Vergoldete Kabelschuhe bei Stromkabeln?

 
Dres
 
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 54
Homepage: dresdnersilber.de
Beiträge: 1
Dabei seit: 05 / 2023
Betreff:

Vergoldete Kabelschuhe bei Stromkabeln?

 · 
Gepostet: 11.05.2023 - 14:50 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe mal eine generelle Frage zum Thema Kabel und Leitfähigkeit, speziell rund um das Thema vergoldete Kabelschuhe bei Stromkabeln. Ist sowas wirklich sinnvoll? Die Leitfähigkeit von Gold ist ja sehr gut, aber auch nicht gerade günstig - und einer der wirklich Gründe dafür (bitte Korrektur falls ich mich irre) ist ja, dass sich keine widerstandserhöhende Oxyd-Schicht bildet.

Vielen Dank im Voraus ;-)
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3721
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Vergoldete Kabelschuhe bei Stromkabeln?

 · 
Gepostet: 11.05.2023 - 15:04 Uhr  ·  #2
Die Leitfähigkeit von Silber ist noch besser. Aber es kann an der Oberfläche schwarz anlaufen.
Oberfläche ist hier ein wichtiges Stichwort.
Wenn Kabelschuhe verpresst und verschraubt sind, dann sind die bei der Leitung beteiligten Oberflächen nicht mehr offen.
Können also auch nicht mehr oxidieren.

Anders bei Steckkontakten, die immer mal bewegt werden, und sei es auch nur ab und an, wenn z.B. In einem PC eine neue Leiterkarte gesteckt wird.

Hatte letztens einen Blick in ein 19 Jahre altes Auto geworfen. Die Kabelschuhe der Massekontakte sind nicht vergoldet, haben auch Salznebel ab bekommen. Daher etwas grüne Ausblühungen, aber an den übertragenden Oberflächen ist wohl immer noch Metall an Metall. Sonst wär es ne Schmorstelle geworden.

Interessant wird es, wenn man sowas mal löst und wieder fest schraubt. Da sollte man ggf. sämtliche Oxide weg kratzen, und wohl auch etwas Polfett verwenden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0