Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 11.03.2012 - 15:42 Uhr  ·  #1
Hallo,

Ich bin gerade dabei, ein 2m-Rotor zu bauen. Dazu säge ich 60 Flügelquerschnitte aus, die dann auf eine Welle geklebt werden mit ihrem Einbauwinkel. Dann wird eine Negativform erstellt, die anschließend abgeformt wird.
Nun meine Fragen:

Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?
Da die Preise derer sehr unterschiedlich sind, möchte ich nicht unnötig Geld verschwenden.

Welche Dicke bei welchem Material?
Mit Glasfasermatten nimmt die Laminatdicke schneller zu. Damit aber auch das Gewicht und die Festigkeit ist bei mehreren dünneren Lagen besser.

Welches Gewicht sollte ein Flügel mit etwa einem Meter haben?
Je schwerer der Flügel, desto langsamer beschleunigt er. Das kann sich positiv auswirken, wenn starke Böen auftreten, da er nicht sofort hochdreht und somit die Teile etwas geschont werden. Andererseits treten bei einem schwereren Flügel deutlich höhere Fliehkräfte auf, sodass die Nabe einiges stärker gebaut werden muss.
Je leichter der Flügel, desto schneller läuft dieser an. Dies kann sich an böigen Tagen sehr positiv auswirken.
Deshalb würde ich eher einen leichteren Flügel bauen, da dieser mehr Energie nutzen kann und man ohnehin eine Überspannungsschaltung haben kann/sollte, die dann sofort reagiert, wenn zu hohe Spannungen auftreten.

Wie sollte man den Flügel aufbauen?
Zuerst eine dünnere Schicht, welches sich gut um Kanten laminieren lässt, dann gröbere Schichten. Die Schlagseite sollte ja auch verstärkt werden zum Schutz vor Hagel (mit Glasfaserschnitzeln)

Welches Harz soll verwendet werden?
Polyesterharz ist billiger, aber dafür nicht so hochwertig und bringt nicht so viel Festigkeit.

GFK Tutorial


Gruß
Dani
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 13.03.2012 - 21:18 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von danile

Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?
Da die Preise derer sehr unterschiedlich sind, möchte ich nicht unnötig Geld verschwenden.

Welche Dicke bei welchem Material?
Mit Glasfasermatten nimmt die Laminatdicke schneller zu. Damit aber auch das Gewicht und die Festigkeit ist bei mehreren dünneren Lagen besser.

Wie sollte man den Flügel aufbauen?

Welches Harz soll verwendet werden?
Polyesterharz ist billiger, aber dafür nicht so hochwertig und bringt nicht so viel Festigkeit.

Gruß
Dani



innen UDs -Aussen 45°

Harz? Welches man wünscht. Polyester ist meist das einfachste.
Epoxi musst Du tempern. Sonst kannst Du gleich Polyester verwenden.

Der Arminius

Das empfehle ich
http://www.aerodesign.de/literatur/fvwk.htm
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 13.03.2012 - 22:17 Uhr  ·  #3
Ich möchte nochmal Vinylester ins Rennen schmeißen. Chemikalienfest, stabiler als Epoxy, aber wasserdicht und schrumpft nur ganz wenig. Außerdem (aber das ist bei dieser Anwendung nicht wichtig) ist es sehr Temperaturstabil. Preislich liegt es nur minimal über Epoxidharz, stinkt aber nicht so bei der Verarbeitung was ich als sehr angenehm empfinde.

Gruß
Max
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 12:28 Uhr  ·  #4
Hallo,

Erstmal danke für die Antworten!
@Max: Soweit ich weiß, hast du dieses Harz für deinen Generator verwendet?!
Und wie sieht es mit den Geweben aus? Ein Leichter Flügel belastet die Nabr nicht allzu sehr. Ein schwerer Flügel überbrückt kleine Windlöcher. Der leichtere Flügel nutzt in Böen mehr Energie.
Wie sieht es mit der Festigkeit von Glasfilamentgewebe im Vergleich zu Glasfasermatten aus? Welche Laminatdicke ist jeweils am besten geeignet? Habt ihr gute Webseiten, die vor allem günstig sind?

