Mein Flügelprofil

 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 60
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 07.01.2012 - 09:03 Uhr  ·  #1
Hallo allerseits!

Nachdem ich einige Zeit lang gesucht habe, wurde mir von Menelaos das Programm "Windkraft" zur Berechnung von Flügelprofilen empfohlen. Es dauerte etwas, bis ich mich damit zurechtgefunden habe, aber nun ist es soweit. Ich habe mir ein Profil für Holzflügel erstellt. Da ich in einem Schwachwindgebiet wohne und das Rad auch keine große Höhe besitzen soll, habe ich mich für 6 Flügel entschieden. Generator soll ein 120W Scooter Motor sein, welcher mit einer 10:1 Riemenübersetzung betrieben wird. Das Programm sollte mir die Maximalleistung bei 7 m/s liefern. Das Resultat will ich hier posten, damit es von Leuten, die mehr Ahnung haben, begutachtet und ggf. verbessert werden kann. Die Nabe soll in diesem Fall einen Durchmesser von 28cm haben. Die Berechnugnen dafür kommen von Hugh Piggot. Dieser empfielt in seinem Buch "How to build a wind turbine" die Nabe aus Holz zu fertigen und alles zusammenzuschrauben. Ist das ausreichend oder gibt es hierfür bessere Alternativen?

Da ich die wnd Datei aus irgendeinem Grund nicht direkt hochladen kann/darf, stelle ich hier einige Screenshots rein.

Viel Spaß beim kommentieren!
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Profil.JPG
Dateigröße: 85.05 KB
Titel: Profil
Information:
Heruntergeladen: 2425
Dateiname: Zusammenfassung.JPG
Dateigröße: 55.32 KB
Titel: Zusammenfassung
Information:
Heruntergeladen: 2305
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 07.01.2012 - 10:06 Uhr  ·  #2
Moin,

Das sieht soweit ganz gut aus :-)

Allerdings hast du bei 6 Flügeln schon recht viel zu tun...
Vielleicht wäre es besser, doch nur 3 Flügel zu verwenden, die dafür dann etwas brieter sind- das sollte das Programm automatisch machen und anpassen. Letztlich verlierst du dann auch kaum Anlaufmoment. Für noch etwas mehr Anlaufmoment und in der Praxis auch nicht viel weniger Wirkungsgrad kannst du ja mal die Vereinfachungsvariante ausprobieren welche ein gleichbleibendes, unverwundenes Profil überall gleicher Breite ausgibt. Da hast du etwas mehr Moment und deutlich weniger Arbeitsaufwand...

Gruß
Max
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 60
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 07.01.2012 - 15:48 Uhr  ·  #3
Danke Menelaos für deine Antwort. Ich hab da mal etwas rumgeschaubt an den Einstellungen und deine Ratschläge befolgt. Ich habe testhalber auch mal je ein Rotorblatt von der ursprünglichen Konfiguration (6 Flügel, verdreht) und von der Alternative (3 Flügel, unverwundenes, gleichbleibendes Profil) gebaut. Hat mich sehr viel Zeit gekostet, aber Student --> Semesterferien :)

Ich muss sagen, dass der Bau der verwundenen Flügel meiner Ansicht nach kaum mehr Aufwand ist. Man muss lediglich mehr berechnen und genauer arbeiten. Zudem kommt mir die 3-Flügel Variante sehr schwer vor, im Vergleich zur 6-Flügel-Option. Und zudem finde ich, sehen die verwundenen schlanken Flügel einfach so viel besser aus :)

Dennoch habe ich beschlossen, erst einmal einen Rotor mit 3 Flügeln zu bauen, die nicht verwunden sind und ein gleichbleibendes Profil haben. Die 6 Flügel-Variante will ich danach in Angriff nehmen :)

Werde dies natürlich schon brav alles hier veröffentlichen
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 07.01.2012 - 16:40 Uhr  ·  #4
Auf jeden Fall ist es erstmal einfacher für den Einstieg...ich selbst habe bislang noch keinen Repeller selbst aus Holz geschnitzt da ich nicht so der Holzer bin....mit etwas Übung geht das sicherlich flott aber ich grusele mich immer etwas vor dem Aufwand und würde im Fall des Falles mich wohl nur an das unverwundene Profil mit stetigem Anstellwinkel wagen, zumal die praktischen Leistungsbeiwerte sich kaum unterscheiden.

Viel Gewicht muss auch nicht immer schlecht sein. Bei Lmbda 4 hast du ja nicht mit großen Fliehkräften zu rechnen- das sieht bei einem Schnellläufer schon ganz anders aus. Letztlich kann die zusätzliche Schwungmasse ja cuh gut für einen gleichmäßigeren Lauf sein und Böen ausgleichen...
Ich slebst würde daher immer etwas schwerer bauen wollen...aber das ist sicherlich auch Geschmackssache...

Gruß
Max
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 60
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 07.01.2012 - 17:39 Uhr  ·  #5
Von der Seite hab ich das noch gar nicht gesehen :) Hört sich aber sehr plausibel an. Danke ;)
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 60
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 08.01.2012 - 17:05 Uhr  ·  #6
So, hier die neuen, vereinfachten Profile für einen 3 Blatt Repeller
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 3 Blatt Profil.JPG
Dateigröße: 88.69 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2415
Dateiname: 3Blatt ZS.JPG
Dateigröße: 52.37 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2280
*****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Santo Antao
Alter: 45
Homepage: nadaparasiempre.co…
Beiträge: 244
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 19.01.2012 - 12:37 Uhr  ·  #7
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 33
Beiträge: 60
Dabei seit: 09 / 2011
Betreff:

Re: Mein Flügelprofil

 · 
Gepostet: 19.01.2012 - 13:10 Uhr  ·  #8
Wow, das Teil sieht echt gut aus :)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0