Darrieus Anlaufprobleme

Durchmesser verringern oder savonius anlaufhilfe?
 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1194
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 04.09.2020 - 09:14 Uhr  ·  #81
Hallo

Wenn man genau hinschaut sind auf dem Rotor blaue Streifen die sich wie Gewinde von der Mitte nach oben und unten versetzen .
Start in der Mitte mit 5 cm dickem Punkt.
Mit nur einem Ball und Stopuhr kann die Drehzahl aber auch gezählt werden, wie beim Pulsmessen.
Einen Fahrrattacho hatte ich auch bis über 1 000 km dran , der dann aufgegeben hat, leider keine Windangaben dabei.
Selbst gebautes Anemometer mit einem 25 mm dicken Motor, 100V bei 1 000 U/min, war noch zu schwergängig, trotz 60 cm Durchmesser und sehr unhandlich.
Tischtennisball am Faden hab Ich auch versucht, aber die Skala hängt auch !!!, und wackelt im Wind in alle Richtungen, (hatte Ich vom Modellfliegen noch) .
Also Annenmometer mit Skala zum direkt ablesen wäre nicht schlecht.
Mit Stopuhr und gleichzeitigem Zählen im Kopf sollte genau für mich sein.
Das kriege Ich dann schon hin.
Auch eine andere Standortwahl ist ja möglich, auf ein freies Gelände zb, ist ja nur die Stange und das Windrad, was nur oben reingesteckt ist.
Mal sehen !!!

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2389
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 04.09.2020 - 12:46 Uhr  ·  #82
clever gemacht das mit dem Punkt und den Streifen. So fällt das Mitzählen leichter! Deine Streifen sind gut. Ich hatte die und den Punkt gesehen und für Garten - Verschönerung gehalten!
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1642
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 04.09.2020 - 19:43 Uhr  ·  #83
@ Carl:
Zitat
...wenn man die SLZ eines Schalenkreuz Anemometers kennt. Soviel ich vermute ist es SLZ 1.
Wie man sich doch bei der TSR verschätzen kann. :-) Habe im Anhang passende Untertlagen hinterlegt.

Dennoch, allein danach auf den Wert eines Messgerätes schließen zu wollen, ist eine Illusion.
Geht doch die Größe der "Suppenkellen" und der Abstand zur Drehachse gewiss mit ein.

Dann schon doch Kalibrierung nach einem Vergleichsgerät.

Rotor geht übrigens auch anders. Anhand dieser Form des Läufers habe ich mich animiert gefühlt, folgendes zu bauen:

 

Ist etwa 120mm im D, 30 hoch. Kleiner Motor aus einer Haarschneide-Maschine als Messgenerator.
Hätte besser 40 bis 50 hoch werden können, evtl. 150 im D.. Läuft bisher nämlich erst bei ca. 3,5 m/s an.
Da ich aber einen Windmesser habe, mit Flügelrad, werde ich das Teil wohl nur zu Vergleichsmessungen nehmen.
Z.B. um zu ergründen, wie weit man mit einem Prüfling vom Autodach weg sein sollte.

Bezüglich Fahrradtacho, da müsst Ihr mal sehen, ob inzwischen Hall-Sensoren verwendet werden. Früher waren es Reed-Kontakte. Die versagten bei spätestens etwa 20 Hz ihren Dienst.
Auch muss (musste) die Kalibrierung über den (hier fiktiven) Rad-Durchmesser geschehen. Da gab es früher Grenzen der Auswählbarkeit.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Schalenkreuz.pdf
Dateigröße: 296.87 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 87
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2389
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 05.09.2020 - 06:25 Uhr  ·  #84
Ja, tatsächlich, die Schnelllaufzahl eines Anemometers liegt nur dann bei 1 wenn die Schaufel-Bauart damit übereinstimmt. Das könnte man evtl. auch mit einem dafür modifizierten Savonius erreichen.

Dennoch sind Halbschalen am ehesten geeignet auch die turbulenten Anströmungen mit Richtungen abweichend von der Horizontalen zu messen.

Bei dem Modell mit Schaufeln ohne Abschlüsse oben und unten geht viel Vortrieb durch Randverluste verloren, ich würde das als Fehlkonstruktion einschätzen.

Geeignet sind in jedem Fall solche Formen die bei verschiedenen Windgeschwindigkeiten und Anströmungsrichtungen die höchste Konstanz in der SLZ aufweisen.

Die konstante SLZ läßt sich dann ja rechnerisch auf den Vergleichsnenner bringen der zur Ermittlung der SLZ eines anderen noch zu messenden Rotors benötigt wird.

Die Idee mit Handy ein Video bei simultan eingeblendeter Zeitmessung zu machen ist insofern ideal weil so die Drehzahlen reibungslos optisch abgenommen werden.

Wenn ich selber ein Anemometer bauen wollte würde ich konventionelle Halbschalen auf Tragarmen nehmen und diese auf einer präzisen Achse in Keramiklagern möglichst reibungsfrei und weitgehend staubgeschützt laufen lassen.

Nicht nur das, bei den Keramiklagern würde ich unten ein Achsiallager, oben ein Radiallager nehmen. Schon aus Prinzip. Und die Achsbuchse mit den Lagern würde ich durch eine auf der Achse mitdrehende Tellerüberlappung vor Regen schützen. So genau!

Die Datenabnahme dann optisch. Geht auch mit Laser Drehzahlmesser.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1642
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 05.09.2020 - 09:55 Uhr  ·  #85
Zitat
Dennoch sind Halbschalen am ehesten geeignet auch die turbulenten Anströmungen mit Richtungen abweichend von der Horizontalen zu messen.
Eben darauf verzichtet man bei einer VAWT (HAWT auch) tunlichst, bzw. es würde das Messergebnis derer verfälschen.