Gruß
Dani
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 12:35 Uhr  ·  #5
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 15:22 Uhr  ·  #6
Die kenne ich auch, aber die sind zu teuer :D
Ich kenne noch PHD-24.de und Fiberglass-Discount
Die Eine ist in manchen Dingen günstiger als die Andere.
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 14.03.2012 - 20:31 Uhr  ·  #7
Wie bereits erwähnt- Fasern haben eine Richtung.
Da gibt's Zentrifugalkräfte und deswegen UDs in Längsrichtung.
(Also "Unidirektionale Gewebe"=UD) .
Sonst muss man mit Fasern nicht anfangen und sollte eher das Ding aus Holz schnitzen.
Denn Holz hat viele UD-Fasern.

Vinylester ist ein guter Startpunkt.

Die Frage nach der Trägheit des Rotors ist gut-
Firmen wie Enercon haben dazu wilde Patente angemeldet, um windfreie Zeiten zu überbrücken.
Mit Pitchregelung.

Mein Vorschlag: Nichts übertreiben, aber eher in Richtung "leicht".
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 15.03.2012 - 20:37 Uhr  ·  #8
Danke für die Antworten!

Also ihr würdet mir zu Epoxydharz oder Vinylester raten, sowie zu einem leichteren Rotor.
Also zu welchem Harz und zu welchem Gewebe würdet ihr mir raten? Welche Laminatdicke, welcher Schichtaufbau?
Mit welchem Preis muss ich in etwa rechnen (mit Trennmittel)?

Gruß
Dani
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 16.03.2012 - 07:36 Uhr  ·  #9
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 16.03.2012 - 12:22 Uhr  ·  #10
ich bestelle immer hier: http://www.ross-fisch.de/
Seh fruendlich und auch kompetent wenns um Beratung geht. Am besten du rufst da mal an und trägst dein Vorhaben vor, dann werden die dir schon agen können was für dich am besten ist. Preise gehen auch in Ordnung.

Ansonsten würde ich vielleicht mal in Flugzeugmodellbauforen fragen. Dort wird viel mit Gewebe laminiert.

Gruß
MAx
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 16.03.2012 - 16:00 Uhr  ·  #11
Danke für die Antwort, Max!
Ich werde jetzt mal bei verschiedenen Webseiten anfragen, wozu sie mir raten.
Ich melde mich dann wieder.

Gruß
Dani
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 30.03.2012 - 13:27 Uhr  ·  #12
Also ich habe jetzt bei Ross-Fisch ein Angebot eingeholt:

Die Verarbeitung verläuft wie folgt.

Urmodell fertigen
Urmodell spachteln
Urmodell lösemittelfest lackieren
Trennwachs auftragen
Einen guten Millimeter VE-Tooling Gelcoat auftragen
Zwei 450er Matten an einem Tag, 2 am Nächsten → Negativform
2 Tage härten lassen
Drei 450-er Matten zurechtschneiden
Polyesterharz färben
Arctic Gelcoat auftragen (Oberflächenschutz und -Versiegelung)
Mit Polyesterharz formen
2 Tage härten lassen
Dann die Klebekanten schleifen
Mit Klebeharz die Hälften verkleben

Das wären die einzelnen Arbeitsschritte. Ich werde dann mal die Arbeitsschritte mit einem Probestück versuchen. Ich werde aber noch einen Bekannten fragen, der hat Erfahrung mit GFK im Modellbau.


Gruß
Dani
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Nagel.pdf
Dateigröße: 8.17 KB
Titel: Materialien
Information:
Heruntergeladen: 566
Dateiname: Verarbeitung von B+£ … oats.pdf
Dateigröße: 449.48 KB
Titel: Verarbeitung von Gelcoats
Information:
Heruntergeladen: 499
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 01.04.2012 - 23:26 Uhr  ·  #13
Na das klingt doch gut!

