Hälfte der Horizontalläufer ist er sehr gut geeignet an Standorten mit stark verwirbelter Strömung, besonders auch an Schwachwindstandorten in Gärten wo umstehende Bäume oder Gebäude für Turbulenzen sorgen.

An solchen Standorten leistet er verlässliche Arbeit und holt das Wenige was im Schwachwind noch zu holen ist wenn mit Horizontalläufern dort kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3721
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 06.05.2023 - 14:35 Uhr  ·  #6
Zitat
Gleichstrom und dann parallel (vielleicht auch linear) hintereinandergeschaltet sollte gehen.
In Reihe geht nicht.
Wurde immer wieder probiert, aber fruchtlos.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 07.05.2023 - 09:22 Uhr  ·  #7
Servus Franky

Wird diese "Art-Instalation" in einem grossen Park , auch eher gen diesen grossen pollierten , spiegelnden Kugeln gehen ?

Könnte mir die Reflektionen von Bäumen und , Himmel und Windkraft , da gut vorstellen , nur halt wo viel Bäume , nix viel Wind :D

Rein psychologisch betrachtet , sollte dann aber , die regenerative Stromquelle , also die angedachten Windturbinen , nicht zur Lachnummer werden , wenn sie nicht genug bringen um Handys zu laden und die Instalation beleuchten können , midestend dafür brauchst Du einen Akku und eventuell noch Sonnenstrom ( was ja fals eine Kugel) auch in ein Konzept integrierbar wäre )

Ich mein ja nur , wenn an der Installation auch etwas öffentlich geladen werden soll , dann sollte dies auch klappen , ansonsten wird es wohl eine "Anti-Werbung" für die Wind-Tulips .... obwohl mir ein 3-Flügler da auf der spiegelnder Oberfläche spannender vorkommt .

Die Verknüpfung von mehreren Turbinen ist via Akku kein Problem


Nur so paar Gedanken ...
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 07.05.2023 - 12:57 Uhr  ·  #8
Wie gesagt an Orten mit vielen Bäumen und anderen Windverschattungen ist dieser Tulpen - Savonius schon optimal um das wenige was da - bei starker Verwirbelung der Luft und möglicherweise eher Schwachwind noch zu ernten ist.

Die Idee, noch Solarzellen dazu zu nehmen ergänzt das Konzept falls Wert darauf gelegt wird einem Publikum zu ermöglichen, auch bei längerer Windstille noch Handys zuladen.

Dafür braucht man in jedem Fall einen Akku und falls der Ertrag nur unerheblich bleibt kann man sich dafür villeicht die Steuerelektronik für das Laden sparen - vor allem auch dann wenn sicher ist dass die erzeugte Energie so schnell wieder verbraucht wird das der Akku nicht überladen werden kann.

Vorsichtshalber besorgt man sich dafür am besten ausrangierte LKW Akkus die zum Starten der Motore nicht mehr taugen aber noch etwas Restkapazität für Ledlampen und Handyladen haben.

Und dann ja, die 3 Tulpen gleichrichten und dann gleich parallel (nicht linear) so in den Akku vorausgesetzt man muss wegen zu niedriger Spannung keinen Step-Up vor den Akku setzen. Das hängt von der Spannung ab die bei den dort vorherschenden Windgeschwindigkeiten erzeugt werden können.

Im Schwachwindbereich ist man allgemein froh wenn man einen frühen Anlauf bekommt um den Schwachwind schon nutzen zu können und wird mit Sicherheit keine abbremsende mechanische Übersetzung für schnellere Drehzahlen einsetzen, ebensowenig wie riesige (teure) Scheibengeneratoren die wegen des größeren Radius bei langsamer Drehzahl früh auf 12 V kommen .

Neue Akkus kann man durch zu Hoch laden oder tiefentladen schädigen, bei einem großen LKW akku passiert das zumindest nicht so schnell, es ist auch kostenmäßig kein Drama, wahrscheinlich geht es ja eh nur darum in der Sommersaison etwas für die Öffentlichkeit bereitzustellen und ein kaputt geprügelter alter Akku kann auch zwischendurch mal ohne großes WEHWEH-chen mal ausgewechselt werden.

Vor Ünberladen kann man einen Akku ohne Ladekontroller dadurch schützen dass der Strom simultan auch verbraucht wird, vor Tiefentladen nur mit einem KFZ Batteriewächter falls man das nicht händisch kontrollieren und überwachen will.

So ein Batteriewächter von KEMO kostet etwa 18 Euro und ist einstellbar so dass er bei einer beliebig tiefenen Akkuspannung die Verbraucher abschaltet und bei wieder höher geladenem Akku wieder einschaltet.
P_Franky
*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Homepage: tsaiballs.com
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2023
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 20.05.2023 - 18:40 Uhr  ·  #9
Herzlichen Dank zunächst für Eure Beiträge! Ich freue mich, daß Ihr mir gute Inspirationen liefern könnt.
Die Hybrid Idee mit Sonnenenergie gefällt mir auch sehr.

Habt Ihr Erfahrung bei den Tulpengeneratoren auch mit chinesischen Herstellern?
Könnt Ihr etwas zur geschichtlichen Entwicklung der Windkrafttechnik sagen?

@Wieso das Kunstwerk hat nichts mit den Kugeln zu tun :-)

Die Windenergie Bäume sind cool, kann ich aber so nicht nutzen, da noch andere Aspekte in das Kunstwerk einfliessen werden.

Sehr gerne melde ich mich nochmal kurzfristig um geeignete Komponenten abzuklären.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 20.05.2023 - 19:11 Uhr  ·  #10
Geschichtlich gibt es einiges bei Wikipedia: "Windmühle" für historische oder "Windgenerator" für modernere eingeben., dann Lektüre, Bücher. Das ist ein so umfängliches Thema, allein die Literaturhinweise würden mehrere unserer Forenseiten füllen :-) !

Eine unglaubliche Menge verschiedener Windradtypen findet man im "Buch der Synergien"
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 24.05.2023 - 23:15 Uhr  ·  #11
Moin,

wir nutzen seit 18 Jahren Steuerungen, die PV und eine kleine WKA an EINEN WR bringen können, gute Planung ist Pflicht.
Nehmt hochpolge eisenlose Generatoren, damit mit der DC Steuerung der Eta hoch ist.

Beispiele vorhanden, Master Arbeiten ebenso.. Cerco
P_Franky
*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 58
Homepage: tsaiballs.com
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2023
Betreff:

Re: vertikale Tulpen Windgeneratoren für ein Kunstprojekt

 · 
Gepostet: 04.06.2023 - 14:40 Uhr  ·  #12
Hat jemand von Euch eine Zeichnung von einer Tulip Tulpen Anlage?
Ich möchte eine Zeichnung von dem gesamten Kunstwerk erstellen und Suche nach einer Zeichnung oder verschiedenen Bildern um selber eine Zeichnung mit Fusio360 zu erstellen. Die Zeichnung dient zur Illustartion und weniger zur Konstruktion. Vielen Dank
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0