Fehlkonstruktion? Immerhin von dieser Präzisionsbude PCE!

Mit den Lagern nicht übertreiben! Schon die erste Polymer-Bundbuchse bei Igus ist für Wellen-d 3mm. Passt.
Davon abweichend,
hier nimmt man ne Welle aus Messing oder auch NIRO und bohrt in einen Blechrahmen 2 Löcher rein mit z.B. 3mm. Noch jeweils bischen Blech als axiale Begrenzung. Evtl. etwas Feinmechaniköl. Fertig.

Nun doch nicht Fahrrad-Tacho? Obwohl auch quasi leistungslose Abtastung.
Ich meine, wie willst Du einen Laser-Drehzahlmesser so eichen, dass er in m/s anzeigt? Gut, Umrechentabellen gehen immer.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2389
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 05.09.2020 - 10:29 Uhr  ·  #86
Es wird vielleicht einen erschwinglichen Laserbaustein geben, der nur die Pulse zählt statt sie in Echtzeit-Drehzahlen umzurechnen? Sowas auch eher als evtl. mögliche Alternative zu Video mit Zeitaufnahme, Fahrradtacho ginge ggf. auch.

Was die Bauweise von Anemometern betrifft so habe ich gesagt wie ich persönlich das angehe, nicht so wie es auch gemacht werden könnte... Dabei ist es mir auch egal wie eine andere "Präzisionsbude" ihre Schaufeln baut. Dürfen die doch!

Schalenanemometer würde ich an einem stark verwirbelten Standort allemal vorziehen, darum ging es schliesslich auch bei Aloys.

Der Vergleich dass man bei VAWT und HAWT in größeren Höhen mit laminarem Wind wegen Ungenauigkeiten darauf verzichtet greift hier nicht, noch bessere Genauigkeit als mit Schalenkreuzen spielt zudem nur für die elektronisch gesteuerte Windnachführung großer HAWT's eine maßgebliche Rolle, VAWT's werden nicht nachgeführt.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1194
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 05.09.2020 - 13:52 Uhr  ·  #87
Hallo

Weinachtspyramiden haben unten auch Keramiklager, aber das Bremsen macht bei den kleinen Motoren das Magnetfeld und die Bürsten.
Habe übrigens ein Laserdrehzahlmesser für Modelpropeller, umschaltbar für 2 - 3 - 4 - Blatt, ob der auch einzelne U/min anzeigt weis ich nicht.
Bei Sonnenschein auch sehr schwierig.
Ob ein Fahrradtacho Reedkontakte hat glaub ich nicht wirklich, eher eine Spule die dann Impulse liefert.
Das ginge beim langsamen vorbei wandern des Magneten aber nicht.
bei mir war der Magnet an 10 cm Ausleger.
Am Fahrrad geht das ja schneller wegen des großen Durchmessers.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2389
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 05.09.2020 - 14:38 Uhr  ·  #88
das Bremsen durch Magnetfelder und Bürsten - ließe sich das nicht auf nur eine eisenlose Spule mit nur einem Magnet als Erreger abspecken was dann pro Umdrehung nur diesen einen Puls weiterleiten würde?

Einen Motor mit Bürsten nimmt man doch eigentlich nur für die Echtzeitmessung der momentanen Drehzahl. Die ja für das Ermitteln einer SLZ weniger relevant ist - weil letztere sich erst später aus den vielen einzelnen Umdrehungssignalen zusammengezählt bei unterschiedlicher Windgeschwindigkeit und Anströmungsrichtung innerhalb eines längeren Zeitraumes gemessen zusammensetzen und in eine einzige Zahl bündeln lässt mit der man dann im Zusammenhang mit der gestoppten Zeit und den Umlaufstrecken beider Rotoren rechnet.

Ein Motor hingegen übermittelt pro Umdrehung eine Vielzahl von Pulsen so dass (etwas übertrieben) aus einer einzigen Umdrehung schon die Drehzahl ermittelt wird.

Wäre natürlich darauf zu achten dass beide Rotoren die etwa gleiche Anströmung bekommen, garnicht so einfach in Aloys Garten.

Wie die Pulse dann simultan mit der Stoppuhr gezählt und als Endsumme/gemessener Zeitraum angezeigt werden kann ich mangels Kenntnis nicht vorschlagen, stelle ich mir das jedoch einfach lösbar vor, für einen Fachmann jedenfalls.

Man braucht ja keine Echtzeit U-Zahl sondern zum Berechnen die fixe SLZ des Anemometers als Kontante die aus beliebig vielen Umläufen simultan mit den Umläufen des zu messenden Rotors bei gleicher Zeit beliebig lange gemessen dann den Vergleichswert mittels der Umfangswege beider genau ermitteln lässt.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1194
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 10.09.2020 - 12:18 Uhr  ·  #89
Hallo

Eben ist mein Schalenkreuz-Anemometer angekommen,.
Es ist ein PCE-A420 geworden !!
Betriebsfertig zum Windrad gehend dreht es sich schon.
Messen kann ich nicht fiel, da es neben das Windrad gehalten wegen Windmangel kaum mal dreht.
Das Windrad läuft meist eher oder gleichzeitig an, und die angezeigte Geschwindigkeit ist dann so um, oder unter 1 m Wind.
Trotzdem 1 U/min in etwa.
Da hift jetzt nur etwas Geduld .

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2389
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Darrieus Anlaufprobleme

 · 
Gepostet: 10.09.2020 - 12:57 Uhr  ·  #90
Erst mal viel Spass damit und mit Deinem tollen Windrad!

Darf ich raten? SLZ 1,6 bis 1,8
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0