schnelle Insel Anlage

 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 27.02.2021 - 12:43 Uhr  ·  #1
Hmm , Donnerstag mittag Stromausfall , bis nächtste Woche Mittwoch angeblich , ging dann doch schnell mir zu helfen in 5 Stunden ....
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 27.02.2021 - 12:45 Uhr  ·  #2
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 27.02.2021 - 12:49 Uhr  ·  #3
naja , ich bin ja auf "Reisse " also schnell mal eine Insel gebaut ...
Anhänge an diesem Beitrag
schnelle Insel Anlage
Dateiname: insel.jpg
Dateigröße: 1008 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 303
schnelle Insel Anlage
Dateiname: insel.jpg
Dateigröße: 1008 KB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 300
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 19:49 Uhr  ·  #4
Wollte erst nichts dazu schreiben, aber da Ihr doch so eifrig seid bei Häme:

Ausgesprochen großes Kino!
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 20:10 Uhr  ·  #5
.... :P ist was tolles , sich in 4 Stunden eine kleine Notstrom Insel hinzubauen in Franken , wo es eher schier unmöglich ist, auf die schnelle alles zu kriegen was man braucht ...
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 22:09 Uhr  ·  #6
Ich "übersetze" dann mal Che :D

Lars hatte an seinem aktuellen Ort einen Stromausfall und hat sich 'mal eben' eine Notlösung gebastelt,
damit wenigstens ein bisschen geht. Das ist nicht so schwer wie man sehen kann.

Grüße
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 03.03.2021 - 23:35 Uhr  ·  #7
:happy: Ja genau , ich hab die "Unsumme" von 160 Euro in die Hand genommen und mir Strom besorgt für Licht und Laptop und Wifi plus USB Ladestation , gestern kam noch ein 100 watt Modul dazu für 69 Euro .... hoffe ich kann nun mir es ersparen früh um 7 eine oder die zwei Batterien in den Arbeitsplatz mit PV auf dem Dach zu tragen (80m) und dort während des Tages zu laden ....

Sehr Modern oder ? :lol: E-Mobilität und am Arbeitsplatz eine Ladestation , war schon immer am Puls der Zeit , meinst Du nicht CHE ? :P

Soweit so gut , Laderegler hab ich noch keinen , 2x 65 AH 12 Volt Batterie , stellt man sich mal vor auch noch Gel Batterien ....,

Spass beiseite , war intresannt erstmal 2 Nächte ohne Strom zu erfahren in der Zeit des Lockdowns umso inntresannter , das ein Energie-Konzern da das Recht hat einem Haus den Strom abzustellen (Details warum kenn ich nicht ) mitten im Winter ,

Mag sicherlich ein Horror sein für viele die sich da nicht zu helfen wissen

scheiss Abhänigkeit , ich weiss schon warum ich eher Reif für die Insel war und bin
Lava Lampe mit USB Fahrrad Strahler unter einer Johnny Walker Fläche

Nicht alles so ernst gemeint

LG Lars
Anhänge an diesem Beitrag
schnelle Insel Anlage
Dateiname: IMG_20210304_004321.jpg
Dateigröße: 1.59 MB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 252
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2503
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 04.03.2021 - 04:31 Uhr  ·  #8
So eine kleine Notlösung müsste eigentlich jeder Haushalt auf "stand by" haben. Mit Jonny Walker nur in der Luxus Ausführung! :-)
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 04.03.2021 - 05:48 Uhr  ·  #9
😁
Stimmt Carl, ich war I'm Baumarkt vor dem Regal gestanen an Notstromaggregat... Und hab mich dann schmunzeln abgewendet...., und gedacht, nee Lars, so einen Schei. s tust Dir nicht nochmal an mit Generator die Nact Durch laufen lassen... Kannst Du doch besser 😅
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 36
Beiträge: 4777
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 04.03.2021 - 09:00 Uhr  ·  #10
Ich hab so ein ähnliches Notfallset immer auf Lager. Zudem die Möglichkeit vom Parkplatz des Ferienhauses aus mit meinem Wohnmobil über eine Außensteckdose 2 Kw Dauerlast und 5 Kw Spizenlast ins Hausnetz einzuspeisen, mein Haus dann mittels Hauptschalter vom Netz zu trennen und die drei Phasen zu brücken so dass überall Strom anliegt.
Dazu dann Pufferakku von knapp 400 Ah im Womo. Musste ich aber bislang erst einmal benutzen. Dauerte auch nicht lange bis die Nachbarn kamen um zu ergründen warum ich als einziger in der Straße noch Saft habe ;-)
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 04.03.2021 - 09:20 Uhr  ·  #11
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 05.03.2021 - 05:40 Uhr  ·  #12
Das Gefühl , Max ist irgendwie "Erhaben" ( auch wenns net lustig für die anderen ist :P , kenn ich auch

