Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Homepage: kleinwindanlagen.d…
Beiträge: 1582
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 15.05.2014 - 21:13 Uhr  ·  #1
Zitat
Abgetrennter Bereich vom Thread über WindTec und Hinweisen von Windfried die von mir gelöscht wurden





Aus wichtigem Grund:

Wenn Du etwas zu sagen hast, dann schreib es bitte hier ! Ansonsten unterlasse so bedeutungsschwangere Hinweise.

Danke
Uwe
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wintec

 · 
Gepostet: 24.06.2014 - 07:30 Uhr  ·  #2
@ Uwe. Wo ist denn da das Problem? Jeder der auch nur eine Woche in der tollen "Deutschen Wirtschaft" gearbeitet hat, weiss, dass man öffentlich nicht alles sagen darf.
Man darf nie schreiben, dass etwas schlechter als das Andere ist (Anweisung, mündlich) und dass man fast eine Abmahnung kriegt, wenn in der Zusammenfassung eines Berichtes schreibt, dass Hydrauliköl nun mal nicht in ein Rotorblatt gehört.
Und das, was ich obig schreibe, sind nicht mal die "Highlights", denn auch die darf ich nicht schreiben. .

Der Arminius
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Wintec

 · 
Gepostet: 27.06.2014 - 21:16 Uhr  ·  #3
Hallo!

Hier oben drüber stand von Windfried: "Wer näher etwas über die Maschine XYZ wissen will, bitte PN an Mich". (Maschinennamen weiss ich nicht mehr).
Hierauf gebe ich eine Eidesstattliche Versicherung, dass das so war.
Ist auch logisch, denn keinem Beitrag bis zu 6 steht irgendetwas komisches.
Darauf die Zurechtweisung von einem Uwe Hallenga- dieser ist admin! -
ich habe gefragt, warum - und Nun ist der eine Beitrag plötzlich weg.

Es gibt im Forum Personen steht die zwar bedeutungsschwanger
"Man muß nicht alles wissen, aber es ist gut zu wissen wo man nachfragen und nachlesen kann", schreiben, aber das sind genau die Leute, die nicht antworten. Und offensichtlich löschen sie selbst die Ursache der Frage löschen. Damit die Frage quasi ungültig wird.

Hiermit protestiere ich offiziell über die Vorgehensweise in diesem Forum und wie man mit mir (offensichtlich nicht nur mit mir) hier umgeht.

Der Arminius
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Österreich
Alter: 48
Homepage: kopterforum.at
Beiträge: 2344
Dabei seit: 11 / 2006
Betreff:

Re: Wintec

 · 
Gepostet: 27.06.2014 - 22:20 Uhr  ·  #4
Hallo. Halblang.
Es geht nicht um ein bestimmtes Thema sondern um gewisse Eigenheiten die er entwickelte und trotz versuchten zuredens nicht einsehen wollte.
Sein internes Verhalten (per Pm´s) führte dazu.
Offenbar hat er dich auf seinem Rachefeldzug vor den Karren gespannt wie er versprochen hatte.
Nicht bös sein aber wenn du per PM so maches von im gelesen hättest würdest du dies auch so sehen.
Näheres wäre aber unangemessen ihm gegenüber wie auch anderen.
Also: Fachlich wurde er immer geschätzt - auch heute noch, doch für ein harmonisches Miteinander und Differenzenlösung hatte er wenig übrig.
Bedauerlich das der betroffene nicht an einer Lösung mitwirken wollte aber Fakt.
Gruß Hans
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Wintec

 · 
Gepostet: 27.06.2014 - 22:41 Uhr  ·  #5
Also, als bekennender Skeptiker gegenüber jeglicher Zensur gebe ich Euch als Adminstratoren in diesem Fall uneingeschränkt recht. Das ging wirklich zu weit. Man hätte aber vielleicht deutlich machen können, dass hier Beiträge gelöscht wurden... Schade, dass jemand, der über sehr viel Sachkunde verfügt, hier (aus persönlichen Gründen?) unnötigen Krawall veranstaltet und nun wohl seine Kompetenz nicht mehr einbringen wird.

