Plastikrepeller in Groß?

 
****
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 130
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 24.04.2008 - 09:23 Uhr  ·  #1
Hallo,

Hat eigentlich schon einmal jemand versucht, den Plastic-Repeller aus „Einfälle statt Abfälle“ ein wenig größer zu bauen? Anstatt eines 100er Rohres ein dickeres Kanalrohr und halt entsprechend länger als einen Halben Meter. Wäre das sinnvoll?
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 24.04.2008 - 09:44 Uhr  ·  #2
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4138
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 24.04.2008 - 16:32 Uhr  ·  #3
Ich habe mir heuteauch erstmal das Heft Windkraft-ganz einfach bestellt. Ist ganz an mir vorbeigegangen daß es dan auch gibt. BIsher dachte ich immer das "ja bitte" heft sei das erste gewesen...sachen gibts.
Ich habe Repeller bis 2,5 m gebaut und mit Rohren bis dn 250 gearbeitet. Mehr ist da jedoch wohl nicht drin ohne sein eigenes Leben und das der Nachbarn zu gefährden ;-)
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ganz ganz weit oben im Norden
Beiträge: 96
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 26.04.2008 - 22:31 Uhr  ·  #4
kaum schreibt man hier mal ein paar tage nicht, schon komt man in vergessenheit.

mein größter repeller in pvc-u war 3,5 Meter im Durchmesser, obwohl 4 meter drin gewesen wären.

2,5 meter durchmesser mit einem 250 mm rohr halte ich für fahrlässig!!!
weder die Länge passt zum rohrumfang, noch die wandstärke zur Repellerlänge.
Tut mir Leid für die Kritik Manelaos, aber so seh ich das nunmal.

bei 2,50 Meter solltest du mindestens Rohrdurchmesser 350 mm verwenden, da sonst weder die statischen Kräfte gehalten werden können, noch die durch den Flügelformbereich gestalterischen Möglichkeiten gegeben sind.

Kyrill
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4138
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 26.04.2008 - 23:35 Uhr  ·  #5
Moin!
Das sehe ich allerdings etwas anders. Der Rohrdurchmesser passt sehr gut.Wie bestimmst du denn den passenden Rohrdurchmesser im Verhältnis zum Repellerdurchmesser?
Ich baue Dreiflügler und habe sehr stabile Naben anfertigen lassen.
2,5 m sind meiner meinung nach ein Grenzwert für 250er Rohr, das habe ich auch mehrfach erwähnt. Ich habe hier Rehau Rohrbau direkt vor der Nase. Die stellen nicht nur die normalen Rohre her, sondern auch Dickwandrohre mit fast der doppelten Wandstärke. Ab einer gewissen Größe macht KG Rohr meiner Meinung nach aber keinen Sinn mehr (v.a. für 2 und- Dreiflügler wegen des hohen TSR, da die hohe Wandstärke starke Verwirbelungnen erzeugt. Davon mal abgesehen kostet im Baustoffhandel der Meter 350 Rohr bei uns fast 100 Euro...und das schon mit Rabat. Da ,macht es meiner Meinung nahc mehr Sinn, die Profile zum Beispiel aus Blech laern zu lassen und dann cnc- gesteuert die Rundungen zu kanten.

Hast du von der großen Anlage ein bild gemacht? Konnte außer deinem Schablonenschnit leider noch kein Bild entdecken. Würde ich mir gerne mal ansehen. Ich scheue mich nicht davor mich eines besseren belehren zu lassen. Da wir uns ja unter anderem der selben Idee verschrieben haben, könnten wir uns ja auch mal teleonisch austauschen und über die verschiedenen Vor- und nachteile unserer Ansätze, Konzepte und Umsetzungen diskuieren wenn du magst. Würde mich freuen.
Gruß
max
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4138
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 29.04.2008 - 23:58 Uhr  ·  #6
hm...
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: freistadt Österreich
Beiträge: 72
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Repeller

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 09:26 Uhr  ·  #7
Hallo Menelaos
Also das finde ich überhaupt nicht gut. Was ist mit uns Lesern?, wir wollen da auch etwas mit partizipieren! 😢
LG Alfred
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4138
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 30.04.2008 - 13:38 Uhr  ·  #8
Hallo Energie!
Was genau findest du denn jetzt nicht gut?

