Batterie Balancer Pflicht?

Batterie defekt durch unterschiedliche Ladung?
 
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 14:34 Uhr  ·  #21
Danke für Eure Infos, wieder was dazu gelernt. 😊
Da ich jetzt 3 Akkus in Betrieb habe, davon 2 von einer Firma und Sorte ( Winner Batterien), werde ich mir noch eine dritte von Winner Batterien zulegen, dann ist gut.

Als Akku Testgerät, was haltet ihr von diesem?
https://www.ebay.de/itm/333849…=WHATS_APP

Oder ist das zu empfehlen?

https://www.ebay.de/itm/333849…=WHATS_APP

Oder meint Ihr, Säureheber und Voltmeter sind ausreichend?
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 14:41 Uhr  ·  #22
Danke Carl, für den Hinweis.
Werde ich beim Kauf der Winner Batterie berücksichtigen.


Zitat
klingeln bei mir die Alarmglocken: "wäre besser wenn alles der selbe Hersteller wäre, selbe kappazität, gleiches Alter."
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 18:43 Uhr  ·  #23
Säureheber und Voltmeter sind ausreichend.

12.8 V Ruhespannung und 1.28 Säuredichte dann ist der Akku voll und in Ordnung. Geht es nur noch bis 12.5 oder 1.25 dann ist der Akku schrott. Und bei all deinen Akkus wasser nachfüllen oder mit max 13.8 V laden lassen. Alle Angaben bei 25 grad Celsius
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3721
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 18:47 Uhr  ·  #24
Zu den Batterietestern ist das doch jedesmal der selbe Link. Zwar ohne technische Daten, aber dt. Fa. und nicht teuer.
Wahrscheinlich brauchbar, aber Batterieen vor Test laden! Am Besten voll.

Säureheber bei verschlossener Batterie, da musst Du aber große Löcher bohren.
Außerdem kann ein Säureheber lediglich den Ladezustand anzeigen, nicht aber die Kapazität!
Kannst trotzdem mal aufmachen, um Säurestand zu kontrollieren.

Zitat
Die Anzeige im Schauglas entspricht einem Säureheber. Anzeige schwimmt seitlich ins Blickfeld, wenn Säure ok

Richtig ist, dass das nicht mehr funktioniert, wenn sehr viel Wasser vergast worden ist. Aber damit erkennen zu wollen, ob Säurestand 1 cm über Platten oder 1 cm darunter, klingt unwahrscheinlich.

Für Parallelschaltung empfiehlt sich auch folgende Leitungsführung. Schleife in plus- oder Minusleitung ist egal.
 


Ist sicher gestellt, dass für jede Batterie gleiche Leitungslängen herrschen, gleiche Leitungswiderstände.
Sinnvoll bei höheren Stromstärken, wie sie beim Betrieb eines WR entstehen.

Gehen nämlich beide Leitungen gleich rechts weg, so wird immer die Nr. 1 am meisten und am ehesten entladen.
Selbst wenn in Ruhe wieder ein Ausgleich erfolgt, bleibende Sulfatierung kann weit vor dem Erreichen der Tiefentladeschwelle von 10,8V entstehen. Somit bei Anschluss ohne Schleife Gefahr, dass die 1 mehr sulfatiert wird, als die anderen.

Bei Schnellladung würde sie zudem als Erste mit der Gasung beginnen. Hat dann irgendwann am wenigsten Elektrolyth.
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 22:33 Uhr  ·  #25
Erdorf
Zitat

Geht es nur noch bis 12.5 oder 1.25 dann ist der Akku schrott.


Säureanzeige meines Akkus: 1.10
Bleibt mir nur noch der Schrotthändler. Dann gibt's noch einige Onken
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 22:45 Uhr  ·  #26
Erdorf
Zitat


12.8 V Ruhespannung und 1.28 Säuredichte dann ist der Akku voll und in Ordnung. Geht es nur noch bis 12.5 oder 1.25 dann ist der Akku schrott

Säure 1.10 bei meinem Akku. Ab zum Schrotthändler ☹

Danke für die Angaben
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 22:49 Uhr  ·  #27
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 01.04.2023 - 22:54 Uhr  ·  #28
Zitat

Für Parallelschaltung empfiehlt sich auch folgende Leitungsführung. Schleife in plus- oder Minusleitung ist egal.


Die parallel Schaltung Akkus in Schleife verlegen, ist eine gute Idee.

