Was ist das für ein Generator?

Kein Typenschild vorhanden
 
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 21.01.2023 - 20:44 Uhr  ·  #21
Ich verwende ausrangierte Auto Batterien

Das mit dem anklemmen weiß ich ;)

Das Windrad hat schätzungsweise einen Durchmesser von 1,60m, ein Flügel ist etwa 0,75 m lang
Müsste ich aber noch mal genau messen
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 21.01.2023 - 23:32 Uhr  ·  #22
wenn Du aus 1,6 m Durchmesser etwas weniger als 2 m2 Rotorfläche zum Wind berechnest kommst Du - falls Deine Flügel einen guten Leistungsbeiwert haben bei 12 m/sec Windgeschwindigkeit - falls das die Geschwindigkeit sein sollte bei der die Nennleistung des Generators erreicht wird (sicherheitshalber genau mit 2 m2 und nicht weniger Rotorfläche errechnet) auf ungefähr 600 Watt. Kannst auch 500 Watt rechnen aber auch das wäre für den Ladekontroller den Du da hast zuviel!

Solange man den Wirkungsgrad der Flügel und des Generators nicht kennt läßt sich das nur ungefähr so sagen.

Wird die Nennleistung Deines Generators schon bei 10 m/sec erreicht kämst Du nur auf etwa 300 bis 350 Watt. Aber danach kann die Leistung noch höher gehen, geh lieber auf Sicherheit und besorge Dir einen Laderegler der mit 600 W zurecht kommt.

Am besten auch gleich einen der nicht nur den Anschluss für das Akkuladen hat sondern auch einen Anschluss für eine Heizspirale, Heizpatrone oder sonstigen starken Verbraucher der bei Erreichen von spätestens bei 12 - 13 m/sec Wind diese als Dumpload und mit elektrischer Kurzschlussbremse als Sturmsicherung zuschaltet.

Eine mechanische Sturmsicherung hat das Windrad wohl nicht?

Der Ladekontroller den Du jetzt hast ist zu schwach, der wird Dir mit der maximal möglichen Leistung des Windrades spätestens bei solchem Starkwind verheizt.
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 22.01.2023 - 13:34 Uhr  ·  #23
Zitat

Eine mechanische Sturmsicherung hat das Windrad wohl nicht?

Nein, hat der nicht.

Zitat

Am besten auch gleich einen der nicht nur den Anschluss für das Akkuladen hat sondern auch einen Anschluss für eine Heizspirale, Heizpatrone oder .....

Der Ladekontroller den Du jetzt hast ist zu schwach, der wird Dir mit der maximal möglichen Leistung des Windrades spätestens bei solchem Starkwind verheizt.

Hast du eine Empfehlung für mich?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 22.01.2023 - 16:15 Uhr  ·  #24
Nein so extrem viel Ahnung von Ladereglern habe ich auch nicht.. Ich denke Du solltest da selber mal schauen was es so gibt oder warten was die Füchse hier dazu sagen.

Weil Dein Windrad keine mechanische Sturmsicherung hat sollte auf jeden Fall eine Kurzschlussbremse im Regler ausgelöst werden die den Generator bei Erreichen von einer Windgeschwindigkeit die das Windrad schädigen könnte abbremsen können.

Was ich zur Leistung Deines Generators gesagt habe ist sehr grob geschätzt, mit 600 W bist Du aber wahrscheinlich ganz auf der sicheren Seite - vielleicht genügt sogar nur 500 W. Also darunter sollte der Regler auf keinen Fall liegen!

Ein Dumpload Anschluss am Regler wäre auch gut wenn man Überschusstrom mit einer Heizspirale oder sonstwie verbrauchen will, z.B. wenn der Akku voll ist und der Regler das erkennen kann.

Damit der Akku von Deinen Verbrauchern getrennt wird wenn der Akkustand zu niedrig wird gibt es separate Batteriewächter die Strom zu Verbrauchern zu und je nach Spannung im Akku dann wegschalten.

Natürlich gibt es Windladeregler bei denen all das integriert ist, uch welche die neben Wind parallel auch noch mit Solar arbeiten.

