Ratlos - Repeller 1-2KW gesucht

3 Blatt, 5 Blatt, 6 Blatt - was lohnt sich ?
 
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Ratlos - Repeller 1-2KW gesucht

 · 
Gepostet: 15.07.2011 - 19:55 Uhr  ·  #21
hmmm...das sieht irgendwie nicht so wirklich zuverlässig aus.
Was haltet ihr denndavon quasi ein Furling zu bauen. Statt des Offsets habt ihr die Seitenfahne. Der Teil, der bei "normalen" Furlinganlagen nun einmal nach hinten und dann noch in einem anderen Winkel etwas seilich wegklappt ersetzt ihr einfach durch eine Zugfeder, dann braucht ihr keine Gewichte und könnt durch AUswahl der Feder einstellen ab wann das Teil sich aus dem WInddrehen soll bzw. ab wann die WIndfahe wegklappt. Für die WIndfahne baut ihr auf der einen Seite einen Endlagenstopper. Durch spannen der Feder stellt ihr den AUslösezeitpunkt ein. Das wäre meiner Meinung nach erstmal das einfachste.

Gruß
Max
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Ratlos - Repeller 1-2KW gesucht

 · 
Gepostet: 16.07.2011 - 00:18 Uhr  ·  #22
***
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oldenburg / Magdeburg
Alter: 40
Beiträge: 31
Dabei seit: 09 / 2009
Betreff:

Re: Ratlos - Repeller 1-2KW gesucht

 · 
Gepostet: 16.07.2011 - 10:35 Uhr  ·  #23
Hallo Max, so ganz vorstellen, wie du das gerade meinst, kann ich mir nicht. Seitenfahne statt Offset, okay. Dann muesset die Windfahne ja auch in die andere Richtung leicht angewinkelt werden, und das moechtest du dann durch Zugfedern bewerkstelligen? Ich stelle mir das gerade wie eine etwas abgespeckte "Kukate" vor, kann aber auch voll daneben liegen. :-/

Bei meiner skizzierten Idee sehe ich eigentlich nicht das Problem in der Zuverlaessigkeit, sondern eher in der Materialbelastung. Das Druck- / Zuggestaenge welches die "Pendelbewegung" uebertraegt ist durch den relativ großen Hebel unter Umstaenden sehr starken Belastungen ausgesetzt, gerade bei Seitenböen. Und das "Pendel" wir bei Wind wohl staendig arbeiten, was vllt. unangenehme Toene und schnelle Materialabnutzung zur Folge haben koennte. Als Endpunkte fuer das Druck- / Zuggestaenge werden wir Spurstangenkoepfe einer PKW-Lenkung verwenden, welche stabil genug sein sollten.
Ich habe den Versuchsaufbau mit einer Holzlatte eben mal (leider ziemlich dunkel) fotografiert. Gedacht sind zwei Stahlrohre, die jeweils seitlich an der Windfahne als Pendel herunterlaufen und ihr Gestaenge als Fuehrung benutzen, anstatt der Holzlatte. Ebenfalls werden noch Federn eingebaut, die vorallem den Pendelschwung nach vorne bremsen/stoppen.



Wie gesagt Max, ich weiss leider nicht so wirklich wie deine Idee aussieht. Zur Not schwinge ich mich mal ans Telefon und dann klamuestern wir das live aus.

Gruß
Hagen
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Ratlos - Repeller 1-2KW gesucht

 · 
Gepostet: 16.07.2011 - 12:38 Uhr  ·  #24
Moin Hagen,

Du blickst in meiner Beschreibung nicht durch, ich leider nicht in deiner Fotoskizze :-(
Ich habe leider auch grad keine Zeit mir das weiter anzuschauen da ich gleich den Zug nach Emden erwischen muss...
Warscheinlich fahre ich Monatg gegen Mittag wieder zurück und der Zug geht ohnehin über Oldenburg. Wir können uns dann ja vielleicht dort treffen wenn du Zeit hast :-)

Schick mir doch bitte nochmal deine Telefonnummer als PN, hab zur Zeit son blödes Leihhandy und irgendwie waren nicht alle Nummern auf der SImkarte sondern auch im Telefonspeicher und die fehlen nun, deine war leider eine der letzteren... :-(
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0