Dieter
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Homepage: kleinwindanlagen.d…
Beiträge: 1582
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 28.06.2014 - 06:58 Uhr  ·  #6
Moin

Zum Teil hast Du recht und zum Teil eben auch nicht. Ich betreibe das ganze Forum hier wie die anderen Moderatoren auch nebenberuflich. Darüber hinaus bin ich viel auf Reisen im Ausland und habe nicht immer die Möglichkeiten oder die Zeit richtig und erschöpfend zu reagieren. Es sind mal gerade vier Tage vergangen und da fällt es mir schon schwer das nachzuvollziehen, das ich nicht antworte.... Aber nun denn.

Das Problem mit dem von Dir kritisierten "Was man schreiben darf und was nicht" ist es auch wirklich eine sehr sehr schwere Geschichte. So manches Mal sind wir sicherlich an der einen oder anderen Abmahnung vorbeigeschlidert und die Proteste und Drohungen der Hersteller sind nicht ohne. Es ist sicherlich kein Problem zu schreiben das diese und jene konkrete Anlage nicht funktioniert wenn es denn konkret bleibt. Also: "die Anlage am Standort xyz hat dieses Problem und so ist das vom Hersteller gelöst worden oder eben auch nicht". Das sind einfache Fakten. Ich kann auch davon schreiben, warum aus meiner Sicht und meiner physikalischen Kenntnissen ein Anlagentyp die Leistung laut Datenblatt nicht erreichen kann und so offensichtliche Fehler offenlegen.
Was ich sicherlich nicht darf ist im Zuge kritischer Berichte bedeutungsschwanger darum bitten das sich jeder Interessent unbedingt vorher über PN irgendwelche Informationen holen sollte. Dies entspricht einer direkten "Kaufwarnung" ohne konkretem Hinweis und kann so von Lesern wahrgenommen werden ohne nun erst Windfried angeschrieben haben zu müssen. Und das schreit förmlich nach einer Abmahnung und ist mir zu gefährlich!
Das was Erlaubt und Möglich ist bleibt sicherlich auch weiterhin ein bisschen schwammig und nicht immer ganz klar, aber es gibt eine ganz einfach Grenzlinie von meiner Seite aus. Da ich in erster Linie für alles den Kopf hinhalten muss und letztendlich für alles erstmal Haften muss bleibt es auch meine Entscheidung was ich noch aushalten kann und will und wie weit ich mich aus dem Fenster hängen möchte. Und genau dafür sollte jeder Verständnis haben.

Ich habe aber selbst bei dem konkreten Beitrag um Windtec immer wieder den Faden verloren und so diesen Beitrag erst endgültig gelöscht nachdem wir uns leider von Windfried trennen mussten und so eh niemand mehr über Windfrieds Aufruf ihn direkt erreichen kann und damit der Beitrag nicht nur für mich gefährlich sondern auch unsinnig wurde.


Ich hoffe ich konnte Dir meine Handlungsweise etwas näher bringen und bitte um Verständnis.

Gruß
Uwe
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 30.06.2014 - 20:23 Uhr  ·  #7
Wir Moderatoren machen es uns sicherlich nicht leicht, wenn wir eingreifen. Am liebsten wäre es uns, wenn wir gar nicht tätig werden müssten denn das bedeutet immer auch zusätzlichen Aufwand für uns. Wir alle haben deutlich besseres zu tun, als anderen hinterherzuräumen und tun das nur, wenn das Miteinander hier im Forum gefährdet ist.
Strenge Maßnahmen werden nur nach ellenlangen Diskussionen und Schlichtungsversuchen getroffen. Wir verwenden viel Arbeit und Zeit dafür, das Forum profuktiv am Laufen zu halten. Wenn andere wüssten, was wir uns für Mühe geben, würden die nur mit dem Kopf schütteln. Wer hier gemaßregelt wird, muss schon einiges dafür tun (Persönliche Beleidigungen/Drohungen eingeschlossen).
Che
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 52
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 23.07.2014 - 18:12 Uhr  ·  #8
Da es grundsätzlich gemein ist, über jemanden zu reden, der sich nicht wehren kann und speziell, weil Windfried gestern ein Windkanal-Betreiber über das Forum kontaktieren wollte, was ihm nur über 3 Ecken gelungen ist, melde ich mich hier erstmals öffentlich zu Wort.

