Vertikal Windanlagen

12v Vertikalwindgenerator selber bauen
 
 
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bodensee
Alter: 20
Beiträge: 1
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 03.08.2017 - 11:38 Uhr  ·  #1
Hallo erstmal an das Forum/die lesenden

Ich möchte eine Vertikale Windanlagen selber bauen mit 12v! Das Handwerkliche geschickt ist eigentlich bei mir vorhanden, ich habe aber so gut wie keine Ahnung wie das mit dem Strom funktioniert: Gleichstrom, Wechselstrom etc..... wie ich auf meine gewünschten 12v komme?

Die Energie möchte ich entweder in einer (LKW)Batterie Speicher um diese dann konstant in einen Weidezaun einzuspeisen. Oder eine kleine dauerhaft laufende 12v. Pumpe, die einen Wanne immer leicht überlaufen lässt, wenn man kein Wasser raus nimmt.

Was für einen Generator brauche ich? Soweit ich weiß kommen bei Vertikalen Windanlagen relativ hohe Drehzahlen zustande, ich kann mir aber kaum vorstellen das es für eine Lichtmaschine(Autogenerator) reicht.

Dazu kommt noch das ich nicht weiß wie konstant der Wind pfeift, an den jeweiligen Orten Oder wie ich das messen kann.

Entschuldigt die Unwissenheit ich befasse mich erst seit kurzem mit diesem Thema.


Lg Elih
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 03.08.2017 - 12:34 Uhr  ·  #2
Moin Elih,

ich habe Dir in Dein Postfach eine PDF zum vertikalen Windrad gelegt, die sehr brauchbar ist.

MfG
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1278
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 03.08.2017 - 22:31 Uhr  ·  #3
Hallo Elih

Wenn sich bei Dir an den Bäumen öfters kleine Zweige und Äste bewegen ist der Wind stark genug um ein kleines vertikales Windrad mit einem Fahrradnabendynamo z.B. mittlere Preisklasse von Shimano mit zusätzlichem Brückengleichrichter für Gleichstrom zu betreiben.

Die 12 V kann bei so wenig Wind schon ein etwa 50cm x 50 cm Savonius-Rotor erzeugen , so ab 3 meter /sekunde Windgeschwindigkeit. Ein Savonius ist leicht zu verstehen und zu bauen und der Nabendynamo ist auch bei weitem stabil genug für so einen Rotor.

Für die Ladeerhaltung einer LKW Batterie reicht das locker - bei laufendem Betrieb mit einem Weidezaungerät. (eigene Erfahrungswerte) Laderegler brauchst Du nicht, der wenige erzeugte Strom passt so schon (bei laufendem Weidezaun) ohne dass es zu Überladung kommt!
In jedem Fall schaffst Du damit die sommerliche Weideperiode ohne die Batterie nachladen zu müssen!

Zum Pumpen brauchst Du keinen Strom, Du könntest - falls Du nur sehr wenig Steighöhe für das zu pumpende Wasser brauchst, mit einer direkt mechanisch vom Windrad betriebenen kleinen Kreiselpumpe (aus einer alten Waschmaschine?) zurechtkommen. Bei größerer Förderhöhe müßte mehr Drehmoment her und vielleicht eine andere Pumpe und evtl. ein größerer Rotor.

Für elektrischen Betrieb findest Du wahrscheinlich keine passende Membranpumpe für einen Nabendynamo denn der bringt zwar locker die 12 Volt zum Laden aber nie mehr als 5 Watt!

Gruß, Carl
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 05.08.2017 - 17:30 Uhr  ·  #4
Moin Carl,
Du kannst die PDF natürlich gerne veröffentlichen, wenn Du es für brauchbar befindest und meinst, das es erlaubt ist..
Ein Forum lebt ja auch von solchen Dingen, die mal im Netz öffentlich waren und irgendwann wieder verschwinden..

Gruß Onno
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1278
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 06.08.2017 - 07:34 Uhr  ·  #5
Vassteh ick jetz nich Onno!

