Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 18
Beiträge: 91
Dabei seit: 03 / 2019
Betreff:

Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 12.05.2020 - 16:07 Uhr  ·  #1
Hey Leute,
habe mal so zwischendurch ein Windbetriebendes Wasserrad gebaut!
das Windrad besteht aus einem alten Öl Fass. Das Getriebe ist 3D Gedruckt und das Wasserrad aus Restholz.

Hier ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=ITU9Tip2i50
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 66
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1310
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 12.05.2020 - 19:49 Uhr  ·  #2
Wenn Kinder spielen, sind sie gesund.
Wenn es doch wenigstens eine Einrichtung zum Wasser Fördern wäre....
Historische Holländische Windpumpen haben sowas.

Und wenn Sturm kommt, was machst Du dann?
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2147
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 13.05.2020 - 05:11 Uhr  ·  #3
Die Blechbüchse mit dem "Wasserrad" dreht sich im Wind - das ist doch ein guter Anfang ! Gratuliere!
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Beiträge: 35
Dabei seit: 02 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 13.05.2020 - 07:49 Uhr  ·  #4
Ich find's schön. Hauptsache es bewegt sich was.

VG
Frank
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2147
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 14.05.2020 - 07:13 Uhr  ·  #5
Wenn man als Bastler mit Windrädern gerade erst anfängt - meistens ganz spontan und unvorbereitet - kann man vom Ergebnis selten Perfektion erwarten!

Für mein erstes Windrad hatte ich nur das übliche "Haushalts" Werkzeug , im Schuhkarton der Hammer, Kneifzange u.Ä. und als Baumaterial das Blech einer alten Kaffedose, etwas Draht, Holz und wenig mehr.

Was dabei herausgekommen ist wäre eine zu lange Geschichte - jedenfalls bestimmt nichts was das Kombi-Wasserrad von Dexter 144 toppen könnte.

Wir fangen alle mal an, die Erleuchtungen kommen später!
***
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 32
Beiträge: 47
Dabei seit: 06 / 2019
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 14.05.2020 - 08:31 Uhr  ·  #6
Ich find's auch cool ;-)

Es muss doch nicht immer sinnvoll sein - ist es bei mir auch nicht :D

Ich betreibe auch schon wieder viel zu viel Aufwand dafür, dass am Ende nur ein Spielzeug dabei raus kommt.
Geht doch ums Prinzip.
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 18
Beiträge: 91
Dabei seit: 03 / 2019
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 15.05.2020 - 08:34 Uhr  ·  #7
Naja Sinnvoll ist es schon... Ich habe es gebaut, um in das Wasser vom Teich Sauerstoff zu bekommen. An heißen Tagen bilden sich sonst schnell Algen und Fische sterben durch den Sauerstoffmangel...
es ist zwar nicht so effektiv wie eine Teich Pumpe, aber besser als nichts ist es auf jeden Fall!
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 18
Beiträge: 91
Dabei seit: 03 / 2019
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 15.05.2020 - 08:40 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Carl


Für mein erstes Windrad hatte ich nur das übliche "Haushalts" Werkzeug , im Schuhkarton der Hammer, Kneifzange u.Ä. und als Baumaterial das Blech einer alten Kaffedose, etwas Draht, Holz und wenig mehr.


Es ist auch nicht mein erstes Windrad, habe schon zwei mit Generator gebaut und bin gerade beim Bau eines Kukate ähnlichem Windrad mit 4m Durchmesser. Dieses habe ich nur mal kurz Zwischengeschoben.

hier der Link zu meinem großen Projekt:
topic.php?t=6203
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2147
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 15.05.2020 - 11:07 Uhr  ·  #9
Ja gut, klasse,

aber eins auf den Deckel muß man Dir doch geben weil dieses Forum - wenn Ratsuchende hier unterwegs sind oder sich aus anderen Gründen die Forenleitung die Haare rauft - auch Ordnung im Register braucht!