Bestell mal einen schönen Gruß vom "Generatorgießharzfritzen" aus Elsfleth ...! ;-)
Ich finde den Laden und die Beratung dort auch prima und war immer sehr zufrieden und auch preislich gabs nichts zu meckern.
Nun bin ich mal gespannt auf deine Gussform und den Rohling und hoffe du hälst uns mit Bildern auf dem Laufenden.

Gruß
Max
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 02.04.2012 - 09:28 Uhr  ·  #14
Ja, ich halte euch natürlich auf dem Laufenden!
Das Personal dort ist wirklich sehr nett und berät gut. Die Preise sind auch günstiger als bei den anderen. Ich säge gerade die Flügelschnitte aus. Die Hälfte habe ich schon. Dann gehts ans Schleifen und dann ans Anstellen.
Bei der Bestellung werde ich sie mal grüßen. ;-)

Gruß
Dani
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 569
Dabei seit: 10 / 2011
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 04.04.2012 - 19:06 Uhr  ·  #15
Hat sich einiges getan bei mir über die Tage. Die Flügelschnitte sind jetzt noch nicht genau in ihrem Winkel angestellt, denn es war nur zum Testen. Ich muss auch einige Flügelschnitte nochmal machen, da sie nicht genau geworden sind. Die Spitze hinten an den Flügelschnitten werde ich mit Spachtelmasse noch formen. Die brach beim Sägen nämlich ab.

Dani
Anhänge an diesem Beitrag
Test
Dateiname: IMG064.jpg
Dateigröße: 2.2 MB
Titel: Test
Information:
Heruntergeladen: 1980
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 04.04.2012 - 19:54 Uhr  ·  #16
sehr viel Arbeit hast du dir da gemacht...viel zu viel meiner Meinung nach...!

Ich habe heute binnen 5 STunden einen kompletten 2,4m Rotor mit 3 Fl+ügeln aus Holz gefertigt...so schnell geht das und absolut genau wenn man das passende Werkzeug hat :-)
Du machst dir das unheimlich kompliziert und hinterher wirds auch nicht egnauer sein wenn du alles geschliffen und verebnet hast...!

Ich mache dir folgendes Angebot:
Ich habe hier noch einen Holzflügel mit 1,2m Länge stehen den ich mal gemacht hatte um was auszuprobieren...Das MAterial ist nicht ebsonders toll..waren viele Ästre drinnen usw...

Wenn du magst, schicke ich dir das Teil gegen Versandkosten und eine Spende von 5 Euro an das Forum. Dann kannst du noch eine halbe Stunde etwas nachschleifen an den Stellen wo du meinst das es nötig ist und die 1 oder 2 Astlöcher mit Spachtel auffüllen nd dann hast du einen prima Flügel zum abformen in genau der Größe wie du ihn haben willst...

;-)

Max
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 05.04.2012 - 07:30 Uhr  ·  #17
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 05.04.2012 - 13:58 Uhr  ·  #18
es gibt ein Video was ich mal vom bau eines Flügels fürs Amiforum gemacht habe...
Es ist nicht ebsonders Toll geworen und muss noch geschnitten werden (und das fällt mir schwer)...zudem hatte ich dazern den Finger auf dem doofen Mikro vom Iphone und man hört nicht was ich sage :-(
Aber ich stelle es wohl dennoch mal bei youtube rein...irgendwann nach ostern...

Gruß
MAx
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6463
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 05.04.2012 - 14:31 Uhr  ·  #19
Administrator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Elsfleth
Alter: 34
Beiträge: 4194
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Glasfilamentgewebe oder Glasfasermatten?

 · 
Gepostet: 05.04.2012 - 17:32 Uhr  ·  #20
anke für das Angebot...aber da müssen ein paar sachen raus...ich schau erstmal ob ich das selbst hinbekomme...mein NAchbar ist recht gut darin und hat auch schon Hilfe angeboten...ohnehin ist das nur vorübergehend...ich muss das ohnehinnochmal alles neu filmen...mein Englisch dort ist grausam...ich mache nochmal eine deutsche version bei der ich nicht bei jedem satz überlegen muss was ich sage :-D

Max
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0