Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2114
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 10:25 Uhr  ·  #21
Hallo

Senkrecht stehende Zaunmodule werden auch niemals die angegebene Max Leistung abgeben, da entweder die Sonne zu schwach scheint (im Winter) oder sie viel zu steil stehen.
Ich würde mit max 50 % rechnen, ist aber auch leicht durch messen eines Moduls nach zu weisen..
Also nicht verrückt machen lassen wegen zu hohen Strömen.

Gruß Aloys.
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 12:32 Uhr  ·  #22
Zitat geschrieben von mztom

Der Inverter kann max 6 Module parallel verkraften. Habe den Screenshoot angehängt.

Als erstes werde ich in dieser Woche wie geschrieben die bestehende PV Anlage kontrollieren.

Werde mich auch mal erkundigen wieviel hier auf der Insel PV Module kosten. Hier ist normalerweise alles um die 20% teurer als auf dem Festland.
Danke nochmal für die vielen Antworten. Ich melde mich wenn ich mehr weiß.
Gruß
Thomas


Wenn ich das richtig verstanden habe, darf die Leerlaufspannung nicht über 37,7V gehen...
Das ist keine Spannung von modernen Panels! ein aktuelles Trina Modul hat eine Leerlaufspannung von 50+V. Das verkraftet der Inverter nicht!
Vermutlich wird dir auch bei einem Repowering der bestehenden Anlage die WR nicht mehr passen...
Kannst du etwas zu der Bestandsanlage sagen?
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 13:39 Uhr  ·  #23
50+ passt doch nicht zu 24V Akku-Systemspannung. Für die wird es aber sicher auch noch Module geben.

Hatte ich auch schon gedacht: 400W-Module für 100 EUR, Zitat Erdorf, aber nicht für 24V, oder?
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 14:28 Uhr  ·  #24
Zitat geschrieben von Che

50+ passt doch nicht zu 24V Akku-Systemspannung. Für die wird es aber sicher auch noch Module geben.

Hatte ich auch schon gedacht: 400W-Module für 100 EUR, Zitat Erdorf, aber nicht für 24V, oder?

zwar sehe ich generell kein Problem technisch von 50+V auf 24V Akku Spannung zukommen, aber ok.
Da wir vom Gesamtaufbau usw. nur Fragmente kennen, ist ein finaler Rat nur sehr schwer möglich!
Wenn man so wenig wie möglich anpassen will, wäre wohl die einfachste Lösung mittel Solarladeregler
https://www.victronenergy.de/solar-charge-controllers (am besten einer der schon 48V kann)
nach der benötigten Anzahl der Module zu kaufen und den Akku mit den zusätzlichen Panels zu laden.
Damit wäre man unabhängig von der Bestandsanlage und kann zur Not später auf 48V upgraden, um Wandlungsverluste zu minimieren.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 18:49 Uhr  ·  #25
Zitat
Die technischen Daten der bestehenden Anlage sind:

1200 Watt Solarmodule 8 Stück, parallel geschaltet
Laderegler Victronic MPPT 100-50
24 Stück Batterie Sunlight Säurebatterien 2V RES5 SOPzS 605 / 2 x 12 Stück in Reihe, 24 V 1210 Ah gesamt
Inverter Lever HOMIV 3k


Somit aktuell ein 24 System, dass die aktuelle PV mit MPPT 100-50 lädt.
Also maximal 24 V * 50 A = maximal 1200 Watt PV.

Weil neue PV, neue Lange Kabel bedeutet, habe ich angemerkt, dass die Kupferkosten teuer werden, wenn man über Strom (Parallel), anstatt über Spannung (in Reihe) anbindet.

Zitat
Hatte ich auch schon gedacht: 400W-Module für 100 EUR, Zitat Erdorf, aber nicht für 24V, oder?

Doch, doch, mehr Spannung ist über MPPT kein Problem.
JinKo Solar 425W JKM425N kommt auf Nennleistung: 425 W, Nennstrom (Impp): 13,41 A, Nennspannung (Vmpp): 31,70 V.
Andere Module, wie das Trina Solar Vertex S+ TSM-435 haben bei 435 Watt, Nennspannung 43,6 V und MPP Strom 9,99 A.
Würden also von der Spannung her nicht zum vorhandenen MPPT Regler passen.

