Kabel Querschnitte berechnen

 
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 18.03.2023 - 22:32 Uhr  ·  #1
Hallo ,

Ist mir heute wieder eingefallen , wieviel Hirnschmalz es kosten kann , um Kabel-Querschnitte richtig oder passend auszulegen ...
bzw Kosten/Nutzenrechnung , weil bei Kupfer ists halt anders als bei der Mezgerin unter dem Motto " Darfs a bisserl mehr sein ? "


Ich hab heut grad nochmal mit diesem Kalkulator meine damaligen Anlage/ Kabel Auslegungen überpüft
Der Kalkulator erscheint mir sehr schlüssig und übersichtlich für DC Auslegungen wie zb PV tur Batterie/Laderegler denn er sagt

"Kabellänge zum Modul: die Entfernung zwischen dem Solarregler und dem Modul. Das Ergebnis berücksichtigt Plus und Minuskabel."

Vielleicht kann ja jemand auch kommentieren wie unterschiedlich dann zb die Kabelquerschnittauslegung einer 3 phasen AC Windturbine bis zb zum Gleichrichter /Netzwechselrichter / Batterie ist ?

https://www.amumot-shop.de/rec…zanleitung

Edit : Sorry mit dem Shop hab ich nix zu tun ... falls nicht ok , dan löschen anderer Kalkulator zb von Petzi bekannt aus dem Photovoltikforum http://www.polz.info/leitungsrechner/?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 07:17 Uhr  ·  #2
Hallo Lars, das dürfte von der Spannung des Windrades abhängen und dabei wohl eher nicht der maximal möglichen sondern von der Spannung die dem ungefähren Jahresmittelwert der Windgeschwindigkeit entspricht. Die häufigste Spannung also.

Je nach Spannungshöhe ändert sich der benötigte Kabelquerschnitt.

Die Spannung des Windgenerators ändert sich ja ständig mit der Windgeschwindigkeit bzw. der Drehzahl.

Natürlich dürfte es - Du fragst ja danach - eine Rolle spielen ob der Strom schon am Windrad gleichgerichtet, als Dynamospannung mit nur zwei Ausgängen oder dreiphasig generiert wird.

Eine Antwort darauf wüsste ich auch gerne.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 10:22 Uhr  ·  #3
Moin Carl ,

meine 24 Volt Turbine und deren Laderegler und Dumpload in Irland war ca 70 m weg von der Batterie ,,, ich hatte damals in mein Handbuch meiner Mppt Laderegler geschaut die halt von Kabel Auslegung mit max 5 % Verlusten vorgeschlagen haben ..

Da ist mir schwindelig geworden , was da an Kabel kosten für 2x 70 mm2 vorgeschlagen wurde ... , basierent halt auf auslegung das die Spannung halt 24-30 Volt war , höher schraubt sich ja die Spannung nicht hoch des Generators und der maximalen möglichen Watt der Turbine ..... natürlich wenn ich nur ca 200 Watt von der Turbine kommen , würde sich der Kabeldurchschnitt sehr veringern , aber bei höherer Produktion diese halt im Kabel verloren geht . Und deshalb mkan dann nicht mehr von einer 1,5 kw Turbine mehr sprechen dürfte ! Ich hatte Glück damals als ein recht betuchter Bauherr , als ich seinen Garten anlegte mir sagte ich soll doch diese grosse Holztrommel mit dem Schwarten Kabel "entsorgen" . Wurde wohl irrtümlich als Wasserrohr eingestuft .... War aber ein 4 x 35 mm2 adriges Kupferkabel ca 80 meter lang und beim aufladen auf meinen Hänger ists mir erst bewusst geworden dass es kein hohle Wasserleitung war :D

Also hatte ich per Zufall dann je 2 Adern verbunden ein gut dimensioniertes DC Kabel für diese Konstellation

Die gleiche und erstinstallation Turbine (ich hatte halt gleich 2 bestellt , eine als Ersatz) , wurde mir geliefert mit einem 100 m Kabel 3 adrig für AC und der Gleichrichter /Laderegler neben der Batterie , war mit 3x16 mm2 ausgelegt (glaube ich )

..... wohl hier der beste Kalkulator den ich gefunden habe (anstatt einen Spielfilm anzusehen :P )

https://www.hurricanewindpower.com/wire-size-calculator/ der geht sowohl für AC Windturbinen als auch DC und in advanced mode gehts in mm2 auch

Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 13:10 Uhr  ·  #4
Die lustige Zeichnung erklärt das gut.

" natürlich wenn ich nur ca 200 Watt von der Turbine kommen , würde sich der Kabeldurchschnitt sehr veringern"

So wohl eher nicht denn Watt sagt ja nicht was für eine Zusammensetzung aus Spannung V und Strom A das ist. Nur wenn die Spannung aus der sich Watt in Verbindung mit der Stromstärke zusammensetzt sehr hoch ist - bei 200 W z.B. 200 V und 1 A, dann verringert sich der nötige Kabeldurchschnitt und wären es 1 V und 200 A dann müsste das Kabel (geschätzt) 2 Meter dick sein.

