Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 
vitis
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 930
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 24.11.2022 - 07:16 Uhr  ·  #61
Zitat geschrieben von Erdorf

Hallo Vitis,

danke für die Informationen, wenn was passiert sage ich dann du hättest "grünes Licht gegeben" :D
Nein war nur Spaß O-)

Selbstverständlich ist jeder der technische Anlagen betreibt komplett selbst in der Verantwortung.
Vielen Dank


Ist kein Geheimnis,

das sind aktuell zwei mal Sungrow SH10RT
und einmal Solax X3 Hybrid 10.0

der Erste war der Solax, die Sungrow kamen dieses Jahr dazu. Bei den Sungrow gefällt mir das Akkukonzept, die werden einfach aufeinander gestapelt wie Lego, je Modul 3,2 kWh, einfach modular.
vitis
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 48
Beiträge: 930
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 24.11.2022 - 07:30 Uhr  ·  #62
Zitat geschrieben von Chritz

SMA kann nicht mehr mit Blei. Dreiphasig ist aber von der Technik nicht so viel teuerer. Schieflast ist in Deutschland bis 4,6 kw zulässig. Egal wie viel auf Dach liegt. Entscheidend ist dort der Wechselrichter. Richtig bis 10kwp ist einfach weil diese Anlagen sich ganz leicht von der Steuer befreien lassen. Bis 30kwp ist es mit Steuer. Über 30 wird ein eigener Zähler für die pv benötigt.

Wenn man das richtig macht erhält er nicht nur die 32Cent sondern er spart derzeit 40cent die er selbst im Haus verbraucht. Tendenz steigend. Und für das einspeisen gibts auch noch Geld. Bei Netzgekoppelt gibts auch oft noch Zuschüsse für das Bauen.


Meine Senioren haben den Stromvertrag gekündigt bekommen, waren ja nur >30 Jahre beim selben lokalen Stromanbieter und haben nun den Stammkunden-Vorzugspreis von 49ct/kWh angeboten bekommen ... na danke.
Neukunden sind bei dem Anbieter aktuell bei 65ct/kWh ... das ist nah am break even seinen Strom per Dieselaggregat selbst zu erzeugen.

IM Übrigen ist das mit der Grundlast so ne Sache, man kann Events wie Wäsche waschen oder Bügeln, kochen sowieso, Haare föhnen, rasen mähen, in den Tag verlegen, aber unterschätze mal nicht was so an permanenten Verbrauchern läuft. Steuerung und Heizkreispumpe der Heizung im Winter, Router, WLAN, Bedienfeld von Herd / Mikrowelle etc. im Standby, TV, Sat und und und ... bei meinen Senioren sind das 200-300 Watt permanent, das läppert sich über Nacht auch zusammen.
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 287
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 24.11.2022 - 07:51 Uhr  ·  #63
Das kann ich so nur bestätigen.
 


10kwp mit 5,1kwh byd an nen Kostal Plenticore 7.
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 24.11.2022 - 17:06 Uhr  ·  #64
Gut gemachte Grafik , Chritz

Ne Frage hab ich bezüglich 14 Uhr , warum entläd sich die Batterie da nicht auch um den Netzbezug zu verringern
Chritz
*****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 287
Dabei seit: 02 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 24.11.2022 - 19:21 Uhr  ·  #65
Derzeit wird der Akku eh fast nie voll. Um diesen zu schonen verbiete ich das entladen bis 16 Uhr. Ändert nichts an dem Verbrauch/Bezug aber schont den Akku da er nicht entladen und wieder geladen wird sondern bis 16.00 Uhr das was kommt einladen kann.
Die Grafik kommt vom Kostal.
Angefügt mal ein Bild der solaranzeige. Die läuft mit grafana. Damit kann man sich schöne Dashboards selber bauen.
 


