Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 
Elku191
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 38
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2023
Betreff:

Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 01.03.2023 - 21:22 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen. Ich bin Udo und schon seit Jahren stiller Mitleser hier im Forum. Bisher hat die Zeit aber immer einen Strich durch die Planung einer Anlage gemacht.

Ich habe seit 10 jahren eine 3kw PV Anlage auf dem Dach und wollte diese schon immer gerne mit einem Speicher und einer Windanlage kombinieren.

Ich könnte jetzt das o. g. Windrad für sehr kleines Geld bekommen. Es gibt aber keine Elektronik dazu. Ich wohne in Niedersachen (100km von der Küste entfernt) und habe in Hauptwindrichtung kilometerweit Feld. Es SOLLTE genügend Wind vorhanden sein.
Allerdings ist Niedersachsen verklemmt, wenn es um Genehmigungen bzgl Windanlagen geht. Das gute wäre, dass dies ein leises Windrad ohne nennenswerte Schattenwürfe ist. Desweiteren ist das nächste Wohnhaus ca 50 Meter entfernt.

Auch zum Thema Elektronik ist mir alles etwas fraglich. Was ich da brauche.

Vielleicht schreibt ihr einfach mal drauf los, was ihr dazu meint.

Ich danke vorab 👍
Anhänge an diesem Beitrag
Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?
Dateiname: Screenshot_2023-02-2 … lery.jpg
Dateigröße: 607.31 KB
Titel:
Heruntergeladen: 602
XXLRay
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Süd-Niedersachsen
Homepage: xxlray.bplaced.net
Beiträge: 6836
Dabei seit: 11 / 2007
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 01.03.2023 - 22:29 Uhr  ·  #2
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 06:25 Uhr  ·  #3
Jährlicher Ertrag 1700 kWh bei 7 m/sec Wind müsste man in Relation dazu setzen dass es solche Standort Bedingungen in Deutschland in der Regel gar nicht gibt.

Realistische Erwartung am beschriebenen Standort dürften so rund um die 500 kWh liegen.

Beim Foto der Anlage muss man sehr genau hinschauen, es scheint eine Mantel Turbine zu sein.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 11:12 Uhr  ·  #4
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 13:17 Uhr  ·  #5
Nachtrag:

230V AC werden wohl mit einem Einspeise-WR gemacht werden, mit der Basisversion 48V DC, nach Gleichrichtung .
Ist nur die Frage, wann diese 48V (bei optimaler Belastung) anliegen, bei 3 m/s oder bei 11 m/s.
Ich hoffe mal, bei ca. 3.

Ist das bekannt bzw. gesichert,
würde sich evtl. ein passender WR finden lassen: https://shop.solarinvert.de/pr…windinvert
Nur bei Sturm/Überdrehzahl gehen die alle in den Generatorkurzschluss. Bei so viel Trägheitsmoment (relativ schwerer Rotor) könnte es sein, dass das von einer Komponente nicht ausgehalten wird.

Gibt auch ne Chinesische Lösung, mit dem Kurzschluss vorgelagerter Ersatzlast. Wesentlich preiswerter zudem.
Wenn, würde ich es so machen.

Rein rechtlich:
Wenn Du für die Überschüsse Deiner PV ne Vergütung bekommst, darfst Du nicht einfach Windstrom dazu mogeln.
Sie könnten Dir die Vergütung aberkennen, wohl auch rückwirkend.

Zur Legalisierung brauchtest Du eine Vertragserweiterung, einen 2. Zähler, und ein Messkonzept, welches bei Einspeisung zwischen Wind und PV unterscheidet.

Bei ner Insellösung, bei der das Netz lediglich als Notstromversorgung fungiert, ist das rechlich alles einfacher.
Aber sowas wirst Du nicht haben.

Wieviel Jahresmittelwind Du am Standort hast, kannst Du hiermit überschlägig ermitteln. Forum/cf3/topic.php?t=6661 Auf 10m einstellen!
Elku191
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 38
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2023
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 21:17 Uhr  ·  #6
Besten Dank für die ganzen Infos vorab. Mir ist schon bewusst, dass da nicht soooo viel bei rum kommt. Kurzentschlossen habe ich mir das Ding erst einmal nach Hause geholt. Was für ein Brummer 🙈
Ich versuche es nochmal mit dem PC die mittlere Windgeschwindigkeit über die angegebene Seite herauszubekommen. Habe vor einiger Zeit über den DWD eine Geschwindigkeit von 4.2 an meinen Standort herausbekommen.

Könnte ich nicht mit einem Multimeter morgen mal testen wie viel Volt ankommen? Würde das Gerät dann mit einen Laubpuster auf Touren bringen 😉
Stelle nochmal ein Bild vom Typenschild des Generators mit ein.

Bzgl Genehmigung ist es (so wie ich bisher recherchieren konnte) ausschließlich in Gewerbegebieten einfach - bis 15 Meter. In Wohngebieten ist es wohl Recht streng.
Anhänge an diesem Beitrag
Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?
Dateiname: IMG_20230226_180435.jpg
Dateigröße: 1.89 MB
Titel:
Heruntergeladen: 429
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 02.03.2023 - 22:45 Uhr  ·  #7
Oha.
249 VAC 1.5 kW

Lebensgefahr
Liest das jenand hier?
Was soll da ein Solarinvert oder billig CN..

Diese Gen kann man durch drehen off load schrotten.
Na dann,..
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 10:02 Uhr  ·  #8
Wie so denn Lebensgefahr? Können aus der Steckdose doch auch raus kommen.

Diese WR von Solarinvert werden vermutlich aber nicht gehen, trotz 249V bei Nennleistung und Nenndrehzahl.
Weiß man nicht, wie hoch die Windmühle dreht.

