Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 29.12.2014 - 22:23 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

wie der Name schon sagt benötige ich einmal ein richtig originales Profil von den Windkrafträdern die auch auf unseren Feldern rumstehen.

Meine Frage dazu, wenn man eine andere Länge benutzt, bzw das Originalfile statt 1:1 in 1:200 baut oder so. Kommt dann das gleiche bei rum?

Danke

Viele Grüße.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6474
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 12:24 Uhr  ·  #2
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 30.12.2014 - 20:44 Uhr  ·  #3
Hallo XXLRay,

gibt es da nicht irgendwas um ein Profil zu berechnen? Ich meine außer das hier bekannte ROWI Tool? Kann mir da irgendeiner irgendwas konkretes zu sagen? Es geht nicht um Rohrprofile sondern schon um die richtigen die auch draußen verwendet werden? Ich habe jetzt nämlich die Möglichkeit Flügel jeglicher Form selbst zu bauen. Dafür benötige ich nur ein passendes CAD file und dann guck ich mal ob das funktioniert wie ich es mir denke. Ich kann mit meinem CAD Programm zwar gut umgehen, jedoch Profile, längen und drehung usw, da hab ich mich noch nicht drin versucht.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 01.01.2015 - 13:11 Uhr  ·  #4
Hallo!

Darf man einmal fragen, was "herumsteht"?
Wichtig: Ist die Reynolds-Zahl gleich, darf man skalieren. Und wenn man das Profil 100* kleiner macht,
muss die gechwindigkeit 100* grösser sein. Dann sind die Strömungen "ähnlich" (das ist der korrekte FAchbegriff)
Was da aber nicht geht, da bei einem Skalierungsfaktor von 100 vermutlich die MAchzahlähnlichkeit verletzt wird.

Skalieren- Von gross auf klein- verboten (Die "Scale"-Flugmodelle fliegen daher auch nicht gescheit).
Von klein auf gross: Klappt, macht aber wenig Sinn.
Deshalb gibt's so eine Unmenge von Profilen: Da man eigentlich für jede Anwendung ein spezielles Profil machen sollte.
Die Koordinaten der Profile findet man i.A. als "dat"-Datei im (0;1) -Kordinatensystem.

Man kann sie auch Splinen. Man sollte in CAD jedoch NIE zu viel Punkte hinterlegen- dann fängt es an, zu schwingen.
Immer die 2. Ableitung anschauen!

Es gibt kein "originales" Profil von Windkrafträdern. Die Aktuellsten findest Du denke ich am besten von Selig in Amerika (Bspw SD7037 aussen).
Wobei es keinen Sinn macht, innen und aussen die gleichen zu verwenden, wenn Du schon CAD anwirfst.
Aussen braucht's viel Profilleistung, innen viel Auftrieb.
Mehr dazu in den Grundlagen. Bitte erst mal lesen. Darfst auch kritisch anmerken, was Du nicht verstehst.

Der Arminius
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 09:20 Uhr  ·  #5
Also ehrlichgesagt verstehe ich schon den ersten Satz nicht xD. Wenn du damit das Material meinst was ich verarbeiten möchte, dann ist es stabiles gutes Plastik.

Okay wenn Skalieren nicht geht, dann muss ich irgendwie den Flügel selbst berechnen. Mit dem RoWi Tool und dem Tool Windkraft habe ich sowas bereits gemacht.

Und als Rohrprofil habe ich auch schon Flügel hergestellt. Die funktionieren auch ganz gut, jedoch hat das Rohrprofil seitlich gesehen nicht die typische aerodynamische Form die man von Flugezugen kennt. Klar die Vorderseite und Rückseite sind unterschiedlich lang, daher funktioniert das prinzip hier ähnlich. Der Wirkungsgrad wird wegen der anderen Form wesentlich kleiner sein.

Was ich bauen möchte ist ein Flügel der unten komplett Flach und die Oberseite gewölbt und wahrscheinlich leicht verdreht ist. Wie von den großen Windrädern die auf den Feldern stehen.