Ist ein Batterie Balancer eigentlich sinnvoll?
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 00:50 Uhr  ·  #29
Bei parallel Schaltung Akkus in Schleife verlegen, ist eine schechte Idee, mehr Kupfer, mehr Kosten mehr Verluste.
Ich glaube Che hat sich das mal eben ausgedacht. Macht keiner so, hat nur Nachteile.

Welchen Batterie Balancer meinst du? Meinst du ein Gerät? Hast du einen Link?

Wie schon gesagt gleicht sich bei dir alles automatisch aus. Z.B wenn der erste Akku stärker belastet werden würde, dann liefert der automatisch weniger strom und die anderen Akkus helfen aus. In der parallel schaltung liefert immer der stärkste Akku am meisten, bis er das Level der anderen Akkus hat. Kabel werden kurz und dick verlegt um deren Einfluss möglichst gering bis vernachlässigbar zu halten.

Einziges Problem ein alter Akku mit hoher selbstentladung. In ruhe, z.b. nachts, zieht der die anderen Akkus mit runter und diese altern dann flotter.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 09:14 Uhr  ·  #30
:-) Nichts für ungut, die Idee mit Akkus in Schleife legen hatte ich so verstanden dass es sich um eine Akku-Bank handelt bei der die Akkus relativ eng aneinandergeschmiegt zusammenstehen und ganz einfach so verbunden werden wie z.B. auch die Zellen in einem einzelnen Akku.

Obwohl klar, die sind dann linear verbunden aber eben so dass der Strom auch vorne rauskommt und hinten wieder reingeht.

So wie Che das vorschlägt läuft der Strom in Parallelschaltung dann auch bei der Kathode vorne raus und bei der Anode hinten wieder rein.

So wandert doch der Strom in einem Stromkreis? Es wäre auch für mich zunächst mal sehr logisch den Stromfluss so zu verbinden. Was also konkret ist daran von Nachteil oder schlechter als die am meisten verwendete Methode - die Leitung von nur einem der Akkus in der Akkubank ausgehen zu lassen?

Gestern hatte ich mir selber schon eine Notiz gemacht um nicht zu vergessen meine eigene Akkubank so auch auf neuesten Stand zu bringen! :-)

Das mit mehr Kupfer, mehr Kosten und mehr Verbrauch - war das ein Missverständnis oder gibt es dazu weitere Zusammenhänge?
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 09:25 Uhr  ·  #31
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 70
Beiträge: 3721
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 09:39 Uhr  ·  #32
Mit Schleife: "Ich glaube Che hat sich das mal eben ausgedacht. Macht keiner so, hat nur Nachteile."
Eben nicht. Macht man z.B. in der Heiztechnik so, um mehrere Heizkessel hyraulisch gleich an zu schließen.
Käme man bei Batteriebänken sogar ohne Vergrößerung des Querschnitts bei den Stromschinen aus.
Wenn die dick genug sind, mag es hier aber auch ohne Schleife gehen.

Zitat
Säure 1.10 bei meinem Akku. Ab zum Schrotthändler ☹
Wenn zuvor voll geladen ist das wohl so.
Sind zu viel SO4 Ionen in Sulfatkristallen dauerhaft gebunden.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 12:06 Uhr  ·  #33
Der gesamte Strom muss durch die zusätzliche Schleife. Die Schleife ist überflüssig, kostetet und macht zusätzliche verluste.

Entscheidend ist der Akkuzustand und nicht die Kabeldicke wenn es darum geht welcher Akku sich wie beteiligt.

Keep it simple, wenn wie hier mit unterschiedlichem Alter gearbeitet wird, den neusten Akku, nah an den WR, alles ältere weiter weg. Je näher am WR, desto dicker die Leitungen, weil dort der Strom von mehreren Akkus durch muss. Ihr könnt ja gerne mal Spannungsunterschiede messen unter Last.

Es klingt für mich so das mindestens zwei neue Akkus her müssen um etwas länger Ruhe zu haben.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 12:49 Uhr  ·  #34
Weil man Akkuspeicher auch individuell nur oder hauptsächlich als Puffer fahren kann wenn man den täglich erzeugten Strom in etwa auch täglich verbraucht lässt sich vielleicht auf die 2 fraglichen Akkus verzichten.

Speicherkapazität geht ja nun mal ins Geld.

