Windrad Hilfe

 
mitoindependent
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 28
Beiträge: 5
Dabei seit: 03 / 2024
Betreff:

Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 21.03.2024 - 12:20 Uhr  ·  #1
Hallo, ich bin Tim und habe ein Windrad geerbt. Leider habe ich noch nicht all zu viel Plan davon.

Mein Problem besteht darin dass sich das Windrad absolut null dreht.

Die Verkabelung habe ich geprüft und ist nach Anleitung auch Korrekt angeschlossen.

Der Inverter zeigt egal wie immer „Low Wind“

Die eingegeben Kurvenwerte habe ich auch gelöscht (nach Anleitung) berechnet der Inverter sofern keine Vorhanden diese selbst.

Hin oder her es dreht sich nicht.

Vor zwei Tagen bei einer kurzen starken Windböhe hat es sich gedreht, bis ich wieder hin geschaut hab stand es still, Inverter meldete für den Tag aber auch keine Aktion.
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 21.03.2024 - 19:01 Uhr  ·  #2
Hallo

Wie dreht es denn von Hand ? leichtgängig .?
Wie groß , Durchmesser ?
Ei Bild von Vorne , vom Wind her, und eins von der Seite wäre hilfreich um die Winkel der Flügel zu beurteilen !

Gruß Aloys.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 21.03.2024 - 19:16 Uhr  ·  #3
ja, überhaupt mal eine komplette Beschreibung aller Komponenten, Marke, Leistungsdaten etc...
mitoindependent
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 28
Beiträge: 5
Dabei seit: 03 / 2024
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 23.03.2024 - 18:40 Uhr  ·  #4
Guten Abend, erstmal danke für die ganze Hilfe. Daten zum Windrad habe ich nicht wirklich.Ich weiß es hat 5kw 380Volt Ich habe es nun soweit das es sich dreht und auch Strom erzeugt wird. Problem lag an einem defekten Lager.

Nun aber eine andere Frage: Das Windrad hängt einem On Grid Inverter von Hallen (Challentec) irgend so ein China Teil vermutlich. Lese mich in die Sache erst noch ein. Strom wird erst produziert wenn das Windrad schnell genugt dreht und über 50V kommt.

Beobachtet habe ich folgendes: 60Volt ca. 20Watt 90Volt 120Watt 140Volt 220Watt.

Sprich ist das normal dass der Wechselrichter unter 50Volt einfach nicht genug Strom zusammenbekommt? Die Powerkurve. besteht aus 20 Punkten die man im Volt / Watt Verhältnis einstellt.


Start bei Punkt1 der Power Kurve 30Volt/ 5Watt
Punkt 2. 50Volt/ 20Watt
Punkt 3 90 Volt / 60 Watt
Punkt 4 110Volt / 90Watt
Punkt 5 140 Volt / 130 Watt
etc.

Es geht mir hier vielmehr um den Start, der Rest läuft soweit ganz gut.
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 23.03.2024 - 22:10 Uhr  ·  #5
Ja. Prinzipiell ist es normal, dass wenn sich das Windrad zu langsam dreht, die Spannung nicht hoch genug ist, um mit der Einspeisung zu beginnen. Idealerweise ist das aber so abgestimmt, dass in so einem Fall die verfügbare Leistung vernachlässigbar ist.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 09:16 Uhr  ·  #6
https://www.northdata.de/Challentec+GmbH,+Oldenburg/HRB+5620

Die Firma Challentec ist nicht irgendeine aus China!

Wenn Dein Windrad 5 kw Nennleistung hat und auf 380 V Spannung kommen kann lässt sich vielleicht auch noch der Hersteller finden für weitere Daten. Sowas wird in der Größe nicht zu oft auf dem Markt angeboten.

Vielleicht ist es ja dieses von Bajong, China:

https://www.googleadservices.c…ECQ&adurl=

Mach doch mal ein Foto und stell es hier rein oder ein Videoclip bei Youtube den Du hier als Link posten kannst.

Wenn das alles nicht geht beschreibe etwas näher den Bautyp, Vertikal- oder Horizontalläufer, Rotordimensionen etc. :-)

Gruß, Carl
mitoindependent
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 28
Beiträge: 5
Dabei seit: 03 / 2024
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 10:10 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Carl

https://www.northdata.de/Challentec+GmbH,+Oldenburg/HRB+5620

Die Firma Challentec ist nicht irgendeine aus China!

Wenn Dein Windrad 5 kw Nennleistung hat und auf 380 V Spannung kommen kann lässt sich vielleicht auch noch der Hersteller finden für weitere Daten. Sowas wird in der Größe nicht zu oft auf dem Markt angeboten.

Vielleicht ist es ja dieses von Bajong, China:

https://www.googleadservices.c…ECQ&adurl=

Mach doch mal ein Foto und stell es hier rein oder ein Videoclip bei Youtube den Du hier als Link posten kannst.