Das Rowi Tool ist mit sicherheit auf Rohre ausgelegt. Wenn ich damit rechne wird mein Profil bestimmt genauso.
Das Windkraft Tool hat beim druck eine ähnliche Form. Zeigt aber auch noch die Neigung des Profils an. Das sieht mir dann schon eher danach aus was ich suche, jedoch fehlen hier wieder die Maße um das in CAD umzusetzen.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 12:28 Uhr  ·  #6
Entschuldigung: Du schriebst: "... richtig originales Profil von den Windkrafträdern die auch auf unseren Feldern rumstehen. "
Auf diese Bemerkung bezog sich "Darf man einmal fragen, was "herumsteht? "
------
sorry: ich kenne das "Rowi-Tool" nicht.
Rohrprofile sind wie das Göttingen 417a-Profil gar nicht übel, haben aber den Nachteil,
wenig "stabil" zu sein und ausserdem funktionieren sie nur richtig, wenn die Strömung gerade in die Kontur geht.

Die "normale" Software für Rotorblattauslegung ist WT_Perf vom NREL und neuerdings QBlade der TU Berlin.
Letztere etwas instabil, für erstere muss man sich einarbeiten und sie benötigt leider ein relativ kompliziertes Dateneingabeformat.
Dazu muss man programmieren können, wenn man unterschiedliche Profile verwendet.
Ich kenne nur WT_Perf richtig.

"Flügel berechnen":
Hmm- da sitzen normalerweise Ingenieurbüros dahinter.
In jedem Falle sollte der Generator zum Rotorblatt passen,
damit der Rotor sich möglichst nahe beim optimalen Wirkungsgrad bewegt bzw. bei der optimalen Schnelllaufzahl.
(Das ist dasselbe). Und dann muss man aufpassen, dass die Maschine sauber "stallt", dass es den Generator nicht verbrennt.
Die Kunst ist, dass beides "passt". Daher ist die Entwicklung iterativ.

Weiterhin schlage ich vor, erst mal zu schauen, wie viel mittlere Windgeschwindigkeit am Standort ist,
denn es macht keinen Sinn, eine Starkwindanlage weit ins Land zu stellen.
Eine Schwachwindanlage hat viel Fläche, aber wenig Nennleistung.
(Den Extremsten Fall habe ich gestern zufällig gesehen bei Windanlagen (Klein nicht, groß aber auch nicht):
Eine "Tozzinord" mit 26m Durchmesser und nur 60 kW. Sie hat nur 111 W pro Quadratmeter bei Nennleistung.
Das ist wohl Weltrekord. )

Viele Grüße
Der Arminius
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 13:03 Uhr  ·  #7
Kein Problem ist ja nichts passiert :D

Also es wird sich wohl eher auf eine kleine Gartenanlage beschränken. Auf einer Garage montiert mit ein paar Metern Mast vielleicht. Was ich damit dann später betreiben möchte ist eine gute Frage. Ich habe erstmal spaß am bauen und möchte dann natürlich später irgendein schönes Ergebnis haben. Das man dabei wahrscheinlich nicht viel sparen kann ist klar, dafür braucht man schon ein Stück freies Feld. Aber ich finde so eine eigene kleine Anlage für die Gartenbeleuchtung oder sowas in der Richtung schon einfach sehr schöne Sache fürs Auge. Und die Gewissheit, dass man das auch selbst gebaut hat. :)

Da ich jetzt neuerdings einen wirklich guten 3D Drucker zuhause habe, möchte ich damit zumindest mal probieren einen richtigen Repeller zu bauen. Aus mehreren schichten und dann verbinden, verschrauben etc. Das wär natürlich genial, da die Form des Flügels sich quasi ohne große Abweichung drucken lässt. Doch dafür brauche ich auch erstmal eine richtige Flügelform in 3D. (Oben genanntes Problem. xD) Du hast natürlich recht der Flügel muss zum Generator passen. Ich habe hier zwei kleine 3 Phasen Generatoren, die aber für eine Leisung von 12V in etwa 1500 u/min schaffen müssen. Ohne Übersetzung geht das schonmal nicht. Jetzt habe ich aber auch die Möglichkeit Zahnräder zu drucken um mir damit die passenden Übersetzung zu basteln, das wär schon eine richtig gute Sache. Und was hier noch richtig geil wäre ist ein Getriebe für unterschiedliche Windgeschwindigkeiten, um das Anlaufen zu erleichtern. Um das zu realisieren müsste man ähnlich wie beim Fahrrad mit einer Kette arbeiten um die Übersetzung zu ändern... Stufenlosesgetriebe wäre noch besser, aber keine Ahnung ob sich das nachdrucken lässt. xD

