Bitte wähle nachfolgend aus, welche Beiträge auf dieser Themenseite auf dem Ausdruck ausgegeben werden sollen. Um dies zu tun markiere bitte die Checkbox auf der linken Seite der Posts, die im Ausdruck berücksichtigt werden sollen und klicke anschließend ganz unten auf der Seite auf den Button "Drucken".

Black 600 - 48v

migimausi

Betreff:

Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 30.01.2018 - 12:27 Uhr  ·  #51946
Guten Tag zusammen,

wo kann ich eine Black 600 - 48v noch kaufen?

Gruß
Miguel

Bran

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 14.10.2019 - 19:17 Uhr  ·  #53450
Eine Black 600 48v gefunden?
Ich würde auch noch eine suchen.

Grüße

cerco

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 31.10.2019 - 22:28 Uhr  ·  #53500
Mein Tip:
WSD 1000 mit jetzt 2.2 M Durchmesser
Genauso leicht laufend, nur mehr Leistung, genauso leise..

Die ist ab 1.8 m/sec am Netz- MIT passender Steuerung,Made in Schwaben..
Und vor allem: V2A mit Heli Sicherung.

Und vorführbar..

Che

Betreff:

Generatorkurzschluss und Heli-Anlage

 ·  Gepostet: 01.11.2019 - 22:14 Uhr  ·  #53503
Einspeise-WR dann wohl WindInvert, aus Schwaben? Der setzt standardmäßig Generator auf Kurzschluss, wenn das Netz ausfällt.
Wie verträgt sich das mit der Heli-Sicherung? Ich meine, wenn der Rotor "auf dem Dach liegt", aber nicht ganz, eben schräg, und dann zufällig Kurzschluss eingeleitet wird, wird sich die Gondel um die eigene Achse drehen. Wenn der Schwenkwinkel (Gierbewegung) 90° überschreitet, gar in Richtung 180° geht, fährt der Wind unter den Rotor und hebt ihn schlagartig an. So zumindest zu befürchten, und bei den Antaris - Windturbinen schon aufgetreten, mit desaströsem Ergebnis.
Könnt Ihr das ausschließen, auch vertragstechnisch? Wenn ja, wie funktionierts?

Ansonsten haben die WSD-Anlagen ja sehr ehrliche Preise.

Grüße, Ch.

cerco

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 04.11.2019 - 21:39 Uhr  ·  #53512
Ganz genau, das ist es eben , wie verträgt sich das ..?

Unter anderem auch Deine Herangehensweise ..bitte keine Mutmaßungen?
Sag bitte mal, welche Turbinen Du baust?
Danke….

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 05.11.2019 - 12:39 Uhr  ·  #53516
Versuche mich gerade an einer mit 3 Blättern von der Black 600, Nabenmotor vom Pedelec und eben Side-Furl Abregelung, um den möglichen Problemen einer Heli-Anlage zu entgehen.
Das ist aber hier nicht relevant.
Sondern, da die WSD-Produkte von Dir eifrig beworben werden, kann man schon mal nachfragen, ob das bei den Anlagen ausgeschlossen ist.
Die sicherste Methode gegen Mutmaßungen ist dies bezüglich übrigens eine verbindliche Aussage des Händlers bzw. Herstellers.
Grüße, Ch.

cerco

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 05.11.2019 - 18:49 Uhr  ·  #53517
Bitte gib mal der Firma Braun eine Gelegenheit zu einer Stellungnahme, bevor Du hier Sachen behauptet!
Bitte ;
So wird das nix , wer wird da mit Dir reden, Info teilen , wenn am Ende fix
Mutmaßungen gepostet werden?

Nabenmotore haben Nachteile, das wirst Du denn auch sehen.

Furling ist nicht immer sicher, wir haben solche Sicherungssysteme jahrelang mit vertrieben, sind nun aus SICHERHEITSGRÜNDEN zur Heli Variante. Beides wirst Du abstimmen müssen , und leider auch mal bei Orkan Boen testen müssen

Da geht's dann zur Sache, mal schauen, wie vorne dabei Du dann bist..