Ich meine dass wenn da nur 200W vom Generator als kleine Leistung kommen dann dürfte ja auch die Spannung ziemlich niedrig sein und dementsprechend abfallen durch den Widerstand in einer langen und dünnen Leitung.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 16:18 Uhr  ·  #5
Nee Carl

angenommen ich habe eine 24 Volt Windkraftanlage mir zuleget , dann wird der Generator ja nicht mit 200 Volt laufen , wäre ja schön , aber dann sind wir wieder in der MPPT Theorie und den Generator Freilauf lassen , ist aber so nicht wohl an einer 24 Volt Batterie , da muss mensch eher mit den 24 Volt rechnen , wie sollte eine 24 Volt Turbine an einer Batteri klemmend jemals 200 Volt erzeugen ?
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 19:44 Uhr  ·  #6
OK, ich hatte das mit der 1,5 kw Turbine in den falschen Hals bekommen, Du meintest wenn ständig 200 W kämen von Deiner Turbine.

So "dünn" war da ja das Kabe da auf 70 m nicht!
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 19.03.2023 - 19:57 Uhr  ·  #7
Ja genau , ausgelegt hatte ich das Kabel dem Windrad entsprechend auf die volle mögliche Leistung von 1,5 kw bei ca 30 volt Dc und 50 Ampere , natürlich kann man das Kabel viel dünner nehmen , nur kann man nicht mehr von einer 1500 watt turbine reden , da der Grossteil des Stromes , bzw Watt dann nicht mehr an der Batterie ankommt und in der zu dünnen Leitung als Widerstand verpufft ....
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 17:19 Uhr  ·  #8
Diese 1,5 kW , bezogen auf optimale Belastung, werden bei "dran klebender Batterie" aber nie erreicht!
So hat sich ein Windrad mit 1,6m D mit 350W erwiesen, obwohl es sonst mit 600W angegeben würde.
http://geopolos.de/Entwicklung…c528057677
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 19:22 Uhr  ·  #9
Zitat
Diese 1,5 kW , bezogen auf optimale Belastung, werden bei "dran klebender Batterie" aber nie erreicht!

Lass deine Theorien und den Link zu deiner Theorieseite in der Schublade . :lol:


Hier mein Laderegler am 1 Januar 2011 waren 1580 Watt

Anhänge an diesem Beitrag
Kabel Querschnitte berechnen
Dateiname: 1580 Watt.jpg
Dateigröße: 1.23 MB
Titel:
Heruntergeladen: 204
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 20:26 Uhr  ·  #10
Weil Du keinerlei Sturmsicherung hattest.
Furl- oder Heli sowieso nicht, und sowas wie automatisches Zuschalten einer DumpLoad zum Strömungsabriss,
oder ersatzweise bzw. darüber gelagert, Generatorkurzschluss, auch nicht.
Hier vom Strom zu steuern, da die Spannung ja ziemlich konstant bleibt.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 20:54 Uhr  ·  #11
Red einfach keinen Müll .

Sag mal hasst Du jemals schon eine Windkraftanlage in der Hand gehabt bzw betrieben ?

Sowohl furling und auch ein 2000 Watt Heitzwiederstand war installiert .
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 20:59 Uhr  ·  #12
Ja bei welcher Vw haben denn die Systeme eingegriffen, und wann waren sie voll wirksam?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 21:17 Uhr  ·  #13
Zitat
Vw
? ist mir kein Begriff
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 20.03.2023 - 21:23 Uhr  ·  #14
Wenn Du Volt meinst , das Furling ist ja unabhännig davon , oder !

Der dump load halt bei knapp über 30 Volt Batteriespannung , oder ich hatte halt vorher via dem steuerbaren Relaisausgang vom Victron halt schon einen AC Heitzer im Haus angeschalten ....

Aber darum gehts eher nicht , geht eher um deine falschen Behauptungen
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 21.03.2023 - 10:20 Uhr  ·  #15
Hallo

Können wir mal wieder etwas rechnen, mit vertretbarem Spannungsverlust von zb 5 % , mit dem Laststrom und der Leitungslänge ?

Gruß Aloys.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 21.03.2023 - 11:00 Uhr  ·  #16
Vw oder besser noch vw: Windgeschwindigkeit.
Aber da Du die für den Einsatz des Furl-Systems nicht kennen wirst: Wie groß war nochmal Dein Rotor-D?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 21.03.2023 - 11:37 Uhr  ·  #17
Da hasst Du recht , Aloys

Im Prinzip wars ja Dein neues "Balkonkraftwerk" was mich wieder mal erinnert hat an diese Thematik ....

