Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 31.12.2012 - 13:07 Uhr  ·  #21
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schwarzwald
Beiträge: 61
Dabei seit: 12 / 2012
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 31.12.2012 - 13:57 Uhr  ·  #22
achso ja also motorsägen haben wir auch 5 aber mit denen geht das wohl nicht so genau wie mit einer bandsäge oder?
Eigentlich wollte ich die rohlige nicht kaufen da wir selbst wald haben und ich da "eigenes" holz verwenden könnte
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 31.12.2012 - 14:21 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von windneuling
motorsägen haben wir auch 5 aber mit denen geht das wohl nicht so genau wie mit einer bandsäge oder?

Da hast du dir deine Antowort ja schon selbst gegeben. Klar kann man auch anders Werkzeug verwenden, aber mit ner Bandsäge funktioniert es halt am besten.
Wenn du Holz aus dem eigenen Wald nimmst, ist es übrigens wichtig, dass du es etwa ein Jahr lagern lässt. Sonst verzieht sich der fertige Rotor.
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Schwarzwald
Beiträge: 61
Dabei seit: 12 / 2012
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 31.12.2012 - 14:33 Uhr  ·  #24
okay danke
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 31.12.2012 - 15:46 Uhr  ·  #25
Moin, es geht auch mit einfachsten Werkzeugen, du wirst du wenig von dem brauchen was du da aufgezählt hast. Ich habe das ganze auch schon mit der Kettensäge gemacht- das Video muss aber noch geschnitten werden bevor ich es bei Youtube einstelle. Habe mit dazu eine Schablone gebaut- zeige ich dann alles :-)


Die Schritte die ich an der Bandsäge gemacht habe kannst du auch ganz klassisch machen- mit der Japansäge oder dem Fuchsschwanz in 3-5 cm Abständen auf die richtige Höhe einschneiden ( so dass du auf beiden Seiten kurz über der Linie bist) und dann mit dem Stechbeitel das Material dazwischen grob entfernen- geht auch recht flott. Den Rest machst du dann recht schnell mit dem Hobel und mit Bandschleifer. Für die Bearbeitung der Rückseite reichen dann auch Zugeisen ( Ziehklinge ) oder Flex mit rauer Scheibe und Bandschleifer sowie Handschleifpapier mit Klotz ;-)

Wichtig ist, dass du dabei die Einschnitte sorgfältig machst da du dich an diesen orientieren kannst.

Die Maße die ich verwendet habe schwirren hier noch irgendwo umher- kann ich dir gerne posten.

Gruß
Max
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 02.01.2013 - 12:35 Uhr  ·  #26
So, hier habe ich mal eine Zeichnung mit meinen Maßen gemacht. Ich beziehe mich dabei auf Leimbinder mit 60x200mm Abmaßen. Fichtenholz ist leicht zu verarbeiten.

Mach es lieber als ANhang statt als Bild sonst wird's so klein dass man es nicht mehr lesen kann...


Max
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 2013-01-02 13.09.29.jpg
Dateigröße: 1.34 MB
Titel:
Information:
Heruntergeladen: 1168
****
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oberösterreich
Alter: 32
Beiträge: 150
Dabei seit: 06 / 2010
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 02.01.2013 - 13:04 Uhr  ·  #27
Danke, das wird vermutlich vielen hilfreich sein!
Wie bist du auf die Maße gekommen? Ich denke du hast nicht aus dem Bauch heraus geraten... O-)
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 02.01.2013 - 14:17 Uhr  ·  #28
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 02.01.2013 - 15:24 Uhr  ·  #29
vorerst hatte ich sie umgerechnet, das stimmt. Letztlich habe ich mir eigene erstellt. Dies hier sind die selbst erstellten.

Gruß
Max
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 26.02.2013 - 14:09 Uhr  ·  #30
Moin,

Ich habe mal noch ein Video hochgeladen in dem man sich anschauen kann wie man das ganze auch mit einer Kettensäge umsetzen kann...nicht jeder hat eine Bandsäge zur Hand

http://www.youtube.com/watch?v=aTloL-j5BSY

Allerdings muss man sich vorher eine Schablone bauen, kann danach aber recht schnell zu guten Ergebnissen kommen.

Gruß
Max
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 26.02.2013 - 16:35 Uhr  ·  #31
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 26.02.2013 - 16:56 Uhr  ·  #32
Dein Bladedesign gefällt mir sehr gut :) Sieht nach einer Auslegung nach Betz aus wie meine Rotorblätter auch? :)
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4115
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Rotorblätter aus Holz herstellen mit Bandsäge

 · 
Gepostet: 26.02.2013 - 19:53 Uhr  ·  #33
@XXLray,

Ja, da habe ich recht lange drüber nachgedacht. Um zu verstehen was zu tun ist hätte das Video auch halb so lang sein können aber ich habe mich dann dazu entschieden wirklich alles festzuhalten um den zeitaufwand zu vermitteln...die Sachen die schief gingen hab ich aber rausgeschnitten...

...erst musste ich abbrechen weil ich ein Date mit meiner Freundin vertüddelt hatte...daher der Jackenwechsel ;-)
...dann sind mir auf einmal sämtliche Werkstattlampen durchgebrannt...
...und letztlich kam aus dem Gasofen auf einmal eine riesen Rauchschwade mit Stichflamme und ich musste löschen...das Pflaster am Finger hatte auch seinen Grund ^^

Aber wenn man ledig ist, und man tagsüber im SOmmer arbeitet kann man all diese Fehlerquellen schonmal ausschließen :-D

@Dani:

Das Profil ist nicht nach Betz sondern nach Max ;-)

Ich wollte diese fertigen Schichtleimholzbohlen verwenden und habe mit die Winkel usw. entsprechend einer SLZ von 6,5 ausgerechnet. Teilweise in der Dicke etwas abgewandelt damit die Schnitte besser passen und in Wurzelnähe sind die Winkel eben etwas flacher als sie sein sollten- dort ist das aber auch unwichtig.

DIe Leeseite wird Pi mal Auge gemacht...also die Rundung/ Profilnase. Dich Dicke ist korrekt und durch die flache Unterseite vorgegeben. Den dicksten Punkt markiere ich wie in meinem anderen Video gezeigt mit einer Linie bzw. einem Sektor und arbeite mich an diesen heran. Schablonen oder dergleichen verwende ich nicht. Mit gutem Augenmaß und etwas Übung bekommt man das schon sehr genau und gleichmäßig hin.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0