Dein Post hätte sehr gut in einen anderen Themenbereich gepasst, ganz sicher nicht unter Generatoren!

z.B. im Themenbereich: "Hat irgendwie was mit Windkraft zu tun und passt sonst nirgendwo hin". Da hätte Dein Thread gepasst.

Du bist hier tatsächlich nicht im Kindergarten.

A.L., Carl
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6648
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 23.06.2020 - 20:08 Uhr  ·  #10
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederösterreich
Alter: 25
Beiträge: 8
Dabei seit: 09 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 14.09.2020 - 15:47 Uhr  ·  #11
Also mir gefällt es sehr gut.
Echt kreativ und schön umgesetzt.
Außerdem simpel und daher perfekt.
Daumen hoch.
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 26
Beiträge: 10
Dabei seit: 10 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 06.10.2020 - 12:46 Uhr  ·  #12
Mir gefällt dein windbetriebenes Wasserrad sehr.
Darf ich fragen wie lang du dafür gebraucht hast?
Ich überlege ebenfalls ein Wasserrad selbst zu bauen. Freue mich über deine Antwort
Liebe Grüße
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 50
Beiträge: 16
Dabei seit: 11 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 30.11.2020 - 09:09 Uhr  ·  #13
Man sieht, dass Zeit und Energie in die Erstellung des Projekts investiert wurden. Es ist auch ein Experiment und man kann immer damit lernen und sich weiterentwickeln. Coole Sache. Jetzt kommen die Verbesserungen.
*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Düsseldorf
Alter: 36
Beiträge: 6
Dabei seit: 12 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 11.12.2020 - 12:30 Uhr  ·  #14
Eine sehr interessante Art Wind einzusetzen, um den Teich mit der Hilfe des Wasserrads mit Sauerstoff zu versorgen. Das hat bestimmt sehr viel Spaß gemacht es zu bauen.
*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 50
Beiträge: 8
Dabei seit: 12 / 2020
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 20.12.2020 - 14:00 Uhr  ·  #15
Super Cool und kreativ! Gefällt mir sehr gut :)
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 35
Beiträge: 4639
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 23.12.2020 - 10:20 Uhr  ·  #16
Bei mir ist es ein 140 Wp Solarmodul an einer 160 Ah AGM Batterie (die nur noch so 40 Ah leistet aber für den Einsatzzweck noch reicht) das den kompletten Gemusegarten und die Gärten der drei anliegenden Nachbarn komplett über den Sommer bringt.

Eine selbstansaugende 12V Membranpumpe von Amazon für 40€ mit Druckschalter versorgt imsgesamt vier IBC Container mit Schwimmschaltern und hält sie voll. Dazu noch eine Aquariumbelüftungsanlage pro Fass um das Eisen auszuoxidieren und eine Aquamatik für das Gewächshaus. Wenn an heißen sonnigen Tagen der Wasserbedarf groß ist leistet das System gut 3 Kubikmeter Fördervolumen. Das reicht dann auch fürs tägliche Duschen im Garten.
Jetzt im Winter hält die gleiche Solarzelle die insgesamt 9 aus meinen Bussen und Oldtimern ausgebauten Starter - und Verbraucherbatterien fit. Alles zusammen habe ich für Pumpe, Belüftung, Solarzelle, Regler und Füllstandsregler für die Fässer etwa 150€ ausgegeben, der 14 Meter tiefe Brunnen den ich vor drei Jahren habe spülen lassen lag bei 250€ inkl. allem Zubehör. Nichmal guze 200 Euro kostete mein breit verzweigtes Netzwerk aus Bewässerungsystem, Schläuchen und unzähligen Gardenaadaptern. Ich fördere zw. April und September zusammen mit den Nachbarn nun schon,das zweite Jahr insgesamt etwa 800 kubikmeter Wasser wobei die Nachbarn auch gerne mit externer Pumpe den Rasen sprengen und den Pool nachfüllen etc.
Gut 150 Kubik davon gehen über das Solarsystem für tägliches Bewässern der Zier- und Nutzpflanzen. Würde ich immer wieder so machen, hat sich bereits amortisiert und ist weitestgehend Wartungsfrei und zuverlässig. :-)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2147
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 23.12.2020 - 13:17 Uhr  ·  #17
Ich liebe solche einfachen kleinen Lösungen.

