Steckdosen Einspeisung

 
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 25.08.2022 - 08:26 Uhr  ·  #41
Dann schau bei Deinem Kopierzitat noch mal nach! Erdorf hat immerhin nachträglich die Quellenangabe dazu geschrieben.
Zudem hat er mir Folgndes zukommen lassen:
https://www.scribbr.de/richtig…-zitieren/
Verbleibt immer noch unklar, ob man die zitierten Texte abschreiben muss, in " " setzen, oder ob auch bildliche Übernahme zulässig ist. Damit aber beim Überfliegen (von Abmahnanwälten) gar keine Bilder sichtbar sind, wandele ich im Zweifel immer in PDF um.
Jetzt verstanden?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 25.08.2022 - 09:34 Uhr  ·  #42
Ich gehe stark davon aus , das Erdorf von Dir darauf hingewiesen wurde meine Post zu editieren ;-)
Mit deiner Warnung wegen Urheberrechtes gebe ich Dir ja Recht im Prinzip (nur gilt die nur bedingt für die Tagespresse) , nur es warst ja Du der den kompletten Artikel hier veröffentlicht hat , und nun beschuldigst bzw warnst mich aus Deiner Veröffentichung , welche wir hier lesen sollen um Dich zu verstehen , nicht das Recht haben daraus zu zitieren ?

Du hast hier einen kostenpflichtigen Artikel veröffentlicht und wie sollte es dir anders möglich sein einen kompletten Artikel hier einzustellen ---- ausser als PDF ;-)

Deine Bewegründe da nun ein Thema draus zu machen sind wohl eher anderer Natur , da Du ja einfach nur von mir keine Zustimmung bekommen hast , das ich gewisse Sicherheitsmaasnahmen bei sogenannten Balkon oder Mini-Anlagen die ins Öffentliche Netz einspeisen , für richtig halte (im Gegensatz zu dir )
Da Du ja ein Problem hasst mit Batterie betriebener Eigenversorgung , welche ich bevorzuge um auch Abends etwas von meinem Sonnertrag habe , bleibt Dir wohl nur der Weg des Netzwechselrichters ..... und da Du ja auch auf das Recht der Gleicheit von PV und Windanlagen bestehst , frage ich Dich welchen Netzwechselrichter fur Kleinwindanlagen Du legal in Deutschland erlaubt , hier ans Netz bringen willst ? Bitte nenne mir Beispiele von solchen zugelassenen Wind- Netzwechselrichtern !!

Das rechtliche Vergehen Deiner Auffassung von netzverbundener Kleinstanlagen, ist wohl eine ganz andere Nummer als mein Zitat aus Deinem unrechtmässig verlinkten Artikel !
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 25.08.2022 - 20:58 Uhr  ·  #43
Sicherlich..-..
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 25.08.2022 - 23:26 Uhr  ·  #44
Hallo zusammen,

das wird jetzt ein wenig "OffTopic" was soll es.

Ja, das sollte gebildeten Leuten klar sein, wenn man geistiges Eigentum anderer kopiert oder zitiert ... gehört eine Quellenangabe dazu. Genau das hat mit in Beträgen von "Wiso" und "Che" gefehlt. Darum habe ich das, mit den mir vorliegenden Informationen, soweit wie, mir möglich war, nachgeholt.

Ob das dann, so wie es jetzt ist, rechtlich belastbar korrekt ist?
Das dürfen und müssen andere entscheiden!

Bitte nehmt mit:
Macht, möglichst, korrekte Quellenangaben wenn ihr zitiert.
Bitte zitiert oder kopiert nur Ausschnitte aus Artikel, niemals ganze Artikel oder gar Hefte.
Bitte geht auf die zitierten Texte mit eigen Formulierungen ein (das habt ihr zweifelsfrei richtig gemacht).
Bitte erkundigt euch ggf. selbst bezüglich aktueller Regeln, zum Zitieren.