Ich habe hier mit dem RoWI Tool schon Flügel berechnet und aus KG Rohr geschnitten. Die waren ganz gut. Auch mit genannten Generatoren verbunden mit Keilriemenübersetzung. Aber damit habe ich leider nicht die benötigte Drehzahl erreicht.

Nun das ist in etwa mein Vorhaben. Nur allein werde ich das nicht umsetzen können. Ich kenn mich in Sachen Windkraft schon ein bisschen aus. Aber Formeln und Berechnung wie sich das verhält etc. Da fehlt mir das Wissen da muss ich auf euch expterten zurückgreifen. Zumal mir die Zeit fehlt mich Wochenlang einzuarbeiten.

Hast du noch Ideen wie ich das angehen kann? Oder kannst du mir irgendwie dabei helfen?

Auch ganz viele Grüße

Sanji
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6474
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 17:13 Uhr  ·  #8
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 21:03 Uhr  ·  #9
Also das Material ist schon sehr stabil. Das muss ich eben probieren. Es ist vieles Denkbar. Es kommt auf einen Versuch an. Ja man könnte auch eine Form drucken und dann irgendwas gießen. Wenn ich so bedenke das KG Rohr ist auch nicht super stabil. Da gibts auch im Material unterschiede.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 02.01.2015 - 22:03 Uhr  ·  #10
Hallo!
Hmm-"Stabil" ist ein rotes Tuch für einen bekennenden Inschenöhr.
Gib mal Zahlen! ;-) Schnelllaufzahl, Windklasse, Durchmesser?
Ansonsten gehe ich konform mit XXLRay.

Der Arminius

Was kann der 3D-Drucker für Formate lesen? Schieb mal die Interfaces rüber ;-)
Wobei da ein wenig Vorsicht angesagt ist: Ein Interface ist nur so gut wie die Programmierer, die das geschrieben haben. Da muss man selbst bei Profisoftware rumprobieren.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 08:37 Uhr  ·  #11
Moin!

Also Schnelllaufzahl würde ich sagen 5-6, Windklasse zwischen 5-8 und Druchmesser 2 Meter sollte reichen.

Lesen kann der Drucker Obj, Stl und dxf Dateien.
Mein CAD Programm verwendet das Dateiformat vcp, vc3 und vc2. Importieren kann ich mehr Formate, aber das problem was mir grade auffällt, wenn ich STL und OBJ Dateien importiere, kann ich die nicht mehr gut bearbeiten, weil mein CAD Programm Facetten nicht als Volumenkörper umwandelt. Mit Facettenkörpern muss ich eigentlich auch arbeiten können hab das aber noch nicht gemacht. Da muss ich mal gucken.

Der Drucker kann eine Fläche von 200x200x180mm Drucken. Da der Flügel größer ist, muss er gestückelt werden und die Teile mit einer Gewindestange als Einheit verschraubt. So in etwa stell ich mir das vor. Die einzelnen Stücke können je nach Design dann noch entweder mit Superkleber verklebt werden, oder wenn sie in der Mitte wie bei Aluprofilen hohl sind, kann man Sie vielleicht mit irgendwas wie Bauschaum füllen. Oder der Flügel ist innen fast hohl und hat jeweils an den Endseiten innen nuten für innere verschraubung da muss man nur die Materialdicke um die 8-10mm wählen, das sollte reichen.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 11:23 Uhr  ·  #12
Hallo!

Nennleistung?

Kannst Du .ibl einlesen?
Das sind Linien in Längs- und Querrichtung. Die muss man dann gewichten.
Wenn man nur Profile in Umfangsrichtung einliest fängt das nämlich alles an zu schwingen ....