Verbleibt wohl nur noch der ABB UNO + Zusatztechnik. Letztere aber nicht billig.

Aber 250 kg auf einen Mast wuchten, für nicht mal 1 kW. Da gibts wesentlich leichtere Lösungen, die so teuer garnicht sind.
Erdorf
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 53
Beiträge: 3267
Dabei seit: 12 / 2009
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 11:15 Uhr  ·  #9
Grundsätzlich liegt die Verantwortung für den sicheren Betrieb beim Betreiber.

Aber ja, so wie ich es verstanden habe, gibt es die 250 V AC schon bei 100 RPM.
Dreht es schneller, dann gibt es auch mehr Spannung.

Grüße
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 11:57 Uhr  ·  #10
Und außerdem - wozu ist unser Hausnetz geerdet?

Und wozu dann Schukostecker bei "nur" 220 V ? Das nicht jeder gleich stirbt wenn er einen Schlag am Hausnetz abbekommt heißt nicht dass damit das Risiko ausgeschlossen ist.

Cerco hat voll Recht mit der Warnung.
Che
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wurzen
Alter: 69
Beiträge: 3701
Dabei seit: 06 / 2014
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 15:47 Uhr  ·  #11
Steht doch nirgends, dass da jemand anfassen soll, an die stromführenden Teile....
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 16:04 Uhr  ·  #12
Hallo - Cerco warnt nicht weil der Windgenerator vom Service aufgebaut und installiert wird.
Elku191
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 38
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2023
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 16:25 Uhr  ·  #13
Meinen Schwiegervater wurde ich zwecks Elektronik mit ins Boot holen. Der ist Elektriker. Er sagt nur, dass ich alles hier haben soll an Komponenten. Er sucht mir nichts raus. Verstehe mittlerweile auch warum. 🙈

Was den Mast angeht... da baue ich mit einen. Wird auf jeden Fall ein kippbarer. Rohr (380mm , 8mm Wandung) steht schon bereit.
Wenn ich dann was größeres will, kann ich ja noch upgraden 😉
Nochmal zur Elektronik. Auch nach einen ganzen Abend Recherche bin ich nicht fündig geworden, was ich da an Wechselrichter etc nehmen kann.
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 18:18 Uhr  ·  #14
Wenn Du damit ins öffentliche Netz einspeisen willst und der Generator die 220 V schon früh erreicht dann solltest Du versuchen den Original Einspeise Wechselrichter passend zum Generator zu bekommen der schon dafür ausgelegt ist.

Ansonsten wäre vielleicht eine Speicherlösung interessant.
Elku191
**
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Alter: 38
Beiträge: 24
Dabei seit: 03 / 2023
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 19:14 Uhr  ·  #15
Die originale Elektronik ausfindig machen ist gar nicht so einfach. Bisher absolut nichts dazu gefunden.
Wie würde das denn aussehen, wenn ich das ganze mit einem Speicher koppel? Wäre es dann "einfacher"?
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 19:29 Uhr  ·  #16
Edit: da warst Du gerade schneller :D

Hallo Elku

Ich weiss nun nicht genau , wo man nach der Gleichrichtung der 249 3 phase AC dann ( grob x 1,4 glaube ich) ankommt..... Wohl dann ca bei 350 Volt DC

Da fällt mir nun , da Du ja auch einen Speicher willst , fast kein bekannter Wind-Laderegler mehr ein

Der erpropte Klassiker wäre halt der Midnite classic gewesen der schaft aber nur um die 200 VDC

Morningstar wäre dann ein passsender MPPT Laderegler https://www.morningstarcorp.co…00v-de.pdf
https://www.morningstarcorp.co…00v-de.pdf

Wird aber wohl recht hochpreisig sein .

Wegen Netzwechselrichtern , vielleicht auch mal bei Braun nachfragen, da musst Du aber dann einen Batterie Speicher haben der dann wieder in DC umwandelt zum laden https://www.braun-windturbinen…elrichter/
Carl
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 77
Beiträge: 4596
Dabei seit: 11 / 2008
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 03.03.2023 - 19:40 Uhr  ·  #17
Läßt sich AC mit variabler Spannung wie sie vom Generator kommt nicht halbwegs verlustarm herunter transformieren auf eine Spannung für erschwingliche Laderegler?

Sozusagen wie eine Umspannstation?
FamZim
*!*!*!*!*
Avatar
Geschlecht:
Alter: 75
Beiträge: 2094
Dabei seit: 08 / 2014
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 04.03.2023 - 15:46 Uhr  ·  #18
Hallo

Das läst sich bestimmt machen, am besten mit "Spartrafo".
Der hat je Phase nur eine Wicklung mit Anzapfung!

Gruß Aloys.
wieso
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 05.03.2023 - 02:04 Uhr  ·  #19
Naja , Lösungen gibts da schon im Hochvolt bereich bei Batterie speichern und abgeben ins via Hybrid Wechselrichter nur was soll mensch da sagen hier ? wäre wohl verkehrt hier zu sagen das der neue Batteriespeicher sich an dieser Turbine orientieren sollte


https://www.ebay.de/itm/265938…gK3o_D_BwE
Menelaos
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Elsfleth
Alter: 38
Beiträge: 4919
Dabei seit: 04 / 2007
Betreff:

Re: Turbina 1kw Windrad - Lohnt sich der Aufwand?

 · 
Gepostet: 05.03.2023 - 07:57 Uhr  ·  #20
Auch von mir nochmal ein link gum Thema

Forum/cf3/topic.php?t=4642

Ebenfalls hier aus dem Forum. Man sollte sich also keine großen Hoffnungen machen dass da am Ende auch was bei raus kommt.

Aber wenn man so ein Teil fast für lau bekommt und etwas rumbasteln und probieren mag - warum nicht?! 😉
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0