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 05.11.2019 - 20:39 Uhr  ·  #53520
Vermutlich werden Sie das bei Braun inzwischen behoben haben, sonst wären sie ja weg vom Fenster. Das war aber vor Jahren mal ein Thema.

Ist also zu schlussfolgern, dass das bei Euch auch kein Thema ist. Wenn ja, warum schreibst Du es dann nicht einfach?
Als Kunde würde ich es mir aber vertraglich bestätigen lassen.

Dass Heli-Anlagen grundsätrzlich sicher sind, ist schwer vorstellbar. Bei Generatorkurzschluss - ja auch zur Notbremsung gedacht - ist die Frage, was ist größer? Das Kurzschlussmoment des Generators oder das Rückstellmoment der Windfahne? Bei der voll abgekippten Inclin (Bild von Günther) kann man da Zweifel bekommen.
Gewiss, bei Euch bleibt die Windfahne waagerecht, oder? Bei Heywind/Antaris ragt sie vermutlich auch deshalb so steil in den Himmel, weil sie bei Heli-Funktion mit abgekippt wird. Dann langer Hebelarm.
Auch kann man den Kurzschluss "abmildern", wenn nötig. Ist auch schonender für die Substanz.

Bleibt fest zu stellen, dass über die WSD-Anlagen zumindest hier im Forum keine Ausfallmeldungen zu finden sind.

Alles wieder in Ordnung?

Bleibt nur noch zu fragen, wo denn grundsätzlich die Unsicherheiten vom Furling-System liegen.

Grüße, Ch.

Menelaos

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 24.11.2019 - 00:30 Uhr  ·  #53601
Unsicherheiten haben beide Systeme - beim Furling gibts prinzipiell zwei Gefahren die eigentlich in der selben Ursache begründet sind aber je nach Auslegung mal alleine und mal zusammen auftreten können.
Was im Normalfall prima funktioniert wird zim Problem wenn der Generator - aus welchem Grund auch immer - keine Last mehr abnimmt oder überdordert ist. Der Rotor dreht dann (unkontrolliert) auf seine Leerlaufdrehzahl oder zimindest deutlich über seine Auslegungsschnelllaufzahl hoch.
Dabei passieren zwei Dinge:

1. der Rotor wird luvgierig

Es gibt bei Youtube Videos in denen man schön erkennen kann wie bei starkem Wind und unterfordertem Rotor die Windfahne zwar bis zum Anschlag weggeklappt ist, die Anlage aber dennoch fast frontal zum Wind steht.

2. Ein unterforderter Rotor hat einen deutlich schlechteren Cp - komplett Ohne Last quasi Null - und lässt dann die Anlage deutlich später wegknicken. Letzteres kann natürlich auch bei Helikoptersicjerung auftreten, allerdings begünstigt bei Furling das eine noch verstärkt das andere.

Es ist daher wichtig, ein Furlingsystem so auszulegen dass es frühzeitig einsetzt.

vg

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 24.11.2019 - 10:46 Uhr  ·  #53605
Obwohl der Schubbeiwert zumindest in der Simulation mit der Drehzahl steigt,
kann das etwas mit der Kreiselwirkung zu Tun haben. Die sprichwörtliche Beibehaltung der Drehachse.
Nach meinem Verständnis will sich bei Seit-Abdrehung der Rotor eigentlich in Heli-Stellung kippen, nur nicht von Vorn sondern seitlich. Da das behindert ist, weiß ich auch nicht, wie dann der weitere zeitliche Verlauf ist.

Überdrehzahl ist ja aus verschiedenen Gründen zu vermeiden.

Die Schilderung unter 1. ist zu hinterfragen, ob die Viedeos richtig gedeutet wurden . Was gibt es denn da für Links?

Ansich schwenkt die Windfahne nur in die bezüglich Anschlag freie Seite, wenn der Wind aus der Gegenseite kommt.
Also je nach 2. Anschlag z.B. max. 90°.
Dann kommt der Wind aber seitlich, und der Rotor wird auch seitlich angeströmt.
Dass er dann noch Drehzahl haben kann, ist klar.