Im Winter kommt es in Irland oft wegen Stürmen zu Stromausfällen

Einmal Weihnachten war ein ganzer Landstrich um mich herum stockdunkel , unser Haus aber gut ausgeleuchtet und versorgt ,..... seit dem nenn ich als Atheist den Platz Bethlehem :happy:

Lange Diskussionen hatte ich oft geführt auf Forums und auch Privat wie man eine Notstrom Lösung realisiert , und eher immer hab ich die Meinung vertreten anstatt eines fossil fueld Generator zu kaufen sich eine kleine PV gestützte Inselanlage anzuschaffen denn die kann man ja auch als kleine Netzeinspeise Anlage via GTI ganzjährig nutzen ....
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2503
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 05.03.2021 - 07:29 Uhr  ·  #13
Obwohl meine teil-autarke Energieversorgung nicht mit einem Haushalt mit unter anderem dem elektrischem Backofen, Geschirrspüler, Wäschetrockner und Waschmaschine klarkäme - das niedrigste Maß der Dinge für einen Familien Betrieb heutzutage - auch ich kenne dieses erhebende Gefühl des Auserwählt -Seins wenn im Dorf die Lichter ausgehen und nur noch bei mir die "Sonne" scheint!

Die große Mehrheit der Bevölkerung ist nicht so arm dass sie sich kein kleines Solarpanel mit dem Zubehör für wenigstens etwas Led Beleuchtung, Radio und Fernsehen und das Handy leisten könnte wenn einmal der Fall der Fälle eintritt.

Es ist so wichtig für die menschlicher Seele, in den düsteren Momenten des Lebens wenigstens etwas Licht zu haben und die Möglichkeit der Verbindung zur Aussenwelt über Radio und Telefonie.

Nach Murphys Gesetz passiert alles was passieren kann irgendwann einmal, auf vieles kann man sich gar nicht vorbereiten, auf vorhersehbar wahrscheinliche Vorkommnisse wie Stromausfälle dann sehr wohl.

Meine Schwester z.B. meint eine Kerze und eine Schachtel Streichhölzer tun es auch. Na dann...
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 05.03.2021 - 08:43 Uhr  ·  #14
Gewiss macht sowas Sinn, insbes. wenn es so aufgezogen ist wie bei Max.
Muss ja wenigstens im Winter die Heizung laufen, und sonst noch bischen was.

Mich hat nur die Fizzlichkeit erschreckt, verglichen mit ansonsten 1600 Ah 24V.

In Coronazeiten, wenn Baumärkte zu sind, tasächlich ein Besorgungsproblem.
Allerdings gibts alle Komponenten auch in der Tankstelle.

Da Du jetzt wieder mit ner AMG-Batterie zu Tun hast, Lars,
die kann man notfalls tasächlich befüllen, wenn mal zuviel Wasser vergast wurde.
Haben nämlich unter der Klebefolie Schraubstopfen wie bei einer Autobatterie.
War bei mir zumindest so.

Musste ich sogar mal machen.
Zusammen mit einem Ladegerät auf Stand-By einen Monat lang eine Camping-Kühlbox betrieben. Eine mit Kompressor, macht bis -12°C aber, Netzteil kaputt.

Bezüglich Batterie mich dann Immer gewundert, dass die doch permanent bischen "schwanger" war.

Lag vielleicht daran: Ladegerät für KFZ-Betrieb. Auf Ca-Batterienen ausgelegt. Bei diesen Ladeschlussspannung ca 0,5V höher.
(Ruhespannung nicht, dass habe ich gemessen)


Nach dem Wasser Auffüllen geht es um die Durchmischung. Da empfilt die Literatur mehrfaches auf den Kopf stellen, warten, und wieder zurück.
ich habe mich mit mehrfachem auf die Seite Legen begnügt. Einmal nach links, warten, dann wieder nach rechts, mehrfach.

Spannende Frage: Wie hoch hat der Säurespiegel bei einer Vlies-Batterie zu sein.
Wenn ein cm über Plattenhöhe zu viel war, ich werds mal überprüfen, anhand der Ruhespannung.
Teilweise wieder Ausgasen geht immer noch.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 00:54 Uhr  ·  #15
Zitat
Mich hat nur die Fizzlichkeit erschreckt, verglichen mit ansonsten Mich hat nur die Fizzlichkeit erschreckt, verglichen mit ansonsten 1600 Ah 24V.

