Pv-Module parallel schalten

Diode notwendig?
 
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oberösterreich
Alter: 34
Beiträge: 150
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 28.03.2013 - 15:04 Uhr  ·  #21
Mal eine (der wenigen vernünftigen :devil: ) Idee der Amis:

http://www.youtube.com/watch?v=3NcmLaKTZMs

wäre auch leicht nachzubauen....
Ein Besen wird zwar annähernd den selben Zweck erfüllen, aber mir gefällts! :P
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 30.03.2013 - 06:22 Uhr  ·  #22
Toll, das müßte bei der glatten Oberfläche der Solarpanele eigentlich gut gehen. Der Besen ist ja ein Witz bei soviel Schnee. Was aber auch wieder das Kurzzeitaufwärmen für`s Aquaplaning a`la Frank nahelegt: Der Druck auf`s Knöpchen wäre doch eine luxoriöse Alternative, wenn einem gerade mal nicht nach "Wintersport" zumute ist. :-)
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 32
Beiträge: 10
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 31.03.2013 - 20:03 Uhr  ·  #23
Der winter will und will nich enden :'(

Jetzt muss ich aber nochmal direkt fragen, könnte ein modul schaden nehmen wenn ich keine dioden verwende? Die vorstellung das die sich gegenseitig aufwärmen und "abtauen" wenn mal eins noch mit schnee bedeckt ist, klingt sehr gut :D
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 50
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2350
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 31.03.2013 - 20:53 Uhr  ·  #24
Warumm soll eins Schaden nehmen? Sie werden doch so gebaut das dies nicht so ist.
Wenn es den Modulen egal ist wenn 10 in Serie geschlossen sind mit 350 Volt und eins einen Baumschatten abbekommt und dies das bremsende Modul ist werden die läppischen paar Volt ganz egal sein.
In der Regel haben sind ja Sperrdioden in den Anschlußdosen verbaut, bei Defekten dieser kommt es bei größeren Anlagen öfter zu Bränden wenn ein Modul vollen Rückkflußstrom (5KW mit 400-500 Volt) abbekommt.
Was soll passieren mehr als das der Schnee abrutscht kann nicht sein.
Ich tau so immer meine 7,5 m2 Kollektoren ab indem ich auf Handbetrieb gehe und 20-40 Grad kaltes Boiler Wasser in die kalten Kollektoren pumpe.
Nach 40 -60 Minuten ist in der Regel alles frei (abgerutscht) und die restliche klaren Tage volle Leistung am Dach.
Würd ichs nicht machen entgingen mir hunderte KW da bei klarem kaltem Wetter der Schnee verfriert und oft Wochen liegenbleibt.
Gruß Hans
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 31.03.2013 - 20:55 Uhr  ·  #25
Hallo Plasma89

Zitat geschrieben von Plasma89

... könnte ein modul schaden nehmen wenn ich keine dioden verwende?


Das kann ich mir nicht vorstellen:

1. Solarmodule vertragen sowieso schon viel Wärme (hätten sonst keine Solarmodule werden sollen :D)
2. Solarmodule haben ca. 20% Wirkungsgrad, d.h.
wenn 5 Module parallel ein schneebedecktes Modul 'beheizen',
hat man genau die selbe Wärmemenge in diesem Modul wie die von der Sonne.
3. Solange wie das Modul schneebedeckt ist wird es ja gut gekühlt
und wenn das Modul frei ist liefert es selber Strom und die Situation ist weg...

Ich glaube nicht dass es dadurch zu einem Problem kommen kann 8-)

Gruß Frank
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 31.03.2013 - 20:59 Uhr  ·  #26
Hallo Hans,

In der Regel werden Bypass Dioden verbaut. Das ist was anderes als Sperrdioden. Komplett was anderes.
Und es ist richtig, wenn die Bypass Dioden defekt sind, kann es zu größeren Schäden kommen.

Gruß Frank
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 32
Beiträge: 10
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 01.04.2013 - 12:33 Uhr  ·  #27
Gut dann lass ich die dioden doch weg. Und hoffe das nichts passiert :-/
Aber angenommen ich habe 5 stück 200watt module parallel und eines ist mit schnee bedeckt, dann wuerden im extremfall 800watt auf das modul einströmen. Also seit ihr euch sicher das nichts passieren würde?
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 01.04.2013 - 13:13 Uhr  ·  #28
Hallo Jörg,

eine Garantie bekommst du von mir nicht O-)

Aber auf so ein Solar Modul mit 200W Nennleistung strahlen im Normalbetrieb etwa 1000 Watt Solar Leistung ein :D
Zudem, wenn es ein Problem bei der Parallelschaltung gäbe würden die Solarmodule im Standard mit Sperrdioden ausgerüstet.
Das ist nicht der Fall.

