Mppt Wind-Solar-Hybridregler

Regler bremst das Windrad stark
 
Hartwig
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 10
Dabei seit: 04 / 2023
Betreff:

Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 15.10.2023 - 14:26 Uhr  ·  #1
Moin! Ich habe mir eine gebrauchte Istabreeze i500 auf das Dach montiert und an einen chinesischen MPPT Wind-Solar-Hybridregler für insgesamt 1600 Watt angeschlossen. Wir haben eigentlich gute Windkonditionen, SH, 20km zur Nordsee, freie Sicht nach Westen. Aber selbst bei Sturmwind erzeugt der Generator höchstens 1-bis maximal 10 Watt. Der Regler scheint die Turbine systematisch einzubremsen, so dass sie nicht auf Touren kommen kann. Wenn ich Turbine und Regler entkopple, schießt das Windrad los. Ach ja, ich speise in 2 110Ah Batterien, gekoppelt zu 24V.
Hat jemand Erfahrungen oder eine Idee?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 15.10.2023 - 14:48 Uhr  ·  #2
Zitat
Der Regler scheint die Turbine systematisch einzubremsen, so dass sie nicht auf Touren kommen kann. Wenn ich Turbine und Regler entkopple, schießt das Windrad los. Ach ja, ich speise in 2 110Ah Batterien, gekoppelt zu 24V.
Hat jemand Erfahrungen oder eine Idee?


Eventuell die Turbine direkt an die Batterie , via Brückengleichrichter , wie gesagt ich glaube schon lange nicht daran , das die meisten Hybrid-MPPT Laderegler , diese MPPT-Idee für Windkraft machen !

Ist da ein Heitzwiederstand mit verbaut ? Oder denkt die Turbine es ist eine 12 Volt instalattion ? Weisst Du wohl besser
Levcuso
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Mecklenburg-Vorpommern
Alter: 49
Homepage: sonnenhof-dalliend…
Beiträge: 406
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 15.10.2023 - 14:48 Uhr  ·  #3
Das windrad ist zu klein für den laderegler, es wird zu stark und zu früh belastet. Der regler belastet ab ca. 12v die Turbine, da hat deine aber einfach noch nicht die Kraft die nötig wäre. Ich nutze diesen laderegler an einem 2.20m windrad, da passt es sehr gut.

Gruß jörg
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3618
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 15.10.2023 - 19:15 Uhr  ·  #4
Für welche Spannung ist denn die i-500? Wenn für 48V, damals noch nach alter Zuordnung verstanden, würde sie an 24V Batterietechnik hoffnungslos abgewürgt. Das liegt dann nicht am Laderegler.

Der WindMaxx 500 aber von Schams-Solar könnte auch sowas händeln.

Grundsätzlich ist die Betriebsdrehzahl aber ca. 0,5* Leerlaufdrehzahl. Wundere Dich daher nicht, wenn durch Belastung, auch ganz normale, die Drehzahl sinkt!
Hartwig
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 10
Dabei seit: 04 / 2023
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 16.10.2023 - 16:30 Uhr  ·  #5
Danke für die Beiträge. Vielleicht versuche ich es nochmal mit längeren Flügeln, gibt's für die Schwachwindversion der i500. Eventuell hilft das für etwas mehr Drehmoment.
Aber wahrscheinlich passen Regler und Windrad eben doch einfach nicht zusammen.
Hartwig
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 10
Dabei seit: 04 / 2023
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 16.10.2023 - 16:36 Uhr  ·  #6
Hat denn jemand Erfahrungen, ob man den Laderegler irgendwie beeinflussen kann? Aus der Anleitung geht nur hervor, dass man die Ein- und Ausschaltwerte für verschiedene Batterietypen einstellen kann
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3618
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 16.10.2023 - 18:48 Uhr  ·  #7
Zitat
Aber wahrscheinlich passen Regler und Windrad eben doch einfach nicht zusammen.
Wurde immer noch nicht beantwortet, ob denn die Spannungslage vom Windrad zu der von der Batterie passt!
Hartwig
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 10
Dabei seit: 04 / 2023
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 17.10.2023 - 17:33 Uhr  ·  #8
Beide sind 24V, Regler und Windrad
Levcuso
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Mecklenburg-Vorpommern
Alter: 49
Homepage: sonnenhof-dalliend…
Beiträge: 406
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 18.10.2023 - 09:03 Uhr  ·  #9
Du kannst nur die ladeendspannung deiner Batterie einstellen, sowie den lastausgang des ladereglers. An dem ladeverhalten mit dem windrad gibt es , meines Wissens, keine Möglichkeit etwas zu verändern. Der laderegler ist halt für windräder bis 1000w vorgesehen, allerdings weiß ich jetzt nicht ob eine windrad mindestgröße auch angegeben ist, wäre wohl sinnvoll.
WL01
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 64
Beiträge: 420
Dabei seit: 08 / 2021
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 18.10.2023 - 13:02 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Levcuso

