Windrad an Hausstrom anschließen

 
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 04.02.2024 - 22:10 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem ein Eigenheim gekauft und hier hatte der Vorbesitzer bereits eine Istabreeze i-1500 24V montiert, Kabel verlegt aber nicht angeschlossen.

Sprich ein Wechselrichter muss her damit ich auch Strom produzieren und nutzen kann.

Ich bin noch kompletter Laie was das Thema angeht...

Gruß, Sebas
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 07:57 Uhr  ·  #2
Auch wenn das Windrad schon da wäre, schau erst mal dir an, ob es sich überhaupt lohnen dürfte, mehr in das Windrad zu investieren.
Das Windrad steht schon und dreht sich??? oder ist es mech. festgesetzt?
Mach doch mal Bilder von deinem bisherigen Stand.
Sprich:
Zustand Windrad (wenns schon länger steht, ist ggf. Korrosion vorhanden?
Art und Bauweise vom Mast.
Kabellänge / Kabeltyp...
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4662
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 09:23 Uhr  ·  #3
"Auch wenn das Windrad schon da wäre, schau erst mal dir an, ob es sich überhaupt lohnen dürfte, mehr in das Windrad zu investieren."

Guter Vorschlag!

Ohne dass es angeschlossen ist sollte es besser nicht drehen, gerade zur Zeit mit starkem Wind draussen! Am besten erstmal die drei Kabellitzen zusammen schließen für Kurzschluss falls sie das noch nicht sind, das bremst das Windrad stark ab.

Falls das Windrad auf freies Drehen geprüft wird besser noch etwas abwarten bis der Wind schwächer ist :-)
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 10:08 Uhr  ·  #4
Also das Windrad ist ordentlich montiert, finde gerade nicht die Drohnenaufnahmen, die ich letztes Jahr gemacht habe. Ob es jetzt mechanisch festgemacht ist konnte ich noch nicht prüfen. Dreht sich in Windrichtung aber der Rotor bleibt stehen.
Mast ist ein verzinktes Rohr an der Hauswand einige Meter fest, dann durch den Dachüberstand durch und 3m über den Giebel. Daher etwas schwer ohne Steiger zu erreichen oder eben mit der Drohne.
Kabel sind komplett verlegt bis in den HAR/HWR.

Da es für mich sehr ordentlich montiert aussieht dachte ich, nur ein Wechselrichter dran und gut ist :-D
hangingloose
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 88
Dabei seit: 10 / 2022
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 10:45 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Sebas

Also das Windrad ist ordentlich montiert, f
...
Mast ist ein verzinktes Rohr an der Hauswand einige Meter fest, dann durch den Dachüberstand durch und 3m über den Giebel. Daher etwas schwer ohne Steiger zu erreichen ...


Windräder auf dem Giebel sollten aufgrund der Turbolenzen / Verwirbelungen gut geprüft werden, nicht dass du dir unliebsame Vibrationen ins Haus holst.
Ein Windrad sollte einmal im Jahr zumindest optisch gewartet und geschmiert werden.
ohne Steiger ... sehr unvorteilhaft...

Zitat geschrieben von Sebas

Da es für mich sehr ordentlich montiert aussieht dachte ich, nur ein Wechselrichter dran und gut ist :-D


Netzeinspeisung muss angemeldet werden, nur ein WR ist nicht möglich, da dir die Abschaltung bei Sturm noch fehlt.
Safty first! durch den Giebel würde ich eher "gemeine Böen" erwarten, von daher sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen.
Dumpload und WR mit Akku ist also das Minimum was du ausgeben musst. ohne Akku bist du da schnell bei 500+€
Wenn du nach kurzer Zeit feststellst, dass es Vibrationen aufs Haus überträgt, hast du das Geld und Arbeit in den Sand gesetzt..

kauf dir doch erst mal eine Wetterstation mit Windmesser und montiere den an den Mast unterhalt vom Windrad. kostet dich max. 150€ und du weißt was für Temperaturen usw. du hast + ob der Wind die Investitionen rechnen würde.

Was mich stark wundert, wenn ich ein Windrad schon auf dem Dach habe, warum wurde es nicht genutzt????
Hast du nachbarn? Ggf. haben die sich wegen Lärm beschwert!?!
bzw. können dir sagen, ob es sich jemals gedreht hat...