Liebe Grüße
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 26.08.2022 - 00:25 Uhr  ·  #45
schade das ein guter Thread nun zu gemülltt werden muste


ich hab 415 Euero betahlt kürtzlich von einer Anlklage von Watner brothers und anderen sony etx , von eriner beschis$%n Anwaltskallei in München genannt Wafdort Ftommer

Ich war im Flieger von Irland nach Deutschland um mir den Film weiter via Wifi anzuschauen

War ne lange geschicte und eigentlich wollten die 3 mal diese Summe von mir , bzw von den Menschen deren ich deren Wlfi ich benutzte

Im Enefeckt hatte ich 3 Klagen @ 915 Euro auf dem Hals , bzw meine Freune die ich besuchte und deren Wifii, weil jedesmal wenn ich oder wo ich diesen Film weiterschun wollte ist mein Standort regestiert worden


nicht cool aber erledigt
Pau Te
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Hamburg
Alter: 79
Beiträge: 45
Dabei seit: 06 / 2021
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 26.08.2022 - 09:37 Uhr  ·  #46
Hallo Wiso,
Man sollte nichts schreiben, wenn der eigene Ärger zu gross ist und so um Mitternacht aufkommt..
Dann geht noch der letzte Rest von Rechtschreibung und Satzbau verloren.
Und kurz vor Mitternacht mit "Jim Beam" im Kopf wird es noch schlechter.
Man muss sich doch fragen wer das eigentlich lesen soll und kann?

Gruss
Paul
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 26.08.2022 - 09:41 Uhr  ·  #47
Mein Username ist Wieso , nicht Wiso
Und stimmt , ich sollte mal meine Tastatur reinigen.

Das Thema Urheberrecht, hatte aber nicht ich , als Thema hier angefangen


PS: Jim Beam kennt wohl keiner in Irland , bitte gerne Darfst Du weiter raten 8-)
aircraft
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 43
Beiträge: 17
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 26.08.2022 - 21:00 Uhr  ·  #48
Wieso: Denke nicht das es direkt von WB oder Sony kam. Hatten die Anwälte überhaupt eine Vollmacht?
Hatte vor einigen Jahren das Glück wegen einer Formulierung mit so einem Typen zu tun zu bekommen. Hatte Glück das er seine Zulassung behalten durfte denn ich habe ihm in wenigen Minuten eine missbräuchliche Massenabmahnung nachgewiesen. Google macht es sehr einfach. :-)
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 26.08.2022 - 22:52 Uhr  ·  #49
sorry ist ja etwas off topic ,

@Aircraft , ja ich dachte auch das das ein schlechter Witz sei , jedoch war die Anwaltskanzlei recht hartnäckig . Und ich in der Zwickmühle, da die Anklage ja an Freunde deren Wifi-Zugang ich genutzt hatte, sich richtete .
Sodass ich , meinen Freunden zu Liebe , mich als Schuldiger bekannt habe , auch mit der Hoffnung irgenwie da raus zu kommen .
Ich hab von der Kanzlei auch verlangt mit mir in Englisch zu reden /schreiben und meine Irische Wohnaddresse angegeben , Auch in der Hoffnung dass die dann von mir ablassen ... Weit gefehlt jedoch , als die gemerkt haben , dass ich schwer anzutreffen bin , gingen die wieder mit einigen Schreiben an meine Freunde zurück .....
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Nicht immer nur Schlechtes

 · 
Gepostet: 18.01.2023 - 17:54 Uhr  ·  #50
"Überraschend verschickte der VDE aber diese Woche eine Mitteilung, die die Wende ankündigt. Darin fordert der Verband nicht nur, die Bagatellgrenze von den heute gültigen 600 Watt auf 800 Watt anzuheben. Die Systeme sollten auch an jeden Stromzähler angeschlossen werden dürfen. „Zähler sollen im Rahmen der Bagatellgrenze auch rückwärtslaufen dürfen“, schreibt der Verband in seinem Positionspapier. Damit müssten Verbraucher, die so Strom sparen wollten, nicht auf ein Smart Meter warten. Und: Der Verband spricht nun explizit davon, den Schukostecker bis 800 Watt Einspeiseleistung zu „dulden“, auch wenn man als Fachhandwerk einen anderen Weg bevorzuge. Die wachsende Beliebtheit der Mini-Solaranlagen will man aber nicht ausbremsen."