Natürlich ists bei solchen Anlagen , wenn die Leitungslängen als DC Leitung zu lange werden , bis zum Wechselrichter , möglich diesen auch an den Modulen zu befestigen , dann gehts halt dünner weiter mit 230 V AC

Aber selbst bei Dir wären nach den Rechnern hier eingestelt eine 4, besser 6 mm2 Solarleitung die ja auch an die Standart PV Verbinder passt anzuraten , bei ca 65 Volt 10 A und sagen wir 25 Meter Kabel um unter diesen 5 % zu bleiben

Jedoch bei einfach- Laderegler Ideen und Batteriespeicherung , muss man genau hinsehen , fängt ja schon bei der Systhem-Voltage an , das war mein erster Fehler nicht gleich auf 48 Volt zu gehen anstatt 24 V .
Nicht nur wegen den Kabeln , sondern auch hätte mir dann 1 Mppt controller gelangt , für meine 4 kw PV , also ca 600 Euro gespart

Das eine 2.4 kW PV Feld war ca 30 Meter weg von der Batterie , ohne MPPT Laderegler , hätte ich mit Standart PWM controler wohl 50 mm2 Kabel 60 meter gebraucht , alleine dass ich mit einem MPPT Laderegler heute bis zu 250 Voc zu meiner Zeit warens halt nur 150 VOC Leerlaufspannung Mpp Laderegler zur Verfügung , sodass ich 3 Module in Reihe hatte bei ca 102 Volt und 16 mm2 dann ok waren .... alleine diese Reduzierung hat den Mppt Controller bezahlt
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 21.03.2023 - 12:16 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Che

Vw oder besser noch vw: Windgeschwindigkeit.
Aber da Du die für den Einsatz des Furl-Systems nicht kennen wirst: Wie groß war nochmal Dein Rotor-D?


Ok , gut das Du den Unwissenden aufklärst , Steno oder Morsen , versteht auch nicht jeder ;-)

Was meinst was mir die Furling Windgeschwindigkeit damals intressiert hat ? Aber wird wohl, halt nach der rated 1.5 kW @11 m/s der ca 2.9 m Durchmesser Turbine gewesen sein ....

Aber das ist nicht das Thema hier , sondern eher Kabelauslegung , auch aus dem Grund , weil oft hier gefragt wird ob was nicht stimmt mit "der Windkraftanlage" und zwar schnell eine gekauft wird , aber von Kabeln oft nicht gesprochen wird und deren Verluste

Wenn Du bitte mal Deine schlauen Bücher bemühen könntest , um zb zu berichten was eine 24 Volt Windturbine 3 Phase Wild AC 70 Meter Kabel dazwischen , zum Gleichrichter und Dumpload an einer 24 Volt Batterie macht ?

Bzw wenn schon soviel Spannungsabfall in der AC Zuleitung passiert und dann noch bei der Umwandlung am Brückengleichrichter auf DC .... was bleibt dann noch übrig um die Batterie zu laden und zwar voll ?

Hat mein Windrad nie geschaft , zumindest nicht bei nur 11 m/s Zumindest kam es mir so vor dass die Batteriespannung bei Tag sowieso von der PV angehoben wurde und dem Windstrom kein "Einlass gewehrt wurde , hense , der Kauf eines Sun Wind Gti ca 10 Jahre her ;-) , der dann ab 22 Volt Turbinenspannung direkt ins Hausnetz 230 Volt Ac eingespeist hat , während die Batterie von der PV schon bei ca 27 Volt war
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 21.03.2023 - 22:55 Uhr  ·  #19
Hallo

Beim Balkonkraftwerk ist der Wechselrichter direkt hinter die beiden Module geschraubt mit ~1,5 mtr kabel für + und - .
Das 230 V Kabel ist 5 mtr lang, also kein Kabelproblem !

Gruß Aloys.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Kabel Querschnitte berechnen

 · 
Gepostet: 22.03.2023 - 08:16 Uhr  ·  #20
Hallo Aloys,

Bei 220 V könnte das Kabel auch viel länger sein, jedenfalls um bei mir auch den Solarstrom mit seinem Speicher im Gartenbungalow unten im Siedlerhäuschen nutzen zu können (im Winter wenn die Gartensaison vorbei ist) habe ich von dort ein
80 meter Erdkabel gelegt welches mir mit 220V den Strom ins Haus bringt.

Die Spannungsverluste sind bei niedrigen Spannungen weit größer als be 220 V.

Ob nach 80 m Kabel minimal weniger Volt Spannung unten ankommt scheint für meine kleinen Im Haus angeschlossenen Verbraucher (auch empfindliche Elektronik) kein Problem zu sein, der Strom kommt mit echter Sinuswelle.

Bei z.B. 12 V Spannung in der 80 m Leitung mit 2,5 mm Querschnitt wäre das jedenfalls kaum möglich
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0