Wenn das alles nicht geht beschreibe etwas näher den Bautyp, Vertikal- oder Horizontalläufer, Rotordimensionen etc. :-)

Gruß, Carl


Ja genau so sieht das aus. Ich habe Challentec auch schon gesucht aber nichts gefunden. die Seite challentec.com funktioniert nämlich auch nicht (steht auf dem Inverter).
Heute sind wir bei bis jetzt durchschnittlich 11km/h Wind und 22Km/h Böen. Da dreht es echt schön produziert aber für meinen Geschmack zu wenig Strom. Man muss aber dazu sagen, dass es ständig wechselnde Windrichtungen gibt und es hier dann immer etwas ausgebremst wird. Bilder folgen noch.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 11:17 Uhr  ·  #8
Wenn unten gemessen sind es an der Gondel mehr,
aber 11 km/h sind 3 m/s. Was hast Du da für Illusionen?
Da fängt das mit dem Energieinhalt doch gerade mal an. Link: http://geopolos.de/Entwicklung…age045.png

Gruß
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 12:13 Uhr  ·  #9
bei 3 m/sec Wind, also mit einem mindest 3 m Rotordurchmesser (bei Dir wahrscheinlich) kann man von der Physik her nur das ernten was an Energiegehalt in der bewegten Luft die das antreibt enthalten ist bzw. nur das was davon nutzbar ist, theoretisch 59%, in der Praxis aber wegen der Reibungs- Elektrisch und Aerodynamisch entstehenden Verluste bei einem guten Windrad 40%.

Ein Rotor mit 3 m Durchmesser hat rund 7 m2 Fläche die in den Wind gestellt sind, damit kann man bei 3 m/sec Windgeschwindigkeit maximal rund 40 Watt generieren!

Zur Erklärung für den Laien:

Die Energieausbeute steigt bei der Windenergie überproportional enorm an, bei der doppelten Windgeschwindigkeit - also bei 6 m/sec - sind es dann schon über 300 Watt und erst bei einer Wind Geschwindigkeit von in etwa 13 m/sec käme Dein Windgenerator auf seine Nennleistung von 5ooo Watt ! :-)

13 m/sec Wind wären aber schon fast 50 kmh, das lässt sich schon als starker Wind bezeichnen mit Windstärke 6 auf der Beauford Skala. :-)
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 13:36 Uhr  ·  #10
Nimm mal nur 30% Gesamtwirkungsgrad! Sicherheitshalber.
mitoindependent
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 28
Beiträge: 5
Dabei seit: 03 / 2024
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 24.03.2024 - 22:24 Uhr  ·  #11
Ich habe jetzt einen anderen Wechselrichter angeklemmt. "Solis" hier fehlt mir allerdings der Controller um den Dump Loader steuern zu können. Hier bringt das Windrad bei 4m/s Wind ca. 700Watt.

Was stimmt denn nun?

Der andere von Challentec war da gerade mal bei 130Watt ( Power Kurve identisch)

Welchen Controller könnt ihr empfehlen?


Strom wird direkt eingespeist ins Net, also keine Batterie oder dergleichen dazwischen.

Fragen über Fragen.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 25.03.2024 - 08:10 Uhr  ·  #12
700 W in einer Böe gemessen vielleicht als Spitze möglich wenn auch unwahrscheinlich bei mittleren 4 m/sec Wind.

130 W mit dem Challentec Gerät wäre gut erklärbar und ganz normal für ein Windrad mit 3 m -3,2 m Durchmesser.

Ich gehe davon aus dass Deine Erwartungshaltung Dich an Deinem Aufbau zweifeln lässt - bei nur 4 m/sec ist nicht mehr als die etwa 130 W drin!
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 25.03.2024 - 10:45 Uhr  ·  #13
Wir kennen doch noch nicht mal den wahren Rotor-D. Ohne dem und paar Fotos geht es nicht.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 25.03.2024 - 11:24 Uhr  ·  #14
Du hast Recht was die spärlichen Angaben von "mitoindependent" betrifft. Ob meine Prognose stimmt hängt davon ab:

Bei einem 5 kw Windrad ist das so so wie von mir beschrieben wenn Generator- und Rotor an einem Horizontalläufer mit aerodynamischen Profilen werkseitig in üblicher Weise aufeinander abgestimmt auf den Markt kommt.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 25.03.2024 - 17:44 Uhr  ·  #15
Und wir wissen auch nicht, wo die Windgeschwindigkeit gemessen wird. Ob unten am Mast oder oben.

Bei 3m D ist das zu erwarten, was der Anhang zeigt.
Da wird er wohl für 700W ne Bö mit 8 m/s erwischt haben.
Auch sind aus 13 m/s eben nicht 5 sondern nur 3 kW raus zu holen.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 3m D; 3.59 m pro s.pdf
Dateigröße: 156.54 KB
Titel:
Heruntergeladen: 20
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 25.03.2024 - 18:36 Uhr  ·  #16
Bei 3,2 m Rotordurchmesser und 40% Wirkungsgrad aber schon - und zwar locker!
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 26.03.2024 - 09:25 Uhr  ·  #17
Ich komme nur auf 4,3 kW, bei Luftdichte 1,225.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 26.03.2024 - 09:34 Uhr  ·  #18
Gratuliere! :-)
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3705
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 26.03.2024 - 14:19 Uhr  ·  #19
Sonderbare Reaktion. Richtig wäre wohl da habe ich mich verrechnet.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4599
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windrad Hilfe

 · 
Gepostet: 26.03.2024 - 15:53 Uhr  ·  #20
Bis ins Einzelne genau gerechnet hatte ich nicht sondern grob umrissen geschätzt - bei den von mir angenommenen Eckdaten stimmt dass es weniger als 5 kw sind, 4,3 kw käme hin!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0