Der Arminius
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 13:25 Uhr  ·  #13
es gibt übrigens eine Windanlage zum " ausdrucken" mit dem 3 d Drucker - wurde hier auch vorgestellt, ist aber deutlich kleiner als das was du anstrebst. Fast alle Teile werden jedoch mit dem Drucker produziert - vielleicht ist das ja ein tolles Einsteigerprojekt für dich.

Wenn du mehr Infos dazu willst suche ich dir das mal raus.

Gruß
Max
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 13:29 Uhr  ·  #14
Nennleitung gute Frage. Ich habe die beiden Generatoren günstig über EBAY bezogen. Da muss ich mal kramen ob ich noch das Datenblatt vom Generator finde viel stand da nicht drauf aber sagen wir mal es waren 120 Watt.

Leider kann mein Programm kein .ibl einlesen so wie es aussieht. Folgende Dateiformate kann ich importieren.

ACIS® SAT
Adobe Illustrator®
BMP
DWG /DXF
EPS
Facet
FACT
GIF
Grid Surface
IGES
JPEG
Makro
PDF
PICT
PNG
Rhino 3DM
Step
STL
OBJ

Ich habe noch eine 30 Tage Testversion von AutoCAD irgendwo rumfliegen aber das sah sehr komplex aus habe mich da nicht reingearbeitet damit kann ich noch nicht mit umgehen. Ich denke der könnte das bestimmt öffnen. Und ich benutze momentan Via CAD Pro.

Hey MAX, coole Geschichte wäre vielleicht eine alternative. Sicher kann nicht schaden sich das dann mal anzugucken.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 15:16 Uhr  ·  #15
Nee das bringt nix mit der Testversion.
BMP , EPS, GIF, JPEG, PDF, PICT, PNG
Kannst Du vergessen- das sind Bildformate. Wie man das in ein CAD-Programm einlesen können soll- jedenfalls erscheint es nicht sinnvoll.

STl sagtest du wäre schlecht. Momentan habe ich hier ein paar dateien- da könnte man das testen.
STL hat Dreiecke und wird beispielsweise von "paraview" gelesen (kann ich empfehlen!).
http://www.paraview.org/

Der Arminius
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4250
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 18:43 Uhr  ·  #16
http://www.kleinwindanlagen.de…=3ddrucker

Das ist der Link zum Threat. Ich habe auch schon ein Teiltest zugesendet bekommen, bin aber noch nicht dazu gekommen das zusammenzusetzen :-(

Denke das ist eine tolle Sache für jemanden mit Drucker und die Pläne sind mit ich meine es waren 26 Euro auch nicht teuer :-)

Gruß
Max
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 03.01.2015 - 20:59 Uhr  ·  #17
Hi Arminus, okay und mit paraview kann man STL auch leicht bearbeiten?

Ich habe jetzt mit meinem CAD Programm etwas rumgewerkelt und es auch geschafft ein Profil zu erstellen NACA 4412. Die Grundform habe ich über ein Onlinetool errechnet und dann in CAD übertragen. um daraus jetzt einen Flügel zu machen habe ich 20 Abschnitte gemacht die die gleiche Form haben, jedoch im verkleinerten Maßstab nach außen hin und anschließend den Winkel aus dem Windtool entsprechend geändert. Dann ein Profil erstellt. Es sieht in der tat wie ein Flügel aus. Ob die ganzen Werte jetzt stimmen da habe ich keine Ahnung ich müsste mal gucken wie ich das drucken und zusammenstecken kann das ich einen ganzen Meter Plastikflügel herausbekommen. xD

Und Max danke für den Link. Sieht gut aus. Die Idee ist nicht neu das habe ich mit meinem ersten 3D Drucker schonmal versucht zumindest den Generator selbst zu bauen. Doch wegen dem nicht so stabilen PLA und dem Drucker der damals macken hatte was zu instabilen Drucken führte, konnte ich das nicht weiter verfolgen.

Aber eventuell kaufe ich mir das und nehme alles an Erfahrung mit was ich dadurch lernen kann. Danke.

@Arminus, ich bleib dran und falls du was neues hast meld dich.