Ich kenne Windfried gut. Wir wohnen im selben Haus. Dass ich über das Bescheid weiß, was da gelaufen ist, davon dürft Ihr aus gehen.

Sicher würde Windfried sich inzwischen für manches entschuldigen können, denn es sind gewiss auch Äußerungen dabei gewesen, die im Zorn entstanden sind.

Ob W. allerdings Anlass zum Ärgern hatte - entscheidet selbst:

Er war 14 Tage im Forum, da hat er es erstmals mit dem Admin zu Tun bekommen. Anstatt das Ausfechten einer Rangordnung zu zu lassen, hat er eine seiner Streich-Tiraden gestartet, seitenlang. Und das, obwohl W. schon damals kein Anfänger mehr war.

Obwohl die Auseinandersetzungen seltener wurden gab es letztes Jahr eine PN, die war ganz übel. Letztendlich wohl ein Missverständnis, aber klärt man das auf, wenn man behandelt wird, wie der letzte Husten?

Ja es gab von Menelaos ein Telefonat. Begonnen aber mit Bericht von der völlig absurden Idee, alle öffentlichen Beiträge von W. vor Veröffentlichung zu zensieren. Warum nicht gleich Nasenring und Hundeleine?
W. war so bedient, dass es nicht mehr für Erörterungen der eigentlichen Probleme gekommen ist. Es blieb bei der schwammig formulierten Bitte, sich in Zukunft etwas zurück zu halten.

Die Ursache für Windfrieds Vulkanausbruch war dann eine PN vom Admin, in der er eine
2-monatige Sperre servierte, unterschrieben „mit liebem Gruß“. Gemeinhin nennt man so etwas zynisch.
Windfried sagt, er wusste nicht mal, weswegen konkret. Denn eine PN vor dem Artikel der offensichtlich Stein des Anstoßes war, blieb unbeantwortet.

Wenn alle Seiten ihr Bedauern ausdrücken, kann es durchaus sein, dass W. sich auch wieder öffentlich betätigt.

Ansonsten füllt wenigstens sein leergefegtes Profil wieder auf, damit er kontaktiert werden kann!
Vor dem ganzen Ärger war da seine private Web-Adresse und ne E-Mail-Adresse.
Wie es kommt, dass das Geburtsjahr um 1 Jahr zurück datiert wurde, ist sonderbar aber vergleichsweise weniger schlimm. W. sagt allerdings, dass er in diesem Jahr schon mal 60 gewesen ist. Auch im Forum

Grundsätzlich sind Löschungen von Profileintragungen ansich schon diffamierend. Es sei denn, es handelt sich um problematische Inhalte. Davon konnte aber keine Rede sein.

Rehabilitiert Ihn und seid lieb miteinander!

Bis dahin werde ich ihm meine Stimme leihen.

Grüße vom Che
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 24.07.2014 - 07:47 Uhr  ·  #9
SiteAdmin
Avatar
Geschlecht:
Alter: 59
Homepage: kleinwindanlagen.d…
Beiträge: 1582
Dabei seit: 03 / 2005
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 24.07.2014 - 10:55 Uhr  ·  #10
Auch von meiner Seite dazu nur 3 kurze Anmerkungen:
1. Dieses Forum ist nicht dafür geschaffen worden um Hackordnungen "ausfechten" zu können. Anerkennung verdient man sich unter anderem auch durch den Respekt den man ALLEN anderen zukommen läßt den man für sich selbst erwartet.
2. Jede Anfrage nach Windfrieds Kontaktdaten wird von mir weitergeleitet. Dies ist sicherlich umständlicher als direkt, aber warum das nun so ausgesprochen kompliziert sein soll ist mir unklar.
3. Wenn Du (Che) tatsächlich alle Mails von Windfried gelesen haben solltest die er uns um die Ohren gehauen hat, dann sollte es Dir klar sein, das es von meiner Seite sicherlich keine Entschuldigung oder Bedauern geben kann.