Das Display hängt bei mir aufm Flur. ;-)
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2666
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 26.11.2022 - 21:02 Uhr  ·  #66
thorsten
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 43
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 27.11.2022 - 21:24 Uhr  ·  #67
https://www.mobilityhouse.com/…fa75f96c1c

Hier mal ein Link zur angedachten Wallbox. Die kann sowohl 3,7kW als auch 11kW.
Aktuell haben wir regulär die 2. Generation E-Autos, Tesla mit 22kW-IN schon die 3. Generation.
Langfristig ergibt eine Wallbox mit 3,7/3,6kW keinen Sinn, die Hybrid-Brückentechnolgie wird sich ja irgendwann in reine E-Autos (Tesla) und Wasserstoff-Hybride (Toyota) teilen. Da sowohl 3,6/3,7kW-Modelle als auch 11kW Modelle mit 900€ in der KfW-Förderung sind liegt die Entscheidung auf der Hand.
Gerne höre ich aber auch Alternativen. MID-Zähler und RFID-Erkennung sind Pflicht.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2666
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 00:04 Uhr  ·  #68
Hallo Thorsten,

"Das deutsche Mess- und Eichrecht schreibt zusätzliche Anforderungen an die Abrechnung von öffentlichen Ladevorgängen vor. Dieses Produkt ist jedoch keine eichrechtskonforme Variante."

Reicht dir der MID-Zähler von dieser Wallbox?

Ansonsten lässt sich die Wallbox, 1 Phasig oder 3 Phasig anschließen. 16A oder 32 A gesichert.
Man wird also die Ladeleistung mindestens grob einstellen können.
Ich vermute auch noch feiner, über ein App oder so.
Hinzu kommt noch Wifi oder 3G und recht komplexen Software Funktionen.

Ich finde die Wallbox, schick, passend, modern und flexible.

Grüße
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 01:55 Uhr  ·  #69
Zitat geschrieben von thorsten

https://www.mobilityhouse.com/…fa75f96c1c

Hier mal ein Link zur angedachten Wallbox. Die kann sowohl 3,7kW als auch 11kW.
Aktuell haben wir regulär die 2. Generation E-Autos, Tesla mit 22kW-IN schon die 3. Generation.
Langfristig ergibt eine Wallbox mit 3,7/3,6kW keinen Sinn, die Hybrid-Brückentechnolgie wird sich ja irgendwann in reine E-Autos (Tesla) und Wasserstoff-Hybride (Toyota) teilen. Da sowohl 3,6/3,7kW-Modelle als auch 11kW Modelle mit 900€ in der KfW-Förderung sind liegt die Entscheidung auf der Hand.
Gerne höre ich aber auch Alternativen. MID-Zähler und RFID-Erkennung sind Pflicht.


Was heisst dies nun für Deinen Thread hier ? Mit laden aus einer Inselanlage ?
Was intressiert dem Insulaner denn das " 3,6/3,7kW-Modelle als auch 11kW" ?

Ist doch dem Insulaner Wurst ! Der entscheidet halt dann ob er mit 7,4 kW einphasig oder 22 kW dreiphasig laden will .

Wenn dir die 7,4 kW nicht langen , bzw Dein Ziel, während der Nacht ca 8 kWh zu laden , bzw Du keine Stunde Schlaf findest inder diese Ladung vollbracht werden könnte , dann musst Du halt auf die 22 kW dreiphasige und somit um einiges teurere Insellösung gehen .

Das wäre dann wohl die 4. Generation :lol:
o_lampe
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 150
Dabei seit: 09 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 08:51 Uhr  ·  #70
Zitat

Langfristig ergibt eine Wallbox mit 3,7/3,6kW keinen Sinn, die Hybrid-Brückentechnolgie wird sich ja irgendwann in reine E-Autos (Tesla) und Wasserstoff-Hybride (Toyota) teilen.

Der Vergleich Hybrid/Elektro hinkt etwas. Langfristig werden wir vielleicht erkennen, dass es kein 2-Tonnen Auto braucht um 1 Person zur Arbeit zu fahren.
Ein E-Auto könnte also kleiner und leichter sein, und bei gleicher elektrischer Reichweite trotzdem noch mit einer Phase über Nacht geladen werden.

Autos downsizen, statt Ladestationen aufmotzen...
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 11:29 Uhr  ·  #71
Der Vergleich mit der 2-Tonnen Spazierkutsche zeigt auf woran unsere Gesellschaft krank ist.

Die Schaeffler E-Bikes mit 4 Rädern und wettergeschützter Kabine z.B. wären genau das was der Doktor der Gesellschaft verschreiben müsste, zumindest für den Nah und Pendlerverkehr. Schaeffler produziert nicht mehr, die Nachfolgefirma konnte auf dem Markt auch nichts werden, so läuft das leider bei uns.