;-) bis dann.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 04.01.2015 - 10:10 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Sanji2k

Hi Arminus, okay und mit paraview kann man STL auch leicht bearbeiten?

Ich habe jetzt mit meinem CAD Programm etwas rumgewerkelt und es auch geschafft ein Profil zu erstellen NACA 4412. Die Grundform habe ich über ein Onlinetool errechnet und dann in CAD übertragen. um daraus jetzt einen Flügel zu machen habe ich 20 Abschnitte gemacht die die gleiche Form haben, jedoch im verkleinerten Maßstab nach außen hin und anschließend den Winkel aus dem Windtool entsprechend geändert. Dann ein Profil erstellt. Es sieht in der tat wie ein Flügel aus. Ob die ganzen Werte jetzt stimmen da habe ich keine Ahnung ich müsste mal gucken wie ich das drucken und zusammenstecken kann das ich einen ganzen Meter Plastikflügel herausbekommen.


Manchmal ist anstrengend....
Aus dem Tatbestand, dass man das zusammenstecken kann, kann nicht unbedingt geschlossen werden, dass es "stimmt" oder? 4412 ist OK-
Wenn du es innen stabiler haben möchtest, kannst Du bei den inneren 25% die Hinterkante aufdicken- also quasi einen Keil hineinschieben.
Kriegst mehr Auftrieb, Widerstand spielt da keine Rolle und es wird deutlich stabiler.
"Flatbacks" heissen die bei grossen Anlagen.
Ich weiss nicht, welche bei dir in der Nähe herumstehen.

Also: ParaVIEW- etwas zum angucken. Hängt übrigens offiziell an OpenFoam dran.
Man muss aber visuell prüfen, hatte ich oben erwähnt: Wenn du es so machst, bekommst du tolle Profile, aber Du musst ja eine Fläche erzeugen. Oder?
"Freiformflächen" sind die höchste Kunst in CAD.
Das bedeutet Splines in 2 Richtungen, die Du dir wie ein Viereck vorstellen kannst, bei dem die Variablen von 0 bis 1 gehen und hier dann dann die Splines generiert werden-
Das bedeutet: Du zwängst mit den Profilen die Splinefläche in einer Richtung fest. Und was passiert? Was macht ein Mensch, der von einer Seite irgendwie genötigt wird? Richtig! Er weicht in die andere Richtung aus. Du bekommst also Schwingungen in Blattlängsrichtung. Und dazu braucht's Paraview. Da klickt man auf "Schattieren" und dann sieht man das sofort.
Du kannst auch in CAD Schnitte anfertigen und die 2. Ableitung bilden.
Alle Wege führen nach Rom.

Was für ein Onlinetool ist das dann?
Welche Polaren sind da hinterlegt? Oder setzt du sie ein -also die Polaren des 4412 in das Tool?
-----
Man darf NIE blind einer Software vertrauen ("Blackbox") und muss immer die Ergebnisse später zumindest an einigen Punkten auf Plausibilität prüfen. Und man muss prüfen, ob alle Werte auch im Bereich liegen, in denen das Tool auch gilt. Und nicht "rausgerutscht" sind.

Programme sind immer nur so gut wie die Leute, die die Programme geschrieben haben.
Die meisten programmierer nehmen aber für sich in Anspruch, dass nie etwas falschläuft oder falsch bedient wird.
Und machen dann keine oder nichts sagende Fehlermeldungen. Sieht man beispielsweise bei Microsoft-Produkten. Zu 95% kann man mit den Fehlermeldungen nichts anfangen.

In diesem Sinne
Der Arminius

Darf ich bitte:
In D wird das Kunststoff und nicht "Plastik" (obwohl der Englische Begriff "Plastics" ist) genannt
und es ist auch kein Flügel, sondern ein Rotorblatt. Es soll doch kein Flugzeug werden.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 101
Dabei seit: 01 / 2014
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 04.01.2015 - 14:43 Uhr  ·  #19
Ich merke schon du nimmst alles sehr genau. Das lob ich mir.

Nun das Problem ist das ich Facetten nicht gut bearbeiten kann. Also eine STL Datei bearbeiten habe ich noch nicht hinbekommen.