Weiter Anmerkungen und Erwiderungen zu dem Thema Windfried wird es hier in der Öffentlichkeit von mir nicht geben

Gruß Uwe




PS.: Wie sich das Geburtsjahr ändern konnte ist mir unklar. Es wurde sicherlich nicht gezielt geändert (wozu auch).
Che
****
Avatar
Geschlecht:
Alter: 63
Beiträge: 52
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 24.07.2014 - 21:31 Uhr  ·  #11
Schon verstanden. Deshalb nur kurz.
Nicht von Hackordnungen war die Rede, sondern von Rangordnungen. Die haben allerdings vor Allem mit Kompetenz zu tun.
Grüße, Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 24.07.2014 - 22:27 Uhr  ·  #12
Ich bin in Sachen Windenergie sicherlich um Lichtjahre von der Kompetenz eines Windfried entfernt. In Sachen von Presserecht aber sicherlich um Längen voraus, Deshalb verstehe ich vollkommen, dass sich die Betreiber des Forums schützen mussten, um Weiterungen zu entgehen, die den Bestand des Forums in Gefahr hätten bringen können. Persönlich würde ich es begrüßen, wenn sich der Betreffende unter einem neuen Pseudo wieder hier beteiligen würde, allerdings mit einem Auftreten, das vernünftigen Umgangsformen und juristischen Gegebenheiten entspricht.

Dieter
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 24.07.2014 - 23:44 Uhr  ·  #13
Rangordnung hat nicht zwingend nur mit Kompetenz zu tun, sondern auch mit Eigentum, Haftung, Verantwortung zu tun.

Das Forum, der Server werden von jemand betrieben, die Programme dafür von jemand bezahlt, die Domain gehört jemand ... diese Person(en) sind auch in der juristischen Haftung für die Inhalte, die eben hier publiziert werden und müssen auch entsprechend die Zeche bezahlen.
Aus der Sicht kann ich die etwas restriktivere Haltung da schon verstehen, das kann richtig ins Geld gehen. Mein Schwesterchen hatte mal den Abmahnanwalt wegen nem Bild am Hals, das waren dann gleich mal 2500 EUR nur für die Abmahnung, Anwaltskosten etc. kamen dann noch dazu, da war das schnell knapp 5-Stellig.

Wenn das ein Forumsteilnehmer nicht akzeptieren kann, steht es ihm natürlich frei sein eigenes Forum zu eröffnen oder entsprechende Inhalte auf ner privaten Website zu publizieren.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1176
Dabei seit: 12 / 2010
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 25.07.2014 - 02:47 Uhr  ·  #14
Zitat
Schon verstanden. Deshalb nur kurz.
Nicht von Hackordnungen war die Rede, sondern von Rangordnungen. Die haben allerdings vor Allem mit Kompetenz zu tun.
Grüße, Che




Beide "Ordnungen" nicht akzeptabel ..... als Devise fuer ein Forum
...
 
Avatar
 
Betreff:

Auslöser

 · 
Gepostet: 25.07.2014 - 13:55 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von doelle4

................
Offenbar hat er dich auf seinem Rachefeldzug vor den Karren gespannt wie er versprochen hatte.
Nicht bös sein aber wenn du per PM so maches von im gelesen hättest würdest du dies auch so sehen.
Näheres wäre aber unangemessen ihm gegenüber wie auch anderen.
Gruß Hans


Der Auslöser (Nicht die Ursache) der Aussperrung war ja offensichtlich die Bemerkung, die als
"bedeutungsschwanger" bezeichnet wurde.
Gleichzeitig wird hier offensichtlich gegen W. argumentiert, dass das Furum "juristisch sauber" gehalten werden soll oder besser gesagt werden muss - was durchaus verständlich ist. Hier kann ich den Betreiber verstehen.
(Anm.: das weiss ich auch so, obwohl ich ja als offiziell ja davon keine Ahnung habe.
Heutzutage hat man da als Ing. aber vermutlich mehr Ahnung als ein Jurist :-( da man das nämlich auslöffeln muss, das die Juristen verbockt haben).

