Scheibengeni mit neuer Wicklung

Mit wenig Kupfer kleinen Innenwiderstand viel Power !
 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1247
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 06.10.2021 - 18:40 Uhr  ·  #301
Achtung bitte die Rechtschreibung beachten.
Erst mal wirt doch nur gemessen.

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1767
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 06.10.2021 - 19:25 Uhr  ·  #302
Wird kommt von Werden, nicht von dem in der Gastwirtschaft.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 07.10.2021 - 07:01 Uhr  ·  #303
Hier nicht das Diskussionsklima anheizen bitte!
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 77
Beiträge: 34
Dabei seit: 06 / 2013
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 07.10.2021 - 12:30 Uhr  ·  #304
Hallo Aloys,
danke für die schnelle Antwort. Ist sehr hilfreich.

Dann werde ich also für die erste Ausführung des Generators mit 24 Meander ( 15 Grd, also 5 Grd pro Phase ) und mit 16 Magneten ( 22,5 Grd ) vorsehen.
So einen Meander ( einmal rauf und einmal runter ) kann man doch sicher mit einer geschlossenen Spule vergleichen.

Ich hoffe in das Einbauvolumen 2 X vor und zurück wickeln zu können, das muß in die 2mm dicke Magnetspur passen und am Spulenkopf / Fuß in die vorgesehenen 5mm. Wenn nicht könnte ich die 5mm dicken Magnete auf 10mm aufdoppeln und so das notwendige Einbauvolumen schaffen. Das gleiche kommt dann auf die Unterseite des Generators, die beiden Spulenpakete könnte man dann parallel oder in Reihe schalten, je nach Bedarf.

So und jetzt mache ich erst mal die Magnetplatten-Lagerung fertig und muß schauen wie ich die 5mm Magnetplatte möglichst schlagfrei hin bekomme.

Für die Einspeisung der Ladespannung bin ich auf eine ganz neue Lösung gestoßen. Ich wollte ein Gas Microblockheizkraftwerk ( Vaillant EcoPower 1,0 ) für den Winterbetrieb zum Akkuladen einbauen, auf dem Forum habe ich gelernt das mein Energiemanager Victron Multiplus II GX einfach auf der Ausgangsseite mit Netzstrom versorgt werden kann, die Stromverteilung erledigt der dann selbständig. Also könnte ich den Generator auch auf 24V auslegen und dann mit einem Inverter auf 230 V AC bringen. Das bedeutet lediglich doppelte Stromstärke bei gleicher Leistung.

- Wenn mein Darrieus mit 2 m/s anlaufen soll ( bekommt Savoniusunterstützung an den Streben ) komm ich nicht über 19 RPM, aus den 4 m² Fläche könnte man bei einem Wirkungsgrad von 25% theoretisch ca 37W raus bekommen.
- Bei 3 m/s sollte Ladebeginn sein,TSR angenommen 1,5 ergibt sich eine Drehzahl von 43 RPM und 66 W. Da sollte der Generator schon laden.
- Bei 4 m/s und TSR 2 sollten 77 RPM und 160 W raus kommen.
- Bei 5 m/s und TSR 2 sollten 96 RPM und 307 W raus kommen.
- Bei 6 m/s und TSR 2 sollten 115 RPM und 530 W raus kommen
- Bei 7 m/s und TSR 2 sollten 134 RPM und 840 W raus kommen
- Bei 8 m/s und TSR 2 sollten 153 RPM und 1255 W raus kommen
- bei 9 m/s und TSR 2 sollten 172 RPM und 1645 W raus kommen
und bei 10 m/s sollten 191 RPM und 2450 W raus kommen. Mehr verträgt mein Ladegerät nicht und ob der Darrieus das noch aushält ist auch fraglich. Da muß erst einmal der erste fertige Flügel vorliegen damit man ihn wiegen kann, die Fliehkräfte berechnen und die Durchbiegung messen kann.

Jedenfalls sollte der Generator auf 2 KW ausgelegt werden, das könnte ganz schöne thermische Probleme ergeben. Bei 50 Volt ergäbe das 40 Amper!

Habe ich da richtig gerechnet?

Herzlichen Dank
Mit sonnigen Grüßen
Herbert
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1247
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 08.10.2021 - 10:44 Uhr  ·  #305
Hallo

Genau so ist es :
So einen Meander ( einmal rauf und einmal runter ) kann man doch sicher mit einer geschlossenen Spule vergleichen.
Richtige Windungen sind Schleifenwicklung und die Deinen sind eine Wellenwicklung, das ist ganz normal.

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1767
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 08.10.2021 - 11:01 Uhr  ·  #306
Hier geht es doch garnicht um Induktion in einer Spule, also bei Flussänderung im "Spulenkern", auch wenn der aus Luft oder Harz besteht.
Nein, es ist Induktion in bewegten Leitern, sekrecht zum Magnetfeld.
Da passiert in den "Verbindungen" außerhalb des Magnetfeldes garnichts, außer Spannungefall und damit Verlustleistung.
Da ist es sogar vorteilhaft, wenn die "Spulen" an einer Stelle offen sind.
Aktiv sind nur die "Drahtstege".
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 73
Beiträge: 1247
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 09.10.2021 - 10:47 Uhr  ·  #307
Hallo

Bei kleinen Maschinen werden , um die nötige Spannung zu erreichen, sehr viele Leiter im Magnetfeld benötigt.
Es werden daher Spulen mit Windungen eingebaut.
Grössere Maschinen benötigen oft nur 6 bis 10 Leiter im Magnetfeld, die dann mit Wellenwicklung am Umpfang verteilt sind.
Die " offenen " Stellen werden durch die anderen Phasen abgedeckt.
Die Leiter müssen das Magnetfeld schneiden wie mit einem Messer.

Gruß Aloys.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2510
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 09.10.2021 - 12:00 Uhr  ·  #308
Gut erklärt Alois!
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1767
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 10.10.2021 - 20:51 Uhr  ·  #309
Es gibt auch kleine Maschinen mit Wellenwicklung, also Mäander, z.B. bisweilen Lichtmaschinen beim Auto.
Scheint da ne Frage der Technologie zu sein, also der guten Fertigbarkeit, möglchst atomatisch.
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 826
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Scheibengeni mit neuer Wicklung

 · 
Gepostet: 10.10.2021 - 21:37 Uhr  ·  #310
Sehr genau,

Musste mal eine Lima umwickeln.
Hat geklappt.
Eigenbedarf Klauenpol Anker...
6-10 W.
Da kam beim 2 m Rotor ganz früh Leistung, wenn man nur 6 V Akku geladen hatte.

Mal eine Aufgabe für einen Umrichter.
Keine Magnete nötig.
Alte Wicklung raus, neue mit mehr Windungen rein..
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0