Ich denke mal das Wichtigste ist das sensorische Auslösen der elektrischen Kurzschlussbremse bei Erreichen der Triggerspannung durch den bei starkem Wind schneller drehenden Rotor und die Leistung des Reglers mit mindestens 500 W, besserwohl eher 600 W Windpower..

Genau diesen Auslöser hat Dein sehr einfach gebauter jetziger Windladeregler schon. Wenn der auch 48 V Akkus beschicken könnte und Dein Windrad diese Spannung bei normal hoher Windgeschwindigkeit (etwa 4 m/sec) schon erreicht ginge das auch weil abhängig von der Spannung des Akkus auch die Windradleistung in Watt höher sein darf.

Den gleichen Regler wie Deinen gibt es jedenfalls auch für bis 48 V Akkuspannung, ist aber dann teurer als der 12V/24V Regler

Was bei diesen kleinen Chinareglern problematisch ist - die Angaben der Watt gelten wahrscheinlich nicht für Dauerleistung
sondern für die Leistung wo die Bremswung einsetzt.

Nämlich bei manchen dieser Teile liest man dann im Datenblatt - wenn so eines überhaupt dabei ist - dass es mit 10 oder 15 Ampere arbeitet (Stromstärke)

Ampere x Volt = Watt ! Also 24 V x 15 Ampere = 360 Watt !

Da soll dann mal einer schlau draus werden wenn die auf das Kästchen schreiben 12 V / 24 V 300 W / 600 W .
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 22.01.2023 - 18:51 Uhr  ·  #25
Wenn Du davon ausgehst Dein Windrad kann 600 W bei Nennleistung schaffen dann müstest Du mit einem Regler für 12 V Akku 50 Ampere,

mit Regler für 24 V Akku 25 Ampere

und mit Regler für 48 V Akku mindestens 12,5 Ampere Strom verkraften können also als Dauerleistung mit 600 Watt.

Und du solltest herausfinden wieviel Spannung am Windrad bei Nennleistung anliegt um so den Akku entsprechend seiner Spannung anzupassen. Das Windrad läßt sich ja nicht mehr ändern also musst Du alles ans Windrad anpassen und versuchen Messungen zu machen wie Aloys schon sagte...

Solche genügend starke Regler haben dann auch meist ein Alugehäuse mit Rippen zur Wärmeabfuhr und keine eingegossene Elektronik.

Die kleinen ausgegossenen Kästchen wie Dein Regler wo drauf steht 12V / 24 V - 300 W / 600 W - da traue ich dem Frieden nicht so recht, kenne aber auch keine Erfahrungswerte mit dem was passiert wenn die mal tatsächlich ein paar Stunden so starken Strom abbekommen.

Diese Regler sind wahrscheinlich für die typischen chinesischen Billig Kleinwindräder, oft sind das Plaste Vertikal-Vortriebs-läufer in bunten Farben die sowieso selten mal mehr als 5 Watt leisten.
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 13:41 Uhr  ·  #26
Ich hab noch mal einen Versuch gestartet...

Die beiden Kabel vom Generator an den Gleichrichter geklemmt, das Voltmeter an plus und minus geklemmt ergibt es folgende Zahlen

160 RPM lag bei 25 Volt ;
Makita Akkuschrauber auf Stufe 1 mit höchst Geschwindigkeit ergibt 90 Volt
Auf Stufe 2 über 200 Volt, aber nicht Höchstgeschwindigkeit

Wie hoch die Geschwindigkeit bei Stufe 1 ist, müsste ich noch googlen

Vielleicht kann jetzt ja jemand was damit anfangen.

Demzufolge kann ich auch den Gleichrichter nicht nutzen, denn
einen Solar Laderegler mit so hohem Volt Eingang gibt's ja praktisch nicht...
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 13:55 Uhr  ·  #27
Hallo , hab ich was verpasst ?

Also der Gleichrichter , daran hasst Du dann DC gemessen , und anscheinend kommt ja AC erstmal aus dem Generator raus ? Oder ?

Schliess doch mal einfach ne halb leere Batterie an ! Wo soll denn dann Volt hin , ausser im Batteriespannungsbereich , bleibend ?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 14:32 Uhr  ·  #28
Ich finde erstmal hochinteressant dass der Generator schon bei 160 RPM eine Leerlaufspannung von 25 V erzeugen kann! Das scheint ein Generator zu sein der exellent für Windräder geeignet ist.