Nun hat also W. vermutlich die Erfahrung gemacht, dass die Anlagen irgendeiner Firma vermutlich besonders schlecht waren (In meiner Ex-Firma hiess es immer "Es wird Herbst, die Blätter fallen") und wollte jemanden warnen- genau um das Forum sauber zu halten.
Um dann dafür ausgesperrt zu werden - das versteh ich genau so nicht.

Also noch einmal: Da versucht jemand, Schaden von mehreren Personen abzuhalten (dem vermeintlichen Käufer einer WEA und gleichzeitig dem Betreiber des Forums); und als Dank dafür wird er herausgeworfen, da als Auslöser benutzt wird, er hätte eine "bedeutungsschwangere" Bemerkung gemacht.
Das hat mit "Karren spannen" nichts zu tun.

Und wer so etwas in meinen Augen widersinniges macht, bei dem habe ich auch Schwierigkeiten, zu glauben, dass er/sie "beleidigende Mails" erhalten hätte; ich glaube sehr wohl, dass er/sie Mails beleidigend aufgefasst hat. Denn die Wahrheit liegt nicht in den Menschen und nicht in den Worten, sondern dazwischen. Das wusssten schon die alten Griechen.

Wenn ich rein theoretisch zu einer Person sagen würde "Du hast keine Ahnung"- dann war das ein Beleidigung - das kann aber durchaus den Tatsachen entsprechen. :-)

Oder argumentieren wir umgekehrt:
Wenn W. keine Erfahrung mit diesen spezifischen Anlagen hätte, wäre er jetzt noch im Forum - oder?
Denn er hätte nicht versucht, den vermeintlichen Käufer zu warnen. Dem freisteht, die Anlage trotz Warnung zu kaufen.
In den Forumsregeln steht: "Das bedeutet sicherlich auch, das man seine Meinung sagen darf, aber diese sollte sachlich bleiben, ordentlich begründet und in jedem Fall auch nachweis- und überprüfbar sein."
Das heisst also, dass W. bis jetzt im Forum nur unüberprüfbares Zeugs geredet hat?

In diesem Sinne
Der Arminius

Rangordnung - Hackordnung - braucht's alles nicht. Meine Meinung. Nur Kompetenz.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 67
Beiträge: 1289
Dabei seit: 12 / 2011
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 25.07.2014 - 14:44 Uhr  ·  #16
Wenn der Betreffende so viel Sachkenntnis bezüglich der betreffenden Anlage besitzt, dass er Interiessierten dringend empfiehlt, ihn vor einem eventuellem Kauf per PN zu kontaktieren, dann sollte er hier klipp und klar sagen, wo seiner Ansicht nach die Knackpunkte liegen. Das ist nicht geschehen, trotz Aufforderung der Admins. So wie die Angelegenheit sich hier präsentierte, könnte die Firma den Forumsbetreiber mühelos wegen Geschäftsschädugung verklagen - und Recht bekommen. Damit wäre dann nicht nur ein Mitglied ausgeschlossen, sondern wir alle, weil das Forum geschlossen würde. Ich denke nicht, dass hier jemand bereit ist, UWE die möglicherweise entstehenden horrenden Kosten zu erstatten. Oder vielleicht Du, Arminius?

Dieter
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 25.07.2014 - 15:33 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von arminius
Der Auslöser (Nicht die Ursache) der Aussperrung war ja offensichtlich die Bemerkung, die als "bedeutungsschwanger" bezeichnet wurde.

