Hallo und Frohe Muttertage

Repeller ohne Motor
 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 10:41 Uhr  ·  #1
Hallo,
mein Künstlername ist Redo bin um die 50j :bandit: ,
meine Passion ist das Schweißen, Drehen, Schleifen, Hobeln, etc.
Vor einigen Jahren wurde von mir ein Repeller geraspelt, der Motor sollte eine
55 A Lima sein, ganz nach - Einfälle satt Abfälle – manche werden diesen
Klassiker noch kennen, schönes Heft für Bastler .
Denn Motor habe ich werweißwo gelassen, der Repeller ist aber noch da und
vor allem habe ich jetzt wieder etwas Zeit für meine Hobby´s :whistle: :sleep:

Aber jetzt mal zu meiner Frage, hab also noch denn Repeller mit einem
Durchmesser von ca. 180 cm,
Klick hier: Repeller
der Motor ist nicht mehr da und einen neuen
noch mal von Hand zu wickeln, nein Danke. :sick:
Was für einen Motor nehme ich denn da, Wohne im Süd-Westen Deutschlands
im schönen Kuseler Land / nähe Kaiserslautern, ist nicht gerade an der Küsten,
also eher schwacher Wind, es soll eine Batterie geladen werden.

Grüße Redo
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 19:56 Uhr  ·  #2
EInen sehr schönen Rotor hast du da :-)

Da ein Zweiflügler nicht sehr viel Drehmoment hat, empfehle ich dir, einen Scheibengenerator zu bauen. Ohnehins cheints du dafür gut ausgerüstet zu sein. Lies dir mal die Threats im Bereich Generatoren-Scheibengeneratoren durch um dich etwas darüber zu informieren. Es gibt eigentlich nichts besseres.

Gruß
Max
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 21:16 Uhr  ·  #3
Hallo Max,

danke für denn Wink, deine Ausführung in - Scheibengenerator- Planung, Bemaßung, Aufbau – ist wirklich toll aber für einen eher Grobschlosser wie mich der von Elektrik so gut wie kein Hintergrundwissen hat, eher zwecklos. Solche Generatoren gibt es doch bestimmt auch zu kaufen
was müsste denn der für Werte haben damit er für mich geeignet wer ?

Guße, redo
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 21:23 Uhr  ·  #4
Bei uns im SHop findest du das ganze auch als Bausatz, musst dann "nu2 noch" SPulen wickeln, den Stator gießen und alles zusammenbauenn. EIne ANleitung dazu gibt es auch als PDF, so dass eigentlich nichts schief gehen kann. Abänderungen müssten wir bei den WIndungszahlen machen...aber das kann ich dir alles ausrechnen so dass es für deinen Rotor ideal passen würde :-)

Kannst ja mal schauen, alles was du bracusht bekommst du für quais 300 Euro und noch vielleicht 50,- oben drauf für Formholz und einige Hilfswerkzeuge die du bauen musst (Wickelmascheine). Es ist aber wirklcih keine Hexerei und für jeden machbar der keine 2 linken Hände hat. Viel HIntergrundwissen brauchst du auch nicht, alles einfach nur so machen wie man es dir sagt, dann passt das schon :-)
Auf jeden Fall ist das vom Wirkungsgrad was ganz anderes als eine umgewickelte Lima oder dergleichen. ALternativ gibt es natürlich auch fertige "kaufgeneratoren" aber selbst bauen ist doch viel schöner denke, umso mehr wenn Wirkungsgrad und ANlauf um weiten besser sind.


Gruß
Max
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 58
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2011
Betreff:

Re: Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 22:15 Uhr  ·  #5
Schon wieder eine Wickelmaschiene bauen, meine letzte zum Wickeln von Magnetspulen,
gerade mal ein vierteljahr alt .

Freie Konstruktion

Werd mir mal das Angebot anschauen 350eu ist auch nicht gerade ein Papenstiel. :D
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Hallo und Frohe Muttertage

 · 
Gepostet: 08.05.2011 - 22:56 Uhr  ·  #6
Na das ist ja mal ein geiles DIng :-)

Das was du für den generator brauchst ist da wesentlich einfacher. 2 kleine Holzscheiben, 4 Nägel, ein Stück Gewindestange und ein paar Muttern sowie einige Flacheisen aus dem Baumarkt...

350 Euro ist sicherlich nicht wenig aber auch nicht viel wenn man dann mal sieht was man dafür bekommt. Gerade in einem Schwachwindgebiet und mit einem Zweiflügler macht das einen deutlichen Unterscheid zur Lichtmaschine, vor allem im WIrkungsgrad...

Ich will dir das nicht aufschwatzen nur weil ich das DIng konstruiert habe, ich halte es aber für eine sehr sinnvolle Lösung. Du könntest dir die Teile ja auch selbst zusammenstellen, günstiger wird das dann aber auch nicht werden...

Du kannst dir ja mal das Projekt von daniel anschauen, da wirst du sehen, was ein guter Generator gerade in Schwachwindgebieten ausmacht.

Gruß
Max
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0