Die hohe Leerlaufspannung dann mit dem Akkuschrauber gedreht sinkt auch wieder sobald eine Last durch Verbraucher daran gehängt wird oder sobald ein Akku damit aufgeladen wird.

Es zeigt aber auch warum zuerst der Akku an den Laderegler geschlossen sein sollte, nicht nur deshalb weil der Regler sonst die Akkuspannung nicht automatisch als erstes erkennt.

Mit Hoechst-Geschwindigkeit des Akkuschraubers 90 V, ich vermute so schnell wird der Akkuschrauber nicht drehen dass er schneller wäre als das Windrad in einem noch nutzbaren Bereich der Windgeschindikkeiten ohne dass schon die Kurzschluss Schaltung des Reglers das Windrad wegen Sturm bremsen müsste.

Folglich sollte der Windladeregler die etwa so hohe Eingangsspannung abdecken.können. Der Bereich der Eingangsspannungen von guten Solar Ladekontrollern liegt mindestens bei einer mehrfachen Spannung der Solarpanele die daran angeschlossen werden sollen!

Man kann Solarpanele parallel oder linear miteinander verbinden, linear ergeben sie schon das Doppelte an Spannung die ein einzelnes Panel hätte!

Also: Davon abgesehen einen Solarkontroller wirst Du in der Regel nicht für ein Windrad nutzen können mit wenigen Ausnahmen.

Du brauchst einen Windkontroller der die variablen Spannungen die vom Generator kommen passend zur jeweiligen Akkuspannung ausgibt und zudem erkennt wann der Akku vollgeladen ist um dann den Strom anderswo einzuleiten, z.B. in eine zweite Akkubank oder eine Dumpload mit Heizspirale oder ähnlichem um als Widerstand den Strom irgendwie nützlich oder nicht, egal, zu verbraten und Du brauchst eine Sturmsicherung.

Da Dein Windrad keine mechanische Bremse hat müßte das also mindestens eine Kurzschlussbremse sein die der Regler auslöst sobald die Spannung so hoch ansteigt wie sie ein bei zu starkem Wind noch arbeitendes Windrad erzeugen würde.

Dass Du am Windrad bei mittlerer Stufe 200 V gemessen hast hängt möglicherweise damit zusammen dass Du erst nach einer Weile und nicht sofort beim Andrehen gemessen hast. Wird der Strom nicht gleich abgenommen durch einen Verbraucher oder den QAkku dann kann sich - soviel ich weiß - die Spannung und der Strom im Generator "aufstauen".

Das können dann andere im Forum - unsere Elektrotechniker - viel besser erklären als ich.

Ich schau mal was bei ebay so an billigen China Windkontrollern im Angebot ist und vielleicht bei Dir passen könnte, die teuren von Markenherstellern sind nicht grundlos teuer, aber schrotten kann man die auch wenn man sie nicht richtig behandelt oder falsch passend benutzt.

Das hier verlinkt ist ein Beispiel für das was ich bei eingeschränkten Finanzmitteln am ehesten prüfen würde. In jedem Fall wäre das ein Regler der leistungsmäßig passen würde, die Leerlaufspannung Deines Generators ist nicht die Spannung unter Last auf die es für den Regler ankäme. Ich würde natürlich noch Prüfen und Experten zu Rat ziehen vor einem Kauf aber mir scheint so ein Regler käme in etwa ganz gut in Frage für Dich:

https://www.ebay.de/itm/133206…%3A2047675
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 16:32 Uhr  ·  #29
Zitat
Wie hoch die Geschwindigkeit bei Stufe 1 ist, müsste ich noch googlen
Bringt so viel nicht, denn das sind nur Leerlaufdrehzahlen. Allerdings, bisher war es ja auch nur fast Leerlauf.

Unter Last bricht so ne Spannung von 200V zusammen, auf etwa die Hälfte.
1. Weil die Leerlaufrehzahl bei der WEA mind. 1,6 x der Nenndrehzahl ist.
2. Weil die Spannung am Generator bei Belastung auch nochmal sinkt, um mindestens 10%, eher mehr.

