Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

im Abschnitt Wirkungsgrad im Wikipediaartikel: "Windkraftanlage"
 
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

 · 
Gepostet: 29.08.2012 - 09:53 Uhr  ·  #21
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 64
Beiträge: 711
Dabei seit: 05 / 2006
Betreff:

Re: Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

 · 
Gepostet: 29.08.2012 - 11:39 Uhr  ·  #22
@Carl: Ist mir zu blöd, mich zu solchem Gewäsch weiter aus zu lassen. Ist auch Dir wärmstens empfohlen.

@Ray:
wie lange meinst Du, noch um Hife bei der Strömungssimulation bitten zu können?
Wer da fast schon 1 Jahr um Hife bittet, sollte sich vielleicht mit was Anderem beschäftigen. :-)

Grüße, W.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

 · 
Gepostet: 29.08.2012 - 15:16 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von Windfried
wie lange meinst Du, noch um Hife bei der Strömungssimulation bitten zu können?
Wer da fast schon 1 Jahr um Hife bittet, sollte sich vielleicht mit was Anderem beschäftigen. :-)

So lange, bis sich jemand erbarmt. Wenn du nichts konstruktives zu dem Thema beizutragen hast, darfst du dich gerne raushalten.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

 · 
Gepostet: 31.08.2012 - 16:22 Uhr  ·  #24
Zitat geschrieben von XXLRay

Zitat geschrieben von arminius
Muss man beispielsweise bei der Brennwert-Heizung auch machen,
die dann 106% WG bringt und sich jeder fragen muss, wie denn so ein WG geht.

Ich find's halt bei der Brennwert-Heizung auch nicht besonders richtig.


An sich haste ja recht.
Nur ist es da historisch gewachsen, um Vergleichbarkeit
mit Niedertemperaturkesseln zu gewährleisten.
Die Dinger werden ja immer noch verkauft.

Die 100% WG sind bis zur Abkühlung des Abgases auf 100°C ohne Kondensation
definiert. (Heisst irgendwie "oberer" oder "unterer" Brennwert).

-----------------
In meinem Elternhaus tat vor 25 Jahren schon ein Vetter-Kessel seinen Dienst.
Was war das ein Gekaspere mit den Schornsteinfegern, die haben die Brennwertkessel
"in einem erbitterten Kampf" totgeredet, wie hier Begriffe totgeredet werden.

Ich habe ja das Buch zu Hause- Da wurden Gutachten von Leuten gegen das Ding geschrieben, die das noch nie gesehen hatten. Das war dann strafrechtlicher [automatisch zensiert].
So weit geht's dann in den "erbitterten Kämpfen".
Was dadurch bewiesen ist, dass die Dinger heute überall laufen.

Da waren einfach nur pecuniäre Interessen dahinter,
"Schornstein fegen" war nicht mehr. Heute dürfen sie Abgas messen.
Überflüssig wie ein Kropf- denn die Heizanlagenbetreiber tun das sowieso.

Der Arminius

Die "Windkraftanlage" gibt's im Duden seit 2006-
Die WEA seit 2004. Lustig.
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Windkraftanlage mit aerodynamischem Wirkungsgrad von 70% bis 85%

 · 
Gepostet: 04.09.2012 - 11:12 Uhr  ·  #25
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0