Du kannst nur die ladeendspannung deiner Batterie einstellen, sowie den lastausgang des ladereglers. An dem ladeverhalten mit dem windrad gibt es , meines Wissens, keine Möglichkeit etwas zu verändern. Der laderegler ist halt für windräder bis 1000w vorgesehen, allerdings weiß ich jetzt nicht ob eine windrad mindestgröße auch angegeben ist, wäre wohl sinnvoll.

Wenn die Chinesischen LR gemeint sind, kann man den jeweiligen Batterietyp einstellen. Damit sind gewisse Defaultwerte vorgegeben. Man kann diese aber auch händisch abändern.
Also Ladeendspannung nach oben und nach unten und Wiedereinschaltspannung ebenso nach oben und nach unten und dann eben noch die Hauptnutzungsspannung, aber die hat eben nur beim Lastausgang einen Sinn. Wenn man den nicht nutzt und nur die Energie über die Batterie abgeben will, ist dieser auch sinnlos.
Leider kann man nicht einstellen ab wann und wie die Leistung der Windräder gedrosselt wird, bzw. ab welcher Drehzahl (bzw, Voltzahl) dies erfolgen sollte.
Dies hat zur Folge, dass die (Vertikal-) Windräder auf eine gewisse Drehzahl reduziert werden (laut Beschreibung werden sie "sanft" abgebremst). Sie drehen sich daher auch bei starkem Wind kaum mehr als mit 2 m/s. In der Praxis bedeutet dies, dass oft der Standby-Verbrauch der LR höher ist, als der tatsächlich vom Wind erzeugte Strom. Ich habe bei diesen LR einen Standby-Verbrauch von 0,4 Watt gemessen und 1 Watt, wenn das Display eingeschalten war. Vom eingebremsten Windrad kamen nur 0,2 Watt.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 18.10.2023 - 13:34 Uhr  ·  #11
"und dann eben noch die Hauptnutzungsspannung, aber die hat eben nur beim Lastausgang einen Sinn. Wenn man den nicht nutzt und nur die Energie über die Batterie abgeben will, ist dieser auch sinnlos."

ich unterscheide da zwischen Dumpload Ausgang und Last Ausgang.

Der Lastausgang funktioniert nicht nur wenn die Batterie voll ist und vom Windrad getrennt wird. Ich kenne das so das dann Verbraucher garnicht an die Batterie geschlosseb werden sondern an den Lastausgang.

Bei vielen Solarreglern hat man nur den Anschluß an die Quelle und den anderen an den Akku. Dort trifft zu dass man die Last an den Akku direkt schliesst - man muß dann, damit die Last den Akku nicht zu tief leerlutschen kann noch einen Batteriewächter zwischen Last und Akku klemmen.