Das reicht deutlich(!) weiter zurück und auch danach ist noch mehr gelaufen. Es ist ja auch nicht so, dass Uwe einfach mal eben den Schalter umgelegt hat, weil er das so lustig findet. Wir sind ja ein Moderatorenteam mit sehr heterogener Lebenserfahrung. Wir haben wochenlang und seitenweise diskutiert und die Implementierung der Sperrfunktion Light musste auch erst in Auftrag gegeben werden. Ihr könnt uns schon glauben, dass wir uns das nicht einfach gemacht haben. Das war keine reine Spaßveranstaltung.
Ich versteh auch nicht, warum der ein oder andere hier den Eindruck zu haben scheint, einer von uns würde sich geil dabei vorkommen hier Beiträge zu überarbeiten. Nach allem was ich in Erinnerung habe, ist niemand von uns ausfallend geworden. Ob jetzt bestimmte Aussagen ins Forum gehören oder nicht, da kann man bestimmt unterschiedlicher Meinung sein aber um Schaden vom Forum abzuwenden kann man da eben nicht immer nen großen Sitzkreis bei Matetee einberufen.
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 45
Beiträge: 858
Dabei seit: 05 / 2013
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 25.07.2014 - 17:58 Uhr  ·  #18
naja ... wenn ich da von mir ausgehe, würde da in nem Forum geschrieben: "Wenn jemand vorhat bei dem zu kaufen, dann bitte erst mich kontaktieren."
Fänd ich nicht so doll, auch wenn der Absender evtl. nur ne Empfehlung zur Serviertemperatur loswerden wollte, hat die Formulierung schon nen Beiklang.

Was die Kompetenz angeht, ist die nicht strittig, aber wenn die Hirnis eben das Sagen haben müssten, wo wär dann unsere Bundesregierung? Und wer säße im Kabinett?
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 26.07.2014 - 08:37 Uhr  ·  #19
Zitat geschrieben von XXLRay

Zitat geschrieben von arminius
Der Auslöser (Nicht die Ursache) der Aussperrung war ja offensichtlich die Bemerkung, die als "bedeutungsschwanger" bezeichnet wurde.

Das reicht deutlich(!) weiter zurück und auch danach ist noch mehr gelaufen. Es ist ja auch nicht so, ....


Hallo!

1) Habe ich das bezweifelt?

2) Das einzige, was in besagte Mail jedoch offiziell stehen blieb, war die Bemerkung "bedeutungsschwanger" - also ein Angriff des Admins auf W. Das ist, was in der Öffentlichkeit "übrig blieb".
Auch das gehört sich meiner Meinung nach so nicht. Daraufhin habe ich mir meine Meinung gebildet.

3) Wenn W. geschrieben hätte "ich kenne 3 Anlagen der Firma XYZ, die die Blätter abwarfen"- dann wäre das juristisch für das Forum günstiger gewesen? Ich denke nicht, dass diese Darstellung korrekt ist.

4) Ich kenne das so mit Admins: Ich hatte mir eine Scheibenbremse einer bekannten Deutschen Bremsenfirma für mein Fahrrad gekauft. Die war nicht wirklich günstig, sondern teurer High-Tech.
Da schliffen immer die Scheiben. Keine Chance.
Dann bin ich aufs Forum gegangen und habe gefragt. Keiner hatte eine Idee.
Dann habe ich selbst langwierig untersucht und festgestellt, dass sich die Bremsscheiben beim Anziehen kegelförmig verformen - da hat die Bremsenfirma die minimale Auflagefläche liderlich spezifiziert bzw.einfach die Scheiben immer dünner konstruiert (Sensitivitätsanalyse!). Jedenfalls habe ich dann Bilder ins Forum gestellt, um das zu zeigen. Und fragte was ich tun soll- Die Antwort weiss ich nicht mehr- es muss so etwas gewesen sein wie dass ich meinen Radsatz wegwerfen solle. Dann habe ich "Du bist mir aber ein Spaßvogel" geschrieben und am nächsten Tag war der Thread gelöscht. Ich hatte einen Admin (wusste ich nicht) als "Spassvogel" bezeichnet.
Meine sorgfältige Bild-Dokumentation war gelöscht.
So kenne ich das leider.

Der Arminius
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6461
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Was darf geschrieben werden und was nicht // Zensur

 · 
Gepostet: 26.07.2014 - 09:51 Uhr  ·  #20
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0