Die Kabinenräder waren allerdings auch nicht billig, etwa 9000 Euro das Basismodell. Aber sehr begehrenswert wenn man ein sehr leichtes Fahrzeug sucht welches konsequent umsetzt was geringsten Energieverbrauch bei hoher Reichweite und dazu maximal möglichen Konfort ohne artistische Verrenkungen angeht.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 68
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 2682
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 14:04 Uhr  ·  #72
Dann brauchte man wieder 2 Wagen. Einen weiteren für die Ferne. Wer hat schon das Geld dafür?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 3096
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 28.11.2022 - 16:08 Uhr  ·  #73
Das ist im,mer die bittere Frage. Aber dass man für die Ferne ein 2.tes Auto benötigt ist wohl eher ein individueller Wunsch als ein dringendes Bedürfniss.

Abgesehen davon dass viele Autobesitzer dieses eher selten für weite Strecken nutzen gibt es Autoverleihe für das Verlangen nach größerer Unabhängigkeit oder eben den öffentlichen Verkehr mit Bus und Bahn - oder Flugzeug.

Je nach Nutzerprofil könnte sogar die Flugreise günstiger und ökologischer kommen als die Anschaffung und Haltung einer 2 Tonnen Karosse.

Die befriedigt praktisch in der Hauptsache nur das unterbewußte Verlangen nach Sicherheit und Geborgenheit, für sparsame und ökologische Fortbewegung braucht man keine rollenden Festungen.
thorsten
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 43
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 01.12.2022 - 19:27 Uhr  ·  #74
Zitat geschrieben von Erdorf

Hallo Thorsten,

"Das deutsche Mess- und Eichrecht schreibt zusätzliche Anforderungen an die Abrechnung von öffentlichen Ladevorgängen vor. Dieses Produkt ist jedoch keine eichrechtskonforme Variante."

Reicht dir der MID-Zähler von dieser Wallbox?

Ansonsten lässt sich die Wallbox, 1 Phasig oder 3 Phasig anschließen. 16A oder 32 A gesichert.
Man wird also die Ladeleistung mindestens grob einstellen können.
Ich vermute auch noch feiner, über ein App oder so.
Hinzu kommt noch Wifi oder 3G und recht komplexen Software Funktionen.

Ich finde die Wallbox, schick, passend, modern und flexible.

Grüße


MID + RFID reichen in meinem Fall aus. Eichfähig müsste die Box sein wenn ich damit Strom an die Nachbarn verkaufen will, also tatsächlich öffentlich verkaufe. 22 KW auf einem Ladekabel wären nicht förderfähig.

Vernüftige Menschen würden tatsächlich kleine Autos mit E-Motor bauen und nutzen, aber vernünftige Menschen würden auch keine Atombomben erfinden...oder Geld in Rüstung statt Pflege und Gesundheit stecken... oder....
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2666
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 01.12.2022 - 20:03 Uhr  ·  #75
Hallo Thorsten,

Ich habe mal Kontakt aufgenommen zu [url=Easunpower-TT-15KVA-48V-MPPT]https://www.alibaba.com/product-detail/Easunpower-TT-15KVA-48V-MPPT-Charger_1600527668859.html?spm=a2700.12243863.0.0.5a6f3e5fneKDDo[/url]

Ich habe Produktdokumentationen, Zertifikate und mehr erhalten.
Das alles macht einen soliden Eindruck auf mich.
Hinweis: shipping sind noch einmal 600 $ mehr.

Grüße
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 01.12.2022 - 22:11 Uhr  ·  #76
Zitat
MID + RFID reichen in meinem Fall aus. Eichfähig müsste die Box sein wenn ich damit Strom an die Nachbarn verkaufen will, also tatsächlich öffentlich verkaufe. 22 KW auf einem Ladekabel wären nicht förderfähig.


Ok ... Wo gehts hin zum Bahnhof `?

Redet nur weiter über Subventionen und "förderfähig" .... ist wohl ein aderer Blickwinkel .... rerchmet sich nicht. ......machma nicht :D , arme Einstellung

Zitat
Vernüftige Menschen würden tatsächlich kleine Autos mit E-Motor bauen und nutzen, aber vernünftige Menschen würden auch keine Atombomben erfinden...oder Geld in Rüstung statt Pflege und Gesundheit stecken... oder....