Kommt der Wind aus der anderen Seite, wo die Windfahne bedingt durch Normalanschlag nicht ausweichen kann,
ist die Frage, ob sie denn genügend Stell-Moment entwickelt. Also genügend Fläche, genügend Hebelarm.
Bei zu viel Kreiselmoment wegen Überdrehzahl kann das natürlich auch schwierig werden.

Im Normalfall richtet sich aber die Fahne nach dem Wind, quasi als Referenz, und die Gondel samt Rotor schwenken im Auslösefall gegen die Windfahne.

Menelaos

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 25.11.2019 - 00:27 Uhr  ·  #53616
ja, im Normalfall sollte das so sein,
ist es aber nicht immer. Die Amis haben da viel drüber diskutiert und irgendwo auch mal einige Videos verlinkt auf denen man anhand anderer Gegenstände wie flaggen etc. sehen konnte dass genau das passierte was ich beschrieb. Das war vor allem bei unterforsertem Rotor oder im defektbedingten Leerlauf der Fall. Richtig gedeutet wurden die Videos aber auf jeden Fall, dem sei dir gewiss

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 25.11.2019 - 08:34 Uhr  ·  #53618
"bei unterforsertem Rotor" ? Für 0:27 ist es o.k. (;-)

Hier zunächst mal was zur Kreiselbewegung in schönem Schweizer Deutsch. Auch zu den Richtungen anhand der Rechten Hand Regel. https://www.youtube.com/watch?v=e9khBSG0zDk
Es beginnt mit der Erhaltung des Drehimpulses. Wenn die rotierenden Massen zum Zentrum wandern, vermindert sich das Trägheitsmoment und die Kreisfrequenz (das Omega) muss ansteigen. Da Omega = 2*Pi*fn ist, ist es die Drehfrequenz fn, die steigt. Einsatz: Pirouette bei Eiskunstläufern.

Dann eben der Kreisel-Versuch auf dem Drehstuhl, den ich im Studium selbst gesehen habe.
Leider hat der Prof. hier nach kurzer Zeit die Wende eingeleitet. Hätte mal die Drehung jeweils weiter laufen lassen sollen.
Ich hatte bisher die Meinung, dass ein Schwenken des Rotors um z.B. 45° auch nur eine Stuhldrehung um 45° bewirkt.
Aber das könnte falsch sein.

Man sieht schon im Handling, dass Ablenkungen aus der Drehachse ohne übermäßige Kräfte möglich sind, zumindest wenn sie langsam erfolgen.
Dass bei einer Heli-Anlage sich beim Kippen die Windfahne versucht, seitlich weg zu drehen, das sollte nach dem Video jedenfalls klar sein.

Menelaos

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 25.11.2019 - 18:01 Uhr  ·  #53622
Bitte um Entschuldigung für meine Rechtschreibung - ich habe derzeit kein Notebook und sitze höchst selten am Tower, wodurch für gelegentliche Antworten dann fast ausschließlich das Handy bleibt. Wenn ich da auf jeden eingeschlichenen Fehler achte dann werden meine Beiträge nie fertig...ich weiß es ist manchmal unschön aber derzeit fehlt Freizeit an allen Fronten.
Umso schöner lesen sich deine Beiträge- schön aufgearbeitet und augenfreundlich umgesetzt so wie es eigentlich auch bei mir der Fall ist und wenn wieder etwas mehr Freizeit herrscht werde ich auch dahin zurückkehren....aber das nur mal so am Rande...

vg
Max

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 25.11.2019 - 21:15 Uhr  ·  #53625
Aber das verstehen wir doch. War nur so ein schönes Wort, was entstanden ist.
Tower? Flugsicherung sicher nicht. Für Schiffe?
Ja so ist das als Frührentner. Muss man nicht mehr müssen, sondern darf nur noch dürfen. Muss nur jeden Tag gestalten und sehen, dass sich keine lange Weile einschleicht. Also doch noch ein Müssen verblieben.