Wie schon gesagt, man kann ein, zwei neue MPPT Regler kaufen und die Module dann in Reihe schalten um weniger Kupfer verlegen zu müssen. Erst einmal müsste man wissen welche Module vor Ort erhältlich sind.

Grüße
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 21:30 Uhr  ·  #26
Zitat geschrieben von Erdorf

Zitat
Die technischen Daten der bestehenden Anlage sind:

1200 Watt Solarmodule 8 Stück, parallel geschaltet
Laderegler Victronic MPPT 100-50
24 Stück Batterie Sunlight Säurebatterien 2V RES5 SOPzS 605 / 2 x 12 Stück in Reihe, 24 V 1210 Ah gesamt
Inverter Lever HOMIV 3k


Somit aktuell ein 24 System, dass die aktuelle PV mit MPPT 100-50 lädt.
Also maximal 24 V * 50 A = maximal 1200 Watt PV.

Weil neue PV, neue Lange Kabel bedeutet, habe ich angemerkt, dass die Kupferkosten teuer werden, wenn man über Strom (Parallel), anstatt über Spannung (in Reihe) anbindet.
...

Sorry, die Ausgangslage überlesen.

der Laderegler Victron MPPT 100-50 kann doch PV-seitig 100V bzw. 50A, oder habe ich da was falsch verstanden?
Dann könntest du damit 2x Trina in Reihe (2x43,6V + Sicherheit für kältere Tage) oder 5 Trina parallel verschalten.
Dann sollte der Laderegler auf 87,2V Nennspannung oder 49,95A haben. => Der Regler kann aber keine 4,35kWP sondern nur 1400Wp verarbeiten bzw. auf den Akku lassen...
Wenn der Victron wie die Hoymiles WR arbeitet würde ich folgendes machen:
Ich würde den Victron mit 4 Trina versorgen. 2 parallel geschaltete Reihen von 2 Modulen. Nennspannung knapp 90V und knapp 20A Maximalstrom. Der Victron regelt dann die Leistung (Strom) runter, so dass er nur 1400W an den Akku geben wird.
ein "overpowering" von WR ist bei PV Anlagen ja üblich.
Nun sind wir aber nicht in D sondern auf KOS... da müsste die Einstrahlung deutlich höher sein. von daher würde ich auf Kos den Victron erst mal nur mit 2 Trinas versorgen und die Erträge messen.
ggf. kommst du mit 4 Trinas und zwei Ladereglern schon mehr als aus...

Zitat geschrieben von Che

...auf der Insel Kos ergibt die Ertragssimulation für 1,2 kWp PV selbst im Dez. und Jan. ca. 110 kWh pro Monat, s. Anhang.
Das sind etwa 3,7 kWh pro Tag. 1 kWh verbraucht Ihr durchschnittlich am Tag. Was ist da los?
...

Wenn ich mir die Erträge in dem Anhang anschaue, würde ich über den Austausch der Module nachdenken.
Es sei denn die Module sind aktuell nach Norden ausgerichtet, oder liegen den halben Tag Schatten...
dann hilft das natürlich auch nicht.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 30.01.2024 - 23:46 Uhr  ·  #27
Zitat
der Laderegler Victron MPPT 100-50 kann doch PV-seitig 100V bzw. 50A, oder habe ich da was falsch verstanden?

Der wird aktuell für die Module auf dem Dach verwendet. Es wäre zwar besser diese mit zu ersetzen, aber das kostet mehr.
Man kann die PV auf dem Dach auch erst einmal lassen und die geschätzten 50% Leistung mitnehmen.

Der Inverter Lever HOMIV 3k hat auch einen PV Eingang mit max 60 VDC und 50 A.
Es werden jedoch Module mit 30 .. 32 Vmppt empfohlen. Letzteres deutet darauf hin dass es kein MPPT Regler ist.
MPPT braucht man bei Modulen mit 30 .. 32 Vmppt nicht beim 24 V System.

Zitat
ggf. kommst du mit 4 Trinas und zwei Ladereglern schon mehr als aus

Ja, das sehe ich auch so, passende Laderegler werden sich finden lassen und kann man sich schicken lassen.
Die Frage ist erst einmal welche Standard 400 Watt (und mehr) Solarmodule sind auf Kos zu welchen Preisen erhältlich.
Und wie viele sind finanzierbar und vertikal Richtung Süd aufstellbar, Stichwort Konstruktion.

