Laden von zwei Akkus mit 1 Solarregler

Guten Morgen...
 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 53
Beiträge: 113
Dabei seit: 01 / 2011
Betreff:

ja...

 · 
Gepostet: 12.10.2012 - 06:08 Uhr  ·  #41
ich hätte nie gedacht, dass Wind so wenig Energie enthält bei "Schwachwind" - damit meine ich aber nicht unbedingt, dass sich die Repeller nur 10 mal pro Minute drehen...!

Dieser Winter ist für mich Testphase. Ich werde noch überflüssige Fenster dämmen und Löcher stopfen! Diese Arbeiten sind relativ kostengünstig und schnell gemacht. Und Dämmung ist, wenn man Energie sparen will - das A und O !

Werde jetzt mal verschiedene Möglichkeiten testen. Anpassungen vornehmen...und und und...

Ich habe eigentlich nicht vor, einen "Maschinenpark" zu installieren - weil ich inzwischen weiß, dass hier Vorsicht geboten ist! Verabschiedet sich nämlich ein Gerät in die ewigen Jagdgründe...dann kann ich meine Energiebilanz wieder auf RESET stellen! :'(

Aber wenn es nicht so viel Spass machen würde, würde ich das Ganze ja auch nicht machen!
Es gibt so viele Ideen, die wirklich super sind und fast ohne Risiko! Meine Wasserkollektoren /6 qm, sind zum Beispiel super. Mit 12 Volt Pumpe und kleines Solarmodul laufen die seit 1 Jahr sehr gut. Aber was noch besser ist: Durch eine Reflektorfolie verdoppelt sich fast die Ausbeute und meine Heizung wird gleich mal um 3 bis 5 Grad wärmer. Und das Beste - es ist billig und hält ewig! War mal im Garten und kontrollierte die Kollektoren. Dann hatte ich zufällig so eine Alublech in der Hand wo da rumlag. Plötzlich war meine Nase genau zwischen Einfall- und Ausfallwinkel der Sonnenstrahlen und im wahrsten Sinne des Wortes ging die "Sonne" auf"! 4 Tage später montierte ich einen Reflektor vor die Kollektoren (3 auf 2 Meter) und habe 3 bis 5 Grad wärmeres Wasser! Das macht Spass...und solche Erfahrungen genieße ich regelrecht...!

Sei drum...werde wieder meinen Blaumann anziehen...die Fenster zum Dämmen warten... :ninja:

Gruß Windsepp
TNP
 
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 35
Beiträge: 1
Dabei seit: 01 / 2019
Betreff:

Re: Laden von zwei Akkus mit 1 Solarregler

 · 
Gepostet: 13.01.2019 - 21:48 Uhr  ·  #42
Zitat geschrieben von Maximka

hallo windsepp,

splitte einfach am ausgang des ladereglers auf zwei leitungen und bau je eine schottky diode in flussrichtung.
das verringert zwar die ladespannung um die flußspannung der diode was aber zu verschmerzen ist.
vorteil ist du kannst die akkus auch unterschiedlich nutzen bzw belasten. im ggf eines defektes eines akkus
fliesst kein ausgleichsstrom zwischen den akkus, der ganz beträchtlich sein kann . . . . .


ich betreibe schon einige akkus so und fahre damit ganz gut . . .

mfg
maximka


Hallo,
ich bin Neuling was Solaranlagen angeht aber soweit habe ich es schon alles verstanden aber wie bekomme ich raus was für eine Diode ich nehmen muss? Ich kann von meinen Örtlichen KFZ-Betrieb ein paar Autobatterien so bekommen also alles 12V / 13,8v. Wie viele könnte man denn auf dieser Art und weise zusammen schließen?
Danke schon mal für eure Antworten.
MFG
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6506
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Laden von zwei Akkus mit 1 Solarregler

 · 
Gepostet: 01.04.2020 - 20:08 Uhr  ·  #43
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 1581
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Laden von zwei Akkus mit 1 Solarregler

 · 
Gepostet: 01.04.2020 - 20:24 Uhr  ·  #44
Schau mal hier z.B. "Schottky Diode 10 A"

10 Stück für wenige Euro:

https://www.ebay.de/itm/10pcs-…SwBjdaQhnm

Ich haben solche Dioden schon einmal verwendet und sogar parallel geschaltet um höhere Ströme zu fahren.
In Grenze ist das parallel schalten möglich.
Ich habe die Dioden in Mörtel eingegossen damit diese thermisch verbunden sind
und die Wärme besser abgeleitet wird.

Grüße
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0