Savonius-Windanlage zum Betrieb einer Luftpumpe

 
Tank
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 54
Beiträge: 30
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Savonius-Windanlage zum Betrieb einer Luftpumpe

 · 
Gepostet: 03.09.2009 - 23:54 Uhr  ·  #1
Hallo an alle,
ich habe mich vorhin angemeldet, nachdem ich den ganzen Abend im Forum gestöbert habe. Nachdem ich nach Recherchen von der Anschaffung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach aus finanziellen Gründen abgekommen bin, bin ich auf die Windenergie gestossen. Tolle Sache. Und Wind gibt es in Deutschland meist mehr als so viel Sonne, damit Photovoltaik auch effizient wird.

Mich fasziniert gerade der Aufbau einer Windanlage mittels eines Savonius-Rotors, da 1. einfacher Aufbau des Rotors und 2. nicht teuer und selbst zu bauen.

Mir schwebt das dann als Antrieb für eine Luftpumpe vor. In etwa mit einem kleineren Generator, der ausreichend eine KFZ-12V-Pumpe antreibt, wobei ich dann wahrscheinlich nicht so einen großen Rotor bräuchte. Man könnte mit der Größe des Rotors (1,2m Gesamtdurchmesser x1,4m) evtl. auch eine größer dimensionierte Pumpe antreiben. Aber das sind dann Rechenaufgaben, die ich noch lösen und abwägen muss.
Dabei frage ich mich: Was ist dann effizienter?
1. die Pumpe mechanisch über den Rotor anzutreiben oder
2. über einen Generator

Ich brauche die Druckluft, um in etwa 1 bis 1,5m Tiefe relativ genau dosierte Luftstösse über ein Ventil ins Wasser zu leiten. Da ich aber die Energie dafür nicht aus einer Batterie oder dem Stromnetz nehmen will/darf, ist mir das mit der Windenergie in den Sinn gekommen.
Die Frage ist, ob die Pumpe das schafft, in 1 -1,5m Tiefe.
Nachteil wäre aber, dass ich den Rotor kontrollieren müsste, sonst würde die Pumpe andauernd pumpen.

Ich habe auch noch eine Lichtmaschine von Bosch (14V, 23/6A), sprich Topfgenerator von einem Golf 2. Das mit dem umwickeln traue ich mir nicht zu.
Ich dachte an einen Rotor mit gleicher Größe (1,2m x 1,4 m). Dann mittels Riemenband oder Zahnriemenband untersetzen, damit der Generator auch effizient läuft. Das wäre noch eine Ausweichlösung.
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6826
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Savonius-Windanlage zum Betrieb einer Luftpumpe

 · 
Gepostet: 04.09.2009 - 11:00 Uhr  ·  #2
Die Effizienz sinkt mit jeder weiteren Zwischenstufe und damit Energieumwandlung. Es ist also effizienter, die Pumpe direkt zu betreiben. Da du aber eine geregelte Luftabgabe wünschtst, ist die Lösung über den Generator wohl sinnvoller.

Ein Savonius-Rotor von 1,2m x 1,4m wird nicht die gewünschte Leistung erbringen, um sinnvolle Energie über die Lichtmaschine zu erzeugen. Im Grundlagenbereich findest du Formeln, mit denen du berechnen kannst, welche Leistung zu erwarten ist.
Tank
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 54
Beiträge: 30
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Savonius-Windanlage zum Betrieb einer Luftpumpe

 · 
Gepostet: 04.09.2009 - 12:51 Uhr  ·  #3
Hallo,
danke für den Hinweis.
Das mit dem Verlust über mehrere Stufen dachte ich mir fast, war mir aber nicht so sicher.
Und das mit dem dosierten Luftausstoss könnte man doch vielleicht auch mit einem passende Drucktank (unter der Erde) machen, der eben ständig "befüllt" wird über die mechanische Anbindung der Pumpe. Über ein regelbares Ventil (oder einstellbares Druckventil) kommt dann ab einem bestimmten Druck die Luft stossweise in das Wasser.
Im Notfall wäre es evtl. nicht tragisch, wenn die Luft eben kontinuierlich abgegeben würde. Dachte mir eben, man könnte das elegant bewerkstelligen und wieder Energie sparen :-)

Danke jedenfalls und ich finde das Forum hier übrigens wirklich sehr informativ!
Tank
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 54
Beiträge: 30
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Savonius-Windanlage zum Betrieb einer Luftpumpe

 · 
Gepostet: 04.06.2011 - 21:44 Uhr  ·  #5
Hallo 123Help,
Sachen gibt´s......
Das ist genial! :-)

Ich bin aber mittlerweile von der Luft in 1-1,5 meter Tiefe zu pumpen vorerst abgekommen.
Sollte so eine Auftriebssache werden. Mal sehen, wann ich das mal realisiere. Man hat ja eh wenig Zeit.

Ich bin jetzt am Savonius-Rotor dran (0,7m x 1,0m) und ich werde diesen an einen Nabendynamo oder einen kleinen diy Permanentmagnetgenerator hängen, um damit die Gartenteichpumpe zu betreiben.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0