Was immer dies sagen soll !

Fakt ist , dass wir Dir hier Optionen offeriert haben , klugscheissen kann man anderweitig


Komm auf den Punkt wohin Du hin willst
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 02.12.2022 - 10:02 Uhr  ·  #77
7,4 kW Solarbetriebene Ladestation als Insel ist darstellbar einphasig

das man sich hier durch alleFörderungsprogramme durchwühlen muss, ist wohl nicht die Aufgabe des Forums , sondern eher des Fragestellers
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 2666
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 02.12.2022 - 10:44 Uhr  ·  #78
Lars,

der Punkt ist nach wie vor, ob sich ein Hybridauto aus einer Inselanlage wirtschaftlich laden lässt.
Wenn es ums Geld geht, geht es auch darum was wie und wieviel gefördert wird.

Wie kann ich da helfen?
z.B. bei der Auswahl der Komponenten.
Diese haben z.B. aufgrund von Preis und zu erwartender Lebensdauer auch Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit.
Außerdem müssen die Komponenten zueinander passen.
Auch kann ich versuchen Thorsten dabei zu helfen die sich bietenden Optionen nicht nur finanziell sondern
auch technisch zu bewerten.

Natürlich darf und muss Thorsten letzendlich das alles für sich bewerten und selbst entscheiden.

Zitat
7,4 kW Solarbetriebene Ladestation als Insel ist einphasig darstellbar

Ja, danke, das sehe ich auch so. Und ich sehe bezüglich der Leistung, die ja auch vom Akku kommen muss nicht mehr Bedarf.

Grüße
wieso
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 2824
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: 02.12.2022 - 11:10 Uhr  ·  #79
Zitat
Zitat
7,4 kW Solarbetriebene Ladestation als Insel ist einphasig darstellbar

Ja, danke, das sehe ich auch so. Und ich sehe bezüglich der Leistung, die ja auch vom Akku kommen muss nicht mehr Bedarf.

Grüße
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: Heute um 11:49 Uhr von Erdorf.


Ja ganz genau , dass ist halt eine entscheidende Frage , umso weniger Watt fliesen müssen über Nacht in die Fahrzeugbatterie umso weniger Kosten entstehen , umso weniger wird die Inselanlage bzw Batterie strapaziert ....

Generell wird wohl eine solche Idee eher Nachts genutzt und sagen wir mal in einem Zeitfenster von 23-6 Uhr , also angenommene 7 Stunden Zeit , da kriegt man selbst mit 2-3 kW Ladung 100 km+ geladen , dann kommt mensch halt mit einer Auslegung mit einem kleineren Inselwechselrichter aus und weniger Stress für die Ortsbatterie .

Das wäre wohl die sanfeste Idee
thorsten
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 43
Beiträge: 8
Dabei seit: 11 / 2022
Betreff:

Re: Hybrid Auto aus Inselanlage laden

 · 
Gepostet: Gestern um 21:37 Uhr  ·  #80
Erstmal Danke für viele Hinweise, die mir helfen besser in die Materie zu kommen.
Wirtschaftlichkeit spielt natürlich die dominante Rolle und deswegen ist es auch wichtig mal einen Blick auf die Förderungen zu werfen. (Die sich auch noch lokal Unterscheiden.)

Gerne würde ich mal Eure Meinung zu diesem WR hören:
https://www.conrad.de/de/p/pho…tDownloads

Richtig bemerkt wurde ja schon: unter 4 KW Ladeleistung ist kein Problem, weil das Auto lange vor Ort ist.

Der angedachte Zaun hat, unabhängig von 2 Anbietern, 120V DC

Einspeisung war eigentlich nie ein Kriterium, wäre auch bei der Wirtschaftlichkeit eher von Nachteil.
Die Gesetzeslage ab 2023 ermöglicht ja das Betreiben von 3 getrennten Anlagen auf einem Grundstück, das heißt eine spätere Erweiterung wäre immer noch einspeisefähig, die bereits installierten Panels der "Insel" würden aber bei der Einspeisevergütung angerechnet.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0