Kostengünstige Rotorblätter

Meine Rohrrotorblätter sind zu schwach, suche welche aus GFK
 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 22
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Kostengünstige Rotorblätter

 · 
Gepostet: 03.11.2012 - 11:03 Uhr  ·  #1
Hallo,

letztes Jahr habe ich mein Eigenbauwindrad fertiggestellt, nun ein Jahr später war ich mir sicher das das so nicht funktionierte: Die Rotorblätter aus Abflussrohr waren ja gleich beim ersten Sturm abgebrochen, also wurden die neuen aus teurem Alurohr aus gesägt.
Doch diese haben halt auch das Profil eines Rohres und sind auch nichts für die Größe meines Windrades, denn nur bei starkem Wind dreht sich der Rotor, vor 3 Monaten habe ich mal zum Test den Generator ausgebaut, so das der Rotor im Leerlauf ist. Doch auch jetzt läuft da nicht viel mehr.
Also: Kann mir jemand sagen wo ich drei GFK Blätter (65cm-80cm) herbekomme?
Weil ich Schüler bin und das Windrad als Hobby betreibe wäre es nicht schlecht das alles zusammen nicht mehr als ca.120€ kostet.
Es wäre auch möglich das ich die Blätter selber mit einer Form herstelle (mein Vater kann das dank Modellbau-Erfahrung sehr gut).

Schon mal Vielen Dank!!
PS: Hier noch der Website link des Windrades
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4137
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Kostengünstige Rotorblätter

 · 
Gepostet: 03.11.2012 - 11:11 Uhr  ·  #2
Moin,

Wie wäre es denn wenn du diene Rotorblätter vielleicht aus Holz fertigst...?

Das ist günstig, ergibt tolle Blätter und macht viel Spass.

Gruß
Max
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 22
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Kostengünstige Rotorblätter

 · 
Gepostet: 03.11.2012 - 11:35 Uhr  ·  #3
Da rüber habe ich auch schon nachgedacht, nur wie bekomme ich das Profil hin.
Deswegen wären mir fertige lieber, wie diese hier was meinst du.
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4137
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Kostengünstige Rotorblätter

 · 
Gepostet: 03.11.2012 - 11:57 Uhr  ·  #4
sooo schwer ist das gar nicht :-)
Es muss auch nicht unbedingt ein verwundenes Profil sein und es kommt beim Bau von Holzblättern auch nicht auf den zehntel Millimeter an, wirklich nicht!
Die von dir verlinkten Blätter werden sehr wenig Anlaufmoment haben. Keine Ahnung wie schwergängig dein Generator ist und ob die das dann packen. Die Schnelllaufzahl ist acuh sehr hoch und liegt bei irgendwas um die 8. Der Rotor wird also sehr wahrscheinlich viel schneller drehen als vorher bzw. durch den Generator zu stark abgebremst werden so dass er nicht mehr gut läuft und zu wenig Auftrieb produziert da er zu stark ausgebremst würde.

Vom Prinzip her würde es reichen wenn du ein Holzbrett nimmst und die eine Seite durchgängig schräg zusägst und auf der Rückseite dann ein Profil ausformst. Das reciht schon aus um AUftrieb zu bekommen. Man müsste natürlich mal grob nachrechnen welcher Winkel das dann sein müsste. Du kannst dafür ja mal mit dem Programm "Windkraft" von Lutz Hermann herumspielen. Das findest du auf Anhieb bei google.
Holzblätter sind auf jeden Fall sehr stabil und sind recht günstig zu fertigen. Auch Hugh Piggot zeigt in seinem Buch wie man diese herstellt, ich meine sogar genau für deine Rotorgröße.
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 22
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2012
Betreff:

Re: Kostengünstige Rotorblätter

 · 
Gepostet: 03.11.2012 - 16:05 Uhr  ·  #5
Also ich habe die Software mal runtergeladen und ein wenig rumgespielt, kapier sie aber nicht.
Ich schreib einfach mal meine bekannten Daten hier hin:

Masthöhe: 4,5m

Getriebe 1:6

2 poliger Schleifring

Narben Durchmesser 20cm

Anzahl der Flügel 3

Durchschnittliche Windstärke 4,5 m/sec

Hier der Link des Generators

Es wäre sehr nett :D wenn jemand für mich die Profildatei macht und mir dann schickt.
Vielen Dank schon mal

Wen noch Fragen, dann kanst du den Baubericht hier nachlesen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0