nabenmotor

 
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 46
Dabei seit: 08 / 2011
Betreff:

nabenmotor

 · 
Gepostet: 23.01.2014 - 15:07 Uhr  ·  #1
hi
was haltet ihr denn von einem naben motor aus dem e bike bereich als generator
gibs ja im 12,24 und 36 v bereich und von 100-1000 w hab ich eigentlich auch schon alles im netz gesehen
für nen langsamläufer sollten die doch eigentlich optimal sein oder ?
das einzige was mich noch davon abhält wäre die art des anschlusses an den rotor da hab ich noch nicht die richtige idee bzw inspiration gefunden
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Deutschland
Alter: 40
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2020
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 14.06.2020 - 17:01 Uhr  ·  #2
Hallo Scream
An der Idee arbeite ich gerade. Die Anbringung eines Rotors an den noch Nabenmotor ist für mich nicht das Problem.
Meine Schwierigkeit liegt an der Verkabelung.
Aus dem Motor ragen 3 Kabel + die der Steuerung. Wenn ich von den 3 Kabeln 2 verbinde, produziert der Strom. Hierbei ist es egal welche Kabel ich verbinde.
Von Beruf her bin ich Metallbauer, und habe daher kein Problem damit etwas zu bauen und auszutüfteln.
Bei der Elektrik ist mein Fachwissen aber auf den Anschluß eines Steckers beschränkt.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 71
Beiträge: 910
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 15.06.2020 - 10:18 Uhr  ·  #3
Hallo

Ein Nabenmotor hat meist eine Drehstromwicklung mit 3 Haubtanschlußkabeln.
Die dünneren ? sind zum messen wo die Magnete sich befinden, und nur bei Motorbetrieb nötig.
Aus den 3 Kabeln kommt Wechselstrom heraus, der für die nachfolgende Benutzung gleich gerichtet werden muß.
Das macht man mit Dioden oder einer GleichrichterBRÜCKE.
Die hat 5 Anschlüsse.
Drei haben ein ~ Zeichen für den Wechselstromanschluss und die anderen beiden sind mit + für Plus, und - für minus bezeichnet.
Da kann dann ein Akku oder andere Geräte angeschlossen werden.
Die Spannung richtet sich im Lehrlauf nur nach der Drehzahl, und sinkt je nach Belastung durch Stromabnahme.

Gruß Aloys.
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Deutschland
Alter: 40
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2020
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 15.06.2020 - 19:11 Uhr  ·  #4
Gleichrichterbrücke,
Wie finde ich denn heraus welche die richtige ist?
Der Nabenmotor hat 24V
muß ich nach einem 3 Phasen und 24V suchen? gibt es weitere Daten die für die richtige Auswahl wichtig sind?
Che
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 64
Beiträge: 444
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 15.06.2020 - 21:52 Uhr  ·  #5
Zur Gleichrichterbrücke komme ich gleich. Zuvor aber die Bemerkung, dass hier im Forum nachlesen sinnvoll ist.
Natte mich kürzlich mit einem 1000W 48V beschäftigt. topic.php?p=53527#real53527
Strom satt und Wicklungswid. verschwindend gering. Gibt aber auch Nachteile:
1. Rastmoment für einen 3-Blatt Repeller Black-600 Flügel zu hoch. Auch relativ viel Verluste. Daher nach Losbrechen noch ansteigend. S. auch topic.php?t=6132

Verwendung aber wohl möglich mit 5 oder 6 Blättern, speziell auf niedrigere TSR ausgelegt.


2. Problem der ansich zu schwachen Achse, wenn einseitigt verschraubt. (etwas später zu lesen)
Umbau auf dickere ist aufwändig.

Wenn Du Ihn trotzdem willst - könnte ich abgeben. Rotoranschluss - 3 "Langmuttern" M8x40mm sind noch dran.

Gleichrichter-Brücke hat mit Motorspannung weniger was zu tun. Alles möglich ab - sage mal - 200V.
Eher mit Stromstärke, die die Wicklungen aushalten: 30 A nach Gleichrichtung.

Reichelt hat bei 35A gerade nichts unter 1200V. Macht aber nüscht: https://www.reichelt.de/brueck…ol_0&nbc=1
Aber Achtung! Ohne Kühlkörper schätze mal nicht mehr als 8A DC thermisch möglich. Kann ich Dir auch genau ausrechnen, welchen Kühlkörper Du brauchst, aber nicht mehr heute.

Grüße, Che
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Deutschland
Alter: 40
Beiträge: 7
Dabei seit: 06 / 2020
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 18.06.2020 - 19:27 Uhr  ·  #6
Hallo Che

Da habe ich mir wohl etwas vorgenommen was meine Fähigkeiten bei weitem übersteigt.

Aber ich lerne gerne dazu, und vor allem wenn mein Interesse daran geweckt ist.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 71
Beiträge: 910
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 20.06.2020 - 15:58 Uhr  ·  #7
Hallo

Was heist den hier Fähigkeiten ? 3 Kabel vom "Generator" an den Gleichrichter an 3 mal ~ und der Gleichstrom ist dan an + und - !!
Die Prüfspannung (1200 V) braucht man nicht beachten, es sind ja auch nur 120 V Gleichspannung angegeben.
Als Kühlkörper reicht auch eine alte Allubratfanne!
Es entstehen pro 1 A 1,2 W Verlustleistung, bei 10 A also auch 12 W, das hält der auch so noch aus !!
Durch die Gleichrichtung ist es auch gegen rückläufige Ströme abgesichert.

Gruß Aloys.
Che
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 64
Beiträge: 444
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: nabenmotor

 · 
Gepostet: 21.06.2020 - 20:10 Uhr  ·  #8
Zitat
12 W, das hält der auch so noch aus !!
Immer diese absolutistischen Schätzungen, mit 2 ! dahinter
Dabei waren es bei einem für 25A, mit Datenblatt im Anhang (von 1992 allerdings), für 45°C Lufttemp. nur 4A, bei etwa gleichem Gehäuse.

Sowas wie "10A ohne Kühlkörper" gehört immer nachgewiesen! Sonst wäre es bei Versagen eine Fehlberatung. Also bitte, anhand Datenblatt!
Da wirst Du merken
Zitat
pro 1 A 1,2 W Verlustleistung
stimmt auch nicht. Ist durchaus höher, dsw. Strom-und Temp.-abhängig.

Bezüglich Fähigkeiten: Generatorsachen sind schon komplex, und wesentlich mehr als Gleichrichter-Auswahl.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 502049-da-01-ml-Brue … en-1.pdf
Dateigröße: 833.54 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 35
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0