Ich bin keine so große Nummer, dass ich hier entscheiden darf, was erlaubt ist und was nicht. Du kannst doch selber das PDF hier posten und dann abwarten was die Moderatoren damit machen. Wenns jugendfrei ist passiert wahrscheinlich nichts Schlimmes. Obs brauchbar ist entscheidet dann das Forum.

gruß, Carl

Nachtrag: Ich hab eben erst Onnos Privatnachricht mit der PDF bekommen, meiner Meinung nach sind da einige brauchbare Sachen zum Savonius passend drin. Nicht so schüchtern Onno, das kannst Du problemlos hier posten!
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Schweiz-Bodensee nähe Kreuzlingen
Beiträge: 1029
Dabei seit: 09 / 2005
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 06.08.2017 - 11:51 Uhr  ·  #6
Bin da gleicher Meinung wie Carl, stell deine PDF hier ins Forum, so dass alle daran teilhaben können.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Anleitung Savonius Rotor

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 12:25 Uhr  ·  #7
na dann,
hier die Anleitung zum Savonius, einmal als Kurzfassung für Schnellleser und einmal geht es in Detail.

Gruß Onno
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Anleitung Savonius Ploen.pdf
Dateigröße: 570.87 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 487
Dateiname: Anleitung Details Sa … loen.pdf
Dateigröße: 3.08 MB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 475
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 13:19 Uhr  ·  #8
Hmm

Lichtmaschine mit 600 U/min Vollast ?
Kann mich noch erinnern das Ottomotoren etwa 800 U/min Lehrlauf haben, und eine grosse Riemenscheibe.
Die Lima aber eine viel kleinere, und das ist nicht nur bei Gleichstromlimas so !

Gruß Aloys.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 13:33 Uhr  ·  #9
logo, dass Du wieder was zu meckern hast,
bau doch einfach einen Generator aus dem Regal dran, der Dir passt und einen entsprechenden LEHRLAUF?? (Leerlauf) hat..

Gruß Onno
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Schweiz-Bodensee nähe Kreuzlingen
Beiträge: 1029
Dabei seit: 09 / 2005
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 16:10 Uhr  ·  #10
Ist eine Anleitung, die auch dem Laien einen Einblick in die Konstruktion eines Savonius Rotors näherbringt. Die Lichtmaschine zur Stromerzeugung und die entsprechende Uebersetzung mittels Riemenscheiben und Keilriemen kann man so akzeptieren oder auch nicht. Ein gut erklärtes Projekt für den Selbstbauer, aber nur, wenn er auch über entsprechende Werkzeuge und Spezialmaschinen verfügt und sich in der Metallverarbeitung auskennt.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 16:40 Uhr  ·  #11
sehe ich auch so. Kleinigkeiten gibt es immer, die man selber anders macht oder die wohl in jeder Anleitung gerade gerückt werden könnten..

Die Anleitung passte einfach zum Thema von Elith, der so zu seiner Frage einen kleinen Einblick zu seiner Anfangsfrage erhält.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1278
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 07.08.2017 - 17:03 Uhr  ·  #12
Jedenfalls ist einiges an der Anleitung grundlegend, z.B. die Erklärung von Lagern ihren spezifischen Eigenschaften und der Besonderheiten auf die man bei der Lagerwahl achten sollte. Das hat mir an der Anleitung gut gefallen.

Der Rotoraufbau ist klassisch, natürlich gibt es dazu auch modernere weiter entwickelte Versionen. Auch das eine Übersetzung genutzt wird, das ist nicht unbedingt das Ende der Fahnenstange. Um höhere Drehzahlen zu erreichen kann man höher und dafür schmaler bauen und/oder in einen Generator mit niedriger Drehzahl investieren. (Beispiel online unter elvwis googlen).

Eine Lichtmaschine wird man wohl besser nicht nehmen, dazu kenne ich Schulz Rat, lieber einen geeigneten permanent erregten Motor zu suchen. So hoch zu übersetzen ergibt mächtig Probleme beim Anlauf so dass man den Rotor dann nur an Starkwindstandorten nutzen könnte.

Man muß einen Savonius nicht zwingend mit kreisrunden Abdeckungen bauen, da genügt auch ein etwa S-förmiger Trag-spant so dass der Rotor offener für turbulente Anströmungen von oben oder unten wird.