Da Du jetzt wieder mit ner AMG-Batterie zu Tun hast, Lars,


Genügsamkeit wäre das bessere Wort gewesen ,

Und erschrecken muss Dich das nicht , zum Camping nicht die 1.2 Tonnen 1600 Ah batterie mitzunehmen

keine Ahnung was Du meinst , ich hatte noch nie eine AGM Batterie
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 09:16 Uhr  ·  #16
Stimmt, hast von GEL geschrieben. Bezüglich Befüllbarkeit der AGM wars aber wohl einen Beitrag Wert.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1951
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 10:29 Uhr  ·  #17
:lol: 8-) 13 Euro Laderegler kam gestern an , denn eventuell besorg ich mir nochmal 100 watt PV dazu , dann hätte ich Schiss die Batterie , von der ich nicht weiss wass sie ist, diese oft zu überladen mit den Panelen direkt an der Batterie angeschlossen, obwohl in der Beschreibung steht das sie bis 15,2 Volt verträgt , also ein MONSTER oder ALIEN :D von einer Batterie ...,

Hab den gestern auf die schnelle noch vor Dunkelheit angeschlossen .... und heut morgen nochmal versucht die Beschreibung zu verstehen .... da bin ich auf einen Utuber mit selben Laderegler gestossen, der Lars heisst :happy: und hab meinem Sempf abgegeben ...


"Ach wie schön , der Laderegler kam gestern an , und bin grad hier auf das Video gestossen , da ich den heute morgen einstellen will , leider fehlt eine Anzeige und dass sind die Watt die vom PV Modul ankommen , deshalb danke Dir Lars , einen Gedankenfehler machtst Du aber auch wenn die super geliebte Stromzange fast oder die gleichen Ampere messen in den 2 Messungen ..... Aber 7,3 Ampere vom PV Modul bei ca 18 Volt Modulspannung =131,4 Watt
Jedoch dei 2. Messung an dem Batterie Anschluss auch ca 7,3 Ampere , jedoch (sagen wir) 13 Volt BatterieSpannung =94,9 Watt Sehr wohl ist da ein MPPT Laderegler um einiges überlegen, da er dann mit den Watt (130) des Moduls die Batterie läd , da er ja die verfügbare Sonnen Watt bzw Volt vom Panel "umrechnet/ power tracking" in Batterie Volt , hättest Du einen richtigen MPPT Laderegler , würde bei Deiner 2ten Ampere Messung am Batterie Kabel mit der Zange , wohl eher eine 9-10 Ampere Zahl stehen , im Display der Zange .... Aber klar heute bei den günstigen Modul Preisen , hann man ja eher mehr Modul dazunehmen um das auszugleichen ..... Viele Grüsse von Lars an Lars

https://www.youtube.com/watch?v=QiPxrRaREJ8

Wobei wir ja wieder beim Batterie Thema ankommen , da meine Not Insel ab und an abgeschalten wird von mir wenn der Laptopakku voll ist , Powerbanks , Mobile Phone, Bluetooth Lautsprecher, Fahrrad Lampen etc geladen .... verteilen sich ja die Batterien auf viele , und auch viele Gedanken,
denn alle Batterie betriebenen Gegenstände haben ja unterschiedliche Lebenserwartung der Batterie , und ich zykle diese grad mehr , eine Sauerrei ist es dass ich keinen Ersatzakku in mein Mobile Phone reinmachen kann , denke mein Nächstes wird mit WechselAkku sein müssen
Anhänge an diesem Beitrag
schnelle Insel Anlage
Dateiname: smalloffgrid.jpg
Dateigröße: 1.42 MB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 235
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 74
Beiträge: 2503
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 13:29 Uhr  ·  #18
ich hätte nicht gedacht dass der Unterschied bei den Ladereglern so gross ist, das macht ja dann doch was aus! Dennoch bei so kleinen Insellösungen steht doch neben dem Anschaffungspreis oft nur im Vordergrund die Batterie vor Überladung oder Tiefentladung zu schützen: Kann der 10 Euro Laderegler Tiefentladung ausbremsen?
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 51
Homepage: kleinwindwiki.com
Beiträge: 2405
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 14:11 Uhr  ·  #19
Ich habe viel und am liebsten mit diesen billigen PWM Ladereglern gearbeitet.

Es ist richtig, dass bei einer Modulspannung von z.B. 18.0 V etwa 4.0 V nicht genutzt werden können,
was ca. 20 % weniger Module Leistung bedeutet. Immerhin wenn es bewölkt ist, ist es weniger schlimm.

Es ist nötig die Ladeendspannung korrekt auf den Akku Type abzustimmen.
Bei dir Lars, wären so 14.5 V vielleicht ganz gut?

Und natürlich nicht zu tief den Akku entladen.
Der Regler erkennt die Tiefentladung meist viel zu spät.
Kann aber sein, dass dies mittlerweile auch einstellbar ist.

Davon unabhängig haben solche Akkus bei mir nie länger als ein Jahr gehalten,
ich hatte damals nicht das wissen von heute :'(
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 67
Homepage: geopolos.de
Beiträge: 1751
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: schnelle Insel Anlage

 · 
Gepostet: 06.03.2021 - 14:13 Uhr  ·  #20
"die Batterie , von der ich nicht weiss wass sie ist" Mal versuchen Schraubstopfen zu finden. Vielleicht hast Du doch ne AGM, grins.

Bezüglich SmartPhone: Power-Bank! 5 bis 10 Ah zusätzlich.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0