OK, möglicherweise liegt der ganze Schlamassel bei Dir daran dass Du Deinen Last Ausgang (wenn es einer ist und kein Dumpload-Ausgang) nicht so benutzt, ohne Direktanschlüsse von Last an Akku.
Levcuso
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Mecklenburg-Vorpommern
Alter: 49
Homepage: sonnenhof-dalliend…
Beiträge: 406
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 18.10.2023 - 19:43 Uhr  ·  #12
Der laderegler hat einen separaten dumpload Anschluss und einen lastausgang. Aber egal was man alles einstellt und einstellen kann, man kann die Belastung des windrades nicht verändern, so wie ich schon geschrieben hab, wl01 hat ja nochmal alles schön wiederholt....
Zusammengefasst würde ich behaupten, das kleine windräder durch die boostfunktion zu früh belastet werden und dann einfach nicht auf Drehzahl kommen, also abgewürgt werden. Ist das gleiche, als wenn man ein kleines 24v windrad an eine 12v Batterie anschließt, da der laderegler im 24v System ab 12v belastet mit ca. 10 bis 15watt, was die kleinen dann einfach nicht schaffen....
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 18.10.2023 - 19:59 Uhr  ·  #13
:-) leuchtet ein...
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 29.11.2023 - 15:11 Uhr  ·  #14
Zitat
Zusammengefasst würde ich behaupten, das kleine windräder durch die boostfunktion zu früh belastet werden und dann einfach nicht auf Drehzahl kommen, also abgewürgt werden. Ist das gleiche, als wenn man ein kleines 24v windrad an eine 12v Batterie anschließt, da der laderegler im 24v System ab 12v belastet mit ca. 10 bis 15watt, was die kleinen dann einfach nicht schaffen....


Seh ich ähnlich , habs auch getestet und mein 24 Volt Windrad paar mal pro Minute als Test an eine 12 Volt batterie angeschlossen , war ein Trauerspiel wie die Drehzahl runter ging , waren 4x 12 Volt Batterien aus meiner ersten Batterie-Bank also auch hab ich 48 Volt Batterie getestet am 24 Volt Windrad und siehe da das Windrad ist halt schöner auf Touren gekommen .... Am selben Testag hab ich Schams-Solar wegen einem MPPT -Laderegler angerufen um nachzufragen ob deren auch eine Boost Funktion hat ... hat der aber nicht , vielleicht aus diesen Gründen :-/ :-/ Also war dann die AC-Kopplung via Netzwechselrichter mit MPPT Spannungsbereich von 22-60 V in meinem Systhem eine gelungene Idee, dem Windrad mehr Spielraum zu geben und nicht neben der PV einfach als Mauerblümchen da zu stehen ....
Levcuso
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Mecklenburg-Vorpommern
Alter: 49
Homepage: sonnenhof-dalliend…
Beiträge: 406
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 29.11.2023 - 16:05 Uhr  ·  #15
Was ich aber nochmal hervorheben möchte, mein großes 24v windrad mit einem Durchmesser von ca. 2.20m hat damit überhaupt kein Problem! Im Gegenteil, mit diesem laderegler habe ich einen sehr großen Zugewinn an Energie erreicht, da eben an schwachwindigen Tagen doch einiges geerntet werden kann, was mir ohne diesen laderegler nicht möglich wäre! Mein großes windrad wird mit den ca. 15w nicht abgewürgt und dreht ungehemmt bei Böen oder eben stärkeren Wind locker höher, wo es dann ja auch bis 30v arbeiten darf, bevor es voll belastet wird. Von mir eine klare Empfehlung für normale Windräder ab 2m Durchmesser!
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Mppt Wind-Solar-Hybridregler

 · 
Gepostet: 29.11.2023 - 17:44 Uhr  ·  #16
.... natürlich macht das Sinn via Boost den Ladebeginn und Volt der Turbine anzuheben wenn diese die Kraft hat , damit es zur Batterie Ladung passt , also eine "Art" MPPT Aufwärtswandler ist ja grade in aller Munde beim Thema Spannungsverdoppler und diese bekommt man ja für ca 15 Euro als MPPT Wind-Laderegler verkauft und die meisten "Fake MPPT Windladeregler" arbeiten ja gerade mit dieser Thematik ... Nur wie gehts weiter mit der Turbine und deren Drehzahl und Volt gebunden an die Batterie ?

Fals sich jemand dafür intressiert , sind wohl sogenannte " Boost und buck oder buck and boost " Mppt Windladeregler ein Augenmerk wert , da die MPPT Regelung dann "beidseitig" der Batteriespannung abläuft und somit die Windturbine halt mehr Leistung bringt , und folglich die Batterie besser gepflegt wird !

Ist ja ein allgemeines Thema hier...... hat mit Dir Levcuso nur indirekt zu tun , eher wie man eine Windturbine besser ins Insel aber auch in das Hausnetz integriert
Anhänge an diesem Beitrag
Mppt Wind-Solar-Hybridregler
Dateiname: Screenshot 2023-11-2 … ...].png
Dateigröße: 635.88 KB
Titel:
Heruntergeladen: 68
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0