Vermutlich bist du mit einer PV (sofern nicht schon vorhanden ) besser beraten.
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 11:02 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von hangingloose

Ein Windrad sollte einmal im Jahr zumindest optisch gewartet und geschmiert werden.
ohne Steiger ... sehr unvorteilhaft...

Steiger ist kein Problem, ein Freund von mir hat einen und kann da problemlos für eine Kiste Bier vorbeikommen.

Zitat geschrieben von hangingloose

Was mich stark wundert, wenn ich ein Windrad schon auf dem Dach habe, warum wurde es nicht genutzt????
Hast du nachbarn? Ggf. haben die sich wegen Lärm beschwert!?!
bzw. können dir sagen, ob es sich jemals gedreht hat...

Der Vorbesitzer vom Haus hatte es montiert, Leitungen gelegt und dann die Lust am Haus verloren und an mich verkauft. Daher war es noch nicht angeschlossen.


Ich bin wie gesagt noch neu im Thema.. Gibt es denn eine einfache Lösung für WR und Dumpload?

Edit:
Wäre so etwas denn denkbar?
https://www.amazon.de/PMSUN-Ne…B09W2J8KX6
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 12:14 Uhr  ·  #7
Solche WR gehen schon, wenn der Dump Load mit geliefert wird.
Nun ist es aber zwingend zu wissen, was das für ein Windrad ist. Schließlich muss der Spannungshub zum WR passen.

Bezüglich Foto gibt es mehr als Smardphones. Für letztere zumindest die Vergrößerungsfunktion.

Da das Windrad sich nicht dreht ist zu prüfen, ob schon ein Kurzschlussschalter installiert wurde, und der auf Kurzschluss gesetzt ist. Ersatzweise können die 3 Anschlüsse verbunden worden sein. Lösen und wieder verbinden bei mäßigem Wind!

Wobei die Anlagen von ISTA zum Anlaufen viel Wind brauchen.
Die Folgenden 5,8 m/s.
Schau mal, ob es davon eine ist!

i-2000

Windsafe-Version
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 13:08 Uhr  ·  #8
Auf dem Dach ist eine i-1500 als 24V Version, habe ich schon vom Typenschild ablesen können :-)

Kurzschlussschalter ist keiner verbaut, die Kabel sind einzeln neben dem Zählerschrank, also vermute ich eine mechanische Bremse.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4662
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 14:37 Uhr  ·  #9
Wenn eine aktivierte mechanische Bremse dran ist - das wäre gut, ich würde zur Sicherheit vor jeder weiteren Aktion die drei Drähte (kurzgeschlossen) zusammendrehen bevor die übrigen Fragen geklärt sind.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3755
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 20:01 Uhr  ·  #10
@ Sebas:
Für die i-1500 24V gibt es keinen brauchbaren Netz-WR.
Evtl. einen Laderegler für Akkuladung.

Mechanische Bremse hat die auch nicht.
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 22:06 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Che

@ Sebas:
Für die i-1500 24V gibt es keinen brauchbaren Netz-WR.
Evtl. einen Laderegler für Akkuladung.

Mechanische Bremse hat die auch nicht.


Dann ist ja die Frage warum sich das Teil nicht dreht wenn da keine mechanische Bremse vorhanden ist und die Kabel nicht kurzgeschlossen sind. Generator fest?

Hier noch das Bild vom Windrad mit Montage. Hinten auf dem Fähnchen steht i-1500 z.
 
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3275
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 05.02.2024 - 22:32 Uhr  ·  #12
Fest gerostet?
Jedenfalls wird keinen Strom liefern können wenn es sich nicht dreht.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4662
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 06.02.2024 - 08:05 Uhr  ·  #13
Vielleicht hat der Vorbesitzer es unbeaufsichtigt ohne Regelung einfach nur so laufen lassen bis ihm die Wicklungen durchgebrannt sind oder es ist sonst irgendwie ein Kurzschluss drin.

Devise wäre jetzt - abbauen und nachschauen wie schlimm es ist sobald das Wetter und die Laune passt! :-)
Sebas
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 6
Dabei seit: 02 / 2024
Betreff:

Re: Windrad an Hausstrom anschließen

 · 
Gepostet: 06.02.2024 - 08:39 Uhr  ·  #14
Zitat geschrieben von Carl

Devise wäre jetzt - abbauen und nachschauen wie schlimm es ist sobald das Wetter und die Laune passt! :-)


Das dachte ich mir schon.. Also Teil abschrauben und Kontrolle..
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0