Für Wind brauchts Wind-LR. Solar-LR sind ansich nicht für Wind gemacht.
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 17:53 Uhr  ·  #30
Danke für deine ausführliche Antwort, Carl.

Das unter Belastung die Spannung fällt, ist mir schon klar, aber wenn ich ne Batterie anklemme, kann ich das nicht mehr messen. Zumindest weiß ich nicht, wie...

Diesen Laderegler hab ich auch schon angesehen, da das ein kombinierter solar-wind-Laderegler ist, ist die Angabe der Watt ja wieder für beides angegeben. Bei einen 24 Volt Akku ist für die Regelung 800 Watt angegeben und 60v eingangsSpannung.


Bei 300€ kann ich es nicht mal einfach so auf einen Versuch ankommen lassen. Ein reiner Wind Laderegler wär mir da schon lieber.
Anhänge an diesem Beitrag
Leistung des ladereglers
Dateiname: Screenshot_20230123_ … eBay.jpg
Dateigröße: 391.92 KB
Titel: Leistung des ladereglers
Heruntergeladen: 156
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 18:00 Uhr  ·  #31
Zitat geschrieben von wieso

Hallo , hab ich was verpasst ?

Also der Gleichrichter , daran hasst Du dann DC gemessen , und anscheinend kommt ja AC erstmal aus dem Generator raus ? Oder ?

Schliess doch mal einfach ne halb leere Batterie an ! Wo soll denn dann Volt hin , ausser im Batteriespannungsbereich , bleibend ?


Ja, genau so hab ich es gemessen. Wie sollte ich denn was messen können, wenn ich ne Batterie anklemme? Das zeigt es mir die Batterie Spannung... Erkläre es mir bitte, soviel Ahnung hab ich ja leider nicht.

Wie gesagt, wenn mein 12Volt Laderegler angeklemmt ist, bremst der das Windrad. Bei mit 24 Volt block passiert das jedenfalls nicht.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 18:34 Uhr  ·  #32
Zitat geschrieben von Colliclaudi

Zitat geschrieben von wieso

Hallo , hab ich was verpasst ?

Also der Gleichrichter , daran hasst Du dann DC gemessen , und anscheinend kommt ja AC erstmal aus dem Generator raus ? Oder ?

Schliess doch mal einfach ne halb leere Batterie an ! Wo soll denn dann Volt hin , ausser im Batteriespannungsbereich , bleibend ?


Ja, genau so hab ich es gemessen. Wie sollte ich denn was messen können, wenn ich ne Batterie anklemme? Das zeigt es mir die Batterie Spannung... Erkläre es mir bitte, soviel Ahnung hab ich ja leider nicht.

Wie gesagt, wenn mein 12Volt Laderegler angeklemmt ist, bremst der das Windrad. Bei mit 24 Volt block passiert das jedenfalls nicht.


Ja das stimmt , das Windrad via Brückengleichrichter an eine Batterie klemmen , um zu messen ist wohl eher nicht eine Standart Messung , zumindest um die Ampere die fliessen , zu messen , dafür wäre zb eine DC Ampere Zangen Multimeter not wendig .

Der Laderegler intressiert aber auch nicht erstmal , nur klar wird Dir dieser "Freilauf" freier vorkommen bei einer 24 Volt Batterie als bei einer 12 Volt Batterie , da das Windrad ja erst später in den Bereich der Batteriespannung kommt , es heisst also erstmal nicht zwingend das ein langsameres Windrad an einer 12 Volt Batterie , weniger Watt ausgibt wie ein schnelleres an einer 24 Volt Batterie ( da das Rad vielleicht noch gar nicht bis auf Batterie Volt-Ladespannung hochgedreht hat )
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 18:42 Uhr  ·  #33
@Lars

Ich hatte das Windrad doch schon montiert. Und egal wieviel wind war, lief das immer in der selben Geschwindigkeit. Da kam dann auch nicht wirklich viel an. Hab ich es abgeklemmt, dachte ich, das hebt gleich ab. Deshalb bin auch überhaupt hier im Forum
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 19:03 Uhr  ·  #34
Ja dann mach doch mal weiter mit 24V! Ist doch gut möglich, dass das die Nennspannung ist.

