Polen schützt seine Netze vor deutscher Überproduktion ,Windkraft PV!

Gibt einen zu denken ,der deutsche Erneuerbare Energien Sonderweg !
 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1386
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Polen schützt seine Netze vor deutscher Überproduktion ,Windkraft PV!

 · 
Gepostet: 09.01.2015 - 06:54 Uhr  ·  #21
....Greenpeace ist ja auch ein Anbieter fuer Strom und Gas ....und bieten" Windgas" an ! Das war wohl lange Zeit Zukunftsmusik , jedoch endlich auch Wirklichkeit http://www.greenpeace-energy.de/windgas.html


http://w3.windmesse.de/windene…asserstoff


Zitat
Gaskunden der Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy erhalten ab sofort auch Wasserstoff, der klimaneutral und erneuerbar mit Windstrom hergestellt wird. Im brandenburgischen Prenzlau ist heute das Hybridkraftwerk des Windenergie-Unternehmens ENERTRAG an das nationale Gasnetz der ONTRAS angeschlossen worden. Über eine kurze Stichleitung wird der Wasserstoff – auch Windgas genannt – in das Erdgasnetz eingespeist.



Meine eigene Insel Anlage ist eher auch auf Maximierung der Erzeugung anstatt zuviel Speicherung ausgelegt ....bzw eine Mischung aus Vielen Erzeugern

Dadurch ists mir Wurst was ich an Batteriespeicher brauche , theoretisch muss meine Batterie nur ca 3000 watt leisten und Nachts ca 2-3 kWh ueberbruecken .... , theoretisch koennte dies mein Speichersee mit Wasserturbine fast ganzjaehrig tun , jedoch war dies mir zu komplex und meine 12 Jahre alte Stapler Batterie auch wenn sie schwaechelt , war fuer 1200 Euro eine super Investition

Liebe Gruesse

Lars
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 1707
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Polen schützt seine Netze vor deutscher Überproduktion ,Windkraft PV!

 · 
Gepostet: 09.01.2015 - 20:58 Uhr  ·  #22
Hi Lars,

danke für den Link zu "Greenpeace Windgas"
Ich habe die Preise mal kurz überschlagen, ich müsste grob 30% mehr fürs Gas zahlen als jetzt.
Das geht leider im Moment für mich nicht :'( aber vielleicht später ...

Tatsächlich ist nicht viel in dieser Richtung seit 2009 passiert.
Immerhin gibt es jetzt einen Gastarif.
Ich denke nicht, dass es hierbei darum geht 'überschüssigen Mengen Windgas' an den Mann und die Frau zu bringen,
sondern darum die Technologie weiter zu fördern und voranzutreiben.

Das Gasnetz kann, wenn ich es richtig verstehe, bis zu 5% direkt mit aus Wind und Sonne produziertem Wasserstoff gespeist werden.
Weiterhin ist es möglich mit CO2 aus Verbrennungsprozessen und dem Wasserstoff synthetisches Erdgas zu erzeugen.
Das wiederum kann zu 100 % ins Gasnetz eingespeist werden bzw über Gaskraftwerke wieder zu Strom gewandelt werden.
Ganz nett ist die FAQ von Enertag:
https://www.enertrag.com/downl…102013.pdf

+ Endlich mal was, was nette 'Abgase' wie Sauerstoff produziert :D
+ Und dafür Wasser verbraucht :D :D

Das ist schon toll und würde sehr viele Probleme gleichzeitig lösen:
Energietransport und Speicherung zumindest für Tage und Wochen, Luftverbesserung ...
Naja, vielleicht erlebe ich das ja noch im großen Stil.

Grüße
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0