Better Generation und ihr Powerpredictor

 
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2013
Betreff:

Better Generation und ihr Powerpredictor

 · 
Gepostet: 25.09.2014 - 20:44 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,
was ist das nur für ein tolles Teil, dieser Powerpredictor.
In den ersten paar Monaten war ich zufrieden. Etwa alle 2-4 Wochen habe ich die Daten erfolgreich zur Auswertung hochladen und konnte mir die Ergebnisse anschauen. Dann sammelten sich die Daten von etwa 10 Monaten auf der SD-Card an. Vor 14 Tagen habe ich dann versucht das Hochladen nachzuholen. Der Versuch ist kläglich gescheitert. Wahrscheinlich ist die Dateigrösse (62MB) ursächlich für den Misserfolg.
Aber - es gibt ja einen Support, der mir bestimmt weiter hilft! Schließlich hat man ja auch nicht gerade wenig für das Teil bezahlt.
Denkste! Mehrere Supportanfragen bleiben ganz einfach unbeantwortet! Die Firma Better Generation rührt sich nicht mehr. Jetzt - 7 Tage vor Ablauf der Lizenz- ist das Verkaufstool der Better Generation wieder aufgewacht und möchte mir eine Lizenzverlängerung verkaufen. Ganz schon dreist, nicht wahr. I'm not amused!
Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesem super Support gemacht? Kann man den Kauf eines Powerpredictors wirklich guten Gewissens weiter empfehlen?

Manfred

PS: Sind die Daten auf der SD-Card noch irgendwie zu retten?
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oberösterreich
Alter: 34
Beiträge: 150
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: Better Generation und ihr Powerpredictor

 · 
Gepostet: 26.09.2014 - 06:46 Uhr  ·  #2
hi!

in dem thread haben sich auch schon manche darüber geärgert.
(unter anderem auch ich)

ich hatte unter anderem auch immer wieder Probleme mit defekten Files. Ich hatte den PP damals aber nur testhalber aufgestellt, somit sind mir keine wichtigen Daten verloren gegangen.
Wenn das Ding wieder mal die SD-Karte nicht erkannte, hat bei mir nur formartieren geholfen.

Als mir die ganze Sch.... dann zu sehr auf den ..... ging, hab ich das Ding zerlegt (musste ich sowieso weil die Kugellager eingerostet waren) und mir das Innenleben angekuckt.
Aufbau ist denkbar einfach.
- Anemometer über Reedkontakt (Schließer)
- Windfahne über 10k-Poti

Hab das ganze dann direkt an meine "Haussteuerung" gehängt. Die übernimmt jetzt die Aufzeichnung und Auswertung in Echtzeit. Also kein SD-Karten lesen mehr. :P
Außerdem übernimmt die Steuerung auch den "Notaus" bei Starkwind meines Rädchens (Bremsen des Windrads zuerst über zuschalten einer Ersatzlast und anschließend Kurzschluss)

PS: wegen der verrosteten Kugellager
Die untere Schale des PP (also das Schalenkreuz) ist geschlossen.Wenn hier Wasser eindringt, bleibts auch dort! Das hat vermutlich dazu geführt, dass die Kugellager meines Anemometers völlig fest waren.

Letze Woche machte ich mich auf eine kleine Spazierfahrt mit dem Traktor und hab auf einem Haus im Nachbarort eine Messestation entdeckt. Nach genauerer Betrachtung (aus der Ferne :D ) sahs aus wie ein PowerPredictor.
Lustiger Weise (naja eigentlich überhaupt nicht lustig) hat sich das Schalenkreuz trotz geschätzter 3-5m/s nicht gedreht. Dem armen Typen gings wohl genau wie mir....

Derzeitige Abhilfe:
Ich hab mir das zerlegt Schalenkreuz angesehen. Innen befinden sich 2 Kammern. Durch 2 kleine Drainage-Löcher kann nun eventuell eingedrungenes das Wasser ablaufen! ich hoffe das hilft dauerhaft!!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Better Generation und ihr Powerpredictor

 · 
Gepostet: 26.09.2014 - 11:15 Uhr  ·  #3
nunja, 62MB sind schon ne Hausnummer ... wenn Du zwischendurch die Daten hochgeladen hast sollten die Zwischenstände noch auf deren Server gespeichert sein soweit mir bekannt.
Du kanns dann hingehen und die Datei mit dem Wordpad, NICHT mit dem Editor von WIndows, öffnen und in Teile Zerlegen .... sagen wir mal in 6 gleiche Teile.
Die dann einzeln hochladen und deren System sollte das fressen.

Bei mir lief das Ding 3 Monate, dann kamen dauernd Störungen ... habs dann belassen und bin auf ne USB-Wetterstation umgestiegen, war zwar ein gefummel mit Linux und RasPi aber läuft jetzt n Jahr quasi störungsfrei.
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht:
Alter: 61
Homepage: kleinwindanlagen.d…
Beiträge: 1591
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Better Generation und ihr Powerpredictor

 · 
Gepostet: 31.12.2014 - 18:23 Uhr  ·  #4
Der Powerprdictor hat ne ganze Weile sehr gut funktioiert und die ersten gelieferten Chargen waren ok (bei dem Preis). Auch mit dem Service gab es in den ersten zwei Jahren eigentlich nie ernsthafte Schwierigkeiten.
Dann wechselten verschiedene Leute inm Service und Betreuung und es ging auch mit der Technik bergab. Die Ausfälle wurden immer häufiger und der Service näherter sich der Schwelle "nicht existent". Der Server war oft nicht erreichbar oder die Auswertung und Berechnung hat schonmal 2 Tage gedauert bis man gesehen hatte das angeblich keine verwertbare Daten in dem File waren.

Das war für mich der Grund nach der anfänglichen Begeisterung für ein immerhin sehr günstiges Gerät den Vertreib für das Teil wieder einzustellen. Zwischenzeitlich gibt es immernoch günstige Alternativen, die zumindest auf langjährig erprobte Sensoren (Thies, Davis) zurückgreifen und auf diesen (S.c.h.e.i.s.s-) Online-Zwang verzichten und ein Konvertierungstool gleich mitliefern.

Aber nach wie vor gilt wie bei fast allen anderen Dingen auch: Auch der Service muss bezahlt und finanziert werden und bei sehr vielen Dingen wo es auch gerade auf Langlebigkeit ankommt ist "billig" kein gutes Zeichen.

Gruß
Uwe
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 47
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Better Generation und ihr Powerpredictor

 · 
Gepostet: 01.01.2015 - 00:27 Uhr  ·  #5
Irgendwie scheint der Thread verstümmelt ... Frohes Neues miteinander
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0