Als zusammenhängende Bauanleitung gibt es das so vielleicht noch nicht, damit wäre die klassische Anleitung wie von Onno reingestellt doch ganz ok.

Gruß, Carl
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 10.08.2017 - 15:51 Uhr  ·  #13
Moin Carl,

wobei bei neuen Techniken und Flügel noch lange keine Aussage darüber besteht, ob alles taugt.
Jedenfalls habe ich mir die 3 Flügel in Bananenform für 19,90 € +teurem Versand bei Ebay besorgt, weil ich dachte, da kann man gut einen 2 Flügler draus bauen.
Hi, die erste Sendung war beschädigt, der Anbieter in Kulanz 3 weitere Flügel geschickt hat, so dass ich nun 6 Flügel habe, weil die ersten noch zu laminieren und zu kleben waren .

Aber so wird es ein 5 Flügler mit Übersetzung, weil selbst bei gutem Wind ohne Generator auf dem Mast als 3 Flügler kaum mehr als 80 RPM raus kommen.

Tja, und bei Ebay wird auf das 1000 Watt Modell wie verrückt geboten, ohne dass da mit dem angebotenem 1:10 Getriebemotor absolut keine Leistung zu erwarten ist.

Da zieht ein Ropatec, der ja auch keinen Vortrieb unter 8 m/s mit Primitivflügeln aus Schneeschiebern, Dachrinne und Leitblechen ab 3m/s in den Spannungsbereich von 6 Volt.

oh ja, und so ein reines Schneeschiebermodell als Vielflügler zieht dann auch wieder nix vom Hocker.. hi..

zwei Schneeschieber gehen aber wieder prima.. tja, was ich schon alles gebaut habe....

so ein Gartentisch, wie unter dem horizontalen Thema, nimmt eine Menge an Bauten auf.
Selbst Radkappen mit Lamellen aus Rollladenpanzer drehen super als Durchströmrotor!!

Natürlich gibt es bei mir auch die klassische Form aus einem billigen Gartenwasserfass und aus runden Scheiben.. Gartentische sind für viele Dinge brauchbar!!

Meine Masten sind teilweise Klappmaste, die aber meist auch noch höhenverstellbar sind. In meine Baumreihen habe ich durch kappen der Äste Windschneisen erzeugt
und befinde mich somit nicht im normalen Bereich der Windrauhigkeit sondern in der Pustestarkwindzone und auf Grund unserer niedersächsischen Gesetzmäßigkeit im Bauhöhenbereich mit meinen KWA im
anmeldefreien Bereich.. Straßenhöhe - Flügelspitzenhöhe 5m.. nach entsprechendem Paragraph 61 usw. schlag mich tot.. hi

Gruß Onno
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: PIC00489.JPG
Dateigröße: 247.62 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2060
Dateiname: PIC00476.JPG
Dateigröße: 195.86 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 1968
Dateiname: DSC00207.JPG
Dateigröße: 350.1 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2004
Dateiname: DSC00246.JPG
Dateigröße: 320.35 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2269
Dateiname: DSC00047.JPG
Dateigröße: 325.82 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 1906
Dateiname: DSC00244.JPG
Dateigröße: 325.55 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2017
Dateiname: Savonius mit Kunstoffrotor.jpg
Dateigröße: 128.37 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2120
Dateiname: Savonius.jpg
Dateigröße: 31.26 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 1901
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 72
Beiträge: 1278
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 11.08.2017 - 07:47 Uhr  ·  #14
moin Onno,

Spass am Tüfteln scheinst Du ja zu haben und Ideenreichtum auch! Dem Anschein nach bist Du einer der wenigen, die aus drei Kisten eine Stehleiter bauen können!

Der 2 schauflige Schneeschieber ist ganz interessant trotz der aussen abstehenden Stielaufnahme! Du hast dort nicht einfach nur zwei Rinnen sondern eher geschlossene fast ineinander greifende Wannenform wie beim Savonius. Die Abdeckung oben und unten reicht locker so um Flügelrandverluste zu verhindern.

Die klassische Abdeckung beim Savonius sind kreisrunde Deckel, das braucht man so üppig weder für die Statik noch gegen Randverluste.