Ich habe aber mittlerweile eine Möglichkeit gefunden über mein Programm ein Profil zu erstellen. Dann habe ich einen Volumenkörper den ich zerschneiden kann. Also schonmal eine Grundvoraussetzung zum Drucken von mehreren Teilen. Das habe ich heute mal mit dem äußeren 2 Teilen des Repellerblattes gemacht. Das Profil sieht schonmal gut aus, jedoch finde ich das er nach oben hin einfach zu dünn geworden ist. Aber mal gucken. Alles was ich dafür brauche ist die Flügelform in 2D. Die habe ich mir von dieser Seite hier berechnet http://airfoiltools.com/airfoil/naca4digit. Das kann man prima nach Excel exportieren und dann im CAD Programm übertragen. So habe ich die Flügelform schonmal. Dann habe ich mit dem Windkraft Tool. Einen fertigen Flügel auch 4412 geöffnet, die Werte angepasst und einen Ausdruck gemacht. Jetzt hab ich den Anstellwinkel von 20 Teilen des Flügels. und daneben einmal 1.00*R Wofür das R steht Frage ich mich heute noch dazu habe ich in der Dokumentation von Windkraft nichts gefunden. Entweder heißt es Radius oder Ratio.

Gut da der Flügel oben kleiner wird bin ich mal davon ausgegangen es heißt Ratio. Also habe den 100mm Repeller 20 mal dem Ausdruck entsprechend verkleinert und die einzelnen Fragmente auf 1000mm in die Vertikale verteilt. Nun erhalte ich einen Flügel der unten dick und oben dünn ist, der dazu diese Profilform behält und noch von unten nach oben im Winkel verdreht wird ähnlich wie ein Rohr. Kann man sich vielleicht schlecht vorstellen wenn ich das beschreibe. Ich denke auch nicht das der Repeller so korrekt ist. Aber zum Testen ob der Druck funktioniert war es schonmal gut.

Klingt kompliziert was du über Paraview schreibst da muss ich mal gucken ob ich mich damit zuercht finde. Du hast wohl recht das man den Tools nicht unbedingt blind vertrauen kann. Daher bin ich ja hier um das mit euch auf die Kette zu bekommen.

Viele Grüße bis bald.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Suche Original Windkraftrad Profil als CAD file

 · 
Gepostet: 04.01.2015 - 15:09 Uhr  ·  #20
Hallo!
Was für ein "Windkraft-Tool"- kannst Du bitte den Link geben? Und vielleicht schickst du mir die Eingabedaten mal vorbei.
"Nach oben hin" - was meinst du?
Bei den 4-Digit NACAs steht sogar die Formel darunter- auch die geht in Excel relativ simpel.
"STL"-Format hat einen gigantischen "Datenoverhead". Soweit ich mich erinnere, ist jeder Punkt 6- oder 8-fach vorhanden.
Nun kann es sein, dass Punkt nicht gleich Punkt ist. Und dann kann der Rechner keine Flächen bauen.
Nur eine Idee. Wenn man mit Geometrie arbeitet, immer die höchste Präzision einschalten.
Das ist nicht viel auf Rechnern- das sind gerade mal 8 Stellen ungefähr.
Extrem schwierig sind immer die Datenschnittstellen.
(Das hat ja Airbus beispielsweise beim A380 mitbekommen, in dem die Kabelbäume um 3cm zu kurz waren.
Das war ein Schnittstellenprobleme, sonst nichts. Und so etwas kann man nur ausprobieren- hier nutzt Theorie sehr wenig. )
"R" steht normalerweise für Radius der Tipspitze, "r" für lokaler Radius.

Paraview ist wirklich easy. Entweder es geht oder nicht. Das Ding "Kann" gigantisch viel. Das brauchst Du aber alles gar nicht.
Einlesen, dann "apply" und schon sieht man was (oder nicht :-) Dann "Cell Normals" und die mit x, y oder Z darstellen. Fertig.
Da sieht man sofort, ob's Wellen oder Bogen hat.
Und mit der Maus kann man schieben wie man will und vergrößern/verkleinern.

Der Arminius
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0