Zum Video nochmal:

Denke, wenn man von Außen am Stuhl vom Professor dreht, wird er gezwungen, sein Kreiselrad zu schwenken.
Wenn er bereitwillig nachgibt, geht es sicher ganz leicht. (Wann kann man schon mal einen Prof. manipulieren?)
Überlege gerade, wenn er sich weigert.
Vermutlich muss er dann so ein ähnliches Moment mit seinen Händen aushalten, wie ich es hier berechnet habe.
Wird dann das Drehen des Stuhls für den Außenstehenden entsprechend schwerer?
Analog einer Furl-Windfahne, wenn der Rotor mit Überdrehzahl dreht? Ich denke ja.

Menelaos

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 25.11.2019 - 21:50 Uhr  ·  #53626
da es dabei um die Rotationsgeschwindigkeit der Masse geht wurds auf jeden Fall nicht leichter...

Nun haben wir Fakten aber keine Erklärungen. Warum könnte ein Rotor luvgierig werden? und warum könnte das im Leerlauf oder bei Unterbelastung zunhemen - gibts da ne sinnvolle Erklärung? Dass es offensichtlich so sein kann ist ja belegt.

Che

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 26.11.2019 - 19:44 Uhr  ·  #53629
Weeß ick nich.

Entleihe mir mal ein paar Bilder bei Piggott von 2003 aus folgender Quelle, etwa auf S. 30.

 

Das ist eine Draufsicht, oder auch eine Sicht von Unten

Der Schwenkbereich von 100° wird praktisch vermutlich nicht erreicht. Daher verkürzt durch die Grüne Linie.
Wenn man sowas am Mast sieht, also Windfahne nahe grüner Linie, kommt der Wind erstmal von Norden.

Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Der Rotor hat zu viel Winddruck bekommen und hat eingeschwenkt (Nicht die Windfahne!) Zuvor zeigte der Rotor, abweichend vom Bild, nämlich auch nach Norden.
Soweit alles gut.

2. Der Wind wehte bisher aus Westen (Generatorstellung wie dargestellt) und drehte sehr schnell nach Norden.
Wenn anschließend der Rotor einigermaßen zügig auch nach Norden dreht, sprechen die Einen von Luvgierigkeit.
Dabei ist das nur die Wirkung der Windfahne, die Ihre Arbeit klaglos tut.
Immerhin ist sie beim Schwenken nach Süden angehoben worden und entwickelt ein entsprechendes Rückdrehmoment.
Zum Anheben folgendes Bild.
 


Hier mal ein Video von einem funktionierenden Furl-System:
https://www.youtube.com/watch?v=IFd5vjGuqEA
Man sieht, wie die Windfahne konsequent vom Betrachter weg gerichtet ist, aus dessen Richtung der Wind kommt.
Zweimal wird ausgelöst. Zum Einen in der Videomitte, zum Anderen gegen Ende nochmal.
Es ist jeweils zu sehen, dass der Rotor zur Windfahne schwenkt und nicht umgekehrt.

Was gut gemacht wurde: Rohrblätter aus gerolltem Blech. >> geringe Wandstärke, weniger Lärm.
Weniger gut mag der wesentlich größere Abstand von der Rotorebene zur Azimuthachse verglichen mit der Exzentrizität sein.
Letztere wächst beim Auslösen erheblich an. Dadurch wird der Rotor fast still gesetzt. Ziel ist aber eine Deckelung der Leistungskurve.

Was können die mysteriösen Videos gezeigt haben? Dass der Rotor wegen überhöhter Kreiselwirkung nicht abschwenkte?
Das wäre denkbar. Dass er aber anstatt abzuschwenken dem Wind entgegen kommt?
Wenn der Wind sich um 90° gedreht hätte, wäre es ein Stück weit normal, bis alsbald die Bewegung durch das Abregeln wieder gebremst wird.

Menelaos

Betreff:

Re: Black 600 - 48v

 ·  Gepostet: 26.11.2019 - 21:17 Uhr  ·  #53630
es ist schon einige jahre her...ich muss mal gucken ob ich das video irgendwie wiederfinde...weiß aber nicht so recht welchen Ansatz ich da verfolgen soll außer das gsnze otherpowerforum danach zu durchforsten...