Ich sehe da bei dem Doppelschneeschieber zwei S-förmige Holzspanten. Bei einfachen Rinnen ohne die geschlossene Schaufel-Form hätten diese für den Abschluss oben und unten auch schon gereicht.

Ganz offen läßt man einen Savonius oben und unten nämlich besser nicht wenn man Wert auf Leistung legt.

Das gelbe Banana-Windrad suggeriert erst mal Sonne und Urlaub. Dafür geben andere Leute viel mehr Geld aus! Nach der Leistung braucht man nicht zu fragen. :-)

Gruß, Carl
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 11.08.2017 - 08:23 Uhr  ·  #15
Moin Carl,

so Stilansätze sägt man besser erst ab, wenn alles perfekt und für den Alltag tauglich ist.

Oder man dreht die Schieber um, bohrt Löcher durch die Stilansätze und treibt den Fisher und Paykel Generator damit an.
Der Generator schafft bei 30 RPM 12 Volt und 2 Ampere. Da hat man bei dem Aufbau schnell mal einen Test durchgeführt.

Es geht ja immer darum, zu einem Generator und dem Widerstand, der durch den Akku mit wenig oder viel Ampere entsteht und anderer Komponenten, die passenden
Komponenten zusammen zu fügen.

Der Savonius rennt mittlerweile auf 5 Meter Höhe in umgebauter Form. Das war ein Kauf von einem Nachbarn, der den Savonius auf Ebay ersteigert hat und vier Wochen später umgezogen ist.
Solche Schnäppchen muss man nutzen, wenn man sie für unter fünfzig Euronen bei kurzen Transportwegen kaufen kann, finde ich.
Das rote Fass ist in Verbindung mit 4 Drehstützen zum gewichtigen Testständer für etliche Möglichkeiten geworden und ein Regenschutz ist dadurch auch gleich vorhanden .

Gruß Onno
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: DSC00302.JPG
Dateigröße: 352.89 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 2796
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 70
Beiträge: 819
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 11.08.2017 - 09:52 Uhr  ·  #16
Hallo

Zu Drehzahlen von Limas hab ich folgendes gefunden.
--------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe einfach mal an Bosch gemailt und folgende Antwort bekommen

[cite]wir bedanken uns für Ihre Anfrage.

Drehstromgeneratoren in Fahrzeugen werden mit etwa der 2-3
fachen Motordrehzahl betrieben.
Die auf dem Generator angegebenen Stromwerte gelten bei:
1. Zahl z.B. 45 1800min-1
2. Zahl z.B. 100 6000 min-1

Die üblicherweise in Pkw eingebauten Generatoren sind
etwa bis 12000 min-1 Drehzahlfest.

Ganz Grob versteht sich!!!
---------------------------------------------------------------------------------------------

Die Limas laufen nur mit Lagerwiederstand und Kohlereibung an, brauchen aber für die Eigenerregung dann die errsten A selber !

Gruß Aloys.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vertikal Windanlagen

 · 
Gepostet: 11.08.2017 - 10:20 Uhr  ·  #17
Moin Aloys,
in der Windkraft Heftreihe ist ja ausführlich die Lima beschrieben.. Drehzahl zwischen 750-900 RPM oder auch erheblich höher, je nach Typ.
Da wird dann in Heft 2 Einfälle statt Abfälle auch beschrieben, wie man durch umwickeln bei weniger Drehzahl ab 350 RPM 12 Volt erzeugt.

Ich habe übrigens eine umgewickelte Lichtmaschine, die auch erst ab 900 RPM die 12 Volt erreicht und dann erst etwa ab dann selbst erregend ist.

Es ging in der Anleitung um den grundsätzlichen Aufbau und bei Elith in der Anfangsfrage zum Thema war auch eine Frage zur Lichtmaschine erhalten.

Daraus entstand mein Gedanke, da er sich als absoluter Laie der Windkraft outete, ihm etwas brauchbar lesbares an die Hand zu geben, wobei die Auswahl des Generators nicht unbedingt
vorgeschrieben ist, aber zum Savonius, der relativ schnell läuft, ein hohes Drehmoment hat und deshalb eine Übersetzung verträgt, so einigermaßen zum Savonius passt und bei mehr Wind auch eine Lichtmaschine vertragen kann.

Schönen Gruß
Onno
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0