Windfinder com,wie zuverlässig ?

Man muss ja extrem Wind-Orkan Ereignisse im Auge behalten,als Kleinwindmüller !
 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 65
Beiträge: 519
Dabei seit: 01 / 2012
Betreff:

Windfinder com,wie zuverlässig ?

 · 
Gepostet: 03.02.2020 - 17:26 Uhr  ·  #1
Habe mal Brake eingegeben,wenn das zutrifft,heißt es ab 11-13.2,Masten runterklappen,das sind für Dienstag Böen bis 130km/H angesagt,bei Wetter Online bis 85km/h,,,,man muss das immer genau im Voraus einschätzen,ab wann die Stromproduktion zu gefährlich wir,und auch das Furling an seine Grenzen kommt !
Lieber 3tg. runterklappen,auf 15kwh. verzichten,lächerliche 4,40 Euro,bei ,meinem Strompreis von den Stadtwerken OHZ!

Außerdem gasen denn auch 700aph doch ein wenig zu lange !
Aber eine Generator der durchbrennt,oder zerstörte Rotorblätter sind schnell mal bei 600-800Euro,da kannste denn wieder 2Jahre und mehr Strom für den Eigenverbrauch produzieren,eh das wieder rein kommt !Ist es behaupt wirtschaftl. nötig sich da zu versichern ?
Mfg.H.Sch.
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 822
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Windfinder com,wie zuverlässig ?

 · 
Gepostet: 02.05.2021 - 17:23 Uhr  ·  #2
Moin ,
es gibt eine NEUE stundenaktuelle WINDVORHERSAGE
bei
WetterOnline.de

Mal auf Vorhersagen gehen :
Windradar,NEU anklicken.
ich finde das sehr nützlich.
Heute ebem die Böenfelder sehr schön gesehen, aktualisierte Vorhersagen..

Bin gespannt, wie zuverlässig das ist.
Hatte aber auch schon bei der Abschaltung VOR dem Gewitter Klasse Erfahrung beim Kachelmann Wetter,

die Blitzkarten waren SO GENAU, man konnte das vom Boden aus bestätigt sehen!( Durchgang im Süden auf 4-6 km genau dargestellt!)

Na dann, immer ein Blick wert, VOR DEM EXTREM WETTER (HAGEL, Orkanböe und Co. )

Cerco
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0