Ich habe zum Thema Rohrrepeller bestimmt an die 50 Beiträge verfasst, in denen ich auf mögliche Größen und verschiedene Bauweisen eingegangen bin. Habe Vor und- Nachteile erläutert und mit anderen diskutiert, bin auf die Herstellung passender Naben eingegangen und habe angeboten, jedem ein Profil zu errechnen und als Schablone zu schicken, solbald "er" sich über die Dimensionen und Leistungsklasse seines WIndrades im Klaren ist. Für letzteres habe ich auch ein kleines Tool geschrieben um dies besser abschätzen zu können.... und von meinen praktischen Erfahrungen habe ich sowohl berichtet, als auch Bilder und Videos eingestellt.
Was willst du denn mehr?
Vielleicht mag es anstrengend sein, sich alle Infos aus den verschiedenen Threats herauszusuchen, aber ich kann auch nicht jedes Mal von vorne anfangen.
Wenn es dann noch explizite Fragen gibt, nur zu. Ich werde mich bemühen, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten und wer die Schreibarbeit scheuen sollte, mit dem verbringe ich auch gern das eine oder andere Stündchen aufn' Klön am Telefon.

Mitpartizipieren, das sagt ja schon das Wort ansich setzt eben auch aktive Teilnahme voraus. Wenn du etwas wissen willst, melde dich zu Wort.
Gruß aus Elsfleth
Max
NOe
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Plön
Alter: 35
Beiträge: 49
Dabei seit: 03 / 2014
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 13.03.2014 - 20:21 Uhr  ·  #9
Hallo allerseits,

ich finde Rohr-Repeller auch super. Nach meinem ersten nach "Einfälle statt Abfälle" baue ich gerade meinen zweiten nach RowiTool III. Es wird ein 3-Blatt mit 1,5m Durchmesser.
Ich kann mir auch gut vorstellen danach noch größer zu bauen, weil ich hier in meinem Eigenheim mehr und mehr Strom selber produzieren möchte...

Ich würde mich freuen, wenn hier nochmehr Erfahrungen mit Groß-Rohr-Repellern veröffentlicht würden. Gerne würde ich z.B. auch Fotos sehen.

Wer hat sich getraut große Durchmesser zu realisieren? Welche Blattanzahl? Gibt es schon Betriebserfahrungen?

Danke für eure Antworten!

Beste Grüße von der Ostseeküste!
Nils
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 14.03.2014 - 12:32 Uhr  ·  #10
Mein Tipp für Rohr Repeller in Groß: Die Rotorblätter auf einen Steg setzen und so von der Nabe weiter nach außen bringen.
Der innere Kreis rund um die Nabe bringt kaum etwas aber mit den selben PVC Rohren lässt sich viel mehr Fläche abdecken.
Natürlich muss man bei Rowi Tool dies berücksichten das zb. dieser Abstand später nicht existiert am Rohr bzw braucht man dann dass Rowi Tool kaum mehr da die Verwindung in steigenden Abstand immer mehr schwindet und aerodynamisch unwesentlicher wird.

Hab da testweise früher mal was für einen Waschmaschinenmotor mit 1:20 Übersetzung was gezimmert
-(Wohne in Schwachwindgebiet da zählt Fläche mehr als Perfektion..)

Gruß Hans

NOe
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Plön
Alter: 35
Beiträge: 49
Dabei seit: 03 / 2014
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 14.03.2014 - 18:17 Uhr  ·  #11
Nabend,

danke für den Hiweis mit dem vergrößerem Abstand zur Nabe. Interessanter Ansatz.

Soweit ich das Bild richtig erkenne hast du einfach rechteckige Streichen aus dem Rohr gesägt und dann dreieckige Bleche dranngeschraubt um mehr Anlaufmoment zu bekommen, richtig? Was fürn Durchmesser hat dieser Repeller - 3m? Und hattest du das Teil erfolgreich in Betrieb?

Ich bin gespannt auf weitere Anregungen! An alle Groß-Rohr-Repeller-Bauer: Bitte posten!! Am besten mit Bildern, Eckdaten, Erfahrungen und hilfreichen Tipps...

Beste Grüße
Nils
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Plastikrepeller in Groß?

 · 
Gepostet: 14.03.2014 - 21:22 Uhr  ·  #12
Nun ja die Sperrholzgeschichte aus Einfälle statt Abfälle war mir doch zu banal und da ich damals dachte mit PVC Rohr müsste doch auch was großes drinn sein hab ich mit einem 200 er Rohr so gelöst damit ich genug Drehmoment hatte. Die Bleche sind für mehr Drehmoment das stimmt.
Ja er lief gut und bewältigte problemlos die 1:20 Rippenriemenübersetzung, Unwuchten oder Repeller Geräusche gabs natürlich auch nicht.
Wurde aber später durch was anderes ersetzt da ich Riemen nicht über Jahre warten wollte.
Bleche waren genietet mit passenden großen Beilagen auf der PVC Gegenseite.
Die Stege bestanden aus 4 mm Flacheisen.
Durchmesser war etwa 2,5 Meter.
Gruß Hans
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0