Grüße
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 31.01.2024 - 11:47 Uhr  ·  #28
Dieser verwendete Insel-WR, der Laderegler -Teil davon, scheint doch MPPT zu können, s. Anhang in Forum/cf3/topic.php?p=73576#real73576

Entweder der wird verwendet, dann mit PV-Platten, die zur Spannung passen.
Oder eben nochmal ein Victron 100-50. Bei dem kann man wohl auch 2 Platten hintereinander schalten.
Außerdem ermöglicht er ein spezielles Lademanagement.

Noch andere Laderegler würde ich hier nicht vor sehen.

Auch ist es nicht zwingend, nochmal 1,2 kWp zu ergänzen. Evtl. reicht sogar ein Modul mit 420Wp.
Wenn nur 100 EUR und das Porto schon bezahlt ist, kann man natürlich auch 2 nehmen.

Einen Leitungsrechner gibt es z.B. hier http://www.polz.info/leitungsrechner/?

Winteroptimiert wäre der optimale Erhebungswinkel in Mitteldeutschland 70°.
Da Griechenland südlicher liegt, mögen es dort 60° sein.
Südausrichtung jeweils 5° nach Osten
Kann man selber simulieren mit PVGIS.
Da die Insel Kos nicht gefunden wird, geografische Breite und Länge verwenden!
36.894, 27.287
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 31.01.2024 - 19:39 Uhr  ·  #29
Zitat
Dieser verwendete Insel-WR, der Laderegler -Teil davon, scheint doch MPPT zu können

Eben kein MPPT, es werden Module mit MPPT Spannung von 30 .. 32 V empfohlen.
Wenn es MPPT wäre, dann wäre der Spannungsbereich deutlich flexibler.

Grüße
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 01.02.2024 - 09:43 Uhr  ·  #30
Zitat geschrieben von Erdorf

...es werden Module mit MPPT Spannung von 30 .. 32 V empfohlen.
Wenn es MPPT wäre, dann wäre der Spannungsbereich deutlich flexibler.
...


In der heutigen Zeit würde man davon ausgehen, dass er MPPT könnte... aber ich gebe dir recht! es werden nur MODULE mit MPPT Werten empfohlen!
Bin auch in die "Falle" getreten!
mztom
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 13
Dabei seit: 01 / 2024
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 01.02.2024 - 11:36 Uhr  ·  #31
Kleines Update:

ich habe hier keine Firma gefunden die das entsprechende Anschlusskabel für den Victron hat. Mußte es bestellen und komme somit erst in der nächsten Woche an die Daten des Victron Ladegerätes.

Habe inzwischen mal die Preise in den griechischen Onlineshops verglichen (noch kein Angebot von einer heimischen Firma).

Bei 2 Modulen von Trina mit 575 Watt mit Laderegler von Victron, Untergestell, Kabel und Kleinteilen komme ich auf ca 950 €. Bei einem Modul auf ca. 600 Euro.

Mal sehen was finanzierbar ist für das Tierheim.

Nur das ich das richtig verstanden habe: Die Victron Laderegler wandeln die 50 Volt der Module in die benötigten 24V für die Batterie um, oder?
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 01.02.2024 - 11:57 Uhr  ·  #32
Letzteres würde ich inzwischen so sehen. Erdorf hatte sich ja auch schon geäußert.
MPPT ist Abwärtswandlung.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 01.02.2024 - 19:23 Uhr  ·  #33
Zitat
Nur das ich das richtig verstanden habe: Die Victron Laderegler wandeln die 50 Volt der Module in die benötigten 24V für die Batterie um, oder?

Korrekt, Victron MPPT Laderegler wandeln die höher Spannung der Module in mehr Strom der 24 V Batterie um
und das mit einem Wirkungsgrad >= 90 %.

Grüße
mztom
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 13
Dabei seit: 01 / 2024
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 07.02.2024 - 16:56 Uhr  ·  #34
Habe heute das Anschlusskabel für den Victron Laderegler bekommen und die Daten auslesen können.