Es muss nicht immer der ganze Aufwand an Ladegerät, Akku, Batteriewächter und Wechselrichter für eine Hausstromversorgung sein und gerade der Unterschied des Energieangebots und der Verbrauchsmöglichkeiten sowie Strombedarf im Winter bzw. Sommer kann im Garten gut mit wenig Aufwand gemacht werden.

Kleinvieh macht auch Mist!

Das mit der Bewässerungslösung ist eine gute Möglichkeit die ich noch nicht so auf dem Radar hatte weil im Garten bei mir im Sommer etwas mehr Solarpower zur Verfügung steht so dass damit sogar dauerhaft eine Kühltruhe betrieben werden kann fürs Obst und Gemüse. Dazu braucht man dann allerdings Akku, Wechselrichter und Ladegerät.

Dabei geht es darum das im Sommer höhere Energieangebot auszunutzen und passt auch weil Kühlschrank im Sommer schon fast ein Muss ist. Es soll Leute geben die ihre Verpflegung im Winter auf dem Balkon frisch halten, dann jedenfalls kann es sein dass die Sonne die Eisbox nicht so gut versorgt wie im Sommer.

Im Winter schlafen meine Lifepo 4 Akkus also halbvoll geladen bis zum nächsten Frühjahr weil dann die Solarpanele direkt an 24 V Heizpatrone angeschlossen den Wasseranschluss im Gartenhaus eisfrei halten sollen. Heizelemente sind dafür i.d.R. flexibel genug, Hauptsache sie bekommen nicht zuviel Spannung und Strom so dass sie durchgehen. Ich mach das so dass (nur für Winterbetrieb) nur etwa 60% der Solar Nennleistung in Watt als Heizverbraucher Nennleistung installiert ist. Die Sonne steht im Winter so tief das nie die volle Nennleistung der Panele erreicht wird.

Die Heizdinger sind bei mir in feuchten Sand gesteckt in einem gut isolierten Kasten und geben die Wärme - so denn welche entsteht sehr langsam über Nacht wieder ab so dass die Zeit nachts ohne Sonnenlicht gut überbrückt wird.

Das muß zwar überwacht werden, an sehr kalten Tagen oder ganz bewölkt kommt dann in Übereinstimmung mit dem Wetterbericht ein konventioneller Frostschutzwächter zum Einsatz.

Man kann übrigens die Bewässerung im Sommer auch mit dem sogenannten "ewigen Brunnen von Salomon de Caus" machen, der arbeitet mit den geringen Luftdruck Unterschieden zwischen Tag und Nacht, also praktisch mit Solarthermie. Die wenigen Grade Unterschied reichen aus um mit den dadurch entstehenden Druck-Unterschieden Wasser anzusaugen und dann bei höherem Druck tagsüber an die Pflanzen weiterzuleiten.

Gruß, Carl
*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bayern
Alter: 41
Beiträge: 7
Dabei seit: 02 / 2021
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 02.03.2021 - 16:27 Uhr  ·  #18
Hallo zusammen,
der Beitrag hier ist nun doch schon etwas älter, gerne würde ich aber trotzdem noch meine Meinung dazu hierlassen. Die Idee mit dem alten Ölfass finde ich wirklich sehr interessant! Gerade deshalb, weil ich auch noch ein altes Fass bei mir rumstehen habe! :D
Händler
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordd.
Beiträge: 750
Dabei seit: 06 / 2007
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 02.03.2021 - 20:31 Uhr  ·  #19
Moin ,

dazu gibt's ein Buch
"Der Savonius Rotor"...

Hat ein Professor aus Weihenstephan geschrieben!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2147
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Windbetriebendes Wasserrad für Teich

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 08:39 Uhr  ·  #20
Prof. Dr. Ing. Heinz Schulze Bitte! :-) :-) :-) Ich hatte ihn nur als Ing. in Erinnerung, freue mich aber für ihn!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0