Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

es tut sich was
 
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Immenhausen
Alter: 37
Beiträge: 220
Dabei seit: 12 / 2012
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 18.12.2013 - 09:10 Uhr  ·  #21
Wie es bei euch ist, weiss ich nicht, aber ich würde es auch so machen. WIchtig ist eben nur, dass sich keiner beschwert. SOnst MUSST du abbauen, das ist mal klar. Allerdings kosten die Dinger ja auch ein bisschen, wäre halt schade um die Kohle sag ich mal...

Schon schade dass man bei so Windrädern auf so viel Ablehnung stößt. Die Windenergie ist viel interessanter als PV.. Da dreht sich wenigstens was :)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 06.01.2014 - 16:04 Uhr  ·  #22
Hatte heute Rücksprache mit dem Bauamt, das lief recht gut, also Stand ist,
dass ich nen Bauantrag stellen, aber kein Lärmgutachten bringen muss. Nix mit BImSchG, weil landwirtschaftliches Nebengebäude mit mehr als 150m Abstand zu Wohnbebauung.
Haleluja ...
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 06.01.2014 - 16:18 Uhr  ·  #23
Ach so, an der Stelle mal ein Lob an das Bauamt SÜW, hatte da heute Mittag angerufen, mit dem Herren sehr konstruktiv gesprochen,
hinterlies die Adresse für das Vorhaben.
Da rief der Herr keine 30 Minuten später zurück, hatte zwischenzeitlich die örtlichen Gegebenheiten gecheckt in den Plänen und das weitere Vorgehen parat. RESPEKT, das nenn ich Service.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 69
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 06.01.2014 - 16:26 Uhr  ·  #24
Möglicherweise hatte er sonst nichts zu tun... ;-)

Dieter
*****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 41
Beiträge: 292
Dabei seit: 09 / 2008
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 06.01.2014 - 17:00 Uhr  ·  #25
Hallo "vitis",

halt uns da mal auf den laufenden. Das ist immer spannend und man erhascht mal einen Blick über den Tellerrand hinaus.

Ich gehe in deinem Fall dann von einer Priveligierung über die Landwirtschaft aus ?
Normalerweise sollte es dann nicht lange mit der Genehmigung dauern.
Man muss halt gucken, ob sich der Kreis bei dir noch mit einschaltet (Bauen im Außenbereich) ?
Aber auch da sollte es dann wohl klappen.

Welches Windrad soll denn wie hoch gebaut werden, wenn man fragen darf ;-) ?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Baugenehmigung Rheinland - Pfalz

 · 
Gepostet: 06.01.2014 - 17:25 Uhr  ·  #26
Klaro, mach ich,

ja, is privilegiert, habe ne landwirtschaftliche Aussiedlung in den Weinbergen und da soll das Rädchen zur Eigenversorgung hin.
Ist ne Foshan Oyad FD-M 4.0 3000, ne 3kW-Anlage 10m Mast, 4,2m Rotor, wobei ich am überlegen bin ob ich mir vom hiesigen Metallbau ne Verlängerung auf 13-15m machen lasse. Werd aber zunächst den kurzen Mast montieren, einfach wegen der Möglichkeit der Abstimmung bis das ganze rund läuft, eine entsprechend lange Leiter hab ich nur bis 10m ...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0