Da ist noch einiges im Argen. Laut Solaratlas müßte die Anlage im Januar ca 90 KW bringen. Sie hat aber nur 55 KW gebracht und das obwohl 2/3 Sonnentage waren.

Trotzdem müßte es locker für das Tierheim reichen. Ich denke das doch um einiges mehr Strom verbraucht wird als gedacht.

Da man das bisher nicht sehen kann da kein Stromzähler installiert ist werde ich morgen einen anbringen. Mal sehen ob der etwas Klarheit in die Sache bringt.

Ich habe mir auch die Solaranlage mal genauer angeschaut. Mindestens zwei der Module haben durch die Mauer um das Dach und den Schornstein fast immer etwas Schatten.
Der Installateur hat die Module auch blöderweise so installiert das die durch Dioden getrennten Bereiche senkrecht stehen. Ist also ein bisschen Schatten auf dem Modul werden beide Teile des Moduls ausgebremst.

Als Anhang habe ich die ausgelesenen Daten und ein Bild der Anlage hochgeladen.
Gruß
Thomas
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: PV Leistungsdaten 1-24.pdf
Dateigröße: 24.73 KB
Titel:
Heruntergeladen: 46
Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage
Dateiname: IMG_20240202_095009_965.jpg
Dateigröße: 418.5 KB
Titel:
Heruntergeladen: 103
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 07.02.2024 - 18:48 Uhr  ·  #35
Ja, es sieht auch so aus, als ob sich die Module morgens sogar gegenseitig verschatten.
Hast du mehr Platz auf dem Dach?
Kannst du die Module nicht so nah bei einander stellen?
Hast du die Chance dir das mal bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang anzuschauen?

Grüße
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 09.02.2024 - 08:38 Uhr  ·  #36
Zitat geschrieben von mztom

....
Ich denke das doch um einiges mehr Strom verbraucht wird als gedacht.
...

schau mal nach dem / den Kühl-Gefrierschränken ;-)
ist ggf. günstiger ein neuen gebrauchten Kühlschrank zu kaufen, als die Energieversorgung für Stromfresser zu erhöhen.

Der günstigste Strom ist der, der nicht verbraucht wird ;-)
mztom
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 55
Beiträge: 13
Dabei seit: 01 / 2024
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 12.02.2024 - 08:34 Uhr  ·  #37
Auf dem Dach ist bereits alles vom Platz her ausgereizt. Deshalb stehen warscheinlich die Module auch so eng.
Der Kühlschrank der im Moment im Winter in Betrieb ist ist erst zwei Jahre alt.
Der wurde damals auf meinen Rat hin gekauft da der alte Kühlschrank fast das doppelte an Strom verbrauchte.

Nachdem jetzt der Stromzähler inbetrieb ist war in den ersten Tagen ein Stromverbrauch zwischen 1 und 1,5 KW pro Tag zu messen.

Gruß Thomas
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 12.02.2024 - 08:45 Uhr  ·  #38
Es kann sein, dass der Akku den Strom nicht mehr hält. Wie steht es denn um den Akku? Wie alt ist der? Wie sieht es mit dem Wasser aus? Jedenfalls wird mehr PV die Sache entspannen und auch den Akku wieder fitter machen.

Ich habe mir die Spannungen vom Akku angeschaut. Der Akku ist ziemlich runter. Du müsstest den Akku täglich maximal aufladen mit Generator, ca 1 Woche lang. Am besten morgens, damit über Tag die PV den weiter hoch bringt.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4661
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 12.02.2024 - 08:58 Uhr  ·  #39
Wer möchte könnte sich auch die Frage stellen ob ein Kühlschrank im Winter das Obst, Butter, Käse, Bier und Gemüse frischer hält als die Fensterbank oder ein passend großes Schränkchen auf dem Balkon.

Kühlschränke haben sehr viel mit alt eingefahrenen Gewohnheiten und nicht zwingend immer mit Notwendigkeiten zu tun.

Bei mir funktioniert das jedenfalls bisher seit vielen Jahren einwandfrei - immer mit dem Vorbehalt das kein Hausdrache einzieht der an der Wohnkultur herum quengelt...
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Erweiterung Solar-Inselanlage um Klein-Windkraftanlage

 · 
Gepostet: 12.02.2024 - 09:50 Uhr  ·  #40
Es ist Griechenland!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0