Anders bei Reihenschaltung, hier gibt es, wie z.B. Hans richtig erwähnt hat, funktionale Probleme,
wenn man mehrere Module in Reihe schaltet. Deswegen sind auch im Standard sogenannte Bypass Dioden verbaut.
Ohne die Dioden würde sich das Solarmodul gegen den Strom der anderen Module sperren und die volle,
aufaddierte Spannung der anderen Module abbekommen. Diese Spannung kann durchschlagen,
zu Verschmelzung und Kurzschluss der Zellen führen und dann zu Bränden.
Deswegen die sogenannte Bypass Diode, die leitet den Strom der anderen Module ab einer gewissen Spannung,
an dem abgeschatteten Modul vorbei. So wird eine eine maximale Spannung an dem abgeschatteten Modul garantiert.


Bei der Parallelschaltung stimmt 'nur' unter bestimmten Bedingungen (teilweise Abschattung ...) die Effizienz nicht
bzw. könnte verbessert werden. Ein abgeschattetes Modul liefert nicht nur keinen Strom,
sondern konsumiert, je nach Grad der Abschattung, auch noch den erzeugten Strom der anderen Module und setzt die Energie in Wärme um.
Das kann - wenn sich das lohnt - durch Sperrdioden verhindert werden.

Permanent eingebaute Sperrdioden produzieren - über den Daumen - 1% .. 2% permanente Leistungsverluste.
In deinem Fall so 2 .. 4 Watt / Modul, also 10 .. 20 Watt.

Gruß Frank
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 32
Beiträge: 10
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 01.04.2013 - 20:46 Uhr  ·  #29
Oki dann erstmal ohne dioden. Und wenn ich nicht zufrieden bin kann ich sie immer noch nachrüsten.

Gruß Mike
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 32
Beiträge: 10
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 01.05.2014 - 16:00 Uhr  ·  #30
Der Thread ist schon alt aber vielleicht interessiert es noch jemand, habe jetzt schon eine ganze weile 5 module parallel und es funktioniert wunderbar :)
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 62
Beiträge: 248
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 06.05.2014 - 21:04 Uhr  ·  #31
ich weiß nicht wie oft ich es schon im Forum gepredigt habe: Solarpanele (auch Verschiedene) lassen sich ungestraft ohne Dioden parallel schalten. Bei ganz einfachen Anlagen ohne Regler kann man sogar die Reverse-Diode weglassen. Weshalb die noch immer gesetzlich vorgeschrieben ist, hat für mich nicht mehr nachvollziehbare historische Gründe. Hier eine Messung zur Verdeutlichung: Vier verschiedene monokristalline (je ca 35W) Module (Alter 15-23J) parallel. Mondlose Nacht und Sternenlicht. Leerlaufspannung 1,7mV. Bei Versorgung mit 12,57V beträgt der Reversestrom 80mA. Das sind 1Watt. Mehr als Nichts, aber wer damit Schnee abtauen will braucht verdammt viel Geduld. Bei geringer Beleuchtung in der Dämmerung schnellt die Leerlaufspannung in die Höhe. Wer es nicht glaubt lese einmal die Kennlinien der PV-Module. Dann fließt schon gar kein Strom mehr reverse in weniger beleuchtete Module. Und wenn, dann höchstens mA. Wirklich Peanuts. Elektrotechnisch betrachtet sind PV-Module recht brauchbare Konstantstromquellen. Kurzschluß und Nenn-Strom liegen nicht weit auseinander. Der Strom ist der Beleuchtungsstärke proportional. Stromquellen lassen sich parallel schalten. Unbeleuchtet sind die Module hochohmig.
Gruß, Heinz
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Schwäbische Alb
Alter: 51
Homepage: stefan-krohmer.de
Beiträge: 9
Dabei seit: 12 / 2014
Betreff:

Re: Pv-Module parallel schalten

 · 
Gepostet: 14.12.2014 - 20:46 Uhr  ·  #32
hallo

etliche module haben die dioden schon drin mal im datenblatt lesen

ansonsten werden auf dem dach bissfeste leitungen für pv verlegt das hält ein standart schrumfschlauch nicht aus, aber von 3m gibts sowas für den erdbereich mit kleber drin das hält dann auch jahre und ist auch UV stabil


gruß

skrohmer
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0