Ja was kann man messen, außer der Spannung? Den Strom, AC oder DC, und letzteren multipliziert mit der Batt.-Spannung ergibt die Leistung.
Wenn de dann noch die zugehörigen Windgeschw.-igkeiten ermitteln kannst, hast Du eine Anlagenkurve.

Gruß
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 19:17 Uhr  ·  #35
Tut mir leid , ich habs grade nicht alles im Kopf was hier besprochen wird , aber ich denke ohne den ganzén Thread nochmal zu lesen ..... ist es ganz normal das sich Generatoren im Leerlauf ohne Last freier bewegen und bei 24 Volt ist diese Belastung halt später als bei 24 V

Nur zur Verbildlichung , wenn ein Notstromagregat ohne Last betrieben wird , schnurt der wie ein ( der Standartspruch halt)

Wird der belastet , zb wenn ich mal staubsaugen will , und den anschalte , bricht der Generator ( nicht alle) erstmal ein , Volt fällt , RPM fallen , Spritverbrauch steigt ..... etc

Das kann aber ein Windrad nicht , zb mehr Treibstoff zuliefern ...

Eventuell ist das was Du an Watt bekommst bei 12 Volt auch das was zu erwarten ist bei 24 Volt

Volt hochdrehen mit dem Akkuschrauber , ohne Akku anschluss verspricht mir nicht die Welt , da ja der Akku ein Spannungsfenster hat indem sich die Windturbine bewegen muss , mehr Volt heist nicht automatisch mehr Watt
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 20:21 Uhr  ·  #36
Hi Colliclaudi, der Link den ich Dir geschickt hatte, das Angebot bei Ebay wenn Du das aufrufst dann kannst Du dort auswählen zwischen mehreren Modellen! Da ist eines dabei, 24V/800W welches passen könnte, ist auch Wind/Solar aber der Preis ist 119 Euro! Ein anderer 24v/500W 99 Euro. Da muss man keine Solar dran klemmen damit es funktioniert, geht auch einzeln aber man hat die Option.

Vielleicht weiß ja jemand sonst einen noch preiswerteren Laderegler der das Windrad abkann.

https://www.ebay.de/itm/133206…BMxNj2gLxh
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 20:32 Uhr  ·  #37
@Carl

Oh, das hatte ich übersehen. Und was passiert, wenn die Angabe maximale EingangsSpannung 60 Volt diese überschreitet? Ansonsten klingt das ja ganz vielversprechend.

Danke
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 20:36 Uhr  ·  #38
nur mal Langsam !!! was macht denn ein Winladeregler ? Für was genau braucht mensch sowas ?
Colliclaudi
***
Avatar
Geschlecht:
Alter: 52
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2023
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 20:37 Uhr  ·  #39
Zitat geschrieben von Che



Ja was kann man messen, außer der Spannung? Den Strom, AC oder DC, ..

Gruß


Ich hab gefragt, wie man das messen kann, wenn es an die Batterie geklemmt ist. Wär schön, wenn du es mir erklären könntest.

Liebe Grüße Claudia
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Was ist das für ein Generator?

 · 
Gepostet: 23.01.2023 - 21:26 Uhr  ·  #40
@Carl
"Oh, das hatte ich übersehen. Und was passiert, wenn die Angabe maximale EingangsSpannung 60 Volt diese überschreitet? Ansonsten klingt das ja ganz viel versprechend."

Klar das muß unbedingt vorher noch geklärt werden! Auch die Frage natürlich warum bei halber Umdrehungszahl des Akkuschraubers von Dir dann auf einmal 200 V gemessen werden konnte.

Du hattest bei maximalen Umdrehungen mit dem Akkuschrauber 90 V Leerlaufspannung, diese geht bei voll angeschlossenem Generator bedeutend herunter, was zählt ist wohl eher die Nennspannung des Generators die mit der Leerlaufspannung nicht dasselbe ist..

Diese Nennspannung kann durchaus bei der maximalen Eingangsspannung des Reglers und auch darunter liegen. Da ich jedoch nicht der Experte dafür bin gibt Dir dazu vielleicht ein anderes Forenmitglied mit den besseren dazu passenden Spezialkenntnissen etwas verbindlichere Auskunft .
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0