Ich mache das jedenfalls schon länger so indem bei mir kein reines Inselsystem läuft - bei dem es dann allerdings schon recht günstig wäre auch mal 1 -2 Tage ohne Wind und Sonne aushalten zu können - bei mir schaltet ein automatischer Umschalter den es um die 100 Euro gibt auf öffentlichen Netzstrom um wenn es mit der kalkulierten täglichen Verbrauchsmenge mal mit Wind und Sonne nicht klappt.

Dann reicht an Akkukapazität die Menge die mit Solar und Wind im Schnitt täglich erzeugt wird abzüglich dessen was auch gleich während der Erzeugung verbraucht wird.
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 13:31 Uhr  ·  #35
Zitat


Es klingt für mich so das mindestens zwei neue Akkus her müssen um etwas länger Ruhe zu haben.


Da ich im Schnitt nur an 3 Tagen in meinem Garten bin, schaue ich mal wie ich mit meinen drei 120Ah Akkus über den Sommer komme. Durch den neuen MPPT Regler sind die Akkus wesentlich schneller zu 100/% geladen, im Vergleich zu meinem alten PMW Regler. Wenn ich nicht gerade meinen Betonmischer in Betrieb habe, sollte ich damit dicke hinkommen.

Nach Euren Ausführungen, Akku gleicher Hersteller, gleiche Größe, gleiches Alter, könnte ich meine 3 Akkus allerdings nicht erweitern, oder?
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 13:35 Uhr  ·  #36
Zitat

PMW Regler


PWM Regler
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 13:47 Uhr  ·  #37
"Nach Euren Ausführungen, Akku gleicher Hersteller, gleiche Größe, gleiches Alter, könnte ich meine 3 Akkus allerdings nicht erweitern, oder?"

Können kann man schon, aber ob es mittelfristig günstiger wird und weniger kostet? Eher nicht.

Insofern kann man auch gezielt die vorhandenen Akkus herunter wirtschaften und dannach neu überlegen. Eigentlich solltest du min auf 24 V gehen. Welche Leistung hat dein WR? Ströme über 100 A sollten vermieden werden. Nennkappazität der Blei Akkus sollte grob 3 mal der Entladung eines Zyklus entsprechen.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4613
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 15:55 Uhr  ·  #38
Wenn Alo geschätzt nur alle 3 Tage im Garten seine Anlage nutzt ist klar dass er den Strom kaum verbrauchen kann der erzeugt wird und normalerweise würde man dann tatsächlich mehr Speicherkapazität nehmen wollen aber hier finde ich das unlogisch weil an nur diesem einen Tag Strom verbraucht wird.

Der Laderegler verhindert doch dass der Akku überladen wird und so wäre es eher sinnvoll, nur soviel Speicherkapazität einzukalkulieren wie maximal an so einem Tag von dreien verbraucht werden kann. Da zu erwarten ist dass in diesem Zeitraum (1 Tag) gleichzeitig auch Strom erzeugt wird heißt das dann ja nicht dass der Akku an so einem Tag dann völlig leergelutscht wird. Wahrscheinlich liegt dann die Entladeleistung des Akkupacks bei ca 50% und die Akkus werden sogar noch geschont.

Das hätte auch den Vorteil dass in den Zwischenzeiten in der Gartensaison der Akku zu dem Zeitpunkt wo er genutzt werden soll wahrscheinlich meistens auch knallvoll sein wird.

Das hierbei auch Strom der nicht gespeichert werden kann wenn die Akkus voll sind quasi verloren geht wird im Fall der Solarzellen kein Problem sein und beim Windrad dann kann/muss sogar der Überschuss über den vom Laderegler ausgelösten Dumpload (Heizspirale) verbraten werden.

Bei Bedarf kann man den überschüssigen Solarstrom mit einer Zeituhr und Nachtbeleuchtung anteilig noch clever nutzen.

Ich würde auch sagen dass Alo mit seinen 3 Akkus zunächst auch so gut zurecht kommen kann
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 54
Beiträge: 3271
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 16:04 Uhr  ·  #39
Hi carl, ich hatte es so verstanden dass er drei tage hintereinander pro woche strom verbraucht.
Alo
****
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 71
Beiträge: 79
Dabei seit: 02 / 2023
Betreff:

Re: Batterie Balancer Pflicht?

 · 
Gepostet: 02.04.2023 - 17:46 Uhr  ·  #40
Hallo Carl,
Deine Ausführungen passen wie die Faust auf's Auge. 👍
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0