Quelle FAZ Ganz unten.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 18.01.2023 - 18:12 Uhr  ·  #51
Ah , sehr gut, das das Thema mehr in die Gänge kommt , bzw gewisse Grauzonen angesprochen werden
EISOL80
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 43
Beiträge: 232
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 19.01.2023 - 14:24 Uhr  ·  #52
Hier wird das Papier erläutert: https://youtu.be/BFF4iMIuKKM U.a. Zähler rückwärts max paar Wochen, bis der getauscht werden muss. Aus 600W WR Leistung werden jetzt eventuell 800W PV Leistung! Und noch viel mehr, was mal wieder kaum was besser macht...
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 19.01.2023 - 15:20 Uhr  ·  #53
Wieso muss?
Wenn man mit Augenmaß ran geht, und nicht gar im Minusverbrauch landet, wird möglicherweise kein Hahn danach krähen.

Sollte gefragt werden, warum plötzlich nur noch halben Stromverbrauch:
Auslandsaufenthalt, oder was eiinem da sonst noch einfällt.
Gasverbrauch sollte aber nicht gleichbleibend hoch sein. Zumindestr nicht beim selben Anbieter. ;-)
EISOL80
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 43
Beiträge: 232
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 19.01.2023 - 21:57 Uhr  ·  #54
Es wird laut dem Papier so, dass man die 800W dennoch dem Netzbetreiber melden muss. Und dadurch ist dann davon auszugehen, dass dieser einen Zählertausch veranlassen wird. Nur die Zeit bis zum Zählertausch darf dann die Anlage schon rückwärts laufen.
EISOL80
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 43
Beiträge: 232
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 21.01.2023 - 19:03 Uhr  ·  #55
Eine weitere, meiner Meinung nach etwas zu euphorische Meinung zu Balkonkraftwerken hier von einem Elektriker/Solarteur: https://youtu.be/ZVvCFFCGAyM

Sorry für meinen Youtube Schaden, ich kann es nicht ändern. Das ist der Zahn der Zeit...

Sagt einer ohne WhatsApp und Facebook.

*duck und weg*
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 21.01.2023 - 21:33 Uhr  ·  #56
Na dann , wirds Zeit für mich den PV Ferrari an den Ferraris zähler zu koppeln , mal schaun wie schnell der im Rückwärtsgang dreht

Was mach ich den wenn ich 3 Balkone hätte `? :-/ :D

Nen komformen 800 W Wechselrichter der auch einiges mehr an PV ab kann wär auch nicht schlächt
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3720
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 22.01.2023 - 18:42 Uhr  ·  #57
Konnte man den Laudeley, auf den man sich hier machmal bezieht, mal kennen lernen.

Mal langsam! Bisher stand in der FAZ lediglich, dass der VDE das "fordert". Entgegen steht ne starke Lobby der Stromeerzeuger.
EISOL80
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostthüringen
Alter: 43
Beiträge: 232
Dabei seit: 07 / 2022
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 13.02.2023 - 11:28 Uhr  ·  #58
Hier mal interessante Infos zu den ganzen China SUN Wechselrichtern, zu den Zertifikaten und zu dem eigentlichen Hersteller:
https://www.youtube.com/watch?v=W8unmjkWhNs
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2100
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 13.02.2023 - 12:08 Uhr  ·  #59
Hallo

Mann man man , wenn ich ein 600 W Solarmodul habe soll der Wechselrichter einfach die Leistung die da kommt einspeisen, ist das nicht zu verstehen.
Das Problem ist --- Ich darf das nicht--- auch wenn das Gerät das problemlos kann, das Zertifikat ist nur Bürokratie die für NIX Geld haben will.
Auch ein Wechselrichter der 1 000 oder 2 000 W kann speist dann 600 W ein.
Was soll das immer mit Akku ?? es ist schließlich keine Inselanlage.
Ich lade doch keinen Akku um dann doch ins Netz einzuspeisen, man man man.

Gruß Aloys.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Steckdosen Einspeisung

 · 
Gepostet: 13.02.2023 - 18:17 Uhr  ·  #60
Nee, so wie ich das verstehe, messen die 3 Phasen Strom.
Und senden Info per Funk, so das der Zähler denn bis 600 W 1000,oder 2000 auf Null bleibt, da saldierend.

Dann geht es wie bei mir seit 17 Jahren.. Mit PV und Wind den Akku laden, der WR hält den Zähler auf Null, im Rahmwn seiner und der Akkuparameter.

Man, wie clever..
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0